• Gut 1,9
  • 7 Tests
1.823 Meinungen
Produktdaten:
Drucktechnik: Tin­ten­strahl­dru­cker
Farbdruck: Farb­dru­cker
Druckauflösung: 9600 x 2400
Automatischer Duplexdruck: Ja
Fax: Nein
A3: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Canon Pixma iP7250 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (78 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 4 von 4

    „Einer der letzten ‚Nur‘-Drucker im Testfeld bietet eine hervoragende Druckqualität, ist schnell und die Kosten halten sich in Grenzen. PictBridge und Kartenslots gehören aber an einen Fotodrucker, daher nur ein ‚gut‘.“

    • Erschienen: März 2013
    • Details zum Test

    „gut“ (2,1)

  • „gut“ (2,1)

    Platz 1 von 3

    Drucken (45%): „gut“ (1,8);
    Tintenkosten (20%): „befriedigend“ (2,6);
    Handhabung (15%): „gut“ (2,4);
    Vielseitigkeit (15%): „gut“ (2,0);
    Umwelteigenschaften (5%): „gut“ (2,1).

  • „gut“ (64%)

    Platz 2 von 3

    „Billigster Nur-Drucker und zweitbilligstes Gerät im Gesamttest mit sehr gutem und schnellstem Foto-Druck. Vergleichsweise schwer.“

  • 4,5 von 5 Sternen

    „Preistipp“

    Platz 1 von 6

    „Canons neuer WLAN-Drucker druckt im Vergleich am schnellsten. Das Gerät unterstützt die kostensparende XL-Tinte, und für 89 Euro drucken Sie Ihre digitalen Fotos in hoher Auflösung aus. Darüber hinaus macht er auf jedem Schreibtisch eine hübsche Figur.“

    • Erschienen: Oktober 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Wo mal ein Foto, mal eine DVD, mal ein Brief zu drucken ist, ist der preiswerte Pixma iP7250 eine gute Wahl, ein höheres Aufkommen an Dokumenten bewältigen Bürotintendrucker allerdings erheblich billiger.“

    • Erschienen: November 2012
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „Canons neuer WLAN-Drucker besticht durch erhöhte Druckgeschwindigkeit. Weiteres Pro: die neue effektive XL-Tinte. Für 89 Euro drucken Sie Ihre digitalen Fotos in hoher Auflösung aus. Der Drucker ist in Schwarz oder Weiß erhältlich.“

zu Canon Pixma iP7250

  • Canon Pixma iP7250 Tintenstrahldrucker mit WLAN Auto Duplex Druck (9600x2400

    DAS GERÄT KANN NICHT SCANNEN UND KOPIEREN!!!! NUR DRUCKEN MÖGLICH! Canon PIXMA IP7250 Tintenstrahldrucker / Fotodrucker ,...

  • Canon PIXMA iP7250 (6219B006)

    Mit WLAN - Schnittstelle und 5 separaten Tintentanks ist dieser leistungsstarke Drucker ideal für den schnellen und ,...

  • Canon PIXMA iP7250 Tintenstrahldrucker

    Canon PIXMA iP7250 Tintenstrahldrucker

  • Canon PIXMA iP7250 6219B006

    Der PIXMA iP7250 ist ein schneller und flacher Fotodrucker mit WLAN, Auto Duplex Druck und Direct Disc Print. ,...

  • Canon PIXMA iP7250 - Drucker - Farbe - Duplex - Tintenstrahl - A4/Legal -

    (Art # 1408757)

  • Canon PIXMA iP7250 (WLAN, Tintenpatrone, Farbe, Duplexdruck)

    (Art # 372880)

  • CANON PIXMA iP7250 15/10ppm /Duplex/CD-Druck/WLAN/Airpr
  • Canon PIXMA iP7250 - Drucker - Farbe - Duplex - Tintenstrahl - A4 - 125 Blatt -
  • Canon Pixma iP7250

    Schneller und flacher Fotodrucker mit WLAN, Auto Duplex Druck und Direct Disc Print

  • Canon PIXMA iP7250 (167162)

    (Art # 167162) : : Druckertyp: Fotodrucker - Tintenstrahl - Farbe : : Breite: 45. 1 cm : : Tiefe: 36. 8 cm : : Höhe: 12. ,...

  • Canon PIXMA iP7250 iP 7250 im XL-Set - Nachfolger des Modell iP4700 iP 4700

    Canon PIXMA iP7250 iP 7250 im XL - Set - Nachfolger des Modell iP4700 iP 4700

  • Canon PIXMA iP7250 iP 7250 im XL-Set - Nachfolger des Modell iP4500 iP 4500

    Canon PIXMA iP7250 iP 7250 im XL - Set - Nachfolger des Modell iP4500 iP 4500

  • Canon PIXMA iP7250 iP 7250 im XL-Set mit 20 PATR0NEN statt PIXMA TS705 TS 705

    Canon PIXMA iP7250 iP 7250 im XL - Set mit 20 PATR0NEN statt PIXMA TS705 TS 705

  • Canon PIXMA iP7250 iP 7250 im XL-Set - Nachfolger des Modell iP4000 iP 4000

    Canon PIXMA iP7250 iP 7250 im XL - Set - Nachfolger des Modell iP4000 iP 4000

  • Canon PIXMA iP7250 iP 7250 im XL-Set - Nachfolger des Modell iP4950 iP 4950 NEU

    Canon PIXMA iP7250 iP 7250 im XL - Set - Nachfolger des Modell iP4950 iP 4950 NEU

  • Canon PIXMA iP7250 Drucker Farbtintenstrahl DIN A4 (Fotodrucker, WLAN, USB,

    BESONDERHEITEN - Drucken, WLAN, Auto Duplex Druck, 9600 x 2400 dpi, USB, Apple Print, Leistungsstarker Fotodrucker mit ,...

Kundenmeinungen (1.823) zu Canon Pixma iP7250

4,0 Sterne

1.823 Meinungen (8 ohne Wertung) in 6 Quellen

5 Sterne
999 (55%)
4 Sterne
295 (16%)
3 Sterne
185 (10%)
2 Sterne
105 (6%)
1 Stern
232 (13%)

3,9 Sterne

1.627 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,6 Sterne

171 Meinungen bei Media Markt lesen

4,7 Sterne

6 Meinungen bei billiger.de lesen

4,5 Sterne

2 Meinungen bei Saturn lesen

3,5 Sterne

2 Meinungen bei Conrad Electronic SE lesen

  • Canon-Drucker sind nicht mehr kaufbar

    von Malle-Manni
    • Nachteile: benötigt ca. 9 Watt im Standby-Verbrauch, absurd hoher Toner-Verbrauch
    • Ich bin: Profi

    Die Drucker von Canon sind nicht mehr kaufbar. Ständig muss ich minutenlang warten, bis sich die Krücke entschließt, doch noch mal zu drucken. Vorher muss sie kucken, ob sie noch genug Tinte hat, das Wetter stimmt, die WLAN-Verbindung läuft, die Verdauung arbeitet und das Papier gegendert ist. Ich habe schon mehrfach überlegt, das Fenster aufzumachen und ihm drei Stockwerke hinterher zu winken. Drecksding!

    Antworten
  • Umständliche Handhabung aufgrund der fehlenden Papierzufuhr.

    von Raphael2
    • Geeignet für: ganz seltene Benutzung

    Habe den Kauf dieses Druckers nach der ersten Benutzung schon bereut. Der beim Druckvorgang entstehende ''Krach'' ist extrem und inakzeptabel. Der fehlende Papiereinzug mindert die Praktikabilität des Gerätes. Die Kassettenbestückung gestaltet sich sehr umständlich. Wenn man z.B. einen Bogen Fotopapier auf das normale Druckpapier legt, weil man zwischendurch nur einen Fotoprint schnell machen möchte, werden zwei Blätter eingezogen und das Motiv ist stückweise auf dem Fotopapier ( 1/4 ) und der Rest ( 3/4 ) auf dem anderen Blatt gedruckt.. Eine Entnahme des Normalpapiers vor einem Fotodruck ist notwendig und dementsprechend umständlich.
    Ich war immer begeistert von Canon-Druckern, werde aber in Zukunft
    andere Hersteller bevorzugen, da diese Produkt mangelhaft ist.

