Braun CoolTec Ct4s Test

(Nass- & Trockenrasierer)
Merken & Vergleichen
Cool Tec Ct4s
  • ...
Gut 1,6 5 Tests 11/2013
Produktdaten:
  • Anwendung: Nass & Trocken
  • Anzahl Scherelemente: 3
  • Akkulaufzeit: 45 min
  • Konturenschneider
  • Bewegliche Bauteile: Scherelemente
  • Typ: Folienrasierer
  • Mehr Daten zum Produkt

Alle Tests (5) mit der Durchschnittsnote Gut (1,6)

Sortieren nach
test (Stiftung Warentest)

Ausgabe: 12 Erschienen: 11/2013
Produkt: Platz 2 von 14 Seiten: 6 mehr Details

„gut“ (1,6)

Rasieren (40%): „gut“ (2,1);
Hautschonung (40%): „sehr gut“ (1,1);
Handhabung (20%): „gut“ (1,8);
Verarbeitung (0%): „sehr gut“ (0,5).

Guter Rat

Ausgabe: 9 Erschienen: 08/2013
Produkt: Platz 3 von 4 mehr Details

„gut“ (1,9)

Rasurergebnis: „gut bis sehr gut“ (1,5);
Handhabung: „gut“ (2,4);
Laufzeit: „gut“ (2,0);
Verarbeitung: „sehr gut“ (1,0).

ETM TESTMAGAZIN

Ausgabe: 12 Erschienen: 11/2013
Produkt: Platz 3 von 8 mehr Details

„sehr gut“ (92,4%)

„Der Braun CoolTec CT4s erzielt ein gründliches Rasurergebnis und ist besonders angenehm in der Anwendung. Auch praktisch für alle, denen für eine Rasur vor dem Spiegel die Zeit fehlt, da das Gerät auch unter der Dusche benutzt werden kann.“

GIGA.de

Einzeltest Erschienen: 10/2013
mehr Details

ohne Endnote

CHIP Online

Vergleichstest Erschienen: 07/2013
2 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote

Brauns CoolTec Ct4s verfügt über ein federndes Schersystem, das im Kinnbereich nicht ganz den Konturen folgen kann. Das integrierte Kühlelement funktioniert direkt nach dem Einschalten tadellos. Kritik gibt es für das Gewicht und die Akkuleistung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Braun CoolTec Ct4s

Braun Series 3 CoolTec Elektrorasierer CT4s, mit Ladestation, blau

CT 4 s CoolTec wet&dry 071549

Braun Series 3 CoolTec Elektrorasierer CT4s, mit Ladestation, blau

CT 4 s CoolTec wet&dry 071549

Braun Cooltec CT4S

Braun Cooltec CT4S

Braun CoolTec Elektrorasierer – CT4s "wet&dry"

Der revolutionäre °CoolTec von Braun – eine Weltneuheit, die der Rasur Wärme entzieht – ist der einzige Trockenrasierer, ,...

✔ Braun CT4s CoolTec Wet&Dry Elektrorasierer Bartschneider + Ladestation ✔

✔ Braun CT4s CoolTec Wet&Dry Elektrorasierer Bartschneider + Ladestation ✔

Braun Folienrasierer Braun Series 3 °CoolTec CT4s Blau Blau

Der revolutionäre °CoolTec von Braun ? eine Weltneuheit, die der Rasur Wärme entzieht ? ist der einzige Trockenrasierer, ,...

Hilfreichste Meinungen (1.202) von Nutzern bewertet

...und jetzt mal ein bericht, der NICHT gesponsort ist...
snailshock schreibt am :
  (Befriedigend)

Nachteile: Akku hält nicht lange, Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt, Akku hält mit Kühlfunktion nicht lange Geeignet für: extrem empfindliche Haut, empfindliche Haut

- Die Kühlung ist wirklich SEHR angenehm
- die reduzierte Akkureichweite zusammen mit der Ladestation (statt Netzteil) sowie fehlende Abdeckung machen das Teil zu einem Gerät, das nix für längere Reisen, sondern für die Nutzung Zu Hause ausgelegt ist
SEHR UNPRAKTISCH sind
- kein Schwingkopf
- beim Rasieren kommt man (komme zumindest ICH) immer wieder auf die Taste für die Kühlung und schalte diese unabsichtlich aus.

