• Gut 2,0
  • 15 Tests
38 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 10,1"
Auflösung Hauptkamera: 8 MP
Akkukapazität: 1520 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Asus PadFone im Test der Fachmagazine

    • AndroidWelt

    • Ausgabe: 1/2013 (Dezember/Januar)
    • Erschienen: 12/2012
    • Seiten: 1

    „gut“ (2,49)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    Ausstattung (25%): 1,67;
    Bedienung und Bildschirmqualität (25%): 2,15;
    Internet und Geschwindigkeit (20%): 3,54;
    Mobilität (15%): 3,32;
    Multimedia-Funktionen (10%): 2,15;
    Service (5%): 2,33.  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Produkt: Platz 9 von 10
    • Seiten: 6

    „gut“ (2,46)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „Plus: Wandelbares Smartphone; Sehr gute Verarbeitung; Gute Performance.
    Minus: Schwache Akkulaufzeit.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 10/2012
    • Erschienen: 09/2012
    • Produkt: Platz 4 von 8
    • Seiten: 12

    „gut“ (1,6)

    „... Unter dem Strich schlägt es sich sehr ordentlich, die aktuelle Android-Version 4.0.4 läuft flüssig und auch in puncto Haptik und Design weiß das Asus-Handy zu überzeugen. Kritik gefallen lassen muss sich das Padfone aber für die schwachen Entertainment-Qualitäten, denn mit dem vorinstallierten Player waren unsere HD-Testvideos ... nur unter starkem Ruckeln abspielbar. ...“  Mehr Details

    • PAD & PHONE

    • Ausgabe: 2/2012 (Oktober/November)
    • Erschienen: 09/2012
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 5

    Note:2,46

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Als Stand-alone-Gerät sticht das Padfone weder positiv noch negativ aus der Masse der mobilen Geräte heraus. ... Pingelige Naturen können eine durch die PenTile-Technologie bedingte minimale Unschärfe wahrnehmen, uns fiel aber primär die satte Farbwiedergabe und gute Lesbarkeit auf. ... Minuspunkte sammelt das Smartphone im Bereich der Akkuleistung. ...“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 10/2012
    • Erschienen: 09/2012
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 5

    „gut“ (417 von 500 Punkten)

    „... Mit fünf Stunden Durchhaltevermögen im typischen Anwendungsmix findet sich das Asus unter den besten seiner Klasse wieder. Noch mehr überzeugen die Gesprächszeiten, die zwischen zehn und 13 Stunden im GSM- und immer noch guten knapp fünf Stunden im UMTS-Netz liegen. Das trägt zur insgesamt als sehr gut beurteilten Ausdauer bei. ...“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 17/2012
    • Erschienen: 07/2012
    • Seiten: 2

    „gut“ (1,77)

    „Das Asus PadFone hat zwei Gesichter: Einerseits ist es ein ordentlich ausgestattetes und schnelles Android-Smartphone. Andererseits ist es ein etwas unhandliches und schweres Tablet. Kompromissbereite Einsteiger, die nicht zwei Geräte kaufen wollen, können sich damit arrangieren. ...“  Mehr Details

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 10/2012

    „gut“ (83%)

     Mehr Details

    • teltarif.de

    • Erschienen: 10/2012

    Note:1,8

     Mehr Details

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 09/2012

    „gut“ (2,26)

    Preis/Leistung: preiswert

     Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • Seiten: 2

    „gut“ (1,5)

    „Plus: Schönes Design; Flotte Arbeitsgeschwindigkeit; Spieleleistung.
    Minus: Probleme bei der Video-Wiedergabe; Schwacher Akku.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • Seiten: 2

    „gut“ (1,6)

    „Plus: Gute Leistung; 8-MP-Kamera des Smartphones nutzbar; Bluetooth-Stylus-Headset im Lieferumfang.
    Minus: Spiegelndes Display; Probleme bei der Video-Wiedergabe.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von SFT-Magazin in Ausgabe 10/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • connect

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012

    Praxistest-Urteil: 5 von 5 Sternen

    „Pro: gute Gehäuseverarbeitung; 4,3-Zoll-Smartphone-Display; 10,1-Zoll-Tablet-Display; Android 4.0; leistungsstarker Zweikernprozessor (1,5 GHz); erweiterbarer Speicher; High-End-Ausstattung.
    Contra: Tablet-Gehäuse relativ dick; Stylus und Tastatur nicht im Lieferumfang.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 17/2012
    • Erschienen: 07/2012
    • Seiten: 2

    „befriedigend“ (2,55)