    Antworten
  • Zuerst begeistert, jetzt aber frustriert!

    von epetzi
    • Vorteile: alles per WiFi möglich, brillante Druckergebnisse
    • Nachteile: Bedienung uneinheitlich und unlogisch, benötigt hauseigene Tintenprodukte, funktioniert nicht mehr einwandfrei
    • Ich bin: Profi

    Ich kaufte vor etwa einem Jahr den iP7250, weil ich manchmal CD's und DVD's direkt bedrucken will. Für meine "Normaldrucke" habe ich ohnehin einen Epson XP-412.
    Beim ersten Anschluss habe ich natürlich die üblichen Tests und Einstellungen gemacht und WLAN kam mir gelegen, da ich beim Computer keinen Platz habe und der Drucker in einem anderen Raum steht. Es funktionierte also alles, wenn auch das Bedrucken von Scheiben etwas gewöhnungsbedürftig ist.und Recherchen im Internet erforderten.
    Jedenfalls habe ich übers Jahr an die 70 - 80 Scheiben bedruckt, was ganz gut passte.
    Beim Erledigen meiner Weihnachtsarbeiten hatte ich nun einige A5-Kuverts zu drucken, was der XP-412 immer mit mehr oder weniger verschmierten Kanten macht. Bei diesem Drucker kann man im Gegensatz zu Vorgängermodellen, keinen Kuvertmodus einstellen, wo die Papierdicke berücksichtigt wird.
    Da ich ja nun einen zweiten Drucker, also den iP7250 hatte, gab ich ihm diese Aufgabe. Nach etwa 4 Kuverts zog er aber nichts mehr ein und meinte, das Papierfach ist leer. Mehrere Versuche, wobei auch Kuverts hinzugelegt wurden oder nur eines eingelegt, scheiterten. Nachdem bei drei Patronen "fast keine Tinte" angezeigt wurde, tauschte ich auch diese - ebenfalls ohne Erfolg.
    Nun versuchte ich, normale A4-Blätter zu drucken, was ebenfalls misslang. Er wollte nicht mehr! Ja, zum Kuckuck, was ist denn das für ein Sch.....?
    Ich schaltete den Krüppel also aus und schaute, dass ich meine vorweihnachtlichen Arbeiten ohne dieses Ungetüm erledigte.
    Danach wollte ich wissen, ob er wenigstens DVD's bedruckt und brannte schnell eine und bedruckte sie auch problemlos. Ein erneuter Versuch, ein Kuvert zu bedrucken, gelang genau einmal! Auch ein A4-Blatt zog er nicht mehr ein!
    Heißt das jetzt, dass man nach jedem Druck etwa zwei Stunden ausschalten muss?
    Ich werde mir nach Weihnachten überlegen, ob ich den Drucker zum Gewährleistungsservice bringe, oder nur mehr für Scheiben bedrucken verwende, was ja mein ursprüngliches Ziel war.
    War ich in der Anfangszeit der Tintenstrahldrucker von Canon ob der mechanischen Ungenauigkeit wie z.B. schiefer Einzug frustriert und ich lehnte Canon deswegen strikt ab, so bin ich es nun wegen der Fehler wieder.
    Aber er ist billig und CD's und DVD's bedruckt er sehr gut!

    Antworten
  • Weitere 12 Meinungen zu Canon Pixma iP7250 ansehen
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Starke Fotoqualität für deutlich unter 100 Euro, dafür aber Abstriche bei der Ausstattung

Stärken

  1. einwandfreie Druckqualität in Farbe und S/W
  2. akzeptable Druckkosten
  3. automatischer Duplexdruck

Schwächen

  1. häufige Patronenwechsel
  2. magere Ausstattung

Qualität

S/W-Druck

Für nicht einmal 60 Euro punktet der Pixma mit einwandfreier S/W-Druckqualität. Die hohe Auflösung liefert Dir Texte mit hoher Detailtiefe und geschäftstaugliche Dokumente - einzig das Tempo könnte höher sein.