Daher nur 3 Sterne

Antworten
Tolles Gerät. Allerdings nicht von Braun erfunden...
Ardian schreibt am :

Vorteile: abwaschbar, aktive Kühlung verhindert unnötige Reizung der Haut, aktive Kühlung sorgt für schönes Hautgefühl, Akku lädt schnell auf Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt, Akkuladen nur mit Schale möglich Geeignet für: Rasieren, Reise, Trocken-Rasur, empfindliche Haut, die tägliche Rasur

Tolles Gerät mit guten Eigenschaften. Rasiert schnell und zuverlässig. Schnell aufladbar und der Akku hält ja ziemlich lange.
Insbesondere gefällt mir das eingebaute Kühlelement. Eine effektvolle Leistung, die tatsächlich die Irritationen mehr oder weniger verhindert. Nur das mit dem Kühlelement ist eigentlich keine Erfindung von Braun, sondern eine Erfindung aus dem Kosovo, von den Erfinder Kastriot Merlaku vor ca. 10 Jahren. So steht im Internet oder bei der Deutschen Patentdatenbank.
Das Aktenzeichen des Patents von Kastriot Merlaku: DE 10147286 A1.

http://www.google.com/patents/DE10147286A1?cl=de

Wurde auch bei der Anmeldung von Braun-GmbH vom Prüfer zitiert und darauf hingewiesen. Deswegen verstehe ich es nicht, warum Braun sich mit fremden Federn sich schmückt. Laut Merlaku, wollte Braun das Patent nicht kaufen, weil es nicht "sinnvoll" wäre. Jetzt verkaufen die aber das Produkt.
Das Produkt ist aber jedenfalls empfehlenswert. Die Ladestation stört mich ein bisschen, lieber wäre mir ein Gerät, dass mit einem Netzteil aufladbar wäre, aber auch so ist nicht so schlimm.

Antworten
°CoolTec hat seinen Namen verdient!
espressoflo schreibt am :

Vorteile: abwaschbar, Akku hält länger als angeben, aktive Kühlung verhindert unnötige Reizung der Haut, aktive Kühlung sorgt für schönes Hautgefühl, abnehmbarer Scherkopf für leichte Reinigung, Akku lädt schnell auf, angenehme Rasur für sensible Haut Nachteile: Abdeckkappe für Scherköpfe fehlt, Akkuanzeige fehlt, Akku hält mit Kühlfunktion nicht lange, Akkuladen nur mit Schale möglich Geeignet für: gründliches Rasieren, Rasieren, Trocken-Rasur, Nassrasur, extrem empfindliche Haut, unter der Dusche und in der Wanne, die tägliche Rasur

Ich darf den BRAUN °CoolTec im Rahmen des Tests via Facebook in die Mangel nehmen.
Ich hab mich bis dahin längere Zeit nicht mehr rasiert, da ich immer Probleme mit Hautirritationen und Rasur Brand hatte - egal wie ich mich gewaschen hab oder welche Cremes bzw. Aftershaves ich benutzt habe.

Mein erstes Fazit daraus:

- Optik und Haptik

Designtechnisch finde ich den °CoolTec sehr ansprechend- Form- und Farbgebung sind aufeinander abgestimmt und das Gerät fühlt sich sehr wertig an.
Das Gewicht des °CoolTec ist erst einmal ein wenig Gewöhnungsbedürftig- ein Stück schwerer als mein Philips Rasierer der IQ Series
Durch die Form und der gummierten Außenhaut liegt der Rasierer allerdings gut und griffig in der Hand und die Druckknöpfe sind leicht zu bedienen.
Der Langhaarschneider schneidet zuverlässig und sauber, wobei er mir persönlich etwas schmal vorkommt.

- Rasur

Die Rasur hat mich von der ersten Benutzung an Überzeugt.
Der °CoolTec rasiert sehr gründlich und problemlos meine Bartstoppel weg.
Mit eingeschaltetem Kühlsystem wird die Rasur zu einem sehr erfrischenden Erlebnis. Das Kühlelement ist in kurzer Zeit kalt. Es fühlt sich beim ersten Mal etwas ungewohnt an, aber erfrischt die Haut beim Rasieren ungemein. Meine Hautirritationen bzw. mein Rasur Brand gehört nun endlich der Vergangenheit an!. Durch die wasserdichte Beschaffenheit ist eine Rasur auch unter der Dusche oder Wanne möglich. Der Langhaarschneider arbeitet präzise und schnell.

- Akku und Aufladung

Der Akku in meinem „CoolTec“ hält für 4-5 Rasuren mit Kühlung – ohne Kühlung hab ich mich noch nicht rasiert, da ich mit normaler Trockenrasur immer Probleme hatte und mir das nicht wieder antun will. Die Aufladung dauert ca. 1 Stunde in der Ladeschale Eine Anzeige für den Akku-Status wäre beim °CoolTec noch wünschenswert, damit man nicht mitten unterm Rasieren mit Kühlung ohne Kühlung da steht.

- Reinigung

Gereinigt wird der Rasierer entweder mit dem mitgelieferten Pinsel oder man hält den °CoolTec im eingeschalteten Zustand unter fliesendes, heißes Wasser. Zum Trocknen sollte das Schersystem abgezogen werden und nach Nass Reinigung mit einem Tröpfchen Öl beträufelt werden, damit das Schersystem nicht leidet (Vor allem bei stark kalkhaltigem Wasser).

- Ladestation

Die sehr einfach gehaltene Ladestation scheint im ersten Moment erst windig (bis zum Anstecken des Stromadapters). Die Kontaktpunkte zur Aufladung könnten ruhig etwas größer sein, da man beim Einlegen durchaus daneben landen kann. Für Reisen wäre es von Vorteil, wenn nicht die Ladestation mitgenommen werden müsste, da diese wieder Platz im Koffer einnimmt, der bei längeren - vor allem Flugreisen – eh immer zu knapp ist.

- Schutz des Schersystems

Leider wird der „CoolTec CT4s“ ohne Schutzkappe für den Scherkopf ausgeliefert, was für Staub und andere Einflüsse (Reiniger aus Sprühflaschen beim Putzen etc.) nicht das Beste ist.

- Transport und Etui

Für den Transport ohne Etui wurde eine Transportsicherung eingebaut, die durch längeren Kopfdruck auf den Einschalter aktiviert/deaktiviert wird und das ungewollte Einschalten des Rasierers verhindert - wobei da wieder das Problem des fehlenden Scherkopfschutzes besteht.
Für die Reise ist ein Hartschalenetui (sehr wertig verarbeitet) dabei, in dem man allerdings nur den Rasierer unterbringt und nicht die für längere Reisen auch noch benötigte Ladeschale nebst Stecker.
Durch die „schmächtige“ Bauweise der Ladeschale hätte ich auf Flugreisen Sorge auf einen Bruch des Kunststoffs, wenn die Teile der Ladeschale nur im Koffer liegen ohne Schutz.

- Fazit

Zusammengefasst kann ich der Firma BRAUN zur Entwicklung des innovativen °CoolTec wirklich gratulieren. Es kommt ein sehr gutes, wertiges Gerät auf dem Markt, bei dem nur wenige Sachen bemängelt werden können.

