• Befriedigend 3,0
  • 2 Tests
132 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Mit­tel­klasse
Displaygröße: 5"
Auflösung Hauptkamera: 5 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Nein
Akkukapazität: 2500 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Doro 8035 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2018
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „Doro hatte sich zum Ziel gesetzt, für Senioren die Schwelle zum Wechsel aufs Smartphone zu senken. Dieses Ziel hat der Hersteller in meinen Augen beim Doro 8035 so gut wie möglich erreicht. Die Gestaltung sowohl der Hardware, der Software als auch nicht zuletzt des Preises machen das Gesamtpaket stimmig und sorgen für eine Kaufempfehlung.“

    • Erschienen: Juli 2019
    • Details zum Test

    3 von 5 Sternen

    Pro: Doro Software gut für Einsteiger; anständiges Display; auswechselbarer Akku.
    Kontra: miserable Akkulaufzeit; schlechte Leistung; schreckliche Kamera. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Doro 8035

  • DORO Doro 8035 Senioren Smartphone - 16 GB - Dunkelblau

    Genau, wie Sie es brauchen Das vielseitige Doro 8035 spricht erfahrene Android - Nutzer und Smartphone - ,...

  • doro 8035 2

    Das vielseitige Doro 8035 spricht erfahrene Android - Nutzer und Smartphone - Neulinge gleichermaßen an. ,...

  • Doro 8035 12,7 cm 5'Smartphone 4G, LTE, 5MP , 16GB , WiFi, GPS, Farbe:Schwarz

    Doro 8035 12, 7 cm 5'Smartphone 4G, LTE, 5MP , 16GB , WiFi, GPS, Farbe: Schwarz

  • Doro 8035, Handy Blau, Android 7.1 (Nougat) Qualcomm Snapdragon 210 5 MP 2 MP

    (Art # 1569319)

  • Doro 8035, 4G, WiFi, My Doro Manager, 16GB interner Speicher, 5 Touchscreen

    * 4G Smartphone mit 5 (12, 71 cm) Touchscreen * Benutzeroberfläche auf Basis Android 7. 1 * My Doro Manager® * ,...

  • DORO Doro 8035, 16 GB, Dunkelblau

    DORO Doro 8035, 16 GB, Dunkelblau

  • Doro 8035 Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Display, 5MP Kamera,

    4G Smartphone mit 5" (12, 7cm) Touchscreen, 5 Megapixel Kamera mit Blitzlicht, 2 Megapixel Front - Kamera, ,...

  • Doro 8035 Smartphone

    Telefon & Navigation > Mobile > SmartphonesAngebot von Euronics XXL Tettnang

  • Doro 8035 - 16GB - dunkelblau

    Schnelles Internet

  • doro 8035 5"" 16 GB blau (380450)

    Art # 2039926

  • Doro 8035 Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Display, 5MP Kamera,

    4G Smartphone mit 5" (12, 7cm) Touchscreen, 5 Megapixel Kamera mit Blitzlicht, 2 Megapixel Front - Kamera, ,...

Kundenmeinungen (132) zu Doro 8035

4,1 Sterne

132 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
79 (60%)
4 Sterne
26 (20%)
3 Sterne
8 (6%)
2 Sterne
2 (2%)
1 Stern
17 (13%)

4,1 Sterne

131 Meinungen bei Amazon.de lesen

2,0 Sterne

1 Meinung bei Media Markt lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

8035

Ein­fach zu bedie­nen – aber die klas­si­schen Smart­phone-​Merk­male sind nur Mit­tel­maß

Stärken

  1. angepasste Oberfläche hilft bei Seh- und Motorikschwächen
  2. Hörgeräte-kompatibel
  3. extra Notruftaste
  4. Ladestation wird mitgeliefert

Schwächen

  1. schlichtes Display
  2. schwache Kamera
  3. wenig Speicher

Das Doro 8035 richtet sich gezielt an Nutzer, die aufgrund von Seh- und Motorikschwächen mit herkömmlichen Smartphones nur schwer zurechtkommen. Dazu wurde die Benutzeroberfläche speziell angepasst, so dass sie mit einfachen Menüstrukturen, großen Programm- und Anrufersymbolen sowie großem Schriftgrad die Bedienung erleichtert. Ferner wurde auf einen guten Klang, laute Klingeltöne und Hörgeräte-Kompatibilität Wert gelegt. Natürlich findet sich auch eine extra Notruftaste, um mit nur einem Tastendruck Hilfe herbeirufen zu können. Schade ist nur, dass das Display recht grob auflöst: Gerade bei Kurzsichtigkeit hält man sich das Handy näher ans Gesicht. Schriften sind zwar angenehm groß dargestellt, zeigen dann aber eine unschöne Treppchenbildung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Doro 8035

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
Notruf-Taste vorhanden
UMTS vorhanden
TV-Empfänger fehlt
Spezialsensor fehlt
Ultrapixel fehlt
Display
Displaygröße 5"
Displayauflösung (px) 1280 x 720 (16:9 / HD)
Pixeldichte des Displays 294 ppi
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 5 MP
Mehrfach-Kamera fehlt
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 2 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 7
Speicher
Maximal erhältlicher Speicher 16 GB
Interner Speicher 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,1 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM fehlt
Dual-SIM fehlt
Hybrid-Slot fehlt
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.2 Smart
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards GPS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 2500 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 70,1 mm
Tiefe 9,48 mm
Höhe 148,6 mm
Gewicht 171 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tolles Dutzend

PAD & PHONE 2/2012 (Oktober/November) - Bei den Spezifikationen des L7 vermutet man zunächst einen Preis jenseits von 350 Euro: Das Display misst 4,3 Zoll und ist damit das größte in dieser Preisklasse. NFC wird unterstützt, Android 4.0.3 ist bereits vorinstalliert und die Dualcore-CPU taktet immerhin mit 1 GHz. In den meisten Benchmarks liegt das LG-Smartphone dennoch hinter Samsungs Ace 2. Zudem ist die Wertanmutung des verwendeten Kunststoffs gering und die Kamera lediglich ausreichend. …weiterlesen

Gerüchte über eigenes Google-Gerät

Rund ein Jahr nach Erscheinen des ersten Smartphones mit Googles Android-Betriebssystem gibt es Berichte, wonach der Internetriese nun daran denkt, auch selbst ein Android-Handy anzubieten. Laut dem Online-Magazin The Street werde Google dieses Mobiltelefon zwar nicht selbst produzieren, dem Gerät jedoch sein Branding verpassen und es unter dem Markennamen Google verkaufen. Wer der tatsächliche Hersteller des Gerätes sein wird, ist aber offensichtlich noch nicht bekannt. Der Chipsatz soll jedoch von Qualcomm produziert werden.