Staubsauer

Staubsauger: Das sind die Trends 2022

Staubsauger zählen zu den meistbesuchten Produktkategorien auf Testberichte.de. Zeit für einen Marktcheck. Für 2022 haben wir drei spannende Aspekte für Sie aufgespürt – allen voran das Thema Nachhaltigkeit bei der Produktwahl.

Staubsauger-Hersteller auf Rekordjagd?

Das aktuelle Angebot an Staubsaugern gleicht einem üppigen Füllhorn. Doch ist das ein Segen oder ein Fluch? Jedes Jahr speichern wir bei Testberichte.de etwa 170 Staubsaugermodelle in unserer Datenbank ab; seit Januar 2022 sind schon fast 60 weitere dazugekommen. Hochgerechnet, steht 2022 also ein neuer Rekord von über 200 Neuzugängen ins Haus. Hauptverantwortlich dafür: Akkustaubsauger. Belief sich ihr Anteil an der Gesamtmenge 2017 noch auf 36 Prozent, lag er 2021 bei 64 Prozent – und ein Ende ist nicht in Sicht.

Grafik: Anteil Akku-Sauger an Neuzugänge Staubsauger gesamt

Was also tun? Unser Tipp: Ignorieren Sie am besten das üppige Füllhorn der Hersteller. Gegen Masse hilft Klasse. Testerichte.de schickt nämlich alle Modelle auf eine Rüttelstrecke aus Tests von Fachmagazinen und Kundenmeinungen. An deren Ende bleiben nur die wirklich lohnenswerten Staubsauger auf dem Förderband übrig und ordnen sich zu einer Bestenliste. Machen Sie Gebrauch davon – und schnappen sich eines der besten Geräte am Markt.

Die besten Bodenstaubsauger unter 300€

Die besten Akku-Staubsauger unter 300€

Und was ist mit der Ökobilanz?

Stromsparen geht auch beim Saugen. Laut Stiftung Warentest können Sie bei niedriger Saugstufe den Stromverbrauch Ihres Saugers um die Hälfte verringern. Interessant dabei: Das gilt sowohl für Kabel-, wie auch Akkusauger, deren Akkus bei niedriger Saugstufe übrigens wesentlich langsamer verschleißen. Unser Tipp: Ziehen Sie bei einer Neuanschaffung vorrangig Akkugeräte in Betracht. Diese schneiden selbst unter Berücksichtigung des Produktions- und Entsorgungsaufwands in der Ökobilanz eindeutig besser ab als die in der Regel weitaus stromhungrigeren Kabelstaubsauger. Um Ihnen die größtmögliche Transparenz im Hinblick auf die Umweltverträglichkeit von Staubsaugern bieten zu können, können Sie ab sofort nach folgenden Nachhaltigkeitskriterien filtern:

  • Besonders energiesparend
  • Aus Recycling-Material
  • Langlebig

Die Daten für die Filter beziehen wir direkt aus den Urteilen der Fachmagazine. So können Sie sich bei der Auswahl der Filter „Langlebig“ beziehungsweise „Besonders energiesparend“ sicher sein, dass die jeweiligen Geräte in puncto Haltbarkeit und Stromverbrauch mit einem „sehr gut“ ausgezeichnet wurden. Bei der Angabe „Aus Recycling-Material“ beziehen wir uns auf die Produktangaben der Hersteller.
Während wir dabei sind, unsere Datenbanken mit Produkten, die diese Kriterien erfüllen, aufzustocken, arbeiten wir an einem weiteren Feature. So wird demnächst ein Filter für Geräte mit Wechselakku folgen.

Warum zu einem Gerät mit Wechselakku greifen?

  • Laufzeit lässt sich verdoppeln
  • Gerät muss bei defektem Akku nicht entsorgt werden
  • Produktionsaufwand für Akkus verhältnismäßig gering

Allergiker:innen können 2022 aufatmen

Für etwa 13 Millionen Menschen in Deutschland wird der Frühling aufgrund von Pollenallergien regelmäßig zur Belastungsprobe. Deshalb empfiehlt es sich gerade in dieser Jahreszeit, die heimischen vier Wände von potenziellen Allergenen reinzuhalten.

Erfreulicherweise preschen zunehmend Staubsauger mit Wischfunktion auf den Markt, die nicht nur Saugen und nass Wischen in einem Arbeitsschritt ermöglichen, sondern auch Blütenpollen und Schmutz in einem Wassertank binden.

Pionierarbeit in diesem Bereich leistete Philips mit der SpeedPro Aqua Serie, doch auch andere Hersteller werden 2022 versuchen, den Markt mit ähnlichen Produkten zu erobern. Revolutionär dabei: Einige Modelle eignen sich sowohl für die Reinigung von Hartböden als auch für Teppiche. Informieren Sie sich gerne in unserem Ratgeber über die verschiedenen Gerätetypen. Unsere Bestenliste hilft Ihnen dabei, eine gute Kaufentscheidung zu treffen:

Die besten Staubsauger mit Wischfunktion

Kontinuität ohne Wandel: Wo alles beim Alten bleibt

Bleiben wir noch kurz einen Moment beim Thema Wischen und wechseln den Blick zum kleinen Bruder der Staubsauger mit Wischfunktion, den Fenstersaugern. Diese Geräte sind äußerst beliebt, weil sie die Reinigung von großen Fensterflächen, aber auch Duschkabinen und Fließen mit ihrer Absaugfunktion erleichtern. Gleichzeitig sind sie ein seltenes Beispiel für Haushaltsgeräte, bei denen 2022 fast alles beim Alten bleibt.

Denn: Die Technik gilt als ausgereift; fundamentale Neuheiten sind demnach aus unserer Sicht nicht zu erwarten. Die Hersteller schrauben von Jahr zu Jahr lediglich an der Akkulaufzeit. Bis zu anderthalb Stunden schafft etwa das Topmodell von Kärcher. Ist der Bedarf nicht so groß, darf es auch gerne ein günstigeres Gerät sein. Streifenfreie Ergebnisse liefern laut Tests die meisten Modelle ab.

Superlange Akkulaufzeit:

Überzeugt mehrfach in Tests:

Günstiger Preis:

Aktuelle Tests

Stiftung Warentest: 8 Bodenstaubsauger / 10 Akkusauger
ETM Testmagazin: 10 Akkusauger
Stiftung Warentest: 10 Fenstersauger

Redaktion von Testberichte.de

Fachredakteurin im Ressort Haushalt, Haus und Garten – bei Testberichte.de seit 2021.

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf