• Gut 1,7
  • 11 Tests
7 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Objek­tiv­typ: Tele­ob­jek­tiv
Bau­art: Fest­brenn­weite
Kamera-​Anschluss: Canon EF
Brenn­weite: 300mm
Bild­sta­bi­li­sa­tor: Ja
Auto­fo­kus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Variante von EF 300mm 1:2,8L IS II USM

  • Teleobjektiv-Konverter-Set (EF 300mm 1:2,8L IS II USM mit Extender EF 1.4x III) Teleobjektiv-Konverter-Set (EF 300mm 1:2,8L IS II USM mit Extender EF 1.4x III)

Canon EF 300mm 1:2,8L IS II USM im Test der Fachmagazine

  • 81,5 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    5 Produkte im Test

    „... Einen Randabfall konnten wir praktisch nicht feststellen – auch dies gilt für sämtliche Messungen an beiden Sensoren. Und bei Blende 5,6 haben wir dann fast die gleichen Werte wie bei Blende 2,8 gemessen – so soll es ein. Ein Top-Objektiv leider auch zu einem Top-Preis ...“

  • „super“ (97,5 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    Platz 1 von 2

    „... Die Auflösung erreicht bei beiden gemessenen Blenden im ganzen Bildfeld eine verblüffende Konstanz auf einem sehr hohen Niveau. Das Tele ist perfekt zentriert und verzeichnungsfrei. Die chromatische Aberration ist tadellos korrigiert. Lediglich die Vignettierung bei Anfangsöffnung stört minimal die Harmonie.“

  • „super“ (5 von 5 Sternen)

    Platz 1 von 5

    „Phänomenale Auflösung und eine Bestausstattung kennzeichnen das neue Canon EF 2,8/300 mm L IS II USM.“

  • 109,5 Punkte

    „Empfohlen“

    5 Produkte im Test

    „5900 Euro kostet das Canon 2,8/300 mm L II IS USM und wiegt 2,4 kg. Und mit diesen beiden Punkten ist auch schon alles zusammengefasst, was es über dieses Objektiv Kritisches zu sagen gibt. Am Kleinbildsensor wie am APS-C-Sensor erreicht das 300er bereits bei offener Blende seine Top-Werte. ...“

  • 86 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    Platz 1 von 6

    „... eines von Canons Profi-Teles und mit 6000 Euro nicht nur richtig teuer, sondern auch richtig gut. Dabei ist es egal, ob man offen oder abgeblendet arbeitet und ob man die Mitte oder den Rand eines Fotos unter die Lupe nimmt: Alles ist knackscharf. Klar ist: Bei effektiven 480 mm Brennweite ist der Stabilisator sicher nützlich. Klar ist aber auch, dass dieses Tele eine Empfehlung einheimst.“

  • 88,5 von 100 Punkten

    „Digital empfohlen“

    Platz 2 von 8

    Grenzauflösung: 28,5 von 30 Punkten;
    Kontrast: 50 von 60 Punkten;
    Verzeichnung: 5 von 5 Punkten;
    Vignettierung: 5 von 5 Punkten.

  • ohne Endnote

    23 Produkte im Test

    „Kompromisslose Qualität hat einen stolzen Preis und kommt in dem Fall sogar im eigenen Koffer. Canons 300 mm-Teleobjektiv ist mächtig. Alleine das Gewicht von 2,4 kg ist neben der enormen Größe eine stolze Nummer ... Die Bildqualität ist makellos in jedem Aspekt und wird durch einen 4-Stufen-Bildstabilisator unterstützt. Der Autofokus ist schnell und sehr präzise.“

  • 87,5 von 100 Punkten

    „Digital empfohlen“

    Platz 1 von 18

    Spitzenwerte bei Verzeichnung und Vignettierung kann das Telezoom für sich verbuchen. Auch in Sachen Grenzauflösung braucht es sich vor der Konkurrenz nicht zu verstecken. Für COLOR FOTO Grund genug, das EF 300mm 1:2,8L IS II USM für die digitale Fotografie mit Canon-DSLRs zu empfehlen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 78 von 100 Punkten

    „Digital empfohlen“

    Platz 3 von 18 | Getestet wurde: Teleobjektiv-Konverter-Set (EF 300mm 1:2,8L IS II USM mit Extender EF 1.4x III)

    Grenzauflösung: 24 von 30 Punkten;
    Kontrast: 44,5 von 60 Punkten;
    Verzeichnung: 4,5 von 5 Punkten;
    Vignettierung: 5 von 5 Punkten.