Farbdruck

Auch der Fotomodus überzeugt. Laut Amazon-Käufern bekommst Du Bilder in schönen Farben und mit klaren Konturen. Lästige Schmierereien treten nicht auf. Das ist nicht selbstverständlich in der Preisklasse bis 100 Euro.

Druckkosten

Kosten & Reichweite S/W-Druck

Bei Dokumenten und Grafiken in Schwarzweiß halten sich die Folgekosten beim Pixma IP7250 in Grenzen. Für 100 Seiten musst Du etwa 2 Euro einkalkulieren. Möchtest Du noch mehr sparen, so kannst Du zu weitaus günstigeren Patronen von Fremdanbietern greifen.

Kosten & Reichweite Farbdruck

Auch beim Farbdruck reiht sich der Canon im Marktmittelfeld ein Hier ergibt sich für 100 Seiten ein Preis von 4,90 Euro. Für den gelegentlichen Fotodruck ist der Preis in Ordnung. Wenn Du häufig Fotos druckst gibt es aber bessere Alternativen.

Ausstattung

Druck & Scan

Als reiner Drucker ist der Pixma naturgemäß spartanisch ausgestattet. Immerhin kannst Du Blätter via Duplex automatisch beidseitig bedrucken. Das Druckwerk arbeitet bereits im einseitigen Druck relativ langsam. Beim Duplexbetrieb nimmt das Tempo weiter ab.

Schnittstellen

Dank Airprint und WLAN druckt der Pixma kabellos vom Smartphone oder Tablet. Allzu stabil und schnell ist das Ganze laut vielen Käufern im Internet allerdings nicht. Und: Ein LAN-Anschluss als Alternative fehlt. Für mich ein Schwachpunkt.

Papierfach

Als Fotofan profitierst Du von den getrennten Kassetten für Normal- und Fotopapier. Allerdings sind die Fächer nur schwer zugänglich. Beim Öffnen und Schließen der Fächer hakt Käuferrezensionen zufolge zudem die Mechanik.

Bedienung

Installation

Auffällig viele Käufer bei Amazon äußern ihren Ärger über den Installationsvorgang. Scheinbar musst Du mit langen Konfigurationszeiten und häufigen Fehlermeldungen rechnen - ein echter Nachteil. Die Aufstellung des Geräts und die Vorbereitung des Drucks ist aber simpel.

Handhabung

Sinnvolle Aussagen zum Bedienkomfort fehlen bislang. Ein Schwachpunkt ist für mich jedoch zweifellos, dass du auf ein Display verzichten musst und die Einstellungen deshalb nur über Tastenkombinationen verändern kannst.

Der Canon Pixma iP7250 wurde zuletzt von Gregor am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Canon Pixma iP 7250

Ein Foto­dru­cker fürs Regal

Canon führt ab sofort einen Fotodrucker in seinem Programm, der sich wunderbar in einem Regal unterbringen lässt. Der Tintenstrahldrucker lässt sich nämlich von vorne mit Papier versorgen, wobei gleich zwei Papierkassetten vorhanden sind. Ausgestattet wurde er ferner mit einem WLAN-Modul, das zugleich einer der wichtigsten Unterschiede im Vergleich zum erfolgreichen Vorgänger Pixma iP4950 darstellt.

Sehr gute Fotoqualität

Die Erwähnung des Vorgängers macht Sinn, denn der iP4950 zählt zu den beliebtesten Fotodruckern am Markt, und zwar nicht zuletzt deswegen, weil er teilweise hervorragende Bewertungen vorweisen kann. Text und Farbseiten sowie Fotos druckt er nämlich in sehr guter bis guter Qualität, außerdem versteht er sich auf das Bedrucken von Discs jeglicher Art. Darüber hinaus versteht er sich auf die Duplexfunktion, also den beidseitigen Ausdruck, eine Fertigkeit, die ihn gleichzeitig als Drucker für normale Textdateien nutzbar macht. Der Neuzugang wird, wie jetzt schon prognostiziert werden darf, dem Vorgänger in diesen grundlegenden Qualitäten in nichts nachstehen, er wird aber auch einige Neuerung bringen, die sicherlich nicht unbedingt positiv aufgenommen werden.

