Pixma MX850 Produktbild
  • Gut 1,7
  • 6 Tests
112 Meinungen
Produktdaten:
Farbdruck: Farb­dru­cker
Druckauflösung: 9600 x 2400
Automatischer Duplexdruck: Ja
Typ: Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Fax: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Canon Pixma MX850 im Test der Fachmagazine

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 8/2008
    • Erschienen: 07/2008

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Der MX850 ist zwar sehr groß, er bietet aber enorm viele Funktionen und eine sehr gute Druck- und Kopierleistung. Größtes Manko ist die OCR-Performance.“  Mehr Details

    • Guter Rat

    • Ausgabe: 7/2008
    • Erschienen: 06/2008
    • 7 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... echte Bürohilfe mit Dokumenteneinzug und automatischer Duplexfunktion für beidseitige Drucke. Dank Quickstart in fünf Sekunden einsatzbereit. ...“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 11/2008
    • Erschienen: 05/2008
    • 5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Text und Grafik druckter der MX850 in der höchsten Qualitätsstufe schön, wenn auch mit leicht ausfransenden Kanten. Auch ohne Fototinten gelangen Fotos insgesamt gut ...“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 11/2008
    • Erschienen: 05/2008
    • Produkt: Platz 3 von 8
    • Seiten: 8

    „gut“ (2,18)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Plus: Hohe Druckgeschwindigkeit; Hohe Bildqualität beim Scannen; Zweites Papierfach; Netzwerkanschluss (LAN).
    Minus: Nur 1 Jahr Garantie.“  Mehr Details

    • PCgo

    • Ausgabe: 6/2008
    • Erschienen: 05/2008

    „sehr gut“ (95 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Mit seiner Ausstattung stößt der Pixma MX850 von Canon sowohl im Privatbereich als auch im kleinen Office kaum an Grenzen. Seine Druckqualität ist hervorragend“  Mehr Details

    • PC Praxis

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 02/2009
    • Produkt: Platz 1 von 4

    „gut“ (1,5)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Gutes 4-in-1-Gerät; etwas unflexibler als das Epson.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Canon PIXMA GM 4050 3111C006

    Canon PIXMA GM 40503 - in - 1 SW - Multifunktionssystem mit hoher Reichweite und geringen Kosten pro SeiteDer ,...

Kundenmeinungen (112) zu Canon Pixma MX850

112 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
72
4 Sterne
20
3 Sterne
8
2 Sterne
4
1 Stern
8
  • Sehr gut aber mit Schwächen

    von bugmenot
    (Gut)
    • Vorteile: gute Ausstattung, gute Bildqualität, einfache Bedienung
    • Nachteile: blasse Farben, hohe Druckkosten, extrem langsam
    • Geeignet für: Fotoausdrucke, Farbdrucke, Schwarz/Weiß-Drucke, Dokumentenausdrucke

    Der Funktionsumfang ist nahezu perfekt. Funktionalitaet/Geschwindigkeit auch. Die Kopien sind etwas blass, aber das kann man wohl mittels Einstellung beheben.

    Folgende Schwaechen gibt es zu bemaengeln:

    1. Empfindlicher Scanner/Kopierer

    Der Scanner funktioniert nur, wenn die Vorlagen perfekt auf dem Glas liegen. Ein Abstand von mehr als 3mm (Buecher/Zeitschriften) erzeugt unlesbare Ergebnisse.

    2. Scan/Kopier Geschwindigkeit

    Die Scangeschwindigkeit ist OK (ca. 3s). Beim Kopieren/Scannen vom Glas braucht der Scanner jedoch sehr lange (ca. 8s) bis die Scanleiste wieder am Ursprung ist und der Scanner bereit ist, die naechste Vorlage zu scannen.

    Wenn ich mehrere Seiten kopiere bedeutet dies: Kopieren, neue Vorlage, WARTEN, Kopieren...


    3. Tintenpatronen Teurer

    Die Tintenpatronen haben neu einen Anti-Kopierchip. Somit sind Nachbauten im Vergleich zu aelteren Pixmas teurer (780: 3EUR/Patrone, 850: 6EUR/Patrone).

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Pixma MX850

Keine Kompromisse mehr in Soho!

amazon-Preis von 280 Euro, der den Warnblinker des Portemonnaies nicht zum Leuchten bringt – der Canon Pixma MX850 zählt aktuell mit gutem Grund zu den Topsellern unter den Multifunktionsdruckern. Und was mich persönlich begeistert: Der Bursche sieht auch noch gut aus und gibt eine schmucke Figur in "Soho" ab (Small Office - Home Office).

Beim Canon Pixma MX850 dürfen Sie also in allen Belangen so richtig anspruchsvoll sein. Man weiß gar nicht, worüber man zuerst ins Staunen geraten soll: Etwa über den feinen Fotodruck mit 9.600 x 2.400 dpi, den die Mikrodüsen im Picoliter-Bereich aufs Papier zaubern – wobei sich die Bilder am großzügigen 6,2-Zoll-TFT-Display vorher aufbereiten lassen. Oder über die Scanauflösung bis zu 4.800 x 9.600 dpi (Vorlagenglas) beziehungsweise 600 x 600 dpi (ADF) bei einer Farbtiefe bis zu 48 Bit intern? Sie können sich aber auch über die relativ hohe Druckgeschwindigkeit oder die integrierte Netzwerkschnittstelle freuen, für die Sie bei anderen Geräten manchmal extra draufzahlen dürfen.

Wie es aussieht, hat es der Canon Puxma MX850 also tatsächlich geschafft, einen Ära zu beenden. Damit meine ich die Zeiten, in denen man Multifunktionsgeräte nur Leuten empfehlen konnte, die sehr, sehr kompromißfähig sind und sich damit abfinden konnten, auf berechtigte Ansprüche in puncto Funktionsqualität der Einzelkomponenten zu verzichten.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon Pixma MX850

Eignung
Fotodrucker vorhanden
Drucken
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 9600 x 2400
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Funktionen
Typ Multifunktionsdrucker
Kopieren vorhanden
Scannen vorhanden
Fax vorhanden
Schnittstellen
Direktdruck
Kartenleser vorhanden
Papiermanagement
Format
Medienformate A5
Features
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
Ausstattung
CD/DVD-Druck vorhanden
Netzwerkzugang vorhanden
Pictbridge vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Canon Pixma MX850 können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Faxen dicke

Computer Bild 11/2008 - Das Officejet hat eine Duplexeinheit für den beidseitigen Druck, ein großes Papierfach für 250 Blatt sowie eine Netzwerkkarte. Schlecht: Der Stromverbrauch war mit 33 Watt der höchste im Test. Canon Pixma MX850 Das Canon Pixma MX850 braucht viel Platz auf dem Schreibtisch. Wer den hat, wird mit einem schnellen Druckwerk belohnt. Eine Textseite war nach fünf Sekunden fertig, ein 10x15-Foto nach 46 Sekunden – so schnell war kein anderes Gerät im Test. …weiterlesen