Ø Sehr gut (1,1)

Test (1)

o.ohne Note

(15)

Ø Teilnote 1,1

Produktdaten:
Typ: Pod­cast­mi­kro­fon, Tisch­mi­kro­fon, Ste­reo-​Mikro­fon
Technologie: Kon­den­sa­tor
Anschluss: Klinke (3,5 mm), USB
Mehr Daten zum Produkt

Kingston HyperX Quadcast im Test der Fachmagazine

    • Basic Tutorials

    • Erschienen: 09/2019

    5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen, „Platinum Award“

    Stärken: flexible Einsatzmöglichkeiten; einfache Handhabung; stabile Verarbeitung; starke Aufnahmequalität; stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Kingston HyperX Quadcast

  • HyperX HX-MICQC-BK QuadCast - Standalone Mikrofon mit umfangreichen Funktionen

    Vibrations - und stoßgeschützte Halterung mit Montageadapter im Lieferumfang enthaltenStummschalten durch Antippen mit ,...

  • HyperX HX-MICQC-BK QuadCast - Standalone Mikrofon mit umfangreichen Funktionen

    Vibrations - und stoßgeschützte Halterung mit Montageadapter im Lieferumfang enthaltenStummschalten durch Antippen mit ,...

  • HyperX QuadCast Standalone (Rot, Schwarz)

    (Art # 10714120)

  • Kingston HyperX QuadCast microphone

    (Art # 2739315)

  • HyperX QuadCast, Streaming-Mikrofon - USB, multi-direktional

    (Art # GAPL - 999)

  • HyperX QuadCast

    Standalone - Mikrofon mit umfangreichen Funktionen

Kundenmeinungen (15) zu Kingston HyperX Quadcast

15 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
14
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

HyperX Quadcast

Allrounder für Aufnahmen in guter Qualität

Stärken

  1. sehr guter Klang
  2. ansprechendes Design
  3. vorwiegend aus Metall gefertigt
  4. vier Richtcharakteristiken einstellbar

Schwächen

  1. noch keine bekannt

HyperX, Headsetspezialist und Zweig von Kingston Technology, schickt ein Mikrofon mit Namen Quadcast ins Rennen, der mit einem USB-Port und einem Klinkenstecker für Kopfhörer aufwartet. Beide Anschlüsse sind laut „basic-tutorials.de“ clever platziert, weil gut erreichbar. Auch sonst gefällt die Konstruktion – genau wie das schwarz-rote Design. In der Königsdisziplin, der Aufnahmequalität, kann das Quadcast ebenfalls überzeugen: Einstellbar sind vier Richtcharakteristiken (stereo, bidirektional, omnidirektional, cardiodid), die allesamt keine brillanten, aber „ansprechende Ergebnisse“ liefern, so die Einschätzung im Klangtest. Fazit: Der Allrounder klingt sehr gut, wenn auch nicht perfekt. Mehr kann man bei diesem Preis nicht erwarten.

Datenblatt zu Kingston HyperX Quadcast

Typ
  • Stereo-Mikrofon
  • Tischmikrofon
  • Podcastmikrofon
Technologie Kondensator
Enthaltenes Zubehör
  • Kabel
  • Tischständer
Anschluss
  • USB
  • Klinke (3,5 mm)
Richtcharakteristik
  • Omnidirektional (Kugel)
  • Niere
  • Bidirektional (Acht)
Gewicht 254 g
Frequenzbereich 20Hz – 20kHz
Impedanz 32 Ohm

Weitere Tests & Produktwissen

Für Jeden etwas

videofilmen 4/2013 - Das SGM-1000 stellt sowohl preislich als auch längen- und ausstattungsmäßig die Spitze des Azden-Trios dar. Für ca. 330 Euro werden stolze 37,5 cm Richtrohr geboten, wobei Videofilmen den notwendigen Kabelstecker immer mitrechnet. Selbstverständlich ist ein Mikrofon dieser Preisklasse mit der professionellen XLR-Buchse ausgestattet, die neben dem symmetrischen Tonsignal zugleich den Phantomstrom des Aufnahmegerätes transportiert. …weiterlesen

Hardware-Kurztests

Beat 5/2013 - t.bone SC 140 Das t.bone SC 140 ist für ein Kleinmembran-Kondensator-Mikrofon geradezu unglaublich günstig. Trotzdem soll es weit mehr als nur ein nettes Accessoire für Hobbyzwecke sein. Laut Hersteller eignet es sich zur Abnahme verschiedener akustischer Instrumente. Als Stereo-Set lässt sich das SC 140 darüber hinaus auch für Overhead-Zwecke einsetzen. Ob die Aufnahmequalität wirklich allen Anwendungen gerecht wird? …weiterlesen

IN DEN TEICH gehorcht

zoom 1/2012 - Beide Mikrofone sind, wie fast alle Richtrohre, recht windanfällig. Ein guter Windschutz ist deshalb Pflicht. Der einzige, auch offensichtliche Unterschied beider Mikrofone ist die Länge. Das BP4027 ist etwa fünf Zentimeter länger als das kurze Schwesterprodukt BP4029. Die zusätzliche Länge ergibt etwas mehr Pegel im Bassbereich und dadurch den insgesamt ausgewogeneren Sound, ist dadurch aber auch etwas anfälliger für rumpelige Griffgeräusche. …weiterlesen

Dem Film eine Stimme geben

videofilmen 2/2011 - Videofilmen 6/10), die den gesprochenen Text gleich in einer Tondatei abspeichern, die man ins Schnittprogramm importieren und in die Timeline laden kann. Schutzschild. Als zusätzliches Equipment sollte ein Wind- oder Popschutz auf der Einkaufsliste stehen. Dieser wird bei der Sprachaufnahme vor dem Mikrofon positioniert. Die angebrachten Gewebeschichten verhindern, dass zu starke Sund P-Laute zum Mikrofon vordringen. …weiterlesen

Guter Ton ist kein Zufall

zoom 6/2010 - Saure Äpfel sind optimal. Sie unterbinden übermäßigen Speichelfluss. Dass dies eigentlich ein Job des Caterings ist – klar. Aber wenn es dem guten Sound dient ... Mikro-Eigenarten Je nach verwendetem Mikrofontyp kann es zu besonderen Schwierigkeiten kommen. Richtrohre und Supernieren haben nicht nur eine stark ausgeprägte Empfindlichkeit auf Achse, also in ihrer Aufnahmerichtung, sondern auch direkt dahinter. …weiterlesen

Sicher ist sicher ...

Music & PC 2/2010 - Ich meine, wir haben uns Drums über die Köpfe gehauen. Ich habe meine Mikros in die Becken geschleudert... Wir haben unser Material selbst bezahlen müssen, also musste es auch was aushalten können.“ Die „neun Leben“ der Shure Mikrofone Kuriose Anekdoten Nicht nur die Modelle der SM Mikrofonserie sind überdurchschnittlich robust und zuverlässig, bei sämtlichen Shure Mikrofonen spielen diese Eigenschaften eine sehr wichtige Rolle. …weiterlesen

Mikro-Kosmos

videofilmen 5/2010 - Bei näher gelegenen Tonobjekten reicht schon kleiner Schwenk aus, um das Ereignis aus dem intensiveren Hörbereich herauszumanövrieren. In der Lautheit schlägt es unseren bisherigen Empfindlichkeitsfavoriten, das Sennheiser MKE400. Das konnte trotz seines dezenten Auftritts bislang alle Langrohre in dieser Disziplin abschmettern. Und wie rauscht es sich bei solch enormer Feinhörigkeit? Hier hält sich das ME66 vornehm zurück. …weiterlesen

SCM-3

Beat 4/2010 - Zum Lieferumfang gehört neben Windschutz, Tasche und Alukoffer auch eine gute Metallspinne. Speziell bei der Nierencharakteristik liefert das Waveelite SCM-3 ein nahezu unverfärbtes, ausgeglichenes Klangbild, jedoch mit einer angenehmen Höhenbetonung, was es zum besten Freund der männlichen oder weiblichen Gesangsstimme macht. Auch die Acht wirkt klanglich gut ausbalanciert, liefert aber mehr Betonungen der unteren Höhen und scheint zudem in den Mitten etwas abzusacken. …weiterlesen

„Ton-Knöpfe“ - Mikrofone

VIDEOAKTIV 1/2006 - Die Folge: Der Pegel bleibt immer identisch. In lauten Umgebungen ist die geringe Distanz zwischen Schallquelle und Kapsel ebenfalls von Vorteil. Nachteile ergeben sich dagegen beim Tragekomfort und bei der Ästhetik – im Film nicht unwichtig. Beyerdynamic MCE 55 Klein, aber fein geht es bei Beyerdynamic zu. Die Stärke des MCE 55: ein extrem geringes Rauschen. Die Tonaufzeichnung ist nicht ganz so ausgewogen wie die mancher Mitbewerber. Das Klangbild präsentiert sich gar etwas dumpf. …weiterlesen

Das Mikro MACHT DIE MUSIK

zoom 2/2010 - Deshalb benötigen sie auch keine elektrische (Phantom-)Speisung, was den Einsatz im Live-Betrieb z. B. auf einer Bühne begünstigt. Die richtige Stereoanordnung AB-Positionierung: Bei der AB-Aufstellung wird der größtmögliche Raumklang eingefangen, jedoch mit dem geringsten Stereoeffekt. Deshalb sollte diese Tonabnahme nur unterstützend eingesetzt werden – z. B. bei Orchesterabnahmen oder für Mehrkanalmischungen. Die Distanz zwischen beiden Mikrofonen sollte nicht zu groß sein. …weiterlesen