• Sehr gut 1,0
  • 2 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Objek­tiv­typ: Tele­ob­jek­tiv
Bau­art: Fest­brenn­weite
Kamera-​Anschluss: Fuji G
Brenn­weite: 110mm
Bild­sta­bi­li­sa­tor: Nein
Auto­fo­kus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Fujifilm Fujinon GF 2/110mm R LM WR im Test der Fachmagazine

  • 128 Punkte

    „Empfohlen“

    9 Produkte im Test

    „Für 3000 Euro gibt es das lichtstarke Porträtobjektiv ohne Bildstabilisator mit 110 mm (KB-Brennweite 87 mm). Dafür erhält der Fotograf eine bereits bei Blende 2 in der Bildmitte sehr überzeugende Leistung. Der Kontrast lässt zum Bildrand hin zwar nach, aber die Ecken zeigen gute Zeichnung. Bei Blende 4 ist das Thema Randabfall dann endgültig erledigt, und auch Blende 8 lässt sich sehr gut nutzen. ...“

    • Erschienen: März 2018
    • Details zum Test

    „super“ (96,8 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Der extrabreite Fokussierring ist sehr griffig armiert und lässt sich mit genau dem richtigen Widerstand drehen. Der Blendenring rastet präzise in Drittelstufen ein, hat aber auch eine Command-Position ... Die Bildqualität ist hervorragend. Die Auflösung ist bei allen drei gemessenen Blenden extrem hoch in der Bildmitte und sehr hoch im übrigen Bildfeld. ...“

zu Fujifilm Fujinon GF 2/110mm R LM WR

  • Fujifilm GF 110mm f/2,0 R LM WR Fujifilm Mittelformat

Passende Bestenlisten: Objektive

Datenblatt zu Fujifilm Fujinon GF 2/110mm R LM WR

Stammdaten
Objektivtyp Teleobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss Fuji G
Verfügbar für Fuji G
Max. Sensorformat Mittelformat
Optik
Brennweite 110mm
Maximale Blende f/2
Minimale Blende f/22
Naheinstellgrenze 90 cm
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 125 mm
Durchmesser 943 mm
Gewicht 1010 g
Filtergröße 77 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Fujifilm Fujinon GF 2/110mm R LM WR können Sie direkt beim Hersteller unter fujifilm.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Nikon AF-S Nikkor 1,8/35 mm G ED

FOTOTEST - Das neue 1,8/35er von Nikon ist kaum lichtschwächer, aber deutlich preiswerter, kleiner und leichter als das 1,4/35er Nikkor (Test in Heft 2/13). Bei der mechanischen Konstruktion erreicht das 1,8/35er nicht ganz das Niveau des 1,4/35ers. Auch der Zentrierfehler ist größer. Der breite, griffige Fokussierring bietet aber einen guten Drehwiderstand und dank Hintergruppenfokussierung bewegt sich die Filterfassung nicht. …weiterlesen

Lichtstarke Weitwinkel (Vollformat)

FOTOTEST - AUFLÖSUNG BEI 1,4: Die gute Kontrastwiedergabe der größeren Details (Kurven-Schultern) erhöht den visuellen Schärfeeindruck. CANON EF 2/35 mm IS USM Platz 2: Optisch und mechanisch sehr gutes Weitwinkel-Objektiv mit Bildstabilisator. E in lichtstarkes 35er mit Bildstabilisator und AF-Motor mit Ultraschall-Antrieb lässt aufhorchen. Freihändige Reportage-Fotos bei schwachem Licht gelingen mühelos. …weiterlesen

„Universalzooms + Festbrennweiten“ - Objektive mit Festbrennweiten an der Nikon D70s

COLOR FOTO - So wird bereits bei der Aufnahme zu jedem Bildpunkt eine exakte Rot-, Grün- und Blau-Information ermittelt. Das verbessert nicht nur die Farbgenauigkeit, sondern auch die Auflösung. Nikon D70s Lichtstarke Objektive mit kurzer Brennweite, die für die klassische SLR mit dem KB-Bildkreis gerechnet sind, erzielen an der D70s nur mäßige Resultate. Auch hier kann das Tokina 4/12–24 mm aus CO-LORFOTO 11/2005 als Empfehlung für den Weitwinkelbereich gelten, wenn Lichtstärke 4 genügt. …weiterlesen

Der richtige Durchblick

DigitalPHOTO - Objektive der DT-Serie sind nur für den Einsatz an digitalen Kameras mit APS-C Sensoren geeignet. Sigma Zoom 24-70 f1:2,8 EX DG Macro Sigma liefert für das Konica Minolta System einen Allrounder mit zusätzlicher Makrofunktion ab. Trotz solider Verarbeitung und asphärisch geschliffenen Linsen gibt das Objektiv auch Grund zur Kritik. Die Brennweitenregulierung ist schwergängig und die Linsen ziehen beim Verstellen Luft und Staub ins Innere der Kamera. …weiterlesen

Sony - 2x Vollformat

COLOR FOTO - In einem "Expanded-Modus" sind auch ISO 50 und mit der Funktion "Mehrbild-Rauschunterdrückung" ISO-Werte bis 102 400 möglich. Für die Aufnahme stehen sowohl intelligente Automatik- und Digitale-Effekt-Funktionen wie auch klassische Blenden- oder Zeitenvorwahl und manuelle Fokussierung zur Verfügung. Die Bedienung der RX1 erfolgt ähnlich der von Spiegelreflexkameras. So können Blenden und Entfernung an einem Objektivring gewählt werden. …weiterlesen

Objekte in Szene setzen

DigitalPHOTO - Diese erzeugt den weichen Übergang des Lichts im Hintergrund und in der Flüssigkeit. Äußerst wichtig ist aber vor allem, dass Sie den Blitz nicht direkt zum Glas, sondern zur Wand ausrichten. Dadurch betonen Sie die Glaskanten. Die Oberfläche wirkt dadurch hochwertig und elegant. Indem Sie den Blitzwinkel und die -entfernung zur Wand leicht ändern, erzielen Sie unterschiedliche Lichteffekte im Bild: Wenn der Blitz ganz nah an der Wand steht, wird die Szenerie nur schwach ausgeleuchtet. …weiterlesen

Das große fotoMagazin-Objektiv-Lexikon

fotoMAGAZIN - Strahlengang Der Strahlengang beschreibt den Weg einfallender Lichtstrahlen durch die Linsen des Objektivs bis hin zum Sensor oder Film. Streulichtblende Streulichtblenden werden auch Sonnenblende, Gegenlicht- oder Störlichtblende genannt. Vorne auf das Objektiv montiert sollen sie Reflexe durch seitlich einfallendes Licht verhindern. Streulicht mindert den Kontrast und damit die Qualität des Bildes. …weiterlesen

Spiegel oder nicht?

fotoMAGAZIN - So listet etwa Canon in der Preisliste von Oktober 2012 über 50 erhältliche Objektive für SLR-Kameras, zu denen rund 40 von Sigma für EOS hinzukommen, plus Tamron (18), Tokina (8) und Dutzende manuell fokussierende Objektive von Walimex und weiteren Herstellern. Das umfangreichste Sortiment für spiegellose Systemkameras erhält man im Micro-FourThirds-Verbund mit insgesamt knapp unter 50 Objektiven. …weiterlesen