• ohne Endnote
  • 0 Tests
12.380 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 75"
Auf­lö­sung: Ultra HD
Twin-​Tuner: Nein
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 3
Mehr Daten zum Produkt

Weitere Bildschirmgrößen

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

75AE7000F

Gigan­ti­scher Preis­zwerg

Stärken
  1. extrem preiswertes SmartTV-Gerät mit gigantischem Ultra-HD-Display
  2. Quad-Core-Prozessor, Quasi-10bit-Farbtiefe, HLG, HDR10, HDR10+
  3. aktuelle SmartTV-Software Vidaa U 4.0 inkl. Netflix, Prime, „alexa built-in“
  4. zeitgenössisches Chassis-Design, u.a. Bluetooth, Dolby Atmos, Remote App
Schwächen
  1. langfristige Versorgung mit Betriebssystem-Updates unklar
  2. keine USB-Recording-Features
  3. stark unterdimensionierte Soundausgabe

Dieser Ultra-HD-Fernseher (laut Hisense übrigens baugleich zum 75A7100F – Anm.d.Red.) ist das Top-Modell einer fürs untere Preisregal konfigurierten, äußerlich dennoch hochwertig anmutenden Produktserie - und wartet mit einer gigantischen Bildschirm-Diagonalen von 189 Zentimetern auf. Alleine das feine Direct-LED-Display rechtfertigt schon den Kauf, trotz Helligkeitsdefiziten. Den Unterschied zu höherwertigen Teilen bei der Wiedergabe von Kontrasten und Umsetzung von HDR-Effekten, unter anderem gemäß dynamischem HDR10+, können Sie zwar registrieren. Im Nutzungsalltag ist der aber nicht gravierend. Entscheidender, dass die anständig werkelnde Signalverarbeitung auch die bei diesem Format kritischen 4K-Skalierungen gut stemmt. Als SmartTV-Software darf eine aktuellere Vidaa-U-Version als bei den kleineren Apparaten dienen, Amazon Alexa lässt sich für die beliebten Sprachsteuerungs-Features rekrutieren. Fast lächerlich unterdimensioniert die „Dolby Atmos“-kompatible Soundausgabe - unbedingt externe, leistungsfähigere Audiokomponenten hinzuziehen.

zu Hisense 75AE7000F

  • Hisense 75AE7000F 190 cm (75 Zoll) Fernseher (4K Ultra HD, HDR,
  • Hisense AE7000F Serie 75AE7000F Fernseher - Schwarz
  • Hisense 75AE7000F, LED-Fernseher 189 cm(75 Zoll), schwarz, UltraHD/4K,

Kundenmeinungen (12.380) zu Hisense 75AE7000F

4,5 Sterne

12.380 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
8790 (71%)
4 Sterne
2228 (18%)
3 Sterne
619 (5%)
2 Sterne
248 (2%)
1 Stern
371 (3%)

4,5 Sterne

12.380 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Hisense 75AE7000F

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 75"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
HDR10+ vorhanden
HLG vorhanden
Dolby Vision fehlt
Dolby Vision IQ fehlt
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 1600 Hz
Ton
Audio-Systeme DTS
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem VIDAA U
Prozessor Quad-Core
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung vorhanden
Smart Remote fehlt
Sprachassistent integriert vorhanden
Kompatibel mit Alexa
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
AirPlay 2 fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
USB 3.0 fehlt
Bluetooth vorhanden
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Extras
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A
Gewicht 25,6 kg
Vesa-Norm 400 x 300

Weitere Tests & Produktwissen

LG 55LA7909

Stiftung Warentest Online - Bild und Ton Der LG schneidet in den Prüfungen zur Bildqualität gut ab. Fernsehsendungen zeigt er aber nur in SD gut an. 3D-Material gibt der Fernseher mit guter Tiefenwirkung wieder. Der Effekt leidet nicht unter Kopfbewegungen. Der LG eignet sich für den Einsatz in heller Umgebung und zeigt ein kontrastreiches Bild mit sehr großem Blickwinkel. Beim Blick von der Seite bricht die Helligkeit allerdings ein. Die Bewegtbildkompensation ist in der mittleren Einstellung (User: Judder 6) wirksam. …weiterlesen

TV Giganten

Video-HomeVision - Hierfür sieht Panasonic die Netzwerk-Buchse hinten vor. Fotos, Musik und einige Videoformate werden von DLNA-kompatiblen Servern akzeptiert, etwa vom Windows Media Player. Darüber hinaus bietet Panasonic mit Viera Cast speziell abgestimmte Internet-Inhalte an, deren Angebote sich stetig erweitern. Nach YouTube, Picasa und der Tagesschau sind etwa auch Eurosport und Bild.de im Boot und zeigen viele Livestreams. …weiterlesen

Sony KDL-32P3020

Stiftung Warentest Online - Sony KDL-32P3020 Der Sony KDL-32P3020 ist ein gutes LCD-Fernsehgerät mit einer Bilddiagonale von 80 Zentimetern. Im Test 5/2008 war er das billigste Modell seiner Größenklasse und hielt mit deutlich teureren Fernsehgeräten (Loewe, Metz) mit. Er hat eine physikalische Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten und erfüllt nur die Vorgaben des Logos HDready, nicht aber die für HDready 1080p. Ein Empfangsteil für digitales Antennenfernsehen DVB-T ist vorhanden. …weiterlesen

Treffer landen

Stiftung Warentest - Bild, Ton und Handhabung durchschnittlich, schwache Gebrauchsanleitung. Hoher Stromverbrauch. CSR: LG zeigt bescheidene Ansätze für Soziales und Umwelt. …weiterlesen

„Zu groß für die Gegenwart?“ - Röhre

Stiftung Warentest - Die beiden Geräte von Panasonic und der sonst so üppig ausgestattete Humax-Fernseher fallen durch unangenehm langeWartezeiten beim Programmwechsel auf. Das Humax-Gerät gehört mit dem Fernseher von Toshiba und dem Röhrengerät von Samsung auch zu den dreien im Test, in deren Kunststoffgehäusen wir problematische Flammschutzmittel gefunden haben. Vermutlich sind sie durch Verunreinigungen bei der Produktion hineingeraten. Für eine flammhemmende Wirkung reichte die Menge jedenfalls nicht. …weiterlesen

Auf dem Tablet

video - Das Streaming-Protokoll erlaubt Bildund Tonübertragungen via WLAN mit Full-HD-Auf lösung bis 1080p und Raumklang bis zu 5.1-Konfigurationen mit den Codecs AAC und AC3. Die Funktion steckt in allen Geräten, die mit einer Android-Variante ab der Version 4.2 (Jelly Bean) ausgerüstet sind. Und mit HE-AAC (High Efficiency Advanced Audio Coding) propagiert das Fraunhofer-Institut die optimierte Codec-Generation, die 5.1-Inhalte noch effizienter bei gleichzeitig besserer Räumlichkeit speichert. …weiterlesen