  • „super“ (97,5 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    Platz 1 von 4

    Bildqualität: „super“ (67,7 von 70 Punkten);
    Visueller Bildeindruck: „super“ (9,8 von 10 Punkten);
    Mechanik/Bedienung: „super“ (10 von 10 Punkten);
    Ausstattung/Lichtstärke: „super“ (10 von 10 Punkten).


    Info: Dieses Produkt wurde von FOTOTEST in Ausgabe Nr. 6 (November/Dezember 2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Januar 2012
    • Details zum Test

    87,5 von 100 Punkten

    „Digital empfohlen“

    Grenzauflösung: 26 von 30 Punkten;
    Kontrast: 51,5 von 60 Punkten;
    Verzeichnung: 5 von 5 Punkten;
    Vignettierung offen/+2 Blenden: 5 von 5 Punkten.


    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 6/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Canon EF 300 mm f/2,8L IS II USM

  • Canon EF 300/2.8 L IS USM II
  • Canon EF 300 mm/2,8 L IS II USM
  • CANON EF 300 mm 1:2,8 L IS II USM 4411B005AA
  • Canon EF 300/2.8 L IS USM II
  • Canon EF 300mm f/2,8 L IS II USM Canon EF
  • Canon EF 300mm 1:2,8 L IS II USM
  • CANON EF 300 mm 1:2,8 L IS II USM

Kundenmeinungen (7) zu Canon EF 300mm 1:2,8L IS II USM

4,6 Sterne

7 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
4 (57%)
4 Sterne
2 (29%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,6 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Für einen normalen durchschnitt Pensionisten zu teuer

    von Trimmel
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Würde mir gerne so ein gutes und Lichtstarkes Objektiv kaufen, aber der Preis ist mir zu teuer. Denn als normal Fotograf kann ich mir so ein gutes Objektiv nicht leisten

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Canon EF 300 mm F2,8L IS II USM

Action-​Foto­gra­fie in Rein­kul­tur

Mit dem EF 2,8/300 mm L IS II USM präsentiert der Hersteller ein Super-Teleobjektiv mit Festbrennweite, das in erster Linie für Action- und Sportfotografen konstruiert wurde. Das geringe Gewicht und eine hervorragende Bildstabilisierung sollen das verwacklungsfreie Auslösen in freier Hand ermöglichen.

Technische Details

Das für Vollformatkameras konzipierte Super-Teleobjektiv bringt lediglich 2.400 Gramm auf die Waage und kann durch seine robuste Konstruktion überzeugen. So kann das Objektiv durch einen guten Schutz gegen Staub und Feuchtigkeit auch bei schlechten Umgebungsverhältnissen zum Einsatz kommen. Mit einer Gesamtlänge von 248 Millimetern bleibt es trotz großer Brennweite ein relativ kompaktes Objektiv. Insgesamt 16 Linsen sind in 12 Gruppen angeordnet und ermöglichen eine Brennweiter von 672 Millimetern entsprechend dem Kleinbildformat. Die sogenannte SWC-Vergütungstechnologie erzeugt eine biometrische Linsenbeschichtung auf Nanoebene, die eine Reduzierung des Streulichts und der Blendreflexe erzeugen soll. Einsteckfilter des 52-Millimeter-Formats lassen sich auf einfache Art nutzen. Die Bildstabilisierung kann in drei verschieden Modi genutzt werden und soll bis zu vier Stufen längere Verschlusszeiten ermöglichen. Die konstante Lichtstärke von 1:2,8 ermöglich andererseits schnellere Verschlusszeiten bei guten Lichtverhältnissen und eine bis ins letzte Detail saubere Darstellung. Der vom Hersteller entwickelt Ultraschallmotor (USM) sorgt für eine extrem schnelle und leise Fokussierung des Motivs, das eine Nahgrenze von 200 Zentimetern nicht unterschreiten sollte.

