• Gut 2,1
  • 23 Tests
140 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Anwendungsbereich: Out­door
Mehr Daten zum Produkt

Canon PowerShot D10 im Test der Fachmagazine

    • TAUCHEN

    • Ausgabe: 10/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 3

    ohne Endnote

    „Ob Urwaldtouren, Canyoning oder Schnorchelsafari - die kleine ‚PowerShot‘ von Canon fällt nicht nur optisch aus dem Rahmen. Auch die gelieferten Ergebnisse lassen die Konkurrenz aufhorchen.“  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • Produkt: Platz 8 von 26

    „durchschnittlich“ (59%)

    Bildqualität (35%): „durchschnittlich“;
    Monitor (10%): „durchschnittlich“;
    Videoaufnahmen (10%): „durchschnittlich“;
    Blitz (10%): „gut“;
    Vielseitigkeit (10%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (25%): „durchschnittlich“.  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Produkt: Platz 1 von 6
    • Seiten: 5

    „gut“ (2,5)

    „Wasserdicht bis 10 Meter. Bauchige, recht voluminöse Kamera. Beste Vielseitigkeit. Einfach zu bedienen, aber schlecht mit einer Hand. ‚Gute‘ Nahaufnahmen. Brauchbarer Bildstabilisator. Weißabgleich und Fokussierung manuell möglich. Kontinuierlicher Autofokus zuschaltbar. Farbige Frontabdeckung austauschbar. Kein interner Speicher.“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 7/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • Produkt: Platz 1 von 8
    • Seiten: 4

    5,5 von 6 Punkten

    „Empfehlung: Tauchen“

    „... Wo die Canon D10 beim Fotografieren am meisten überzeugt, fällt sie beim Filmen ans Ende des Testfeldes. Die Videofunktion mit einer Auslösung von 640 x 480 Bildpunkten ist nicht mehr zeitgemäß. ...“  Mehr Details

    • FOTOWELT

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • Seiten: 10

    ohne Endnote

    „... Bei kurzer und mittlerer Brennweite verlor die D10 zum Bildrand hin an Auflösung. Daher erzielte sie insgesamt betrachtet einen nur befriedigenden Wirkungsgrad. Die gleiche Bewertung bekam auch die Ausgangsdynamik. Die Eingangsdynamik war dagegen sehr hoch. ...“  Mehr Details

    • unterwasser

    • Ausgabe: 10/2009
    • Erschienen: 09/2009
    • 12 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Canons Amphibienkamera sieht anders aus: knuffiger, großzügiger. Das kommt den besser zu bedienenden Tasten zugute, schließt aber den Transport in Hosentaschen aus. ... Mit ihrer Bildqualität liegt die Zwölf-Megapixel-Kamera ganz weit vorn. Die Auslöseverzögerung von etwa einer halben Sekunde ist aber grenzwertig.“  Mehr Details

    • KANU-Magazin

    • Ausgabe: Nr. 5 (September/Oktober 2009)
    • Erschienen: 08/2009
    • 5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Die Bilder wirken scharf, natürlich und farblich ausgewogen. ... Der Dynamikumfang ist gut, das Bildrauschen bei ISO 100 kaum sichtbar. Wie bei vielen Canon Kompakten leidet allerdings die Textur unter der kamerainternen Nachbearbeitung, vor allem bei höheren Empfindlichkeiten. Außerdem fallen an kontrastreichen Konturen deutliche Farbsäume auf.“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Produkt: Platz 1 von 5

    72,5 Punkte

    „Kauftipp (Wasserfest)“

    „... Die D10 erreicht trotz aller Schwierigkeiten, die eine wasser-, stoß-, und frostsichere Konstruktion mit sich bringt, eine gute Bildqualität. Sie übertrifft damit sogar so manche gehobene Standardkompakte ...“  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Seiten: 11

    „ausreichend“ (2 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: „teuer“

    „Canons gut geschützte Outdoor-Kamera schwächelte etwas bei der Bildqualität - vor allem die Auflösung und das starke Bildrauschen machen ihr zu schaffen.“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Produkt: Platz 1 von 4
    • Seiten: 6

    „gut“ (2,31)

    Preis/Leistung: „angemessen“, „Test-Sieger“

    „Stärken: sehr heller Bildschirm; sehr effektiver Bildstabilisator.
    Schwächen: kein Speicher mitgeliefert; etwas klobig.“  Mehr Details

    • Guter Rat

    • Ausgabe: 7/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • 5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Testsieger“

    „Die Canon überzeugt durch ihre einfache Handhabung, das moderne, originelle Taucherdesign, die vielen Extrafunktionen und ihre gute Bildqualität in natürlichen Farben. Doch leider ist sie immer noch zu teuer.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 7/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • Produkt: Platz 2 von 4

    „gut“ (1,9)

