• Gut 2,2
  • 2 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Druck­tech­nik: Laser­dru­cker
Farb­druck: Farb­dru­cker
Druck­auf­lö­sung: 600 x 600 dpi
Auto­ma­ti­scher Duplex­druck: Ja
Typ: Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Fax: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Dell Color MFP H625cdw im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2016
    • Details zum Test

    „gut“ (2,17)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „Pro: Duplex-Druck, Duplex-Scan; PCL 6, PS-3-Emulation; faire Seitenpreise.
    Contra: kein echter Ausschalter; laut im Betrieb; Fotoscan mit Rand.“

    • Erschienen: Januar 2016
    • Details zum Test

    „gut“ (2,17)

    Preis/Leistung: „preiswert“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dell Color MFP H625cdw

Drucken
Drucktechnik Laserdrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 600 x 600 dpi
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Patronen / Toner
Anzahl der Druckpatronen / Toner 4
Funktionen
Typ Multifunktionsdrucker
Kopieren vorhanden
Scannen vorhanden
Fax vorhanden
Schnittstellen
LAN vorhanden
Direktdruck
Apple AirPrint vorhanden
Android-Direktdruck vorhanden
Features
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Dell H 625 cdw können Sie direkt beim Hersteller unter dell.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Dell Color MFP H625cdw

PC-WELT - Insgesamt sind die Farben etwas dunkel, aber in sich harmonisch. Die Scans sind etwas hell. Die Auswertung zeigt satte Blau- und Rottöne bei guter Schärfe. Das Testfoto scannt das H625cdw grundsätzlich mit Rand ein - das ist ärgerlich, wenn randlose Fotos benötigt werden. Im günstigsten Fall errechnen wir Seitenpreise von 2,6 Cent für das schwarzweiße und 13,1 Cent für das farbige Blatt - faire Kosten. …weiterlesen

Sitzen geblieben!

FACTS - Viel wichtiger sind günstige Verbrauchsmaterialkosten, die sehr schnell viel höher ausfallen als die Gerätekosten selbst. FACTS hat für diese Ausgabe alle derzeit im Markt befindlichen Schwarzweißgeräte mit einer Druckgeschwindigkeit von 20 bis 25 Seiten pro Minute getestet. Anbieter in diesem Bereich sind Brother, Canon, Dell, Hewlett-Packard und Samsung. …weiterlesen

OKI MC360

PCgo - Tonervorrat gibt es für ca. 2.500 Seiten. Bei der Druckqualität konnte das MC360 besonders bei Office-Aufgaben überzeugen. Die Textqualität ist sehr gut, Grafiken kommen mit kräftigen Farben. Beim Fotodruck gibt es einen Rotstich zu bemängeln, den man manuell über die Treibereinstellungen eliminieren muss. Gut gefallen hat uns die schnelle und saubere Scanfunktion. Das kommt auch der Kopier- und Faxfunktion zugute. DAS MC360 ist eine gute Office-Zentrale für kleine Arbeitsgruppen. …weiterlesen

Fotomodell gesucht

VIDEOAKTIV - Die Fokussierung funktio niert zuverlässig, verlängert die Auslösezeit aber beträchtlich. Die Kameras nehmen es mit 4 bis 5 Mega Digiknipsen auf, die Bilder zeigten aller dings etwas mehr Farbrauschen. Sony-Drucker DPP-FP 90 Er ist der teuerste in der Liga der aktuellen Sony Printer. Zusammen mit dem Panasonic Drucker verzeichnet er die kleinsten Abmessungen im Test und bietet das größte Display. Der 230 000 Pixel Schirm liefert das mit Abstand schärfste und hochwertigste Kontrollbild. …weiterlesen

Schwarz und Weiß

FACTS - Der Grund: die sehr gute Ausstattung zu einem vernünftigen Preis. In den Bereichen Produktivität und Qualität liegt das Gerät mehr im Mittelfeld. Wegen der etwas mageren Ausstattung und der nur durchschnittlichen Produktivitätswerte konnte der Drucker nicht besser bewertet werden. Die niedrigen Druckkosten sind allerdings vorbildlich. Wegen der etwas mageren Ausstattung und der nur durchschnittlichen Produktivitätswerte konnte der Drucker nicht besser bewertet werden. …weiterlesen

Das Büro der Zukunft

Business & IT - Der Wunsch nach einem Multifunktionsgerät direkt am Arbeitsplatz spiegelt sich in der Anwenderbefragung in nahezu allen Antworten wider. Selbst bei den Umwelteigenschaften eines Druckgeräts: Die mit Abstand wichtigsten Umwelteigenschaften eines Gerätes sind laut Anwendern der leise Druck und Emissionsarmut (Partikel, Staub etc.). Die „Standortfrage“ ist in jeder Druck-Infrastrukturplanung immer auch der Konfliktpunkt zwischen IT-Management und Geräteanwendern. …weiterlesen