• Sehr gut 1,2
  • 1 Test
  • 1939 Meinungen
ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,2)
1.939 Meinungen
Typ: Pod­cast­mi­kro­fon, Tisch­mi­kro­fon, Ste­reo-​Mikro­fon
Technologie: Kon­den­sa­tor
Anschluss: Klinke (3,5 mm), USB
Mehr Daten zum Produkt

Kingston HyperX Quadcast im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2019
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen, „Platinum Award“

    Stärken: flexible Einsatzmöglichkeiten; einfache Handhabung; stabile Verarbeitung; starke Aufnahmequalität; stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Kingston HyperX Quadcast

  • HyperX HX-MICQC-BK QuadCast - Standalone Mikrofon mit umfangreichen Funktionen

    Vibrations - und stoßgeschützte Halterung mit Montageadapter im Lieferumfang enthaltenStummschalten durch Antippen mit ,...

  • HYPERX QuadCast Desktop-Mikrofon, Rot/Schwarz

    Das HyperX QuadCast™ ist das perfekte Standalone - Mikrofon für ambitionierte Streamer und Podcaster, ,...

  • HYPERX QuadCast Desktop-Mikrofon

    Das HyperX QuadCast™ ist das perfekte Standalone - Mikrofon für ambitionierte Streamer und Podcaster, ,...

  • HyperX QuadCast, Streaming-Mikrofon - USB, multi-direktional

    (Art # GAPL - 999)

  • HyperX QuadCast, Mikrofon schwarz 1x 3,5-mm-Klinke,

    (Art # 1590132)

  • Kingston HyperX QuadCast - Table microphone - -36 dB - 20 - 20000 Hz - 16 Bit -

    Kingston HyperX QuadCast - Table microphone - - 36 dB - 20 - 20000 Hz - 16 Bit - 48 kHz - Verkabelt

Kundenmeinungen (1.939) zu Kingston HyperX Quadcast

4,8 Sterne

1.939 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1706 (88%)
4 Sterne
155 (8%)
3 Sterne
39 (2%)
2 Sterne
19 (1%)
1 Stern
19 (1%)

4,8 Sterne

1.939 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

HyperX Quadcast

All­roun­der für Auf­nah­men in guter Qua­li­tät

Stärken

  1. sehr guter Klang
  2. ansprechendes Design
  3. vorwiegend aus Metall gefertigt
  4. vier Richtcharakteristiken einstellbar

Schwächen

  1. noch keine bekannt

HyperX, Headsetspezialist und Zweig von Kingston Technology, schickt ein Mikrofon mit Namen Quadcast ins Rennen, der mit einem USB-Port und einem Klinkenstecker für Kopfhörer aufwartet. Beide Anschlüsse sind laut „basic-tutorials.de“ clever platziert, weil gut erreichbar. Auch sonst gefällt die Konstruktion – genau wie das schwarz-rote Design. In der Königsdisziplin, der Aufnahmequalität, kann das Quadcast ebenfalls überzeugen: Einstellbar sind vier Richtcharakteristiken (stereo, bidirektional, omnidirektional, cardiodid), die allesamt keine brillanten, aber „ansprechende Ergebnisse“ liefern, so die Einschätzung im Klangtest. Fazit: Der Allrounder klingt sehr gut, wenn auch nicht perfekt. Mehr kann man bei diesem Preis nicht erwarten.

Datenblatt zu Kingston HyperX Quadcast

Typ
  • Stereo-Mikrofon
  • Tischmikrofon
  • Podcastmikrofon
Technologie Kondensator
Enthaltenes Zubehör
  • Kabel
  • Tischständer
Anschluss
  • USB
  • Klinke (3,5 mm)
Richtcharakteristik
  • Omnidirektional (Kugel)
  • Niere
  • Bidirektional (Acht)
Gewicht 254 g
Frequenzbereich 20Hz – 20kHz
Impedanz 32 Ohm

Weitere Tests & Produktwissen

Das Mikro MACHT DIE MUSIK

zoom 2/2010 - Auch bei dem Ansteck(Lavalier)-Mikrofon kommen die Kleinstmembranmikrofone mit Kugelcharakteristik zum Einsatz, die besonders bei Sprachaufnahmen glänzen. Richtrohr mit Keulencharakteristik Diese Bauform wird häufig auf einer Mikrofonangel eingesetzt. Auch ein Richtrohr ist ein Elektret-Konsator-Schallwandler, der jedoch in einem speziellen Gehäuse mit langer Bauform, dem sog. Interferenzrohr, untergebracht ist. Dadurch erhält das Mikrofon die ausgeprägte Keulencharakteristik. …weiterlesen

Den Ton angeben

AUDIO 4/2012 - Folgende Mikrofonarten stehen dafür zur Wahl: Modelle mit Nieren-, Supernieren- und Hypernieren-Charakteristik sowie eine Kugel-, Achter- und Keulenform (siehe Bild), die je nach AufnahmesituationdiegewünschtenErgebnisse liefern. …weiterlesen

Kabellos zu gutem Ton

schmalfilm 5/2007 - Dann heißt es auch immer: möglichst nah ran ans Objekt. 0,5 bis 1 Meter sind optimal. Ab 1,50 Meter Abstand arbeitet man dann schon besser mit einem Ansteckmikrofon und Funkstrecke. Die Angel kann man dennoch zusätzlich verwenden. Wer mit mehreren Mikrofonen aufzeichnet, kann diese entweder vor Ort oder später abmischen. Das gilt nicht nur für Sprache, sondern auch für Atmos und andere Geräuschaufnahmen. Wir sammeln also den Ton vor Ort genauso wie die Bilder für den Schnitt – die Postproduktion. …weiterlesen

Podcast-Studios

VIDEOAKTIV 1/2008 - Zum Set gehören ein winziges Tischstativ, die passenden Kabel und die Freeware Software „Audacity”. Das Mikrofon im Kunststoffge häuse wirkt nicht eben überzeugend. Den Anschluss übernimmt die Mini USB Buchse. Warum Alesis dem Mikrofon einen Volumen Regler spendiert, bleibt offen. Der Schallwandler hat weder einen Kopfhörer ausgang, noch lässt sich die Aufnahme über den Regler pegeln. Auch die Betriebsan leitung schweigt sich darüber aus. …weiterlesen