Antworten

Unsere Bewertung aus Tests und Meinungen

Mittelklassiges Rasurergebnis bei maximaler Hautschonung

Stärken

  1. hautschonender ist kaum ein Konkurrent
  2. mühelose Reinigung
  3. ansprechende Haptik

Schwächen

  1. energiefressende Kühlfunktion
  2. mittelmäßige Gründlichkeit

Rasur

Gründlichkeit

Es macht sich bemerkbar, dass beim CoolTec nur die Scherfolien flexibel gelagert sind, nicht aber der gesamte Kopf. Die Rasur dauert nämlich deshalb länger, beim CoolTec musst Du immer wieder nachrasieren, um jedes Härchen zu erwischen. Das ist lästig.

Hautschonung

Selbst die kritischsten Rezensenten loben die hautschonende Wirkung der Kühlfunktion. Vielfach ist die Rede von einer deutlichen Minderung der Rasierpickel und Rötungen. Solltest Du von ständigem Rasurbrand geplagt sein, könnte hier eine Lösung liegen.

Konturenschneider

Der Konturenschneider schneidet in der Gunst der Nutzer nicht gut ab. Die Konstruktion ist für präzises Trimmen nicht geeignet und außerdem zu schmal, so die einhellige Meinung.

Bedienung

Reinigung

Die Reinigung ist keine Schwierigkeit. Der Rasierer ist komplett wasserdicht und auch unter der Dusche verwendbar, sodass Du ihn wirklich gründlichst ausspülen kannst. Auf Rasierschaum oder -gel sollte laut Handbuch im Übrigen verzichtet werden.

Handhabung

Der Apparat liegt angenehm, rutschfest, aber ein wenig klobig in der Hand. Das vergleichsweise hohe Gewicht empfindet die Mehrheit als Zeichen für eine hohe Wertigkeit. Der Schalter für die Kühlfunktion liegt etwas ungünstig, sodass Du aufpassen musst, ihn nicht versehentlich zu betätigen.

Lautstärke

Guter Durchschnitt: Laut Messungen steht der CoolTec bezüglich der Lautstärke recht gut da - weder auffallend laut, noch außergewöhnlich leise.

Qualität

Akku

Lade- und Akkulaufzeit stellen keine Besonderheit dar, wäre da nicht die Kühlfunktion. Bei aktivierter Kühlung reduziert sich die Laufzeit des Akkus auf rund ein Drittel, also ca. 15 Minuten. Bei der zweifelhaften Gründlichkeit des Brauns reicht das u.U. nur für eine Rasur.

Verarbeitung

An der Verarbeitungsqualität gibt es nichts zu meckern. Dazu trägt nicht zuletzt das höhere Gewicht bei, welches nicht das Gefühl eines minderwertigen Plastik-Produkts vermittelt. Einzig die Ladestation wirkt im Vergleich dazu weniger edel.

Der Braun CoolTec Ct4s wurde zuletzt von Eike am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Braun Cool Tec Ct4s Wet&Dry

Innovativer Kühleffekt gegen Rasurbrand

Foto: Braun

Fast jeder Elektrorasierer hat mit dem Problem zu kämpfen, dass bei einem gewissen Prozentsatz der Kunden die Rasur Hautirritationen, Brennen oder sogar kleine Pickelchen verursacht. Der renommierte Hersteller Braun rückt diesem unangenehmen Phänomen des Rasurbrands mit einer innovativen Technik zu Leibe. Der CoolTec CT4s ist der erste Rasierer weltweit, der die Haut während der Rasur kühlt und damit die unangenehmen Begleiterscheinungen mildert.

„Kühlschrank“-Prinzip

Der Clou des Rasierers besteht in einer Kühltechnik, die ähnlich wie ein Kühlschrank funktioniert. Eine Pumpe führt die bei der Rasur unweigerlich entstehende Wärme, die sich am Scherkopf entwickelt, ab. Zusätzlich dazu ist zwischen die beiden Scherfolien ein Kühlelement in Form einer schmalen Aluminiumschiene eingebaut, die die Haut aktiv kühlt. Durch die Kühlung soll sich die Rasur nicht nur subjektiv angenehmer anfühlen. Sie beugt auch den ärgerlichen Reizungen der Haut vor, über die sich vor allem Männer mit empfindlicher und sensibler Haut oft beklagen. Der Kühleffekt kann per Taste zugeschaltet werden – eine äußerst sinnvolle Einrichtung, denn das Kühlschrankprinzip wirkt sich auch auf die Akkuleistung aus. Mit eingeschalteter CoolTec-Funktion hält der Rasierer zwischen 10 und 15 Minuten durch, ohne dagegen bis zu 45 Minuten.