Bildqualität

Folgt man den Ergebnissen auf colorfoto.de, erkennt man auf den ersten Blick die hohe Qualität an der Gesamtpunktzahl des Objektivs. Bei Offenblende wurden sehr gute 1.500 Linienpaare gezählt, die in den Randbereichen noch 95 Prozent des Zentrums erreichen. Mit zwei Blenden mehr erreicht man sogar 99 Prozent bis in die Ecken. Eine Vignettierung oder Verzeichnung ist fast gar nicht feststellbar.

Kaufempfehlung

Sicherlich sind rund 6.500 EUR für ein Objektiv kein Pappenstiel, aber wer zur genannten Zielgruppe gehört und professionelle Qualität in seinen Aufnahmen zeigen will, kommt nicht um das EF 2,8/300 mm L IS II USM herum.

Canon EF 300mm f/2,8 L IS II USM

Tele­ob­jek­tiv mit ver­bes­ser­ter Bild­sta­bi­li­sie­rung

Im Dezember 2010 bringt Canon das lichtstarke Teleobjektiv EF 300mm 1: 2,8 L IS II USM als Nachfolger des bewährten EF 2,8/300 L IS USM auf den Markt. Mit einem Gewicht von 2, 4 Kilogramm ist die aus Magnesium und Titanelementen gefertigte Telekanone um etwa 200 Gramm leichter als das Vorgängermodell. Darüber hinaus punktet die Festbrennweite mit einem verbesserten Bildstabilisator und ermöglicht eine schnellere und präzisere automatische Fokussierung.

Das neue Telezoom hat Canon für professionelle Natur-, Tier- und Sportfotografen konzipiert. Wie die VRII-Technologie von Nikon, ermöglicht Canons optischer Bildstabilisator der neuen Generation um bis zu vier Stufen längere Verschlusszeiten und soll damit selbst ohne Stativ verwacklungsfreie Aufnahmen garantieren. Eine hohe Lichtstärke von 1:2,8 ermöglicht dabei eine kurze Verschlusszeit, die der Bildschärfe bei Indoor-Aufnahmen zugutekommt. Die Front- und Hinterlinse des Objektives sind mit einer Fluor-Beschichtung zum Schutz vor Staub und Schmutz versehen.

Die leistungsstarke Linse Canon 300mm 1: 2,8 L IS II USM ist auf die Anforderungen professioneller Fotografen ausgelegt und soll zum entsprechend hohen Preis von knapp 6.600 Euro ab Dezember 2010 in Elektronikgeschäften angeboten werden.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon EF 300mm 1:2,8L IS II USM

Stammdaten
Objektivtyp Teleobjektiv
Bauart Festbrennweite
Verfügbar für Canon EF
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 300mm
Minimale Blende 32
Naheinstellgrenze 200 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 0,18
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Erhältliche Farben Weiß
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 2400 g
Filtergröße 52 mm mm

Weiterführende Informationen zum Thema Canon EF 300 mm f/2,8L IS II USM können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Canon EF 400mm f/2,8L IS II USMCanon Extender EF 1,4x IIICanon Extender EF 2x IIICanon EF 500 mm 1:4L IS II USMCanon EF 4/600 mm L IS II USMOlympus M.Zuiko Digital ED 14-150mm 1:4.0-5.6Sigma 17-50mm F2,8 EX DC OS HSMOlympus M.Zuiko Digital ED 40-150mm 1:4.0-5.6Olympus M.Zuiko Digital ED 75-300 mm 1:4.8-6.7Zeiss Distagon T* 1,4/35 (2011)