Objektive im Vergleich: Die besten Teles für APS-C-Kameras

COLOR FOTO: Die besten Teles für APS-C-Kameras (Ausgabe: 10) zurück Seite 1 /von 16 weiter

Inhalt

Unsere Kaufberatung präsentiert die Ergebnisse der neuen Tests von 9 Telezooms und 6 Festbrennweiten sowie die besten 28 Zooms und 28 Festbrennweiten aus unserem Tele-Testarchiv.

Was wurde getestet?

Im Praxischeck befanden sich neun Telezoom- und sechs Festbrennweiten-Objektive an unterschiedlichen Kameras. Sie wurden anhand der Kriterien Grenzauflösung, Kontrast, Verzeichnung und Vignettierung in jeweils drei Brennweiten getestet und erhielten 43 bis 86 von jeweils 100 möglichen Punkten. Zudem wurden 56 weitere Objektive vorgestellt, darunter 28 Zooms und 28 Festbrennweiten.

Im Vergleichstest:

Mehr...

9 Telezooms im Vergleichstest

  • Sigma 120-300mm F2.8 EX DG OS HSM (für Canon)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 120mm-300mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    72,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... richtet sich mit einem Preis von 3000 Euro an Profis, aber auch an engagierte Amateure. In der Bildmitte stimmt die Leistung über alle Brennweiten bereits offen. Der Schärfeabfall zum Rand hin ist bei offener Blende gerade noch akzeptabel, in den Ecken fehlt es jedoch an Zeichnung. Abblenden hebt Schärfe und Kontrast dann deutlich sichtbar bis in die Ecken auf ein gutes Niveau an. ...“

    120-300mm F2.8 EX DG OS HSM (für Canon)

    1

  • Sigma 120-300mm F2.8 EX DG OS HSM (für Nikon)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 120mm-300mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    68,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... Seine optische Leistung geht ... in Ordnung. Die Unterschiede zwischen langen und kurzen Brennweiten sind nicht zu groß, und selbst die offene Blende ist trotz sichtbarer Einschränkungen in den Bildecken nutzbar. Bei 300 mm betreffen die Einbußen dann auch die Bildränder. Ein mess- und auch sichtbares Plus lässt sich durch Abblenden von Blende 2,8 auf 5,6 erreichen ...“

    120-300mm F2.8 EX DG OS HSM (für Nikon)

    2

  • Nikon AF-S DX Nikkor 55-200 mm 1:4-5,6G ED VR II

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 55mm-200mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    68 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... Das preiswerte Modell kann optisch überzeugen: Es leistet sich kaum Schwächen an den Rändern und bringt in allen Zoomstellungen ordentliche Leistungen bei offener Blende. Lediglich in den Bildecken fehlt es bei offener Blende sichtbar an Zeichnung. Dies gilt besonders für die mittlere Brennweite, und dies ist auch durch Abblenden nicht zu beheben. ...“

    AF-S DX Nikkor 55-200 mm 1:4-5,6G ED VR II

    3

  • Sony FE 24-240 mm F3,5-6,3 OSS (SEL24240)

    • Objektivtyp: Superzoom;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 24mm-240mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    66 von 100 Punkten

    „... Im Weitwinkel geht es außerhalb der Bildmitte mit Auflösung und Kontrast steil bergab. Während die Bildmitte vom Abblenden profitiert, wird die Bildecke auch bei Blende 7 unscharf abgebildet. Auch am Tele-Ende bleiben die Kontraste insgesamt eher niedrig. Damit liegt die Bildqualität weit unter dem Potenzial der A7R. Das sind für ein 950 Euro teures Zoom leider ein paar Kompromisse zu viel.“

    FE 24-240 mm F3,5-6,3 OSS (SEL24240)

    4

  • Sony 70-300 mm F4,5-5,6 G SSM II (SAL70300G2)

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Sony A;
    • Brennweite: 70mm-300mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    62 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Das Telezoom von Sony bringt über alle Zoomstellungen und Blenden hinweg eine gute Abbildungsleistung, die – mit kleinen Einbußen – bis in die Bildecken hineinreicht. Damit kann man seine Lichtstärke voll ausreizen ... Einen Bildstabilisator braucht das für die A77 gebaute Objektiv nicht, da dieser sich im Kameragehäuse befindet.“

    70-300 mm F4,5-5,6 G SSM II (SAL70300G2)

    5

  • Canon EF 24-105mm f/3.5-5.6 IS STM

    • Objektivtyp: Standardobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 24mm-105mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    61,5 von 100 Punkten

    „Dieses für das Vollformat gerechnete 5-fach-Zoom muss sich vor allem in der Weitwinkelstellung Schwächen bei Kontrast und Auflösung nachsagen lassen. Durch Abblenden lässt sich das Ergebnis aber deutlich verbessern. Bei den längeren Brennweiten steigt die Abbildungsleistung ... kann aber trotzdem nicht voll überzeugen. Beim Abblenden verbessert sich lediglich die Abbildungsqualität in den (äußersten) Ecken ...“

    EF 24-105mm f/3.5-5.6 IS STM

    6

  • Canon EF 75-300mm f/4.0-5.6 III USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 75mm-300mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    61 von 100 Punkten

    „Für gerade einmal 270 Euro liefert Canon ein solides Telezoom, das allerdings auf einen Stabilisator verzichten muss. Dennoch ist das Preis-Leistungs-Verhältnis erfreulich ... beim EF 4-5,6/75-300 mm III USM sinkt die optische Leistung mit der Brennweite ab. In der Telestellung gesellen sich zu diesen Schwächen noch Farbsäume hinzu. ... Am Ende liegt die Qualität etwas unter dem Durchschnitt, geht aber ... in Ordnung.“

