Wir zeigen Ihnen die derzeit besten smarten Haus-Alarmanlagen am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

123 Tests 15.200 Meinungen

Die besten smarten Haus-Alarmanlagen

1-20 von 70 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 4
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Ratgeber: Smarte Haus-Alarmanlagen

Haus­ab­si­che­rung auf Knopf­druck

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. meist modulare Systeme mit optionalen Komponenten
  2. dienen der Sicherung vor unbefugtem Zutritt
  3. manche Anlagen auch integriertem Rauchmelder
  4. Fernverwaltung per Smartphone-App inzwischen gängig

Smarthome-Alarmanlagen-Set Für den Einstieg empfiehlt sich der Erwerb eines Komplettsystems mit Basisstation und Grundkomponenten. (Bildquelle: gigaset.de)

Wie testen Fachmagazine smarte Haus-Alarmanlagen?

Haus-Alarmanlagen gehören zu den beliebtesten Test-Objekten im Smarthome-Bereich. Nur selten werden Einzelkomponenten unter die Lupe genommen; man betrachtet also eher Komplettsets inklusive Basisstation. Eine gute Vergleichsmöglichkeit für die Tester ist der grundlegende Lieferumfang. Idealerweise sollte ein Set neben der Basisstation für die Steuerung auch gleich mehrere Tür- und Fenstersicherungen bieten. Weitere Komponenten wie Rauchmelder, Kameras oder zusätzliche Sirenen wirken sich positiv auf die Wertung aus. Die Komponenten dürfen zudem nicht allzu schwer ins System einzubinden sein. Dabei hilft auch eine ausführliche und leicht verständliche Dokumentation – ein Bereich, bei dem Hersteller leider oft sparen.
Neben der Ausstattung spielt auch die Funktionalität eine entscheidende Rolle. Da die meisten Systeme auf Funk zur Kommunikation zwischen den Einzelkomponenten setzen, ist eine Prüfung der Funkreichweite und Wanddurchdringung üblich. Die meisten Anlagen bestehen diesen Test aber anstandslos.

Die Bedienung der Haus-Alarmanlage erfolgt über eine Basisstation oder inzwischen auch alternativ per Smartphone- und Tablet-App. Beide Methoden stehen in der Regel auf dem Prüfstand, wobei die Gunst der Tester meist bei den doch simpler gestrickten Bedienkonzepten der Apps liegt. Eine schlecht konzipierte Basisstation stößt aber trotz einfacher App stets auf Kritik seitens der Redakteure.

Was ist ein VdS-Zertifikat?

VdS-Logo Logo des VdS (Bildquelle: vds.de)

Viele smarte Alarmanlagen werben mit einer Zertifizierung der VdS Schadenverhütung GmbH. Die Tochter der Deutschen Versicherungswirtschaft ist das europaweit größte Institut für Unternehmenssicherheit. Dort werden Sicherheitskomponenten geprüft und Richtlinien für Sicherheitstechnik entworfen. Wenn eine Komponente den Sicherheitsrichtlinien des Instituts entspricht, erhält es eine Zertifizierungsnummer. Ein Set gilt aber erst dann als VdS-zertifiziert, wenn alle enthaltenen Komponenten eine Zertifizierungsnummer haben.
Ist dies der Fall, so kann man von einem relativ hohen Qualitätsstandard ohne mangelhafte Bauteile ausgehen. Ein Zertifikat sollte aber kein Muss für die Kaufentscheidung sein, da nicht jede Einzelkomponente geprüft werden kann.

Welches sind die Gründe für oder gegen die Nutzung von Smart Home?

Infografik: Smart Home: Was spricht dafür, was dagegen? | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Welche Komponenten sollten in einer smarten Haus-Alarmanlagen vorhanden sein?

Zur Basisausstattung fast aller Alarmanlagen-Sets gehören Tür- und Fenstersicherungen in Form von Sensoren. Diese können in verschiedenen Ausführungen daherkommen. Die häufigst gewählte Variante ist eine Magnetplatte zur Befestigung und separatem Sensor. Idealerweise sollten mindestens drei Tür- und Fenstersicherungen beiliegen. Eine Steuerzentrale mit Netzwerkanbindung ist ebenfalls obligatorisch. Eine zusätzliche Sirene ist oft deutlich effizienter als die integrierten Alarmgeber in den Tür- und Fenstersicherungen. Rauchmelder und Sicherheitskameras sind in der Regel teureren Sets vorbehalten, erweitern aber die Funktionalität und Vielseitigkeit des Sets enorm.

Die lautesten Alarmanlagen

Zur Smarte Haus-Alarmanlage Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Smarte Haus-Alarmanlagen.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle smarten Haus-Alarmanlagen Testsieger

Weitere Ratgeber zu Smarte Haus-Alarmanlagen

Alle anzeigen
    • Telecom Handel

    • Ausgabe: 19/2013
    • Erschienen: 09/2013
    • Seiten: 1

    Sicherheit zum Nachrüsten

    Das Alarmsystem von Gigaset überzeugt im Test durch simple Einrichtung und einfache Handhabung. In diesem einseitigen Artikel berichten die Experten der Telecom Handel (19/2013), wie sich das Alarmsystem von Gigaset in der Praxis geschlagen hat und welche Kosten bei der Anschaffung auf einen zukommen.

    ... zum Ratgeber

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 8/2013
    • Erschienen: 07/2013
    • Seiten: 4

    Zuhause stets im Blick

    Aus Urlaub wird schnell Albtraum, wenn man in eine leergeräumte Wohnung zurückkehrt. Dabei ist Heimüberwachung so einfach: In Echtzeit steuern Sie IP-Kameras direkt vom Smartphone oder Tablet aus. Welche Möglichkeiten Netzwerkkameras bieten, um das Zuhause zu überwachen, verrät dieser 4-seitige Artikel des PC Magazins (8/2013). Es wird ein kurzer Marktüberblick über

    ... zum Ratgeber

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche smarten Haus-Alarmanlagen sind die besten?

Die besten smarten Haus-Alarmanlagen laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Wie testen Fachmagazine smarte Haus-Alarmanlagen?
  2. Was ist ein VdS-Zertifikat?
  3. Welches sind die Gründe für oder gegen die Nutzung von Smart Home?
  4. Welche Komponenten sollten in einer smarten Haus-Alarmanlagen vorhanden sein?
  5. ...

» Mehr erfahren