Endlich WLAN!

Dazu wird jedoch mit Sicherheit nicht das WLAN-Modul gehören, das Canon nun endlich auch dem Fotodrucker für den Hausgebrauch spendiert hat. Außerdem ist der Neue etwas schneller geworden, was vor allem beim Dokumentendruck in S/W oder Farbe von Vorteil sein wird: 15 beziehungsweise 10 Seiten in der Minute sind für einen Drucker in dieser Kategorie sehr flott. Außerdem kann der Drucker ab sofort mit XL-Tintenpatronen bestückt werden, wer viel druckt, senkt damit die Kosten pro Seite merklich, und zwar sowohl im S/W- als auch im Farbmodus. AirPrint-Unterstützung beziehungsweise der Direktdruck von Notebook-, Tablet-PCs- und Smartphones ist ebenfalls vorhanden.

Neues Design

Das neue Design hingegen hat bereits die ersten Skeptiker auf den Plan gerufen. Denn der Drucker lässt sich nur noch von vorne mit Papier befüllen, die hintere Papierzufuhr des iP4950 fällt weg. Das Problem liegt darin, dass zwar zwei Papierkassetten vorhanden sind, eine davon lässt sich jedoch nur mit 20 Blatt Fotopapier im Format 13 x 18 Zentimeter befüllen. Über die hintere Zufuhr war vormals auch das Einlegen größerer Formate möglich. Äußerlich wie schon der Vorgänger ein Hingucker schlechthin, lässt sich der Drucker mit Maßen von 451 x 368 x 128 Millimeter leicht unterbringen, auf Wunsch sogar in einem Bücherregal.

Fazit
Unterm Strich darf die Weiterentwicklung des Erfolgsdruckers Pixma iP4950 von Canon trotzdem als sehr gelungen bewertet werden. Der Neue ist besser ausgestattet, schneller und flexibler einsetzbar als sein Vorgänger. Der Text-/Fotodrucker ist ab sofort für 89 EUR (Amazon) lieferbar, aber auch der Canon Pixma IP4950 ist vorerst noch für aktuell 54 EUR (Amazon) zu haben. Vieldruckern, die von den XP-Patronen profitieren, sollte die Entscheidung zwischen den beiden Modellen nicht schwer fallen, alle anderen dagegen müssen sich der Frage stellen, ob WLAN und das neue Design Anreize genug für eine Anschaffung des überarbeiteten Modells sind.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon Pixma iP7250

Drucken
Drucktechnik Tintenstrahldrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 9600 x 2400
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Geschwindigkeit
S/W 15 Seiten/min
Farbe 10 Seiten/min
Patronen / Toner
Patronensystem Einzelfarbpatronen
Anzahl der Druckpatronen / Toner 5
Funktionen
Kopieren fehlt
Scannen fehlt
Flachbettscanner fehlt
Automatischer Blatteinzug (ADF) fehlt
Fax fehlt
Schnittstellen
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Direktdruck
USB-Host vorhanden
Kartenleser fehlt
Apple AirPrint vorhanden
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 125 Blätter
Maximale Papierstärke 300 g/m²
Format
A3 fehlt
A4 vorhanden
Medienformate
  • A4
  • A5
Abmessungen & Gewicht
Breite 45,1 cm
Tiefe 36,8 cm
Höhe 12,8 cm
Gewicht 6,6 kg
Stromverbrauch
Betrieb 24 W
Standby 2,1 W
Bedienung
Farbdisplay fehlt
Touchscreen fehlt
Features
Mobilität Stationärer Drucker
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
  • Linux
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 6219B006

Weiterführende Informationen zum Thema Canon Pixma iP 7250 können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Epson Expression Home XP-405Canon Pixma MG 3250Canon Pixma MG5450Canon Pixma MG6350Samsung CLP-680DWEpson Expression Premium XP-700Kyocera FS-1061 DNCanon Pixma iP100 mit AkkuCanon Pixma MG4250Epson Expression Premium XP-600