Bewährte Rasierertechnik

Der Rasierer setzt im Übrigen auf die bewährte Rasur-Techniken des Herstellers. Dazu gehören die „SensoBlade“-Klingen, die dem Wildwuchs der Barthaare in alle Richtungen effektiv Herr werden, sowie das 3-fach-Schersystem, also die Kombination zweier Scherfolien mit einem Integralschneider. Die Scherfolien sind flexibel gelagert, damit sie sich den Gesichtskonturen besser anpassen, der gesamte Scherkopf selbst hingehen ist nicht beweglich. Koteletten wiederum lassen sich mit dem integrierten, herausschiebbaren Trimmer in Form bringen. Außerdem erlaubt der Rasierer sowohl eine Trocken- als auch eine Nassrasur.

... und es funktioniert!

Das Wichtigste jedoch ist in erster Linie nicht die Rasurleistung, sondern die Frage, ob die Kühltechnik wie erwünscht funktioniert – was bejaht werden kann. Die ersten Kundenreaktionen fallen nämlich fast durch die Bank positiv aus. Der Kühleffekt ist tatsächlich spürbar, die Rasur wird als „angenehm“, manchmal sogar als „erfrischend“ beschrieben, als würde der Rasierer mit einem „Eiswürfel“ bestückt über die Haut gleiten. Messungen haben ergeben, dass die Temperatur der Schereinheit während der Rasur konstant bei durchschnittlich rund 17 Grad liegt, „eiskalt“ wird der Rasierer also nicht wirklich. Der Kühleffekt hat aber auch in nicht wenigen Fällen zu deutlich weniger Hautirritationen geführt, die Haut fühlte sich weniger gespannt an, Rötungen traten seltener auf.

Fazit

Ganz verhindern kann der Braun den Rasurbrand trotzdem nicht, wie eine redaktionsinterne Testreihe ergab. Trotz Kühlung hinterließ die Rasur bei einem Redaktionsmitglied mit sehr empfindlicher Haut die gefürchteten Reaktionen. In allen anderen Fällen jedoch wurde die Kühlung als angenehme Bereicherung gewertet, ein Ergebnis also, das sich weitgehend mit den ersten Kundenstimmen deckt. Das abschließendes Urteil über die Braun steht selbstverständlich noch aus. Die bislang vorliegenden Testergebnisse geben jedoch Anlass zur Hoffnung, dass es dem Hersteller tatsächlich gelungen ist, den eingangs erwähnten Prozentsatz an unzufriedenen Kunden spürbar zu verkleinern – ein Erfolg, der Männer mit Rasurbrand ermutigen sollte, den Rasierer unbedingt auszuprobieren. Er wird in Kürze erhältlich sein. Kostenpunkt: knapp 180 EUR (Amazon).

Autor: Wolfgang

Datenblatt zu Braun CoolTec Ct4s

Rasierer
Typ
Folienrasierer
Betriebsart
Akku
Anwendung
Nass & Trocken
Anzahl Scherelemente
3
Aufladen
Akkuladezeit
1 h
Akkulaufzeit
45 min
USB-Ladefunktion
Nein
Akkustandsanzeige
Einfach
Schnelllade-Funktion
Ja
Rasieren
Konturenschneider
Ja
Bewegliche Bauteile
Scherelemente
Feststellfunktion
Nein
Reinigung
Reinigung unter Wasser
Ja
Reinigungsstation
Nein