    „... Wer ein richtiges Tablet braucht, findet bessere Alternativen in der COMPUTERBILD-Bestenliste, etwa das Galaxy Tab 10.1N.“  Mehr Details

    • areamobile.de

    • Erschienen: 07/2012

    „sehr gut“ (86%)

     Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 04/2012
    • 34 Produkte im Test
    • Seiten: 17

    Erster Check: 5 von 5 Punkten

    „Pro: nutzbar als Smartphone, Tablet und mit optionaler Tastatur als Netbook bei identischer Datenbasis; exzellentes OLED-Smartphone-Display; flinker Qualcomm-Prozessor (Dual Core, 1,5 GHz); Android 4.0; gehobene Ausstattung.
    Contra: kein Freisprechen mit Tablet und Netbook; als Tablet etwas unhandlich.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • ASUS ROG Phone 2 512 GB glossy black Android Smartphone

    ASUS ROG Phone 2 512 GB glossy black Android Smartphone

  • Alcatel 3X 5048Y Smartphone (16, 56 cm (6, 52 Zoll) HD+ Display mit Mini-Notch,

    Brillantes 16, 56 cm (6, 52 Zoll) HD + Super Full View Display mit mini - notch 16 + 8 + 5 Megapixel triple - ,...

Kundenmeinungen (38) zu Asus PadFone

38 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
14
4 Sterne
11
3 Sterne
4
2 Sterne
5
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Asus Pad fone

Solide Ausstattung, Clou bleibt aber das Zubehör

Der taiwanische Elektronikhersteller hat sein ungewöhnliches Projekt PadFone auf dem Mobile World Congress 2012 in Barcelona der Öffentlichkeit näher vorgestellt. Dabei wurden endlich auch technische Einzelheiten zu dem neuen Smartphone veröffentlicht. Diese verraten, dass das Handy mit einem modernen Dual-Core-Prozessor mit 1,5 GHz Taktrate arbeitet und über einen Super-AMOLED-Touchscreen mit 4,3 Bilddiagonale verfügt, der eine Auflösung in Höhe von 540 x 960 Pixeln vorweisen kann.

Darüber hinaus werden Smartphone-Standards wie ein GPS-Empfänger, mobile Datentransfers via HSPA und WLAN nach 802.11n sowie ein Akku mit 1.520 mAh Nennladung erwähnt. Der interne Speicher soll in Abhängigkeit von den Wünschen des Kunden (und seiner Bereitwilligkeit, mehr Geld auszugeben) zwischen 16 und 64 Gigabyte groß sein. All das sind sehr ordentliche Eckdaten und machen das Smartphone an sich schon durchaus interessant. Dennoch sind es keine absoluten Highend-Merkmale, was auch niemand erwartet hätte. Der eigentliche Clou bleibt das Zubehör.

Für das PadFone bietet der Hersteller eine passende Tablet-Hülle an. Und das ist durchaus wörtlich gemeint: Das Smartphone wird hinten in das Tablet eingesteckt, eine Klappe versteckt das Gerät im Inneren. Auf diese Weise wird das Smartphone zum Herzen der Tablet-Dockingstation – sein Prozessor und sein Speicher arbeiten für das Tablet, das selbst nur ein Display mit 10,1 Zoll Bilddiagonale und einen Zusatzakku besitzt. Die Idee dahinter: Der Nutzer benötigt nur einen Mobilfunkvertrag, ist auch mit dem Tablet stets online und hat seine Daten ebenfalls immer parat.

Durch das Tablet-Dock soll zudem die Ausdauer des Hybrid-Gespanns verfünfacht werden. Das ist wirklich eindrucksvoll, sollte sich dies bewahrheiten. Und es kommt noch besser. Das Handy in der Tablet-Hülle kann wiederum an ein Tastaturdock angeschlossen werden – ganz wie das Asus Transformer Prime. Damit wird das Ganze sogar noch zum Notebook und die Akkukapazität soll auf das Neunfache dessen steigen, was das Handy selbst zu bieten hat.

Asus Padphone

Ein Tablet als Dockingstation für ein Smartphone

Dieses Projekt des taiwanischen Herstellers Asus ist wahrlich ungewöhnlich: Das PadFone ist im Grunde eine Kombination aus Smartphone und Tablet-PC. Ist das Produkt endlich einmal am Markt angekommen – angekündigt wurde es bereits im Frühjahr 2011 – erwirbt der Kunde somit zwei Geräte auf einmal. Hierbei dient das Smartphone im Grunde als Kern des Ganzen, denn die meiste Technik befindet sich in dem Mobiltelefon. Der Tablet-PC ist der Juniorpartner des ungewöhnlichen Duos und stellt lediglich noch einen großformatigen 10,1-Zoll-Bildschirm zur Verfügung, an dem der Nutzer dann bequem arbeiten kann. Der Vorteil: Auch beim Ansehen von Filmen oder dem Schreiben langer Texte auf dem größeren Bildschirm muss er nicht auf seine Daten verzichten.

Denn anders als sonst muss er nicht erst mühsam Tablet und Smartphone miteinander synchronisieren. Sie bleiben einfachen auf dem Smartphone gespeichert, welches in die entsprechende Aussparung des Tablets gesteckt wird und somit nahtlos mit diesem zu einer neuen Einheit verschmilzt. Raffiniert: Auch für dieses Duo will Asus wieder eine ansteckbare Tastatur anbieten, welche nicht nur das Schreiben langer Texte noch einmal vereinfacht sondern auch zusätzliche Akkulaufzeit bereitstellt – ganz wie beim Transformer und Transformer Prime.

Das Konzept hat nur einen Haken: Wer das Smartphone ins Tablet integriert hat, kann nicht einfach so einen Anruf entgegennehmen. Schließlich steckt das Gerät dann in einem speziellen Fach, das mit einer Klappe verschlossen wird – und da der Chipsatz des Handys mitverwendet wird, kann es auch nicht einfach so im laufenden Betrieb entfernt werden. Man darf gespannt sein, welche Lösung sich Asus für dieses Problem ausgedacht hat. Eventuell kann man ja einfach ein Headset anschließen und dann halt über das Tablet telefonieren?

Das Asus PadFone soll auf dem Mobile World Congress in Barcelona im Februar 2012 ein weiteres Mal offiziell vorgestellt werden und anschließend mit Android 4.0 als Betriebssystem in den Verkauf gehen. Interessant: Angeblich verwendet das Hybridgerät keinen Nvidia Tegra 3 wie die anderen neuen Asus-Tablets, sondern einen Snapdragon-Chipsatz der vierten Generation. Man darf wirklich auf das Endergebnis gespannt sein.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus PadFone

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
HSUPA vorhanden
Nachrichtenformate
  • MMS
  • SMS
UMTS vorhanden
Weitere Funktionen Bluetooth
Display
Displaygröße 10,1"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Speicher
Arbeitsspeicher 1 GB
Interner Speicher 1 GB
Prozessor
Prozessor-Typ Dual Core
Prozessor-Leistung 1,5 GHz
Verbindungen
Bluetooth vorhanden
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 1520 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Gewicht 129 g
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 90AT0011000380Q

Weiterführende Informationen zum Thema Asus Pad fone können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Handy im Tablet

connect 9/2012 - Es wurde ein Smartphone getestet und mit 5 von 5 möglichen Sternen bewertet. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Handhabung. …weiterlesen

Asus Padfone im Test: Handy-Bausatz auf Android-Basis

teltarif.de 10/2012 - Es wurde eine Kombination aus Handy und Tablet-PC getestet. Das Produkt erhielt die Endnote 1,8. Als Testkriterien dienten technische Ausstattung, Bedienung, Handling, Software, Hardware, Verarbeitung, Material, Basis-Feature des Handys und Einschätzung des Redakteurs. …weiterlesen

Smartphone: Asus Padfone im Test

PC-WELT Online 9/2012 - Es wurde ein Smartphone, das auch als Tablet und Netbook genutzt werden kann, getestet. Das Produkt erhielt die Note „gut“. Der Bewertung zugrunde liegende Kriterien waren Ausstattung und Software, Handhabung und Bildschirm, Internet und Geschwindigkeit, Mobilität, Multimedia und Service. …weiterlesen

Asus Padfone Smartphone

notebookcheck.com 10/2012 - Begutachtet wurde ein Smartphone, das mit „gut“ abschnitt. Als Testkriterien zog man neben Verarbeitung, Tastatur, Mausersatz, Konnektivität, Gewicht, Akkulaufzeit und Eindruck auch Display, Leistung Spiele, Leistung Anwendungen, Temperatur sowie Lautstärke heran. …weiterlesen

Asus Padfone Test: Schlaue 2-in-1-Lösung im Sumo-Format

areamobile.de 7/2012 - Geprüft wurde ein Smartphone. Es erhielt die Bewertung „sehr gut“. Die Testkriterien waren Handlichkeit und Design, Verarbeitung, Sprachqualität, Akkuausdauer, Messaging sowie Ausstattung, Kamera, Internet, Musik, PIM und Sozialnetzwerke, Bedienung, Programme, Navigation, Gaming und Video. …weiterlesen