• Sehr gut

    1,2

  • 27 Tests

121 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
Auf­lö­sung: 20,1 MP
Sen­sor­for­mat: Voll­for­mat
Touch­s­creen: Ja
Sucher­typ: Elek­tro­nisch
Mehr Daten zum Produkt

Variante von EOS R6

  • EOS R6 Kit (mit RF 24-105 F4-7.1 IS STM) EOS R6 Kit (mit RF 24-105 F4-7.1 IS STM)

Canon EOS R6 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (89,0%); 4 von 5 Sternen

    40 Produkte im Test

    Bildqualität (60%): 85,2%;
    Geschwindigkeit (20%): 95,0%;
    Ausstattung und Bedienung (20%): 94,2%.

  • „super“ (93,7%); 5 von 5 Sternen

    8 Produkte im Test

    Bildqualität (40%): 97,00%;
    Ausstattung (25%): 85,30%;
    Handling (35%): 96,07%.

  • „gut“ (1,6)

    Platz 4 von 9
    Getestet wurde: EOS R6 Kit (mit RF 24-105 F4-7.1 IS STM)

    Bild mit automatischen Einstellungen (40%): „sehr gut“ (1,5);
    Bild mit manuellen Einstellungen (10%): „sehr gut“ (1,5);
    Video (10%): „gut“;
    Sucher und Monitor (10%): „sehr gut“;
    Handhabung (30%): „gut“.

  • Gesamtpunktzahl RAW: 57,5

    11 Produkte im Test

    „Das RAW-Format erschließt die zusätzlichen Qualitätsreserven nur bei höheren Empfindlichkeiten. Über alle Stufen hinweg gelingen jedoch natürlicher aussehende Aufnahmen mit besserer Zeichnung. Obwohl die Auflösung der Canon R6 insgesamt schon bei den JPEGs stimmt, sind die überzogenen Kontraste und Kanten störend.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „hervorragend doppelplus“

    „Alles in allem ist die Canon EOS R6 der Preis/Leistung-Sieger unter den aktuellen EOS R-Kameras.“

  • „sehr gut“ (77 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“, „Testsieger“

    2 Produkte im Test

    „Die Bezeichnungen sind etwas verwirrend: Die EOS R6 ist deutlich unter der R5 positioniert – die ja bis zu 8K-Auflösung liefert. Wer das nicht braucht, bekommt auch hier praktisch alles, was sich ein Filmer wünschen kann. Eine robuste Kamera mit allen wünschenswerten Einstellmöglichkeiten, einem guten Stabilisator und toller Videoqualität bei bis zu 60 Bildern pro Sekunde in UHD.“

    • Erschienen: Dezember 2020
    • Details zum Test

    „exzellent“

    „Plus: Die neue Canon EOS R6 ist eine leistungsstarke Vollformatkamera der 20-Megapixel-Klasse. Ein starker Bildstabilisator, die hohe Serienbildgeschwindigkeit und die Lichtempfindlichkeit gehören zu ihren Pluspunkten.
    Minus: Der offizielle Listenpreis jenseits der 2.500-Euro-Marke ist für eine Kamera dieser Auflösungsklasse etwas zu hoch. Hilfreich wäre ein integrierter Blitz ...“

  • „gut“ (1,7)

    4 Produkte im Test

    Vorteile: UHD-Aufnahme mit 60 B/s; exzellenter Autofokus.
    Nachteile: Wärmeentwicklung bei langen Aufnahme. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „super“ (95,5 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    Platz 2 von 3

    Bildqualität: „super“ (71,3 von 75 Punkten);
    Visueller Bildeindruck: „sehr gut“ (9,2 von 10 Punkten);
    Autofokus: „super“ (5 von 5 Punkten);
    Ausstattung/Bedienung: „super“ (10 von 10 Punkten).