    „Plus: Staubdicht und stoßfest bis 1,22 m; Wasserdicht bis 10 m und frostsicher bis -10 Grad Celsius; Extragroße Tasten.
    Minus: Nur Dreifach-Zoom.“  Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 7/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • Seiten: 1

    „gut“ (2,2)

    „Plus: Robust, wasserdicht, einfache Bedienung.
    Minus: Teuer, mäßige Bildqualität ab ISO 400.“  Mehr Details

    • Computer - Das Magazin für die Praxis

    • Ausgabe: 9/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • 7 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Positiv: Bis zu 10 Meter wasserdicht; Optischer Bildstabilisator; Unterwasser-Motiv-Programme.
    Negativ: Sehr klobig und schwer.“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 1 von 8

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Testsieger“

    „Pro: sehr gute Bildqualität, vergleichsweise schnell, Handschlaufe kann an vier Positionen angebracht werden.
    Contra: Verfolgerfokus arbeitet unter Wasser nicht zuverlässig.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Canon PowerShot G5 X Mark II Digitalkamera Neuware vom Fachhändler

    Canon PowerShot G5 X Mark II Digitalkamera Neuware vom Fachhändler

  • Olympus Tough TG-6 Digitalkamera (12 MP, 25-100mm 1: 2, 0 Objektiv, GPS,

    Erweiterte Tough Leistung (stoßfest bis 2, 1m, wasserdicht bis 15m, unverformbar bis 100kg, frostsicher bis - 10 Grad, ,...

Kundenmeinungen (140) zu Canon PowerShot D10

140 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
83
4 Sterne
30
3 Sterne
7
2 Sterne
4
1 Stern
15
  • Unterwasserbaby

    von mr.climber
    (Gut)
    • Vorteile: einfache Bedienung, gute Auflösung, gute Displaybeleuchtung, gutes Display
    • Nachteile: groß
    • Geeignet für: Draußen, Urlaub/Freizeit, Sport/Bewegung, alltäglichen Gebrauch

    Seit einem Monat habe ich nun die Canon PowerShot D10. In dieser Zeit habe ich auch schon bereits über 1000 Bilder geschossen und vor und Nachteile der Cam entdeckt.
    Positiv:
    +für Outdoorcam schnelle Startzeit (weniger als 2 sec bis zum ersten Foto, mit Autofokus)
    +Praktisch keine Auslöseverzögerung nach dem Fokussieren
    +1.1 Bilder/sec, volle Auflösung
    +Sehr einfache Bedienung, grosse Tasten
    +Blitz schaltet sich spät ein (zuerst Iso 400, erst dann Blitz)
    +Super Display, kann wenn nötig extrem hell eingestellt werden (lange "DISP" drücken)
    +Bayonettverschluss an den Ecken (auch wenn dadurch die Kamera noch grösser wird und gar nicht mehr auf der Unterseite stehen kann)
    +USB Anschluss an der Seite
    +SD/SDHC Karten
    +Akku hält für mindesten 250 Bilder
    +versenktes Objektiv (gut geschützt)

    Negativ:
    -Gross
    -Videos nur in VGA (doch wer nicht Filmt stört sich nicht daran...)
    -Nicht sehr Standsicher (für Selbstauslöserfotos/Langbelichtungen) -> Stativ
    -Neigt zur Überbelichtung (Kann jedoch am "Program" Modus mühelos heruntergeregelt werden)
    -Wenn die Fotos von der Kamera auf den Computer kopiert wird viel Akkuleistung benötigt -> besser externer Kartenleser
    -Standartobjektiv (35-105 mm Kleinbildformat)
    -12 MegaPixel sind mir persönlich zuviel (8 würden bei dieser Sensorgrösse genügen)

    Ich würde wieder zur Canon D10 greifen, da mich die einfache Bedienung, grosse Tasten und die Schnelligkeit überzeugen. Habe bereits einige super Bilder damit gemacht wo eine andere zu langsam gewesen wäre. Aber die Olympus TOUGH Serie oder die Panasonic FT1 bieten sehr gute Alternativen. Besonders wer auch HD Videos (720) will soll die FT1 unter die Lupe nehmen. In Robustheit ungeschlagen ist nach wie vor die Olympus TOUGH-8000.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

PowerShot D10

Neigt zu Überbelichtung

Der Redakteur der Internetseite pcworld.idg.com.au hatte die Gelegenheit, die Unterwasserkameras Canon PowerShot D10 einem Test zu unterziehen. Dabei zeigte sich, dass die Kompakte mit der eigenwilligen Form Farben sehr gut wiedergeben konnte. Die Farben sahen relativ neutral aus, waren jedoch ein wenig heller als in der Realität. Bei hellem Sonnenlicht tendierte die D10 dazu, die Aufnahmen ein wenig zu stark zu belichten. Auch wenn die Funktion 'i-Contrast' ausgeschaltet wurde – sie sorgt für eine ausreichende Belichtung bei wenig Licht – wurden die Bilder oft überbelichtet. Sie wirkten dann kontrastarm und zu blass. Die (zu) starke Ausnutzung des Lichts, soll eventuell den Unterwasserbildern der D10 zugute kommen: Schon knapp unter der Wasseroberfläce nimmt das Tageslicht rapide ab.

Scharfe Bilder mit vielen Details

Bildrauschen produzierte die Canon PowerShot D10 nur wenig und wie üblich erst ab einer Empfindlichkeitsstufe von ISO 400. Im automatischen Modus kann der Benutzer der D10 leider keinen Einfluss auf die ausgewählte ISO-Zahl nehmen. Farbsäume traten in den Testaufnahmen so gut wie überhaupt nicht auf. Sie können nur hervorgerufen werden, wenn sich ein Motiv direkt vor der Sonne befindet. Im Brennweitenbereich des Weitwinkels traten allerdings Verzeichnungen auf: Weder horizontale noch vertikale Linien konnten ganz geradlinig wiedergegeben werden. Insgesamt erwies sich das Objektiv der PowerShot D10 jedoch als sehr gut: Es bildete in allen Brennweiten bis in die Bildecken hinein sehr scharf ab und nahm eine Vielzahl feiner Details auf.

Insgesamt betrachtet ist die robuste Canon PowerShot D10 eine sehr interessante Kamera. Den Testern gefielen die klaren Bilder, die mit ihr aufgenommen werden konnten, hätten sich allerdings etwas mehr Kontraste gewünscht. Dieses Problem könne jedoch in der nachträglichen Bearbeitung der Bilder aus der Welt geschafft werden, lautet der Hinweis des Testredakteurs.

PowerShot D10

12-Megapixel-Kamera für Tauchgang und Skipiste

Die PowerShot D10 ist die erste wasserdichte Kompaktkamera von Canon. Sie kann bis in eine Wassertiefe von zehn Metern auf Tauchgang mitgenommen werden. Außerdem ist sie auch vor Staub geschützt ( IEC/JIS, Klasse IPX6) und hält Temperaturen bis Minus 10 Grad Celsius aus. Fotos werden von ihr in 12,1 Megapixel aufgelöst. Dafür besitzt die eiförmige D10 einen 1/2,3 Zoll großen CCD-Sensor, den Canon beinahe flächendeckend in die Kompaktkameras einbaut. Auch Videos kann die PowerShot D10 in VGA-Auflösung und mit 30 Bildern in der Sekunde aufnehmen. Ihr Objektiv bietet einen 3fachen optischen Zoom und ist mit beweglichen Linsenelementen geschützt, wenn die Kamera zu unruhig gehalten wird und Aufnahmen zu verwackeln drohen (optischer Bildstabilisator).

Hoch aufgelöster Monitor mit Extra-Schutz

Die Canon PowerShot D10 besitzt ein besonders robustes Display, dass alle Abenteuer mitmachen können soll. Es misst 2,5 Zoll in der Diagonale, ist in 230.000 Bildpunkte sehr gut aufgelöst und durch eine zwei Millimeter dicke Beschichtung extra geschützt. Außerdem lässt es sich in der Helligkeit regulieren und soll besonders hell strahlen können. Damit soll es auch in einer Wassertiefe von zehn Metern noch gut zu erkennen sein. Die PowerShot D10 bietet 18 verschiedene Automatikprogramme, darunter auch Programme für den Einsatz unter Wasser, am Strand oder im Schnee. Die neue Auto-Funktion kann sogar selbst das Motiv analysieren und sucht dann eigenständig das passende Programm aus. Auch Gesichtserkennung ist mit an Bord und die Canon-i-Contrast-Technologie, die für kontrastreichere Bilder sorgen soll.

Teurer Hingucker

Die Canon PowerShot D10 soll für etwa 370 Euro auf den Markt kommen und ist damit beileibe kein Schnäppchen. Allerdings bietet sie mehr als so manche ''wasserfeste'' Kompakte, die meist nur einen oder drei Meter tief tauchen können. Das Design der D10 ist sehr witzig ausgefallen und dürfte am Strand für einiges Aufsehen sorgen. Aber nicht nur das: An der praktischen Öse an der Gehäuseecke können Karabinerhaken und Gurte befestigt werden.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon PowerShot D10

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Sensor
Sensorformat 1/2,3"
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 35mm-105mm
Optischer Zoom 3x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Vorblitz zur Vermeidung roter Augen
Display & Sucher
Sucher-Typ Ohne
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • MultiMedia Card (MMC)
  • SDHC Card
  • MultiMedia-Plus (MMC-Plus)
  • HC MMCplus
Bildformate
  • JPEG
  • EXIF
  • DPOF
  • DCF

Weiterführende Informationen zum Thema Canon PowerShot D10 können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Canon Powershot D10

Macwelt 7/2009 - Als Testkriterien wurden Leistung, Ausstattung, Handhabung und Ergonomie herangezogen. …weiterlesen