Fujifilm Fujinon GF 2/110mm R LM WR Test

(Objektiv mit Festbrennweite)
  • Sehr gut (1,0)
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Objektivtyp: Teleobjektiv
  • Bauart: Festbrennweite
  • Kamera-Anschluss: Fuji G
  • Brennweite: 110mm
  • Bildstabilisator: Nein
  • Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Fujifilm Fujinon GF 2/110mm R LM WR

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 2/2018
    • Erschienen: 03/2018
    • Mehr Details

    „super“ (96,8 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Der extrabreite Fokussierring ist sehr griffig armiert und lässt sich mit genau dem richtigen Widerstand drehen. Der Blendenring rastet präzise in Drittelstufen ein, hat aber auch eine Command-Position ... Die Bildqualität ist hervorragend. Die Auflösung ist bei allen drei gemessenen Blenden extrem hoch in der Bildmitte und sehr hoch im übrigen Bildfeld. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Fujifilm Fujinon GF 2/110mm R LM WR

  • Tamron 17-28 mm F2.8 Di III RXD

    Il est doté d'un filtre de 67 mm de diamètre, ne pèse que 420 g et mesure moins de 10cm de long. La taille compacte ,...

Datenblatt zu Fujifilm Fujinon GF 2/110mm R LM WR

Stammdaten
Objektivtyp Teleobjektiv
Bauart
Festbrennweite
Kamera-Anschluss Fuji G
Verfügbar für Fuji G
Max. Sensorformat Mittelformat
Optik
Brennweite 110mm
Maximale Blende f/2
Minimale Blende f/22
Naheinstellgrenze 90 cm
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Empfohlener Einsatzbereich
Alltag
fehlt
Landschaft/Architektur
fehlt
Porträt
vorhanden
Reise
fehlt
Sport/Tiere
fehlt
Abmessungen & Gewicht
Länge 125 mm
Durchmesser 943 mm
Gewicht 1010 g
Filtergröße 77 mm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Die Heranholer fotoMAGAZIN 3/2015 - Erstaunlicherweise hat sich die Randabdunklung bei Vollformat ver schlechtert, selbst abgeblendet verbleibt eine geringe spontane Vignettierung bei 400 mm. Mechanisch wurde das Canon aufgemöbelt, es erhielt eine Dichtungs lippe am Bajonett und das Schiebezoom wurde in ein Drehzoom umgewandelt. Die Zoombremse blieb erhalten, ist aber nicht besonders griffig. Bemerkenswert ist die sehr geringe Nahgrenze von knapp einem Meter. …weiterlesen


Nikon AF-S Nikkor 1,8/35 mm G ED FOTOTEST 6/2014 - Das neue 1,8/35er von Nikon ist kaum lichtschwächer, aber deutlich preiswerter, kleiner und leichter als das 1,4/35er Nikkor (Test in Heft 2/13). Bei der mechanischen Konstruktion erreicht das 1,8/35er nicht ganz das Niveau des 1,4/35ers. Auch der Zentrierfehler ist größer. Der breite, griffige Fokussierring bietet aber einen guten Drehwiderstand und dank Hintergruppenfokussierung bewegt sich die Filterfassung nicht. …weiterlesen


Tamron mischt das Feld auf fotoMAGAZIN 5/2014 - In das Testlabor schickten wir allerdings auch vier Alternativen: Das EF 4,5-5,6/100400 mm L IS USM ist ein Dauerbrenner im Canon-Sortiment, wurde bereits 2001 von uns getestet und musste sich nun an aktuellen, hochauflösenden Kameras beweisen. Von Nikon wählten wir das mittlerweile in einer bildstabilisierten und ultraschallangetriebenen Version vorliegende AF-S Nikkor 4,5-5,6/80400 mm G ED VR aus. …weiterlesen


Offene Rechnung FOTOTEST Nr. 5 (September/Oktober 2013) - CANON EF 2,8/24-70 mm L II USM Platz 1: Lichtstarkes Zoom der neuen Generation. Optisch und mechanisch top. Die spritzwasser- und staubgeschützte Konstruktion hat eine gute mechanische Qualität. Zoom- und MF-Ring sind breit, griffig armiert und lassen sich mit genau dem richtigen Widerstand drehen. Die gute Zentrierung ist ein weiterer Beweis für die hohe Fertigungsqualität. Die Auflösung ist bereits bei der großen Anfangsöffnung 1:2,8 hervorragend im ganzen Zoombereich. …weiterlesen


Aufgewertet COLOR FOTO 5/2012 - Ziehen Sie über das Mädchen, um es auszuwählen. Rutscht Umgebung mit in die Auswahl hinein, ziehen Sie dort bei gedrückter Alt-Taste. Achten Sie nicht auf kleine Details - die verfeinern Sie später noch. Klicken Sie oben auf "Kante verbessern", und heben Sie "Abrunden" und "Kontrast" leicht an - so werden alle Umrisse glatter. Klicken Sie unten im Bedienfeld wieder auf "Ebenenmaske hinzufügen". Damit blendet Photoshop die Umgebung des Mädchens aus; …weiterlesen


Sony - 2x Vollformat COLOR FOTO 11/2012 - Das robuste A99-Gehäuse aus Magnesiumlegierung ist staub- und feuchtigkeitsgeschützt und wiegt nur 733 g. Systemblitze werden über einen konventionellen Blitzschuh angeschlossen, für Blitzgeräte mit dem speziellen Minolta/ Sony-Fuß gibt es einen Adapter. Mit der neuen spiegellosen Systemkamera NEX-6 platziert Sony ein 16-Megapixel-Modell zwischen dem Top-Modell NEX-7 und der neuen Mittelklasse NEX-5R. …weiterlesen


Wechseln lohnt sich! Audio Video Foto Bild 3/2013 - Sie beträgt über den kompletten Zoombereich 1:2,8 - ein guter Wert. Um entfernte Motive näher heranzuholen, sind Telezoom-Objektive als Ergänzung sinnvoll. Oder man kombiniert gleich beide Brennweitenbereiche in einem sogenannten Reiseoder Superzoom. Spezialobjektive, etwa für Porträts und Landschaften, runden die Auswahl ab. Tipp für Besitzer anderer Marken: Die gleichen Objektivtypen gibt es auch für Kameras der übrigen Hersteller und für Systemkameras. …weiterlesen


Der perfekte Reisebegleiter CanonFoto 4/2018 - Der einzige, kleine Nachteil: Diese Objektive sind in der Regel wenig lichtstark, brauchen also viel Licht, um optimale Leistung abzurufen. Anders das 17-70mm F2,8-4 DC Makro OS HSM aus Sigmas Contemporary-Serie. Der Vorteil des Objektivs liegt auf der Hand. Nur 470 Gramm wiegt das kompakte Leichtgewicht für APS-C-Kameras. Wer sich die oft klobige Konkurrenz im Vollformat-Sektor anschaut, weiß: Hier spart der Nutzer deutlich an Gewicht und Platz. …weiterlesen