    • Erschienen: Oktober 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (1,6)

    Getestet wurde: EOS R6 Kit (mit RF 24-105 F4-7.1 IS STM)

  • „gut“ (1,6)

    Preis/Leistung: 1,9

    2 Produkte im Test

    Stärken: exzellente Bilder; leichte Handhabung; hervorragender Autofokus; Bildstabilisierung.
    Schwächen: schnelle Serien in RAW; wird sehr warm bei UHD-Videoaufnahmen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 4 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    19 Produkte im Test

    Ausstattung: 4 von 5 Sternen;
    Bildqualität: 4,5 von 5 Sternen;
    Handhabung: 4 von 5 Sternen;
    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen.

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    Pro: Hohe Serienbildgeschwindigkeit; flotter, zuverlässiger AF; sehr leistungsstarker integrierter Bildstabilisator; hohe Bildqualität.
    Contra: Dauer von Videoaufnahmen ist beschränkt; Hilfsanzeigen wie Wasserwaage und Histogramm fehlen im Video-Modus.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: November 2020
    • Details zum Test

    „super“ (93,7%); 5 von 5 Sternen

    „Platz fünf für die Canon EOS R6 in unserer Bestenliste der spiegellosen Profikameras mit Wechselobjektiv. Das sehr gute Testergebnis erreicht die Kamera aufgrund der herausragenden Bildqualität. Auflösung, Rauschverhalten und Dynamikumfang befinden sich auf einem exzellenten Niveau. Zudem kann sich die Ausstattung sehen lassen ... Last but not least kann die neue EOS auch in puncto Haptik überzeugen. ...“

    • Erschienen: November 2020
    • Details zum Test

    „super“ (93,7%); 5 von 5 Sternen

    „Pro: Profibildqualität: starke Auflösung, großer Dynamikumfang, Toprauschverhalten; Koordinierte Bildstabilisierung; Rasantes Autofokussystem; Hohe Serienbildgeschwindigkeit; Dreh- & schwenkbarer Touch-Monitor; Griffiges, wettergeschütztes Gehäuse.
    Kontra: Ohne Topdisplay.“


    Info: Dieses Produkt wurde von DigitalPHOTO in Ausgabe 5/2021 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Canon EOS R6

zu Canon EOS R6

  • Canon EOS R6 Vollformat Systemkamera - Gehäuse (spiegellos, 20,1 MP, DIGIC X,
  • CANON EOS R6 Systemkamera, 7,5 cm Display
  • CANON EOS R6 Systemkamera, 7,5 cm Display
  • Canon EOS R6 + RF 24-105mm f/4,0-7,1 IS STM
  • Canon »EOS R6 Gehäuse + RF 24-105mm F4-7.1 IS STM« Systemkamera (RF 24-
  • Canon EOS R6 Gehäuse - abzgl. 250,00€ Sommer-Promotion
  • Canon EOS R6 Gehäuse" abzgl. 250 EUR Sofortrabatt = 2449,00 4082C003
  • Canon EOS R6 Body -250,00€ SOFORT-RABATT
  • Canon EOS R6 + RF 24-105mm/4,0-7,1 IS STM, vom Fachhändler!
  • CANON Eos R6 Body
  • Canon EOS R6 Vollformat Systemkamera - Gehäuse (spiegellos, 20,1 MP, DIGIC X,

Kundenmeinungen (121) zu Canon EOS R6

4,5 Sterne

121 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
95 (79%)
4 Sterne
8 (7%)
3 Sterne
5 (4%)
2 Sterne
4 (3%)
1 Stern
10 (8%)

4,5 Sterne

120 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,0 Sterne

1 Meinung bei Media Markt lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

EOS R6

Kein Auf­lö­sungs­riese, aber sehr gut bei Schwach­licht

Stärken
  1. sehr geringes Bildrauschen auch bei hohen ISO-Stufen
  2. hoher Dynamikumfang
  3. schneller und zuverlässiger Autofokus
  4. durchdachtes Handling
Schwächen
  1. recht deutlicher Rolling-Shutter-Effekt in Videos
  2. Auschnittsvergrößerungen nur eingeschränkt möglich

