Erschwinglich in der Anschaffung, brauchen sich Staubsauger von Fakir nicht zu verstecken. In Tests schneiden sie wegen ihrer Saugkraft meist gut ab. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Fakir Staubsauger am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

51 Tests 2.000 Meinungen

Die besten Fakir Staubsauger

1-20 von 59 Ergebnissen
  • Fakir Starky HSA 700

    • Gut

      1,6

    • 1  Test

      10  Meinungen

    Staubsauger im Test: Starky HSA 700 von Fakir, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    1

  • Fakir Premium TS 710

    • Gut

      1,8

    • 1  Test

      0  Meinungen

    Staubsauger im Test: Premium TS 710 von Fakir, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    2

  • Fakir Air Wave Prestige TS 2400

    • Gut

      2,2

    • 4  Tests

      46  Meinungen

    Staubsauger im Test: Air Wave Prestige TS 2400 von Fakir, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    3

  • Fakir Filter Pro

    • Gut

      2,4

    • 4  Tests

      18  Meinungen

    Staubsauger im Test: Filter Pro von Fakir, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    4

  • Fakir Starky HSA 800 XL Q

    • Ausreichend

      4,5

    • 2  Tests

      13  Meinungen

    Staubsauger im Test: Starky HSA 800 XL Q von Fakir, Testberichte.de-Note: 4.5 Ausreichend

    5

  • Unter unseren Top 5 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Fakir Staubsauger nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Fakir Starky HSA 222

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      134  Meinungen

    Staubsauger im Test: Starky HSA 222 von Fakir, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fakir Prestige TS 2000

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      51  Meinungen

    Staubsauger im Test: Prestige TS 2000 von Fakir, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fakir Air Wave Trend TS2000

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      0  Meinungen

    Staubsauger im Test: Air Wave Trend TS2000 von Fakir, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fakir Prestige 2105

    • Gut

      2,1

    • 2  Tests

      0  Meinungen

    Staubsauger im Test: Prestige 2105 von Fakir, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Fakir S 20 E (ohne HEPA-Filter)

    • Sehr gut

      1,4

    • 1  Test

      0  Meinungen

    Staubsauger im Test: S 20 E (ohne HEPA-Filter) von Fakir, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Fakir Starky HSA 600 L

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      19  Meinungen

    Staubsauger im Test: Starky HSA 600 L von Fakir, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fakir 1805

    • Gut

      1,9

    • 2  Tests

      0  Meinungen

    Staubsauger im Test: 1805 von Fakir, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Fakir Starky HSA 252

    • Sehr gut

      1,5

    • 2  Tests

      43  Meinungen

    Staubsauger im Test: Starky HSA 252 von Fakir, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Fakir Starky HSA 180

    • ohne Endnote

    • 1  Test

      28  Meinungen

    Staubsauger im Test: Starky HSA 180 von Fakir, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fakir Prestige 3000 Öko Power

    • Befriedigend

      2,8

    • 4  Tests

      0  Meinungen

    Staubsauger im Test: Prestige 3000 Öko Power von Fakir, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
  • Fakir Willi

    • Befriedigend

      2,7

    • 3  Tests

      1  Meinung

    Staubsauger im Test: Willi von Fakir, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
  • Fakir Starky Pro

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      24  Meinungen

    Staubsauger im Test: Starky Pro von Fakir, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fakir Ares

    • Gut

      2,0

    • 1  Test

      77  Meinungen

    Staubsauger im Test: Ares von Fakir, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Fakir 2100 Öko Power

    • Befriedigend

      2,7

    • 6  Tests

      24  Meinungen

    Staubsauger im Test: 2100 Öko Power von Fakir, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
  • Fakir S 20 ECO Power

    • ohne Endnote

    • 0  Tests

      1  Meinung

    Staubsauger im Test: S 20 ECO Power von Fakir, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
Neuester Test:
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Gutes Preis-​Leis­tungs-​Ver­hält­nis

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. Gros der Fakir-Staubsauger bietet gute Leistung zu erschwinglichen Preisen
  2. neben klassischen Boden-/Netzstaubsaugern führt Fakir auch Akkustaubsauger im Programm
  3. hochpreisige Modelle mit namhaften Herstellern konkurrenzfähig
  4. Strom sparende Modelle dominieren das Angebot

Fakir Staubsauger Piccobello sauber - und Fakir-Staubsauger haben ihren Anteil daran. (Bildquelle: fakir.de)

Bei Fakir handelt es sich um einen in Vaihingen in der Nähe von Stuttgart ansässigen Hersteller von Bodenstaubsaugern, dessen Sortiment an Geräten zur Bodenpflege hauptsächlich Boden- wie Akkustaubsauger und Handstaubsauger für den Hausputz abdeckt. Bei den Kunden hat sich der Namen des deutschen Herstellers vor allem darum eingeprägt, weil die Modelle, bis auf wenige Ausnahmen, zu erschwinglichen Preisen gehandelt werden. Gleichzeitig punkten die Staubsauger mit soliden Werten beim Saugen, sprich: das für viele so wichtige Verhältnis von Preis und Leistung stimmt bei einem Fakir in der Regel.

Wie schneiden Fakir-Staubsauger im Vergleich zum besten Staubsauger der Stiftung Warentest ab?

Die Stiftung Warentest gilt zu Recht als das renommierteste Testinstitut in Deutschland und genießt entsprechend einen sehr guten Ruf bei den Verbrauchern. Wollen Sie sich die Kaufentscheidung erleichtern, liefern die Testsieger der Stiftung aus den letzten Jahren ein ganzes Paket an Geräten, aus denen Sie sich beruhigt ein passendes Gerät heraussuchen dürfen.

Der Haken an der Sache: Die Staubsauger auf den vorderen Plätzen setzen die Bereitschaft voraus, etwas tiefer als für viele gewohnt in die Tasche zu greifen. Auf Testberichte.de etwa verzeichnen wir, dass die Kunden sich vorrangig für Modelle interessieren, die zwischen 130 und 170 Euro kosten. Vergleichen wir damit die Preise der Top-3-Staubsauger aus dem letzten Test der Stiftung Warentest von 2020, wird die Kluft offensichtlich: Die Nummer 1 - zugegeben, eine spezielle Ausnahme - liegt bei rund 900 Euro, danach folgen Staubsauger zwischen 220 und 280 Euro (Stand: Februar 2020). Die Modelle aus vorangegangenen Tests sind zwar mittlerweile erschwinglicher; zum Zeitpunkt des Tests selbst jedoch mussten Kunden ähnlich viel berappen.

Dieser Hintergrund liefert eine plausible Erklärung für das Interesse der Kunden an Fakir-Staubsaugern. Das Gros ordnet sich nämlich in der Spanne zwischen 80 und 130 Euro ein, Summen also, die die meisten für einen Staubsauger auszugeben bereit sind. Zu den - laut Testnoten - besten Geräten am Markt wiederum zählen die Fakir zwar nicht; nehmen sie allerdings an einem Test teil, schneiden sie auch nicht gerade schlecht ab. Testnoten zwischen ungefähr 1,5 bis 2,6 belegen, dass sich die Modelle nicht hinter den Top-Modellen der Tests verstecken müssen.

Eine Ausnahme dieser Faustregel stellen die Modelle der S- und Premium"-Klasse dar. Sie liegen allesamt über der für die meisten Verbraucher sensiblen Grenze von 200 Euro, bieten dafür aber auch Leistung auf hohem Niveau, wie sehr gute Testnoten beweisen. Sie finden diese Staubsauger hauptsächlich unter den klassischen Netzstaubsaugern, wahlweise mit oder ohne Staubbeutel.

Flaggschiff des Portfolios ist seit 2020 eine „Weltneuheit“, wie Fakir den Filter Pro apostrophiert. Der beutellose Staubsauger zielt vor allem auf Kunden ab, die sich mit Allergien gegen Hausstaub und Co herumplagen bzw. denen eine besonders saubere Abluft am Herzen liegt. Gleich acht Filtersysteme plus einem Ionisator entziehen der Luft Allergene und Schadstoffe unterschiedlichster Herkunft. Nicht von ungefähr spricht der Hersteller vom einem Staubsauger mit eingebautem Luftreiniger. Erste Testergebnisse von Fachmagazinen liegen bereits vor und lassen hoffen, dass die Erwartungen nicht zu hoch gegriffen sind.


Das Sortiment von Fakir deckt Bodenstaubsauger und trendige Akku-Staubsauger ab

Das seit mehreren Jahren stetig steigende Interesse an Staubsauger ohne lästiges Kabel hat auch bei Fakir Früchte getragen. Akku-Staubsauger in Form von Stiel- beziehungsweise Handstaubsaugern ergänzen das solide Fundament an Bodenstaubsaugern mit Netzanschluss. Aktuell bilden die Starky-Modelle das Aushängeschild in dieser Sparte, und der Hersteller darf von sich mit Fug und Recht behaupten, auch hier seiner Linie treu geblieben zu sein. Gute Noten und vernünftige Preise sind das Markenzeichen der Akkusauger, wobei auch Geräte mit Hochleistungsanspruch im Angebot sind.

Allerdings sollten Sie bedenken: Nach wie vor ist die Masse der Akku-Staubsauger mit herkömmlichen Bodenstaubsaugern nicht konkurrenzfähig, was die Saugleistung betrifft. Insbesondere bei Teppichböden müssen Sie Abstriche in Kauf nehmen. Für Hartböden dagegen haben sich die handlichen Akkusauger, darunter auch die Fakir-Modelle, langsam aber sicher zu einer ernsthaften Alternative weiterentwickelt.

„Öko Power“: Fakir setzt auf energieeffiziente Staubsauger und Nachhaltigkeit

Das weitere Sortiment ist nicht einer spezifischen „Klasse“ zugeordnet, sondern deckt mit mittlerweile zahlreichen Modellen mehrere Leistungsstufen und damit Einsatzbereiche ab. Auffällig ist allerdings, das etliche Modelle den Namenszusatz „Öko Power“ besitzen – eine Auszeichnung übrigens, die auch einzelne Modelle der S- und SC-Klasse tragen. Die Geräte arbeiten vor allem mit einer hocheffizienten Kompressortechnologie, das heißt, dank einer optimierten Gebläsekonstruktion besitzen sie eine hohe Saugkraft und benötigen trotzdem zwischen 30 und 40 Prozent weniger Strom. Innerhalb dieser Gerätegruppe finden sich auch hauptsächlich die von den Fachmagazinen ausgezeichneten Modelle. Die meisten zeichnen sich durch ein gutes bis sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus, sind recht saugstark, breit einsetzbar und fallen außerdem meist in die Kategorie „Kompaktstaubsauger“.

Zur Fakir Staubsauger Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Testalarm zum Thema Staubsauger