zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

11 Kameras (RAW-Performance): Die wilde Dreizehn

COLOR FOTO: Die wilde Dreizehn (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 20 weiter

1 Systemkamera (MFT-Format) im Einzeltest

  • Olympus OM-D E-M10 Mark IV

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 20,3 MP;
    • Sensorformat: 4/3" (Four Thirds);
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    Gesamtpunktzahl RAW: 48,5

    „Die Olympus E-M10 IV kann sich im RAW-Format verbessern und schneidet ähnlich ab wie die anderen aktuellen Olympus-Modelle mit 20-MP-Sensor. Positive Wirkung sehen wir schon bei ISO 100. Dennoch baut die Kamera bei hohen ISO -Stufen auch im RAW-Format stark ab. In puncto Bildqualität kann die E-M10 IV die Konkurrenz nicht herausfordern.“

    OM-D E-M10 Mark IV

2 Systemkameras (APS-C-Format) im Vergleichstest

  • Fujifilm X-S10

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 26,1 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    Gesamtpunktzahl RAW: 50 – Kauftipp (Preis/Leistung)

    „Fujifilm macht bei der JPEG-Verarbeitung – abgesehen von der etwas heftigen Kantenabstimmung – einen guten Job. RAWs bringen daher zuallererst den Vorteil der natürlicher wirkenden Bilder. Die qualitativen Verbesserungen sind klein und eher bei höheren ISO-Empfindlichkeiten zu erwarten.“

    X-S10
  • Fujifilm X-T4

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 26,1 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    Gesamtpunktzahl RAW: 50

    „Fujifilm macht bei der JPEG-Verarbeitung – abgesehen von der etwas heftigen Kantenabstimmung – einen guten Job. RAWs bringen daher zuallererst den Vorteil der natürlicher wirkenden Bilder. Die qualitativen Verbesserungen sind klein und eher bei höheren ISO-Empfindlichkeiten zu erwarten.“

    X-T4

8 Systemkameras (Kleinbildformat) im Vergleichstest

  • Canon EOS R5

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 45 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    Gesamtpunktzahl RAW: 67 – Testsieger

    „Canons R5 profitiert durch RAW vor allem dank der schonenderen Bildabstimmung. Und auch die Feinzeichnung verbessert sich, vor allem bei Strukturen mit hohen Frequenzen und niedrigen Kontrasten. Höheres Rauschen bei ISO1600 lässt sich gut dosieren, sodass die Bilder eine gute Balance finden.“

    EOS R5
  • Canon EOS R6

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 20,1 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    Gesamtpunktzahl RAW: 57,5

    „Das RAW-Format erschließt die zusätzlichen Qualitätsreserven nur bei höheren Empfindlichkeiten. Über alle Stufen hinweg gelingen jedoch natürlicher aussehende Aufnahmen mit besserer Zeichnung. Obwohl die Auflösung der Canon R6 insgesamt schon bei den JPEGs stimmt, sind die überzogenen Kontraste und Kanten störend.“

    EOS R6
  • Nikon Z5

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 24,3 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    Gesamtpunktzahl RAW: 54,5

    „Nikon stimmt die JPEGs relativ aggressiv ab. Im RAW-Format wirken die Aufnahmen natürlicher. Bei ISO 100 ist das der zentrale Vorteil. Bei höheren ISOEmpfindlichkeiten kommt eine bessere Feinzeichnung hinzu – sofern nicht zu stark entrauscht wird. Zumindest eine vorsichtige Rauschreduktion ist aber grundsätzlich vorteilhaft.“

    Z5
  • Nikon Z6 II

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 24,5 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    Gesamtpunktzahl RAW: 58

    „... Die Z6 II hat bei höheren Empfindlichkeiten die Nase knapp vorn. Auffallend bei beiden Kameras ist, wie schon bei der Z7 II, die recht aggressive Signalabstimmung mit hoher Kontrastanhebung und Nachschärfung der Kanten. Das begünstigt die Messwerte, wirkt aber etwas überzeichnet. Und erneut wie bei der Z7 II wird dieses Problem mit RAW umgangen; dann arbeitet die Signalverarbeitung schonender. ...“

    Z6 II
  • Nikon Z7 II

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 45,7 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    Gesamtpunktzahl RAW: 67 – Testsieger

    „... Dank ihres 45-MP-Sensors erreichen die JPEG-Bilder der Nikon Z7 II sehr hohe Auflösungen von 2851 LP/BH bis 2595 LP/BH (ISO 100 bis 1600). Dabei schafft es Nikon, das Rauschen auch bei hohen Empfindlichkeiten angenehm niedrig zu halten. Die Dead-Leaves-Werte sind ebenfalls hoch – fast 2000 LP/BH bei ISO 100 und 1460 bis 1490 LP/BH bei ISO 1600. Allerdings hebt Nikon den Kontrast ausgesprochen stark an – bis etwa 1,3. ...“

    Z7 II
  • Panasonic Lumix DC-S5

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 24,2 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    Gesamtpunktzahl RAW: 58 – Kauftipp (Bildqualität)

    „Insgesamt bringt RAW bei ISO 100 etwas mehr Details zum Vorschein und vor allem eine natürlichere Abstimmung. Bei hohen ISO-Stufen eröffnet RAW mehr Optionen: Je nach Motiv müssen die Bilder gar nicht oder nur wenig entrauscht werden. Eine zu starke Rauschreduktion führt in manchen Strukturen zu verschwommen wirkenden Details.“

    Lumix DC-S5
  • Sony Alpha 7C

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 24,2 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    Gesamtpunktzahl RAW: 51,5 – Kauftipp (Kompakt)

    „Mit dem RAW-Format profitiert man bei der Sony A7C stärker im Bereich von höheren Empfindlichkeiten. Eine mäßige Rauschreduktion ist empfehlenswert. Bei ISO 100 macht Sony auch bei den JPEGs einen guten Job in Sachen Detailzeichnung. RAWs bieten hier den Vorteil der natürlicher wirkenden Bildabstimmung.“

    Alpha 7C
  • Zeiss ZX1

    • Typ: Edel-Kompaktkamera;
    • Auflösung: 37,4 MP;
    • Akkulaufzeit (CIPA): 500 Aufnahmen;
    • Touchscreen: Ja

    ohne Endnote

    „RAW passt sehr gut zur Zeiss ZX1 und zeigt erst das Potenzial der Kamera. Für höhere ISO-Empfindlichkeiten empfehlen wir moderates Entrauschen als den goldenen Mittelweg.“

    ZX1

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Spiegelreflex- & Systemkameras