Reduzierte Auflösung, aber gute Low-Light-Qualitäten

Zwar scheint die verhältnismäßig niedrige Sensor-Auflösung mit 20 Megapixeln etwas aus der Zeit gefallen, wenn Sie aber kein besonderes Interesse an Ausschnittsvergrößerungen haben, dürfte sie für die meisten Anwendungsfälle ausreichen. Dafür werden Sie mit sehr geringem Bildrauschen und einem hohen Dynamik-Umfang belohnt. Hinzu kommt ein interner Bildstabilisator, wodurch die R6 zu einer sehr guten Option für Low-Light-Aufnahmen wird. Dank eines flotten Autofokus und einer hohen Serienbildrate von 12 Bildern pro Sekunde bei mechanischem Verschluss wird die R6 auch für Sportfotografen interessant.

Systemkamera Canon EOS R6 wird in zwei Händen gehalten Die Bedienelemente der R6 sind durchdacht angeordnet. (Bildquelle: Canon.de)

Gewohnt intuitive Bedienung

Bei der Bedienung setzt Canon auf Altbewährtes, wer von einer Canon-Spiegelreflexkamera umsteigt, wird sich schnell zurecht finden. Verschwunden ist die bei der ersten EOS R eingefügte Multifunktions-Touchleiste, die bei Testern auf wenig Gegenliebe stieß. Stattdessen kommt ein Joystick zum Einsatz und es wird auf die gewohnten Einstellräder zurückgegriffen. Im Test der amerikanischen Fachseite "dpreview.com" wird das gute und intuitive Handling gelobt. Auf ein Schulterdisplay müssen Sie allerdings verzichten, das bleibt dem etwas größeren Schwestermodell EOS R5 vorbehalten.

Gute Videofunktionen, aber nicht ohne Manko

4K-Videos können mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden und Full-HD-Aufnahmen sogar mit 120 Bildern pro Sekunde, daraus lassen sich dann Zeitlupenaufnahmen mit bis zu 5-facher Verlangsamung erzeugen. Für den Einsatz eines externen Mikrofons steht ein 3,5-Millimeter-Klinke-Eingang zur Verfügung und auch Kopfhörer lassen per Mini-Klinke anschließen. Ein Manko ist der recht deutliche Rolling-Shutter-Effekt, also die Verzerrung bei schnellen Bewegungen im Video, der laut "dpreview.com" recht deutlich auftritt. Außerdem benötigt die Kamera nach der maximalen Aufnahmedauer, die zwischen 30 und 40 Minuten liegen soll, offenbar sehr lange, um abzukühlen und wieder einsatzbereit zu sein.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Spiegelreflex- & Systemkameras

Datenblatt zu Canon EOS R6

Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Kamera-Anschluss Canon R
Empfohlen für Profis
Sensor
Auflösung 20,1 MP
Sensorformat Vollformat
ISO-Empfindlichkeit 100 - 102400
Gehäuse
Breite 13,8 mm
Tiefe 8,8 mm
Höhe 9,7 mm
Gewicht 660 g
Staub-/Spritzwasserschutz vorhanden
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 8 Aufnahmen
Bildstabilisator vorhanden
HDR-Modus vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz fehlt
Blitzschuh vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 8 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/8000
Kürzeste Verschlusszeit (elektronisch) 1/8000
Display & Sucher
Displaygröße 3,15"
Displayauflösung 2100000px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display vorhanden
Suchertyp Elektronisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung 4K/Ultra HD
Bildrate (4K) 25p
Bildrate (Full-HD) 60p
Videoformate MOV
Video-Codecs
  • H.264 (MPEG-4)
  • H.265 (HEVC)
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Mikrofon-Eingang vorhanden
Kopfhörer-Anschluss vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten SD Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 4082C003

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Der neueste Test erschien am .