Gigaset QV830 7 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Dis­play­größe 8"
  • Arbeitsspei­cher 1 GB

  • Betriebs­sys­tem Android
  • Akku­ka­pa­zi­tät 3260 mAh

  • Gewicht 339 g

  • Mehr Daten zum Produkt

Gigaset QV830 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,33)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Preistipp“

    Platz 4 von 4

    „... Kameras enttäuschen selbst bei guten Lichtverhältnissen aufgrund ihrer schlechten Bildqualität. Die Bildschirm-Auflösung ist ... gering. Immerhin leuchtet der spiegelnde Monitor hell genug, um das Tablet problemlos unter freiem Himmel einsetzen zu können. Der Vierkern-Prozessor ‚Mediatek MT8125‘ sorgt für eine ordentliche Leistung ... fährt das Tablet mit über 15 Stunden den Spitzenplatz bei der Akkulaufzeit ein.“

  • „ausreichend“ (46 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 8 von 9

    „Akzeptabler Allrounder.“

  • „gut“ (72 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 13 von 15 Punkten

    Platz 2 von 2

    „... Das Gigaset hat vor allem Probleme bei schwachen Lichtverhältnissen und stellt Farben blasser dar. ... Bei der Frontkamera,die vorwiegend der Videotelefonie dienen soll ... bietet Gigaset mehr Helligkeit und bessere Farben. ...“

  • „befriedigend“ (351 von 500 Punkten)

    Platz 2 von 2

    Ausdauer: „ausreichend“ (47 von 75 Punkten);
    Ausstattung: „ausreichend“ (90 von 150 Punkten);
    Handhabung: „sehr gut“ (156 von 175 Punkten);
    Messwerte: „ausreichend“ (58 von 100 Punkten).

  • Note:1,3

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    Platz 2 von 6

    „Das Debüt der Telekommunikations-Spezialisten kann sich mehr als sehen lassen, beim QV830 ist es Gigaset gelungen, gediegene Leistung in ein elegant designtes Gehäuse zu verpacken. Die Fertigungsqualität ist für diese Preisklasse hoch, daher zeigt man das Gigaset auch gern her. Wir können hoffentlich noch mehr solcher Produkte von Gigaset erwarten.“

    • Erschienen: 18.01.2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Positive Aspekte: solide Performance; microSD-Kartenleser; IPS-Panel sorgt für hohe Blickwinkelstabilität.
    Negative Aspekte: Displayauflösung; Android 4.2; kein microHDMI-Ausgang, keine UMTS-Option.“

    • Erschienen: 14.01.2014
    • Details zum Test

    „gut“ (82%)

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Gigaset QV830

Einschätzung unserer Autoren

Nied­ri­ger Preis, edles Design

Das Unternehmen Gigaset ist bei den Schnurlostelefonen dafür bekannt, selbst seinen einfacheren Budgetmodellen ein ausgesprochen hochwertiges, ansprechendes Design mit auf den Weg zu geben. Nun hat Gigaset beschlossen, neue Tätigkeitsfelder zu erschließen – und setzt seine Philosophie auch bei den neu vorgestellten Android-Tablets um. Neben dem Highend-Modell QV1030 hat man nämlich auch das deutlich einfacher ausgestattete QV830 angekündigt, welches vom Design her aber mühelos mit Topgeräten mithalten kann.

Aluminium-Gehäuse und sehr markante Linienführung

Verantwortlich ist dafür nicht nur die moderne, sehr markante Linienführung, sondern auch die Verwendung solch hochwertiger Materialien wie eloxiertem Aluminiums für das Gehäuse. Bei der Ausstattung müssen dann aber Abstriche gemacht werden – etwas anderes hätte man für 199 Euro Marktpreis aber auch kaum erwartet. So arbeitet im Inneren des Tablets ein einfacherer Quad-Core-Prozessor von Mediatek, der mit 1,2 GHz taktet und von 1 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird – das bieten auch die meisten anderen Budgetmodelle derzeit.

Einfach auflösendes Display

Auch beim Display wurde gespart. So gibt es auf 8 Zoll Bilddiagonale nur 1.024 x 768 Pixel Auflösung – das ist so viel wie beim alten iPad Mini und damit nicht mehr ganz zeitgemäß. Angesichts der Preisklasse kann aber selbst darüber hinweggesehen werden, sollte die Verarbeitung des Gerätes dafür dem üblichen hohen Anspruch Gigasets genügen. Zur Ausstattung gehören darüber hinaus eine 5-Megapixel-Kamera auf der Geräterückseite, eine 1,2-Megapixel-Frontkamera für die Videotelefonie in 720p und 8 Gigabyte Speicherplatz.

Wenig Speicher, aber gute Ausdauerzeiten

Der Speicher ist für ein modernes Tablet leider etwas kurz geraten, zum Glück kann er aber per microSD-Speicherkarte erweitert werden. Ganz anders die Ausdauer: Sie kann sich trotz des kleinen Akkus (3.260 mAh Nennladung) sehen lassen: Laut Gigaset schafft das neue Tablet 620 Stunden Standby, 10 Stunden Internet-Surfen, 8 Stunden Video- und 65 Stunden Audiowiedergabe. Das kann sich definitiv sehen lassen. Trotzdem: Beim QV830 dürfte vor allem das Design die Käufer anlocken, ansonsten ist das Gerät eines unter vielen – der größere Brüder QV1030 hat da bei weitem mehr zu bieten.

von Janko

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Tablets

Datenblatt zu Gigaset QV830

Akkukapazität

3.260 mAh

Die Akku­lauf­zei­ten fal­len kurz aus. Die Akku­ka­pa­zi­tät liegt deut­lich unter dem aktu­el­len Durch­schnitt (5.656 mAh).

Arbeitsspeicher

1 GB

Der Arbeitsspei­cher ist zu klein. Es kann zu Ruck­lern, Sta­bi­li­täts­pro­ble­men und lang­sa­men App-​Start­zei­ten kom­men.

Speicherkapazität

8 GB

Das Tablet bie­tet wenig Spei­cher­platz. Im Durch­schnitt bie­ten aktu­elle Tablets 50 GB Kapa­zi­tät.

Gewicht

339 g

Das Gerät zählt zu den leich­tes­ten Tablets am Markt. Das aktu­elle Durch­schnitts­ge­wicht beträgt 570 Gramm.

Aktualität

Vor 8 Jahren erschienen

Das Modell ist nicht mehr aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Tablets 3 Jahre am Markt.

Display
Displaygröße 8"
Displayauflösung (px) 1024 x 768 (4:3 / XGA)
Speicher
Arbeitsspeicher 1 GB
Speicherkapazität 8 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Prozessorleistung 1,2 GHz
Prozessortyp MTK MT8125
Akku
Akkukapazität 3260 mAh
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 339 g
Verbindungen
Bluetooth vorhanden
GPS vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: S30853-H1166-R101, S30853-H1166-R102

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf