Sehr gut

1,4

Sehr gut (1,5)

Sehr gut (1,3)

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 20.10.2021

App­les teu­res Geschenk für Medien-​Pro­fis

Innovationskraft. Starke Leistung, hohe Qualität und innovative Features – das neue Modell der Pro-Serie setzt Maßstäbe, trotz einiger kontroverser Designentscheidungen.

Stärken

Schwächen

Varianten von MacBook Pro 16" (2021)

  • MacBook Pro 16

    MacBook Pro 16" (2021) (M1 Pro, 10-Core CPU, 16-Core GPU, 16GB RAM, 512GB SSD)

  • MacBook Pro 16

    MacBook Pro 16" (2021) (M1 Max, 10-Core CPU, 32-Core GPU, 32GB RAM, 1TB SSD)

  • MacBook Pro 16

    MacBook Pro 16" (2021) (M1 Pro, 10-Core CPU, 16-Core GPU, 16GB RAM, 1TB SSD)

  • MacBook Pro 16

    MacBook Pro 16" (2021) (M1 Max, 10-Core CPU, 32-Core GPU, 64GB RAM, 2TB SSD)

  • MacBook Pro 16

    MacBook Pro 16" (2021) (M1 Pro, 10-Core CPU, 16-Core GPU, 32GB RAM, 1TB SSD)

  • MacBook Pro 16

    MacBook Pro 16" (2021) (M1 Max, 10-Core CPU, 32-Core GPU, 64GB RAM, 4TB SSD)

  • MacBook Pro 16

    MacBook Pro 16" (2021) (M1 Max, 10-Core CPU, 32-Core GPU, 32GB RAM, 2TB SSD)

  • Mehr...

Nachfolgeprodukt MacBook Pro 16.2" M3 (2023)

Apple MacBook Pro 16" (2021) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 22.09.2022 | Ausgabe: 10/2022
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,5)

    „Testsieger“

    19 Produkte im Test
    Getestet wurde: MacBook Pro 16" (2021) (M1 Pro, 10-Core CPU, 16-Core GPU, 16GB RAM, 512GB SSD)

    Funktionen (30%): „sehr gut“ (1,4);
    Display (20%): „sehr gut“ (1,2);
    Akku (20%): „sehr gut“ (1,4);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,0);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (2,0).

  • „gut“ (79%)

    Platz 1 von 15

    Bild und Ton (25%): „sehr gut“;
    Leistungsfähigkeit (30%): „gut“;
    Handhabung (25%): „gut“;
    Vielseitigkeit (5%): „gut“;
    Transport (5%): „durchschnittlich“;
    Akku (10%): „sehr gut“.

    • Erschienen: 25.01.2022 | Ausgabe: 2/2022
    • Details zum Test

    „hervorragend“

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Kauftipp“,„Empfehlung“

    Getestet wurde: MacBook Pro 16" (2021) (M1 Max, 10-Core CPU, 32-Core GPU, 64GB RAM, 2TB SSD)

    „... Hier trifft ein transportables, robustes und zugleich hochwertiges Design auf überaus performante Technik, bei der man nahezu keine Abstriche machen muss. Die Leistungsfähigkeit mit Final Cut Pro X ist fantastisch, und auch mit Adobe Premiere Pro CC schneidet man derzeit wohl auf keinem mobilen Schnittrechner besser. Dazu kommt ein brillantes Display, eine sehr ausdauernde Akkulaufzeit sowie ein kräftiges Audiosystem. ...“

    • Erschienen: 02.12.2021 | Ausgabe: 1/2022
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: MacBook Pro 16" (2021) (M1 Max, 10-Core CPU, 32-Core GPU, 64GB RAM, 2TB SSD)

    „... Für Menschen ... die etwa im Video- oder Animationsbereich ihr Geld verdienen, könnte sich ein neues MacBook Pro schnell als Schnäppchen herausstellen. Schließlich ist das MacBook Pro seit Jahren relativ preisstabil und es gab schon lange nicht mehr so viel fürs Geld. Wir sehen nicht, dass irgendein Laptop da draußen diesem MacBook Pro die Stirn bieten kann – schon gar nicht gleichzeitig in allen Bereichen.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    Plus: exzellente Performance; starkes Display (ProMotion); super Akku.
    Minus: sehr teuer; hohes Gewicht.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 25.02.2022 | Ausgabe: 5/2022
    • Details zum Test

    „gut“ (1,50)

    Getestet wurde: MacBook Pro 16" (2021) (M1 Max, 10-Core CPU, 32-Core GPU, 64GB RAM, 2TB SSD)

    Pro: hervorragende Performance; sehr gute Displayqualität (v.a. Auflösung, Kontrast, Farbwiedergabe); lange Laufzeiten; geringe Geräuschentwicklung; großer Arbeitsspeicher; angenehmes Tippgefühl; präzises Touchpad; gute Klangqualität; gute Anschluss-Ausstattung (Magsafe, HDMI, Kartenleser, USB 4 mit DP und Thunderbolt).
    Contra: sehr hoher Kaufpreis; Speicher nicht aufrüstbar; störende Spiegelungen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 21.12.2021
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: MacBook Pro 16" (2021) (M1 Max, 10-Core CPU, 32-Core GPU, 32GB RAM, 2TB SSD)