    EF 75-300mm f/4.0-5.6 III USM

    7

  • Canon EF 70-300mm 1:4.5-5.6 DO IS USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Brennweite: 70mm-300mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    55 von 100 Punkten

    „Bei dem ... EF 4,5-5,6/70-300 mm DO IS USM setzt Canon auf Diffraktionselemente im Strahlengang, die die Korrektur von Farbfehlern einfacher machen sollen. ... stattdessen muss sich das 1300 Euro teure Telezoom seinem ... Pendant EF 4-5,6/75-300 mm III USM in allen Belangen geschlagen geben: Es ist schwerer, teurer und erzielt bei allen gemessenen Brennweiten die schlechteren Resultate.“

    EF 70-300mm 1:4.5-5.6 DO IS USM

    8

  • Pentax HD DA 55-300 mm F4-5.8 ED WR

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Pentax K;
    • Brennweite: 55mm-300mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    43 von 100 Punkten

    „Das Pentax SMC-DA 4-5,8/55-300 mm ED WR ... gibt es zum attraktiven Preis von 350 Euro. Allerdings ist seine optische Leistung an der K-3 sehr schwankend: In der kurzen Zoomstellung fällt die in der Mitte hohe Schärfe zum Rand hin auf deutlich zu niedrige Werte ab. Generell liefert die offene Blende bei allen Brennweiten an den Rändern zu wenig Zeichnung, erst Abblenden hebt Kontrast wie Auflösung deutlich an.“

    HD DA 55-300 mm F4-5.8 ED WR

    9

6 Festbrennweiten im Vergleichstest

  • Canon EF 300mm 1:2,8L IS II USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 300mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    86 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... eines von Canons Profi-Teles und mit 6000 Euro nicht nur richtig teuer, sondern auch richtig gut. Dabei ist es egal, ob man offen oder abgeblendet arbeitet und ob man die Mitte oder den Rand eines Fotos unter die Lupe nimmt: Alles ist knackscharf. Klar ist: Bei effektiven 480 mm Brennweite ist der Stabilisator sicher nützlich. Klar ist aber auch, dass dieses Tele eine Empfehlung einheimst.“

    EF 300mm 1:2,8L IS II USM

    1

  • Samyang 135mm f/2.0 ED UMC (für Nikon)

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 135mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    84 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Ganz ohne Autofokus und Stabilisator überzeugt das 135-er an der D7100. Schon bei Blende 2 sind die Werte für Kontrast und Auflösung hoch und fallen am Rand nur wenig ab. Ab Blende 4 ist das 650 Euro teure Samyang voll auf der Höhe und kassiert eine satte Punktzahl und eine Empfehlung.“

    135mm f/2.0 ED UMC (für Nikon)

    2

  • Samyang 135mm f/2.0 ED UMC (für Canon)

    • Objektivtyp: Festbrennweite, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 135mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    83,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Das 135-er Samyang wird an der 70D zum 200-er mit Lichtstärke 2. Allerdings sind im erschwinglichen Preis von 650 Euro Autofokus und Stabilisator nicht enthalten. Optisch ist das Samyang bereits offen gut, legt bei Blende 4 ordentlich zu und verdient sich mit seiner sehr guten Wertung eine Empfehlung.“

    135mm f/2.0 ED UMC (für Canon)

    3

  • Nikon AF-S Nikkor 300mm 1:4E PF ED VR

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Nikon F;
    • Brennweite: 300mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Ja

    75,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Die Kurven von Nikons 300-er-Festbrennweite verlaufen sehr gleichmäßig und liegen bei Blende 4 und 8 fast übereinander. Damit gehört das mit Stabilisator ausgestattete Nikkor zu den Top-Tele-Objektiven, die bereits offen perfekt einsetzbar sind. Bei dieser guten Leistung kann man den Preis von 2000 Euro fast als moderat bezeichnen – allerdings bietet es als Anfangslichtstärke eben auch ‚nur‘ Blende 4.“

    AF-S Nikkor 300mm 1:4E PF ED VR

    4

  • Canon EF 400mm f/2,8L IS II USM

    • Objektivtyp: Teleobjektiv;
    • Bauart: Zoom;
    • Kamera-Anschluss: Canon EF;
    • Brennweite: 400mm;
    • Bildstabilisator: Ja;
    • Autofokus: Nein

    74 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Canons 400-er mit einem Frontlinsendurchmesser von mehr als 140 mm ist bei offener Blende und am Rand etwas schwächer als abgeblendet. Doch bei dieser langen Brennweite sind der Stabilisator und ein solides Stativ für das Ergebnis oft entscheidender. Das EF 2,8/400 mm L II IS USM ist ganz klar empfohlen und wäre eindeutig ein Hit für Tierfotografen, wenn der Preis nicht wäre: 10.000 Euro.“

    EF 400mm f/2,8L IS II USM

    5

  • Tamron SP AF 90mm F/2.8 Di Macro 1:1 (für Pentax)

    • Objektivtyp: Makroobjektiv, Teleobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 90mm;
    • Bildstabilisator: Nein

    63,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Schon offen zeigt das Makro von Tamron nur einen moderaten Randabfall. Bei Blende 5,6 überzeugen dann Auflösung und Kontrast bis in die Ecken. Mit einem Preis von 420 Euro ist das Tamron AF 2,8/90 mm Di SP Macro vergleichsweise günstig – und mit der guten Leistung eine Empfehlung wert.“

    SP AF 90mm F/2.8 Di Macro 1:1 (für Pentax)

    6

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive