Unsere Bestenliste zeigt die derzeit besten Einbau-Kühl-Gefrier-Kombinationen auf dem Markt. Dafür hat unsere Fachredaktion Testberichte aus 5 Testmagazinen für Sie ausgewertet.

Die besten Einbau-Kühl-Gefrier-Kombinationen

  • Gefiltert nach:
  • Einbaugerät
  • Kühl-Gefrier-Kombination
  • Alle Filter aufheben
  • Bosch KIS87AD40

    • Gut 1,8
    • 2 Tests
    Kühlschrank im Test: KIS87AD40 von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    1

  • Siemens KI87SAD40

    • Gut 1,8
    • 2 Tests
    Kühlschrank im Test: KI87SAD40 von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    2

  • Neff KI6873D40

    • Gut 1,8
    • 2 Tests
    Kühlschrank im Test: KI6873D40 von Neff, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    3

  • Liebherr ICBP 3266

    • Gut 1,9
    • 1 Test
    Kühlschrank im Test: ICBP 3266 von Liebherr, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    4

  • Miele KF 37673 iD

    • Gut 1,9
    • 3 Tests
    Kühlschrank im Test: KF 37673 iD von Miele, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    5

  • Liebherr ICN 3314 Comfort NoFrost

    • Gut 2,1
    • 1 Test
    Kühlschrank im Test: ICN 3314 Comfort NoFrost von Liebherr, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    6

  • Bosch Serie 6 KIS86HD40

    • Gut 2,2
    • 1 Test
    Kühlschrank im Test: Serie 6 KIS86HD40 von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    7

  • Siemens iQ500 KI86SHD40

    • Gut 2,2
    • 1 Test
    Kühlschrank im Test: iQ500 KI86SHD40 von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    8

  • AEG Santo SCE81864TC

    • Gut 2,2
    • 1 Test
    Kühlschrank im Test: Santo SCE81864TC von AEG, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    9

  • Liebherr ICP 3334 Comfort

    • Gut 2,3
    • 1 Test
    Kühlschrank im Test: ICP 3334 Comfort von Liebherr, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    10

  • AEG Mastery Range SCE81826ZC

    • Gut 2,5
    • 1 Test
    Kühlschrank im Test: Mastery Range SCE81826ZC von AEG, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    11

  • Siemens KI 39FP60

    • Gut 2,5
    • 2 Tests
    Kühlschrank im Test: KI 39FP60 von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    12

  • Liebherr ICP 3324 Comfort

    • Befriedigend 2,6
    • 1 Test
    Kühlschrank im Test: ICP 3324 Comfort von Liebherr, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    13

  • Miele KF 37233 iD

    • Befriedigend 2,6
    • 1 Test
    Kühlschrank im Test: KF 37233 iD von Miele, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    14

  • Bauknecht KGIN 3183 A++

    • Befriedigend 2,7
    • 1 Test
    Kühlschrank im Test: KGIN 3183 A++ von Bauknecht, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend

    15

  • Unter unseren Top 15 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Einbau-Kühl-Gefrier-Kombinationen nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Bosch KIS77AD40

    • Gut 1,6
    • 3 Tests
    Kühlschrank im Test: KIS77AD40 von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Neff KI6773D40

    • Gut 1,6
    • 2 Tests
    Kühlschrank im Test: KI6773D40 von Neff, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Siemens KI77SAD40

    • Gut 1,6
    • 2 Tests
    Kühlschrank im Test: KI77SAD40 von Siemens, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Ikea Isande

    • Gut 2,4
    • 1 Test
    Kühlschrank im Test: Isande von Ikea, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Siemens KI39FP70

    • Gut 2,5
    • 1 Test
    Kühlschrank im Test: KI39FP70 von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Seite 1 von 6
  • Nächste

Ratgeber: Einbau-Kühl-Gefrier-Kombinationen

Abmessungen und Türanschlag beachten

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. verschwinden komplett hinter der Front der Küchenzeile
  2. bei modernen Geräten meist Wechsel des Türanschlags möglich
  3. feste Größen, daher Höhe der Einbaunische beachten

Siemens KI81RAD30 Der KI81RAD30 von Siemens erfüllt seine Aufgabe Stiftung Warentest zufolge ohne Wenn und Aber "sehr gut". (Bild: amazon.de)

Der große Vorteil von Einbaukühlschränken ist die Unterbringung in den bereits vorhandenen Küchenmöbeln, wodurch ein einheitlicher Eindruck entsteht. Denn dank passender Sockelleisten und Möbeltüren verschwinden sie komplett hinter einer schicken Front, die zudem mit den anderen Möbeln der Einbauküche im Einklang steht. Das verhindert, dass das Einzelgerät den Gesamteindruck Ihrer Küche negativ verändert. Umgekehrt bedeutet das aber auch, dass Sie beim Kauf einige zusätzliche Dinge beachten müssen - vor allem die Größe des Gerätes.

Die Einbauhöhe beachten

Die muss natürlich an die Größe der geplanten Einbaunische angepasst sein. Kühl-Gefrier-Kombinationen werden daher wie alle Einbaukühlschränke in festen Größen angeboten, die meist etwa 10- bis 20-Zentimeter-Schritte auseinander liegen. Messen Sie unbedingt die geplante oder vorhandene Nische aus, bevor Sie eine Gerätewahl treffen. Für kleinere Geräte kann zwar ein Zwischenboden eingezogen werden, doch selbst das erfordert einige handwerkliche Kunst. Ist diese kleine Hürde genommen, wartet schon die nächste.

Türanschlag identisch ausrichten

Denn bei einer für den Einbau bestimmten Kühl-Gefrier-Kombination ist der Türanschlag noch entscheidender als bei einem Standgerät. Wenn die Möbeltür nach rechts aufgeht, dann sollte auch beim Kühlschrank der Türanschlag entsprechend montiert sein. Natürlich ist das keine Pflicht, aber die Bedienung ist sonst extrem umständlich und die beiden Türen bilden einen engen Zugriffskanal. Stattdessen wird in der Regel versucht, eine Kopplung der beiden Türen zu erreichen. Diese erfolgt heute meist über ein schlichtes Gleitelement, welches innen an der Paneeltür und außen an der Kühlschranktür festgeschraubt wird.

Am Besten im Werk tauschen lassen

Auf diese Weise wird die Kühlschranktür automatisch mitgezogen, wenn die äußere Möbeltür aufgemacht wird. Grundsätzlich ist der Umbau auch kein Problem: Moderne Geräte erlauben fast durchweg einen Wechsel des Türanschlages. Am besten ist es aber, wenn Sie diesen bereits im Werk vornehmen lassen und den Wechsel in der Bestellung vermerken. Denn eine nur leicht verzogene Tür schließt nicht mehr ganz dicht – wenn auch vielleicht nur minimal. Das aber hat einen steigenden Energieverbrauch zur Folge.

Bei Wechsel von Stand- zu Einbaumodell ein größeres Gerät einplanen

Bei der Planung einer neuen Einbauküche lohnt es sich darüber hinaus, einen größeren Kühlschrank einzuplanen als es bisher bei einem vielleicht genutzten Standgerät der Fall war. Denn damit Einbaugeräte in einen solchen Möbelschrank passen, brauchen sie bei gleicher Stellfläche kleinere Abmessungen, was wiederum in einem kleineren Innenraum resultiert. Sie können also mindestens ein Gerät der nächstgrößeren Klasse gebrauchen, wenn Sie den gleichen Nutzraum zur Verfügung haben möchten.

Aus unserer Bestenliste: Geräte mit dem geringsten Stromverbrauch auf 100 Liter Nutzvolumen

  1. Liebherr ICP 3334 Comfort
    45,6 kWh
    Liebherr ICP 3334 Comfort
    • Gut 2,3
  2. AEG Santo SCE81864TC
    49 kWh
    AEG Santo SCE81864TC
    • Gut 2,2
  3. Liebherr ICP 3324 Comfort
    57 kWh
    Liebherr ICP 3324 Comfort
    • Befriedigend 2,6

Zur Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Einbau-Kühl-Gefrier-Kombinationen.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Einbau-Kühl-Gefrier-Kombinationen Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Einbau-Kühl-Gefrier-Kombinationen sind die besten?

Die besten Einbau-Kühl-Gefrier-Kombinationen laut Testern:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Die Einbauhöhe beachten
  2. Türanschlag identisch ausrichten
  3. Am Besten im Werk tauschen lassen
  4. Bei Wechsel von Stand- zu Einbaumodell ein größeres Gerät einplanen
  5. ...

» Mehr erfahren

Welche Einbau-Kühl-Gefrier-Kombinationen sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern