Staubsauger von Hoover punkten mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Hersteller bietet eine breite Modellpalette attraktiver Geräte. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Hoover Staubsauger am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

55 Tests 32.400 Meinungen

Die besten Hoover Staubsauger

1-20 von 111 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 5
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Boden-​/Hand­staub­sau­ger für Hart­bö­den, Bürst­sau­ger für Tep­pi­che

Kaufberatung Staubsauger von HooverHoover gehört zu den großen Traditionsmarken, das amerikanische Unternehmen stellt seit über einem Jahrhundert Staubsauger her. Auf dem deutschen Markt werden hauptsächlich Boden- sowie Handstaubsauger vertrieben, die sich häufig durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen, in puncto Saugkraft in die untere bis gehobene Mittelklasse einzuordnen sind und sich daher hauptsächlich für hart-/Glattböden empfehlen. Daneben werden mit einer Auswahl an Bürstsaugern auch Haushalte bedient, in denen vorrangig Teppichböden intensiv gepflegt werden müssen.

Bodenstaubsauger

Staubsauger aus der Modellserie Curve von Hoover Modellserie "Curve"

Unter den Bodenstaubsaugern sind die Modelle der Baureihe „Curve“ sowie „Telios“ am weitesten verbreitet. Bei ersteren handelt es sich um beutellose Geräte, die sich der Multizyklon-Technik bedienen, also sowohl groben als auch feinen Staub mittels Fliehkraft herausfiltern. Das von Hoover patentierte „AirVolution“-System kann auf Teppichböden nicht ganz so gut überzeugen wie auf Hart-/Glattböden, dank eines niedrigen Stromverbrauchs zeichnen sich die Geräte aber durch eines hohen Wirkungsgrad aus. Die mit Staubbeutel ausgestatteten Telios-Modelle dagegen genehmigen sich – von wenigen Ausnahmen abgesehen – bis zu 2.400 Watt und sind daher nicht mehr zeitgemäß. Dasselbe trifft auf die Modelle der Baureihe „Athos“ zu, die noch mehr verbrauchen, mit einer Saugleistung an der Düse von bis zu 490 Watt jedoch immerhin eine deutlich bessere Saugleistung garantieren und daher für Haushalte mit Teppichböden die interessantesten Modell des Sortiments darstellen. Unter den beutellosen Staubsaugern stechen außerdem die „Xarion“-Baureihe aufgrund ihres futuristischen Designs sowie die „SprintEvo“-Modelle mit ihren niedrigen Anschaffungskosten heraus. Beide Baureihen bewähren haben sich jedoch hauptsächlich auf Hart-/Glattböden bewährt.

Bürstsauger

Bürstsauger von HooverDie erste Adresse für Teppichböden sind daher ohne Frage die Bürstsauger von Hoover – ein klassischer Bestandteil des Sortiments, seitdem der Hersteller 1926 den ersten „Klopfsauger“ auf den Markt gebracht hat. Die Geräte sind nach Leistung und Ansprüchen gestaffelt, wobei die Spannbeite von (semi-) professionellen Modellreihen wie beispielsweise „PurePower“, „Hurricane“, „Globe“ und „DustManager“ bis hin zu den Akku-Bürstsaugern mit Elektrobüste der „FreeJet“-Serie reichen, die speziell für kleine bis mittelgroße Flächen in Privathaushalten ausgelegt sind. Letztere eignen sich aufgrund der zuschaltbaren Elektrobürste auch für Mischböden. Erstere wiederum sind mit meist mit allen Vorzügen ausgestattet, die hochwertige Bürstsauger auszeichnen, wie zum Beispiel eine Florhöhenanpassung sowie einen integrierten Saugschlauch, damit die Geräte nicht nur für die Bodenpflege eingesetzt werden können. Bürstsauger von Hoover haben nach wie vor einen sehr guten Ruf, es handelt sich bei ihnen um überaus solide, langlebige und effiziente Reinigungsgeräte für die meisten Teppicharten, wobei es sich, wie immer bei Bürstsaugern, um Varianten der Handstaubsauger handelt.

Handstaubsauger und Akku-Handsauger

Handstaubsauger aus der Modellserie Diva von Hoover Modellserie "Diva"

Bei den Handstaubsaugern ohne – wie bei der FreeJet-Serie – Elektrodüse wiederum konzentriert sich Hoover auf Modelle für die schnelle Reinigung zwischendurch. Die teilweise sehr leichten, wendigen und daher einfach zu manövrierenden Staubsauger sind daher nur selten als vollwertiger Ersatz zu einem Bodenstaubsauger gedacht. Musterbeispiele dafür sind etwa die Modelle der Baureihe „Diva“, die – nomen es omen – zwar leichtfüßig und schön designt sind, sich aber hauptsächlich für Hart-/Glattböden und kleine Flächen empfehlen. Am beliebtesten aus diesem Segment ist die Baureihe „Athys“, die aus Geräten mit oder ohne Beutel besteht, die wiederum teilweise schon für 50 bis 80 Euro zu haben sind – auch in dieser Hinsicht also ideal Zweitgeräte für kleinere Aufgaben. Die erst kürzlich ins Programm aufgenommene „Athen“-Serie dagegen wartet mit einem leistungstarken Akku auf, zeichnet sich daher durch eine lange Laufzeit sowie eine vergleichsweise hohe Saugkraft aus und gehören daher zu den Highlights im Sortiment. Den Abschluss bilden schließlich Akku-Handsauger zum Absaugen von Tischen, Regalen oder (Polster-) Möbeln. Sie sind für wenig Geld zu haben, saugen teilweise sogar Flüssigkeiten auf und sind schnell bei der Hand, wenn es um Krümel, kleine Steinchen wie Katzenstreu oder Ähnliches geht, damit nicht bei jedem Missgeschick der große Staubsauger aus dem Schrank geholt werden muss.

Zur Hoover Staubsauger Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 2/2021
    • Erschienen:
    • Seiten: 8

    Akku gegen Kabel

    Testbericht über 29 Staubsauger

    Worauf wird bei Akku- und Bodenstaubsaugern in Vergleichstests geachtet?Der normale Staubsauger hat trotz Akku-Konkurrenz noch lange nicht ausgedient, das zeigen deutlich die Expertentests. Bei hartnäckigen Verschmutzungen wie Tierhaaren sind Saugkraft und die richtige Düse (z. B. spezielle Elektrodüsen) gefragt. Ein Staubsauger sollte zuverlä

    zum Test

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 2/2020
    • Erschienen: 01/2020
    • Seiten: 5

    Düse im Sauseschritt

    Testbericht über 15 Bodenstaubsauger

    Im Vergleich der Stiftung Warentest hat sich gezeigt, dass die Turbobürsten bzw. die Elektrobürsten nicht immer mit Tierhaaren klarkommen. Nur ein Sauger macht mit Turbobürste zuverlässig sauber. Aber auch die Standarddüse schafft gute Reinigungsergebnisse. Demnach ist die Elektrobürste nicht immer ein sinnvolles Zubehör.

    zum Test

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 05/2019
    • Seiten: 5

    Ein kleiner Schritt nach vorn

    Testbericht über 10 Akku-Staubsauger

    „Die kabellose Art Staub zu saugen liegt im Trend, aber noch immer sind die Geräte nicht ausgereift. Immerhin zwei Modelle saugen gut.“ Testumfeld: In einem Vergleichstest der Stiftung Warentest wurden 10 Akkustaubsauger untersucht. Die besten beiden Produkte erhielten das Qualitätsurteil „befriedigend“, 6 x gab es „

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Hoover Staubsauger.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Hoover Staubsauger Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Hoover Staubsauger sind die besten?

Die besten Hoover Staubsauger laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen