Passt unter jede Küchenarbeitsplatte in Standardhöhe. Sowohl für schmale Nischen mit 45 als auch für die Standardnische mit 60 cm Breite erhältlich. Damit Sie die besten Unterbau-Spülmaschinen finden, haben wir 14 Tests ausgewertet. Unsere Quellen:

Die besten Unterbau-Spülmaschinen

  • Gefiltert nach:
  • Unterbaufähig
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 228 Ergebnissen
  • Miele G 4940 SCi Jubilee

    • Gut

      2,2

    • 2 Tests

    Geschirrspüler im Test: G 4940 SCi Jubilee von Miele, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    1

  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Unterbau-Geschirrspüler nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Miele G 4940 Jubilee

    • Gut

      2,5

    • 2 Tests

    Geschirrspüler im Test: G 4940 Jubilee von Miele, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Gorenje GS52040S

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: GS52040S von Gorenje, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Bosch Serie 4 SPS4HMI61E

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: Serie 4 SPS4HMI61E von Bosch, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Beko DFN26420S

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: DFN26420S von Beko, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Bosch Serie 6 SMU6ECS57E

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: Serie 6 SMU6ECS57E von Bosch, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Bosch Serie 6 SMU6ZCS00E

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: Serie 6 SMU6ZCS00E von Bosch, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Siemens iQ300 SN43HS36TE

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: iQ300 SN43HS36TE von Siemens, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Bosch Serie 4 SMS46LW00E

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: Serie 4 SMS46LW00E von Bosch, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Bauknecht BUC 3C26 X

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: BUC 3C26 X von Bauknecht, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Siemens iQ500 SN45ZS03AE

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: iQ500 SN45ZS03AE von Siemens, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Samsung DW60M6050US/EG DW5500

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: DW60M6050US/EG DW5500 von Samsung, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Bauknecht BUC 3B+26 X

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: BUC 3B+26 X von Bauknecht, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Beko DFN28420X

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: DFN28420X von Beko, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Bomann GSP 863

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: GSP 863 von Bomann, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Miele G 7100 SCU

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: G 7100 SCU von Miele, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Siemens iQ300 SN436S04AE

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: iQ300 SN436S04AE von Siemens, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Samsung DW60M6044US/EG DW5500

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: DW60M6044US/EG DW5500 von Samsung, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Bauknecht BFC 3C26

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: BFC 3C26 von Bauknecht, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Beko DUN6634FX2

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: DUN6634FX2 von Beko, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Seite 1 von 8
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Unterbau-Geschirrspüler

Unter­bau-​, teilin­te­grier­ba­res oder vollin­te­grier­ba­res Modell?

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. keine Zierplatte erforderlich, normales Standgerät "ohne Deckel"
  2. können unter die Küchenarbeitsplatte geschoben werden

Siemens iQ300 SN436S01CE Unterbau-Geschirrspüler Unterbaufähige Geschirrspüler lassen sich in die passende Nische unter der Arbeitsplatte schieben. Es gibt sie in den Standardbreiten 60 und 45 cm. (Bild: siemens-home.bsh-group.com)

Wenn die Anschaffung einer neuen Spülmaschine ins Haus steht, sollten Sie sich zunächst mit den verschiedenen Bauformen beschäftigen. Denn ein und dasselbe Gerät gibt es häufig in zahlreichen Bauvarianten, worunter Standmodelle, unterbaufähige, teilintegrierbare und vollintegrierbare Modelle fallen.
Da - abgesehen von den freistehenden Geschirrspülern - Sie alle diese Ausführungen in einer bestehenden Küchenzeile integrieren können, ist es sinnvoll, sich die jeweiligen Unterschiede einmal genauer vor Augen zu führen.

Einbaugeräte im Vergleich: Vollintegrierbare Geräte ...

Vollintegrierbare Modelle verschwinden als einzige Bauausführung komplett hinter einer Zierplatte. Diese wird allerdings nicht mit dem Gerät mitgeliefert. Sie können sie stattdessen bei Ihrem Küchenhersteller bestellen.

Der Vorteil ist natürlich, dass auch die Nische mit dem Geschirrspüler im Design der restlichen Küche gehalten ist; das Gerät wird ganz dezent verborgen. Wenn Sie sogar auf Griffe an der Zierplatte verzichten wollen, dann gönnen Sie sich vielleicht eine vollintegrierbare Spülmaschine von Miele mit knock2open: Zweimal klopfen an der Tür und sie öffnet sich wie von Zauberhand.

Der Nachteil von vollintegrierbaren Geschirrspülern: Die Bedienelemente und Funktionslämpchen befinden sich oben auf der Tür. Sie sind daher nur einzusehen, wenn Sie die Maschine öffnen. Hauptsächlich bei den namhaften Herstellern rund um Bosch, AEG, Siemens und Miele gibt es mittlerweile Vollintegrierbare, die Informationen auf den Fußboden Ihrer Küche projizieren.

Die abgespecktere Version dieser Funktion nennt sich meist InfoLight. An der Projektion können Sie immerhin erkennen, ob der Spülgang Ihres Geschirrspülers noch läuft oder bereits beendet ist. Raffinierter ist das sogenannte TimeLight (unter anderem auch TimeBeam): Hier können Sie vom Fußboden sogar die Restlaufzeit ablesen - und zwar selbst bei einer sonnenlichtdurchfluteten Küche.

... und teilintegrierbare Geräte

Bei einer teilintegrierbaren Maschine gibt es keine solche Hürden bei der Handhabung. Denn: Hier schaut die Bedienblende über die Zierplatte hinaus. Zwar ist die Position der Spülmaschine in der Küche dadurch mit einem Blick auszumachen, trotzdem bleibt die einheitliche Wirkung der Einbauküche im Wesentlichen erhalten. Eine teilintegrierbare Maschine kann daher für Sie ein feiner Mittelweg zwischen einer abgestimmten Optik und einer möglichst komfortablen Bedienung des Gerätes sein.

Die Alternative unter Ihrer Arbeitsplatte: Unterbau-Geschirrspüler

Doch es kommt immer mal wieder vor, dass es für eine ältere Einbauküche keine Zierplatten mehr gibt, das alte Element aber mittlerweile untauglich geworden ist. Sehr billige Einbauküchen bieten nicht einmal die Möglichkeit, solche Paneele anzubringen; eventuell existiert auch nur eine einfache Arbeitsplatte, unter die Sie die Maschine unterschieben können.

In diesem Fall ist weder eine vollintegrierbare noch eine teilintegrierbare Spülmaschine die richtige Wahl, denn dann hätten Sie in beiden Fällen einen Geschirrspüler mit einer nackten, unfertig wirkenden Metallfront in Ihrer Küche stehen. Hier ist der Griff zu einem Unterbau-Geschirrspüler sinnvoll, die rundum verkleidet ist, aber dank des abnehmbaren Deckels bequem unter eine Küchenzeile in Standardhöhe passt.

Welchen Unterbau-Geschirrspüler empfiehlt die Stiftung Warentest?

Im letzten großen Vergleichstest haben die beiden einbaufähigen Miele-Geschirrspüler den Testsieg errungen. Allerdings handelt es sich bei den Testsiegern um je eine vollintegrierbare und eine integrierbare Spülmaschine, nicht jedoch um ein Modell, das ohne Zierleiste gut aussehen würde. Zudem müssen Sie für die Geräte einen vierstelligen Betrag investieren. Inwieweit das in Ihr Budget passt, entscheiden natürlich Sie. Ein Blick auf die zweitplatzierten Modelle, die beide aus dem Haus Neff stammen und im Vergleich doch günstiger bepreist sind, kann unseres Erachtens aber keinesfalls schaden.

Sie können aber auch zum Standgeschirrspüler-Testsieger eines Tests der Stiftung Warentest von 2017 greifen. Der Bosch-Geschirrspüler ist für um die 500 Euro zu haben, ist allerdings nicht ganz so energieeffizient wie die oben Genannten.

"Freistehender" Testsieger eines anderen Magazins ist beispielsweise die mit um die 500 Euro günstige GNF 41825 X von Grundig, die die Tester des Magazins "Haus & Garten Test" von sich überzeugte. Sie fasst 14 Maßgedecke und ist damit durchaus familientauglich.

Die besten Unterbau-Spülmaschinen mit geringem Jahresstromverbrauch

  1. Miele G 7310 SCU AutoDos
    0,0531
    Miele G 7310 SCU AutoDos
    • ohne Endnote

  2. Bosch Serie 6 SMU6ZCS00E
    0,0605
    Bosch Serie 6 SMU6ZCS00E
    • ohne Endnote

  3. Siemens iQ500 SN45ZS03AE
    0,0643
    Siemens iQ500 SN45ZS03AE
    • ohne Endnote

Zur Unterbau-Geschirrspüler Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Testalarm zum Thema Geschirrspüler

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Unterbau-Geschirrspüler Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)