• Sehr gut 1,4
  • 9 Tests
  • 123 Meinungen
Sehr gut (1,4)
9 Tests
Sehr gut (1,5)
123 Meinungen
Displaygröße: 16"
Mehr Daten zum Produkt

Apple MacBook Pro 16" im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    Fazit ausstehend

    Getestet wurde: MacBook Pro 16" (i9-9880H, Radeon Pro 5500M 4GB, 16GB RAM, 1TB SSD)

    Stärken: sehr hohe Performance; exzellente Darstellungsqualität des Bildschirms; top Ausdauer; viele Schnittstellen.
    Schwächen: wird unter Last etwas laut. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,2)

    Getestet wurde: MacBook Pro 16" (i9-9880H, Radeon Pro 5500M 4GB, 16GB RAM, 1TB SSD)

    „Plus: Brillantes Display; Leistungsplus dank guter Kühlung; Im Alltag sehr leise; Verbesserte Tastatur; Abgestimmte Hardware; Großes Touchpad und Escape-Taste; Abstimmung und Tiefton der Lautsprecher.
    Minus: Nicht aufrüstbar und wenige Anschlüsse.“

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    Note:1,2

    „Plus: neue Tastatur, größeres Display, tolles Sound-System.
    Minus: immer noch schwache FaceTime-Kamera.“

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: MacBook Pro 16" (i9-9880H, Radeon Pro 5500M 4GB, 16GB RAM, 1TB SSD)

    „Toller Bildschirm, spürbar verbesserte Tastatur, sehr gute Lautsprecher, hohe Performance - Apple hat beim MacBook Pro 16" vieles gut gemacht und übertrifft die versammelte Konkurrenz beim maximalen Speicherausbau. ...“

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    „gut“ (1,90)

    Getestet wurde: MacBook Pro 16" (i9-9880H, Radeon Pro 5500M 4GB, 16GB RAM, 1TB SSD)

    Pro: sehr schnelle Leistung; lange Akkulaufzeit; edle Optik; großartiger Bildschirm; klasse Eingabegeräte.
    Contra: wird unter Last laut; hoher Preis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: MacBook Pro 16" (i9-9880H, Radeon Pro 5500M 4GB, 16GB RAM, 1TB SSD)

    „Positiv: überarbeitete Tastatur; verbesserte Kühlung; hohe mobile Leistung; hohe Akkuklaufzeit; großes, hochauflösendes Display.
    Negativ: fehlende Anschlussvielfalt; leicht abweichender Weißpunkt (6900K).“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: MacBook Pro 16" (i9-9880H, Radeon Pro 5500M 4GB, 16GB RAM, 1TB SSD)

    Verarbeitung / Ausstattung: „sehr gut“;
    Leistung CPU / GPU / HD: „sehr gut“;
    Geräusche: „schlecht“;
    Audio: „sehr gut“;
    Display / Mobilität: „sehr gut“.

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: MacBook Pro 16" (i9-9980HK, Radeon Pro 5500M 8GB, 32GB RAM, 2TB SSD)

    Verarbeitung / Ausstattung: „sehr gut“;
    Leistung CPU / GPU / HD: „sehr gut“;
    Geräusche: „schlecht“;
    Audio: „sehr gut“;
    Display / Mobilität: „sehr gut“.

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: MacBook Pro 16" (i9-9880H, Radeon Pro 5500M 4GB, 16GB RAM, 1TB SSD)

    Pro: hervorragende Verarbeitung; verbesserte Tastatur; großes Trackpad; sehr gute Displayqualität; stabile und flüssige Performance (auch bedingt durch verbesserte Kühler und Lüfter); leistungsstarke Grafikkarte für Games und Profi-Anwendungen; sehr lange Akkulaufzeiten; sehr gute Lautsprecher.
    Contra: hoher Kaufpreis; wenige Anschlüsse. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Apple MacBook Pro 16"

  • APPLE MVVJ2D/A MacBook Pro, Notebook mit 16 Zoll Display, Core i7 Prozessor,

    Art # 2616168

  • APPLE MVVJ2D/A MacBook Pro Notebook mit Core i7, 16 GB RAM,

    (Art # 2616168)

  • Apple MacBook Pro 16" (MVVJ2D/A) spacegrau

    Computer & Büro > PC & Notebooks > NotebooksAngebot von Euronics XXL Elsässer Sindelfingen

  • Apple MacBook Pro 16" Notebook (40,65 cm/16 Zoll, Intel Core i7, Radeon Pro,

    Bildschirm Bildschirmdiagonale in Zentimeter , 40, 65 cm, Bildschirmdiagonale in Zoll , 16 ", Bildschirmauflösung ,...