    Pro: starke Performance; hervorragende Displayqualität (v.a. Kontrast, Helligkeit, Farbraumabdeckung); ausdauernder Akku; hochwertige Verarbeitungsqualität; präzises Touchpad; integrierter Kartenleser; WLAN-6-Unterstützung; überzeugende Kamera- und Soundqualität.
    Contra: hoher Kaufpreis; mittelmäßige M1-Prozessor-Unterstützung (v.a. bei Games); teils Lichtnebel-Effekt auf dunklem Hintergrund. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test
    Getestet wurde: MacBook Pro 16" (2021) (M1 Pro, 10-Core CPU, 16-Core GPU, 16GB RAM, 1TB SSD)

    Verarbeitung: „sehr gut“;
    Ausstattung: „sehr gut“;
    Leistung CPU / GPU / SSD: „sehr gut“;
    Geräusche: „sehr gut“;
    Audio: „sehr gut“;
    Display: „sehr gut“;
    Mobilität: „sehr gut“.

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test
    Getestet wurde: MacBook Pro 16" (2021) (M1 Max, 10-Core CPU, 32-Core GPU, 64GB RAM, 4TB SSD)

    Verarbeitung: „sehr gut“;
    Ausstattung: „sehr gut“;
    Leistung CPU / GPU / SSD: „sehr gut“;
    Geräusche: „gut“;
    Audio: „sehr gut“;
    Display: „sehr gut“;
    Mobilität: „sehr gut“.

  • „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: MacBook Pro 16" (2021) (M1 Pro, 10-Core CPU, 16-Core GPU, 32GB RAM, 1TB SSD)

    Stärken: exzellente Systemperformance; sehr hohe Verarbeitungsqualität; tolle Lautsprecher; Keyboard, Display und Anschlussausstattung auf Top-Niveau.
    Schwächen: hoher Preis; kein Leichtgewicht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Apple MacBook Pro 16" (2021)

zu Apple MacBook Pro 16.2" (2021)

Kundenmeinungen (912) zu Apple MacBook Pro 16" (2021)

4,7 Sterne

912 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
804 (88%)
4 Sterne
54 (6%)
3 Sterne
9 (1%)
2 Sterne
9 (1%)
1 Stern
36 (4%)

4,7 Sterne

912 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion

App­les teu­res Geschenk für Medien-​Pro­fis

Stärken

Schwächen

Zwei Jahre nach dem letzten 16-Zoll-MacBook erneuert Apple die Pro-Serie. Seit der letzten Generation hat sich sehr viel getan. So verabschiedet sich Apple nun auch bei dieser Reihe von den Intel-Prozessoren und setzt auf die hauseigenen Prozessoren, von denen das Modell M1 bereits beim MacBook Air M1 von 2020 zum Einsatz kam. Auch abseits des Innenlebens tut sich viel: Apple berücksichtigt viele Wünsche aus der Community der Medienschaffenden und revidiert zu diesem Zwecke sogar Designentscheidungen, die in den Vorjahren noch vehement verteidigt wurden.

Spezialisiert auf professionelle Medienbearbeitung

Die Profi-Ausrichtung merkt man schon beim Blick aufs Preisschild: Das 16-Zoll-Modell ist zum Marktstart in drei verschiedenen Grundversionen erhältlich, die mit 2.749 Euro bis hin zu sündhaft teuren 3.849 Euro eindeutig den üblichen Preisrahmen für Mainstream-Notebooks sprengen, während Profis, die mit Workstations arbeiten, an Preise dieser Art gewöhnt sein dürften.

Eine neue Leistungsklasse

Vom MacBook Air hebt sich das Gerät nicht nur durch seine Größe ab, sondern auch durch runderneuerte Prozessoren. Die beiden Neulinge hören auf die Namen M1 Pro und M1 Max.

Apple M1 Pro:

  • 10 Kerne, darunter zwei für den Betrieb bei niedriger Last
  • GPU mit 16 Kernen
  • bis zu 32 GB Arbeitsspeicher, der aber auch von der GPU genutzt wird
 

Apple M1 Max:

  • 10 Kerne, darunter zwei für den Betrieb bei niedriger Last – identisch zu M1 Pro
  • GPU mit 32 Kernen
  • bis zu 64 GB Arbeitsspeicher

Gegenüber dem bereits extrem schnellen M1 aus dem MacBook Air, der bereits die meisten aktuellen Intel-Chips weit hinter sich lassen konnte, verspricht Apple eine Mehrleistung von 70%. Gerade mit dem M1 Max rückt ruckelfreies Schneiden und Bearbeiten von 8K-Videomaterial mit kurzen Verarbeitungszeiten in greifbare Nähe. Durch die 5-nm-Bauweise und die System-on-a-Chip-Architektur ist die Energieeffizienz trotz des immensen Leistungspotenzials hervorragend.

Sollten Sie das Videoschnittprogramm mal aus lassen und nur Videos mit dem Gerät gucken, verspricht Apple Laufzeiten von bis zu 21 Stunden. Das neue magnetische Magsafe-Ladekabel mit 120 W (nur beim 16-Zoll-Modell) lädt den Akku innerhalb einer halben Stunde wieder auf 50 %.

Viele Wünsche erfüllt

Anschlüsse MacBook Pro 16 Profis freuen sich über die Rückkehr der klassischen Anschlussleiste. (Bildquelle: apple.com)

Zwei große Wünsche der MacBook-Pro-Fangemeinde erfüllt Apple geradezu kompromisslos: Die zwar hübsche, aber nicht übermäßig praktikable Touchbar wurde abgeschafft und durch eine Leiste klassischer Funktionstasten oberhalb der Tastatur ersetzt. Des Weiteren gibt es eine Abkehr von Apples Schnittstellendiät. Nach rund fünf Jahren kehren HDMI, der Kopfhöreranschluss und sogar ein Steckplatz für SD-Karten zurück ins MacBook-Gehäuse. Hinzu kommen gleich vier Thunderbolt-4-Buchsen, die jeweils Stromversorgung und integrierten DisplayPort bieten. Leider basieren die verbauten HDMI-Anschlüsse nur auf dem HDMI-2.0-Standard, der auf 4K@60 Hz beschränkt ist. Die 120 Hz des MacBook-Displays können Sie in 4K auf einem separaten Bildschirm also nicht erreichen.

Display auf Topniveau

Beim Display protzt Apple mit 120 Hz und Mini-LED. Bei der Auflösung gibt es einen Apple-typisch krummen Wert von 3456 mal 2234 Pixeln – das ist wirklich extrem scharf. Das sogenannte Liquid Retina XDR Display bietet einen riesigen Dynamikbereich und stellt bei HDR-Inhalten Spitzenhelligkeitswerte von 1.600 cd/m² zur Verfügung. Die Bildwiederholrate wird adaptiv an die jeweilige Tätigkeit angepasst, was etwas Energie spart und im Fall der Fälle für eine besonders geschmeidige Darstellungsqualität sorgt.

MacBook Pro 16 Zoll Notch Die breite Kamera-Aussparung ist in der Desktop-Ansicht sehr auffällig. (Bildquelle: apple.com)

Die kleine Kontroverse

So weit, so gut. Doch Apple sorgt trotzdem wieder für eine Kontroverse: Die berüchtigte Notch des iPhone betritt mit dem MacBook Pro erstmal die Notebook-Welt. Die breite Aussparung am oberen Rand wirkt für routinierte Laptop-User erst einmal gewöhnungsbedürftig und könnte zumindest in der Anfangszeit für einige Verwirrungen und Komplikationen mit Programmen sorgen, die noch nicht auf diese Design-Eigenheit vorbereitet sind. So verschwindet der Mauszeiger zum Beispiel hinter der Aussparung, wenn sie an den oberen Bildschirmrand geschoben wird. Die Notch wird augenscheinlich nur für die Full-HD-Webcam genutzt. Die Face-ID-Sensortechnik, die bei den iPhones die Notch füllt, wurde hier nicht implementiert. Stattdessen gibt es hier Touch-ID im An/Aus-Schalter. Immerhin: Wenn macOS-Apps im Vollbildmodus ausgeführt werden, erweitert das System den oberen Bildrand so, dass die Notch nicht mehr sichtbar ist.

von Gregor Leichnitz

„Fürs Entertainment ziehe ich PCs und Konsolen dem Notebook vor, aber für die Arbeit ist die Flexibilität eines Laptops für mich unverzichtbar.“

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Laptops

Datenblatt zu Apple MacBook Pro 16" (2021)

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 16,2"
Displaytyp Spiegelnd
Paneltyp Mini-LED (IPS)
HDR k.A.
Bildwiederholrate 120 Hz
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Konnektivität
Anschlüsse 1x HDMI 2.0, 3,5-mm-Kopfhörer­­anschluss, MagSafe-3-Anschluss, 3x Thunderbolt 4 (USB‑C) mit Unterstützung für: Aufladen/DisplayPort/Thunderbolt 4 (bis zu 40 Gbit/s)/USB 4 (bis zu 40 Gbit/s)
LAN fehlt
Mobiles Internet k.A.
Bluetooth vorhanden
NFC k.A.
Ausstattung
Betriebssystem macOS
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor vorhanden
Sicherheitsschloss fehlt
Kartenleser fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 100 Wh
Nachhaltigkeit
Energiesparend k.A.
Langlebig k.A.
Produkt recycelbar k.A.
Fair produziert k.A.
Ohne Kinderarbeit k.A.
Schadstoffarm k.A.
Abmessungen & Gewicht
Breite 35,57 cm
Tiefe 24,81 cm
Höhe 1,68 cm

Auch interessant

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf