Sehr gut (1,5)
9 Tests
Sehr gut (1,2)
1.171 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Pod­cast­mi­kro­fon, Tisch­mi­kro­fon
Tech­no­lo­gie: Kon­den­sa­tor
Anschluss: Klinke (3,5 mm), USB
Mehr Daten zum Produkt

Elgato WAVE:3 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    17 Produkte im Test

    Plus: gute Qualität der Aufnahmen; Popschutz mitgeliefert; biegsame Konstruktion; Touchfläche für Stummschaltung.
    Minus: Low-Cut-Filter kann nicht abgeschaltet werden; etwas schwache Bässe. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: gute Stimmaufnahme; Lowcut-Filter arbeitet zuverlässig; effiziente Clipguard-Funktion; leichte Handhabung; vielseitig einsetzbar; niedriger Preis.
    Contra: Aufnahmequalität stark abhängig von der Platzierung des Mikrofons. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Punkten

    Stärken: unkomplizierte Handhabung; geeignet für Anfänger; USB-Kabel im Lieferumfang; Kopfhörer kann angeschlossen werden; beleuchteter Lautstärkeregler; sensibler Stummschaltungtaste; rundum-sorglos-Paket mit Software.
    Schwächen: Position der Kopfhörerbuchse; hörbares Drücken des Knopfes in die Aufnahmen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (90%)

    Stärken: volle, satte Soundqualität, präsente Bässe; Poppschutz in Kapsel integriert; Mute über leichte, nicht hörbare Berührung auf Oberseite.
    Schwächen: nicht für Gesang geeignet, weil Klang leicht verfärbt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: Pegelautomatik beugt Übersteuerungen bzw. zu leisen Aufnahmen vor; kompakt und reisetauglich; sehr gute Software mitgeliefert; einfach zu bedienen.
    Schwächen: Raumhall und Umgebungsgeräusche nur mit Zusatzsoftware ausblendbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Gold Award“

    Vorteile: vernünftiger Preis; tadellose Verarbeitung; überzeugende Qualität der Aufnahmen; gute Software; kompatibel mit OBS (Open Broadcaster); Steuerung per Stream Deck.
    Nachteile: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Empfehlung (Spitzenklasse)“

    Stärken: Neutralität des Klangs; Richtcharakteristik (Niere); niedriges Gewicht; leichte Handhabung; gut verarbeitet.
    Schwächen: Kunststoffteile vorhanden. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Recommended Buy“

    Stärken: sehr klarer, rauschfreier Sound; sauber verarbeitet; selbsterklärende, einfache Bedienung dank Drehregler und LEDs.
    Schwächen: Tischständer entkoppelt Körperschall nicht richtig; elektrischer Low-Cut nicht abschaltbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Recommended Hardware“

    Stärken: sehr gute Aufnahmequalität; edler Look, einwandfrei verarbeitet; Software weitgehend selbsterklärend; Aufbau und Ausrichtung einfach; latenzfreier Kopfhöreranschluss.
    Schwächen: Pop-Schutz kostet extra; nur per USB nutzbar.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Elgato WAVE:3

  • Elgato Wave:3, Premium-USB-Kondensatormikrofon mit digitaler Mixing-Lösung,
  • Elgato - Wave:3 ZM-51801
  • Elgato Wave: 3
  • ELGATO Wave:3 Streaming und Podcasting Mikrofon, Schwarz
  • ELGATO Wave:3 Streaming und Podcasting Mikrofon, Schwarz
  • Elgato Wave 3 Streaming Microfoon Zwart
  • Elgato Wave:3 Mikrofon
  • Elgato Wave:3 Premium-Mikrofon 109510
  • Elgato Wave:3 Premium-Mikrofon 109510
  • Elgato Wave:3 Premium-Mikrofon
  • Elgato Wave:3, Premium-USB-Kondensatormikrofon mit digitaler Mixing-Lösung,

Kundenmeinungen (1.171) zu Elgato WAVE:3

4,8 Sterne

1.171 Meinungen in 1 Quelle

4,8 Sterne

1.171 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

WAVE:3

Ein­fa­che Bedie­nung, nütz­li­che Mixing-​Soft­ware und sau­be­rer Klang

Stärken
  1. sauberer Klang in breiter Nierencharakteristik
  2. Mixing-Software, die verschiedene Systemsounds simpel steuert
  3. durchdachte und einfache Bedienung mit multifunktionellem Drehregler
  4. berührungsempfindlicher Mute-Button auf der Oberseite
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Elgatos WAVE:3 hinterlässt einen sehr guten Eindruck im Test des Online-Magazins Delamar, was zunächst am Mikrofon selbst liegt, aber ebenfalls der mitgelieferten Software zu verdanken ist. Bei Installation des Mixers „Wave Link“ werden durch den „ausgefeilten“ Treiber neben dem Mikrofon weitere Ausgabe-Geräte für verschiedene Sounds auf dem PC hinzugefügt. Diese können Sie dann individuell steuern und im Stream sowie auf dem Kopfhörer auf das richtige Lautstärke-Niveau bringen: Das betrifft z.B. den Ton aus dem Voice-Chat, Browser-Sounds, Computerspiel- oder System-Klänge. Die Bedienung des Mikrofons ist kinderleicht: Das Drehrad steuert Verstärkung des Mikrofons (Gain), dreht die Lautstärke des Kopfhörers auf oder ändert den Mix-Klang. Die entsprechende Funktion wählen Sie per Druck auf den Regler aus – simpel. Die weißen LEDs sind dabei eine sehr nützliche Bedienhilfe. Gemutet wird über einen berührungssensitiven Button, der praktischerweise auf der Oberseite des Mics platziert ist. Es klingt im Check „sehr gut“ und besitzt eine breite Nierencharakteristik, nimmt also auch ein wenig Umgebungsschall mit auf, unterdrückt gleichzeitig impulsartige „Poppgeräusche“ effektiv.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Elgato WAVE:3

Typ
  • Tischmikrofon
  • Podcastmikrofon
Technologie Kondensator
Enthaltenes Zubehör
  • Kabel
  • Tischständer
Anschluss
  • USB
  • Klinke (3,5 mm)
Richtcharakteristik Niere
Gewicht 280 g
Frequenzbereich 70 Hz - 20 kHz

Weitere Tests & Produktwissen

Cleverer Wireless-Videoton

professional audio - Doch bevor wir ans Eingemacht gehen, zunächst einmal die wichtigsten Eckdaten: Das AVX-System lässt sich in Deutschland in Einzeleinheiten zusammenstellen oder ist in einem von drei Sets zu haben, die sich lediglich in der Ausstattung des Senders/der Sender unterscheiden: Das Handheld Set (UVP: 1.079 Euro), das Lavalier Set (UVP: 1.079 Euro) und das Lavalier Pro Set (UVP: 1.259 Euro). Die Preise für die jeweiligen Einzelkomponenten können Sie der Tabelle auf Seite 75 entnehmen. …weiterlesen

Ohrverlängerung

FOTOHITS - Selbst bei ruhigen Videos ist man vor auditiven Schocks nicht gefeit, beispielsweise wenn die Kamera bewegt wird, der Gurt dagegen schlägt und ein lautes Knacken die konzentrierte Stimmung zerstört. Dieser beim Betrachten der Videos so offensichtliche Qualitätsmangel wird beim Aufnehmen oft vergessen. Dabei ist es mit entsprechendem Zubehör sehr einfach, den Ton dramatisch zu verbessern. Das Mittel der Wahl ist dabei in erster Linie ein anschließbares Mikrofon. …weiterlesen

Die Tricks der Cracks

AUDIO - Dann imitierte er die Bewegungen der Schauspieler bei den Kampf-Szenen, und zog das Mikro am Lautsprecher vorbei - wodurch ein Doppler-Effekt und der bekannt markante Klang entstand. …weiterlesen

Hörproben

VIDEOAKTIV - Gratulation! Surround-mikrofon 5.1-Surround per Kunstkopf-Mikrofon: Holophone Porta Mic Pro/5.1 Holophone ist Pionier bei der Konstruktion mobiler Surround-Mikrofonsets für Camcorder – siehe auch den Bericht in Heft 4/2009. Mit dem PortaMic Pro (1189 Euro) und der abgespeckten Version 5.1 (713 Euro) haben die Tüftler inzwischen das kleinste Surround-Mikro mit sechs Mikrofonkapseln entwickelt, das die Tester kennen. …weiterlesen