  • Apple MacBook Pro 16" Core i7 2,6/16/512 RP5300 Touchbar Space Grau MVVJ2D/A

    • Display: 16 Zoll (40, 65 cm) Retina Display mit 3072 x 1920 Pixeln • Prozessor: 2, 6 GHz Hexa - Core Intel Core i7 ,...

  • Apple MacBook Pro 16" - Space Grau 2019 MVVJ2D/A i7 2,6GHz, 16GB RAM,

    40 cm (16") 3072 x 1920 Pixel IPS glänzendes Display Intel® Core™ i7 (9. Generation) CPU AMD Radeon Pro 5300M ,...

Kundenmeinungen (123) zu Apple MacBook Pro 16"

4,5 Sterne

123 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
96 (78%)
4 Sterne
12 (10%)
3 Sterne
4 (3%)
2 Sterne
4 (3%)
1 Stern
9 (7%)

4,5 Sterne

123 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

MacBook Pro 16"

Der neue Standard für Medienprofis

Stärken

  1. sehr leistungsstarkes System
  2. tolle Eingabegeräte
  3. brillantes, noch schärferes Display
  4. sehr vielseitig konfigurierbar

Schwächen

  1. extrem teuer
  2. wird unter Last sehr laut

Apple hat seine großen MacBook-Pro-Modelle grundlegend verändert und bietet nun keine 15-Zöller mehr an, sondern ist auf 16 Zoll umgestiegen. Dabei bleibt das Chassis des leistungsstarken Multimedia-Notebooks so gut wie unverändert – es ist minimal dicker und etwas breiter geworden, jedoch nicht mehr als rund 1 cm. Dies erreicht Apple durch einen schmaleren Display-Rand. Mittlerweile löst das extrem farbtreue IPS-Display nativ mit einer Art 3K-Auflösung, also 3072 x 1920 Pixel auf. Das sorgt für absolut knackscharfe Inhalte und ist hervorragend zur Medienbearbeitung geeignet. Das 16er MacBook Pro ist in zwei Grundvarianten erhältlich, die auf zwei verschiedenen Chips basieren: Bereits die "kleinere" Variante setzt auf eine sechskernige Core-i7-CPU mit einem Turbo Boost auf maximal 4,5 GHz. 16 GB Arbeitsspeicher bilden die Grundlage.

Für 500 Euro Aufpreis fahren Sie mit einem Core i9 und einer stärkeren Grafikeinheit wesentlich zukunftssicherer, wenn Sie professionelle Medienbearbeitung im Sinn haben. Auch der mit 1 TB doppelt so große SSD-Speicher ist ein klares Argument für die Mehrinvestition. Hinzu kommt, dass Apple sich um die Tastatur gekümmert hat. Die vielfach kritisch diskutierte Butterfly-Tastatur der 15-Zoll-Vorgänger ist in dieser Form nicht mehr vorhanden. Auch an den Lautsprechern wurde gewerkelt. Diese klingen noch ein bisschen besser und präziser als zuvor. Die Laufzeit ist ebenfalls ordentlich. Manko: Unter Last wird das System schnell sehr laut. Für Medienprofis und Fotografen gibt es zurzeit keine bessere Alternative am Markt, da Apple mit dem MacBook Pro 16" die Konkurrenz aussticht.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Apple MacBook Pro 16"

Hybrid-Festplatte fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook vorhanden
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 16"
Displaytyp Spiegelnd
Paneltyp IPSinfo
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 4x Thunderbolt 3, 1x Klinke
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kartenleser fehlt
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 100 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 35,79 cm
Tiefe 24,59 cm
Höhe 1,62 cm
Gewicht 2000 g

Weiterführende Informationen zum Thema Apple MacBook Pro 16" können Sie direkt beim Hersteller unter apple.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Leistungs-Limbo

PC Games Hardware 8/2017 - Das Ideapad ist aktuell leicht überteuert: Für die 600 Euro bekommen Sie bereits besser ausgestattete Notebooks. HP Pavilion 15: Full HD, SSD, leise - aber sinnloses Crossfire. Ein Dop- pelgespann zweier GPUs ist, wenn überhaupt, nur mit High-End-GPUs üblich. Etwa wenn der Preis keine Rolle mehr spielt und Sie mit einer extra Grafikkarte einige Frames mehr herausschlagen möchten. …weiterlesen

Kaby Lakes, die Zweite

PC Games Hardware 4/2017 - Gigabyte P57W v7: Schlank statt schön, aber auch günstiger. Mit ei- ner GTX 1060 ausgestattet, müssen die ersten Kompromisse beim Spielen in Kauf genommen werden. In so manchem Titel muss zugunsten der Framerate die Texturqualität oder Kantenglättung heruntergeschraubt werden. Es handelt sich aber auch um die Birne unter den Äpfeln: Die drei anderen Modelle spielen eine Liga höher und fairerweise sei hier erwähnt, dass Gigabyte dort oben mit der Marke Aorus mitmischt. …weiterlesen

Einfach geniale Diagramme

MAC easy 3/2012 (April/Mai) - Füllen Sie die Tabelle zeilenweise. Markieren Sie "Kategorie" und wählen Sie über das Menü "Aufsteigend sortieren". 2. Summieren Markieren Sie "Kategorie" und wählen per rechtem Mausknopf Aufsteigend sortieren. Markieren Sie alle Preise in der ersten Kategorie. Numbers errechnet automatisch Werte in der rechten unteren Ecke. Das Oval "Summe" ziehen Sie mit gedrückter Maustaste in die Gesamt-Spalte. …weiterlesen

Ein perfektes Team

iPhone Life 3/2012 (April/Mai) - Photosync 01 PhotoSync Starten Sie PhotoSync auf dem iPhone. Die App springt in den Ordner "Aufnahmen", wählen Sie die zu übertragenden Fotos aus und berühren Sie dann das rote Sync-Symbol oben rechts. 02 Auswahl Wählen Sie als Aktion "Ausgewählte syncen" und dann "Computer". Denken Sie daran, zuvor den PhotoSync Companion auf dem Mac zu starten. 03 Gerät PhotoSync zeigt Ihnen an, welche Geräte sich im Netzwerk befinden, Ihr Mac sollte darunter sein. …weiterlesen

7 große Notebooks im Vergleich

PC-WELT 2/2011 - Bei anspruchsvollen Spielen machte aber die Grafikkarte schlapp. Auch das DVD-Laufwerk ließ sich im Test länger Zeit, wenn DVDs zu beschreiben waren. Schnelle Anschlüsse für externe Festplatten sucht man vergeblich: Statt E-SATA- und USB-3.0- gibt’s nur vier USB-2.0.Buchsen. Bluetooth-Funk bietet das X72JR nicht, dafür aber WLAN-n- und Gigabit-Netzwerktechnik. Gut gefiel den Testern der helle und gleichmäßig ausgeleuchtete Bildschirm, der allerdings spiegelte. …weiterlesen

Taschen-book

Computer Bild 9/2010 - Bei der Videowiedergabe war sogar erst nach sieben Stunden und 52 Minuten Schluss. Häufig erfordert so viel Ausdauer einen besonders schweren Akku, aber ausgerechnet das U160 war mit 1171 Gramm das Leichtgewicht im Test. Mit seiner Arbeitsgeschwindigkeit bei Büroprogrammen und bei der Bild-, Video- und Tonbearbeitung hielt das MSI gut mit. Die eingebaute Internetkamera („Webcam“) zeigte nach dem Scharnier-Dauertest Ausfall erscheinungen, sobald der Bildschirm bewegt wurde. …weiterlesen

Winzige Preise, riesige Leistung

PC Magazin 1/2009 - Sie eröffnen die Möglichkeit, Allrounder auch für aktuelle Spiele einzusetzen – Kompromisse bezüglich Auflösung und Detailtiefe vorausgesetzt. Systeme wie das von Lenovo, das sich an professionelle Anwender richtet, erlauben es Dank der eingesetzten Mobility Radeon FireGL 5700 sogar, Konstruktionen und 3D-Animationen zu präsentieren. Komponenten wie Festplatten und optische Laufwerke oder verschiedene Schnittstellen fallen unter die persönlichen Vorlieben. …weiterlesen

So machen Sie den Mac schneller

Macwelt 6/2014 - Besonders deutlich spürt man dies beim Systemstart und Öffnen von Programmen. So muss man etwa beim Programmstart von Microsof t Word mehrere Tausend Daten in den Arbeitsspeicher einlesen - das erledigt eine SSD innerhalb eines Atemzuges, eine alte Notebook-Festplatte ist damit schon mal zehn oder zwanzig Sekunden voll beschäftigt. Ist ein Programm erst einmal gestartet, gibt es oft kaum noch Unterschiede bei der Programmnutzung - vorausgesetzt, der Rechner verfügt über genügend Arbeitsspeicher. …weiterlesen