Analoge Sofortbildkameras drucken die Aufnahme sofort in Ihre Hand. Digitale Modelle arbeiten wie digitale Kompaktkameras mit Druck-Option. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Sofortbildkameras am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

80 Tests 65.900 Meinungen

Die besten Sofortbildkameras

1-20 von 54 Ergebnissen
  • Fujifilm instax Square SQ10

    Sehr gut

    1,0

    9  Tests

    202  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: instax Square SQ10 von Fujifilm, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    1

  • Fujifilm Instax Mini Evo

    Sehr gut

    1,5

    7  Tests

    52  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Instax Mini Evo von Fujifilm, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    2

  • Fujifilm Instax Mini 11

    Gut

    1,6

    6  Tests

    999+  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Instax Mini 11 von Fujifilm, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    3

  • Fujifilm Instax Mini LiPlay

    Gut

    1,6

    6  Tests

    1495  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Instax Mini LiPlay von Fujifilm, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    4

  • Fujifilm Instax Square SQ1

    Gut

    1,7

    2  Tests

    409  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Instax Square SQ1 von Fujifilm, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    5

  • Fujifilm Instax Square SQ6

    Gut

    1,7

    6  Tests

    2992  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Instax Square SQ6 von Fujifilm, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    6

  • Fujifilm Instax Mini 40

    Gut

    1,8

    5  Tests

    498  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Instax Mini 40 von Fujifilm, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    7

  • Polaroid Mint Kamera & Drucker

    Gut

    1,8

    3  Tests

    996  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Mint Kamera & Drucker von Polaroid, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    8

  • Kodak Smile

    Gut

    1,8

    1  Test

    546  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Smile von Kodak, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    9

  • Canon Zoemini C

    Gut

    1,9

    1  Test

    534  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Zoemini C von Canon, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    10

  • Polaroid Go

    Gut

    2,0

    5  Tests

    326  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Go von Polaroid, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    11

  • Kodak Mini Shot 3

    Gut

    2,0

    0  Tests

    2012  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Mini Shot 3 von Kodak, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    12

  • Fujifilm Instax mini 9

    Gut

    2,0

    3  Tests

    999+  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Instax mini 9 von Fujifilm, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    13

  • Lomography Lomo‘Instant Automat

    Gut

    2,0

    2  Tests

    8  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Lomo‘Instant Automat von Lomography, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    14

  • Polaroid Now

    Gut

    2,1

    3  Tests

    1682  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Now von Polaroid, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    15

  • Canon Zoemini S

    Gut

    2,5

    6  Tests

    243  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Zoemini S von Canon, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    16

  • Kodak Printomatic

    Befriedigend

    2,6

    3  Tests

    247  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Printomatic von Kodak, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    17

  • Polaroid Snap Touch

    Befriedigend

    2,6

    5  Tests

    3095  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Snap Touch von Polaroid, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    18

  • Kodak Mini Shot

    Befriedigend

    2,8

    2  Tests

    969  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: Mini Shot von Kodak, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend

    19

  • Polaroid OneStep+

    Befriedigend

    3,1

    5  Tests

    2722  Meinungen

    Sofortbildkamera im Test: OneStep+ von Polaroid, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend

    20

  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Sofortbildkameras nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test:

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Sofortbildkameras

Retro-​Charme in ana­log und digi­tal

Stärken

  1. Fotos können sofort gedruckt werden
  2. produzieren Bilder mit Retro-Charme
  3. einfache Bedienung

Schwächen

  1. Kosten pro Ausdruck relativ hoch
  2. schwankende Bildqualität
  3. Gehäuse zumeist recht groß und globig

Was ist der Unterschied zwischen analogen und digitalen Sofortbildkameras?

Die klassischen Sofortbildkameras beispielsweise von Polaroid sind analog und funktionieren immer noch nach dem gleichen Prinzip wie bei ihrer Einführung – ein Film wird direkt in der Kamera als Positiv belichtet, ohne den Umweg über ein Negativ und die entsprechende Entwicklung in einem Fotolabor gehen zu müssen. Analoge Modelle von Polaroid, Impossible und Fujifilm bedienen sich noch genau dieses Konzeptes.
Daneben gibt es aber auch digitale Sofortbildkameras, die wie eine digitale Kompaktkamera funktionieren, allerdings den sofortigen Ausdruck der geschossenen Bilder ermöglichen.

Was zeichnet digitale Sofortbildkameras aus?

Instax Square SQ10 Die Instax Square SQ 10 verfügt sowohl links als auch rechtsseitig über einen Auslöser und kann so von Links- und Rechtshändern gleichermaßen gut bedient werden. Über das umseitige Display können die Fotos kontrolliert und bearbeitet werden. (Bildquelle: amazon.de)

Mit den digitalen Sofortbildkameras knüpfen einige Hersteller in der Zeit von Perfektion, Megapixel- und Schärfe-Wahn wieder an analoge Zeiten an, ohne allerdings die Vorteile der digitalen Fotografie vollkommen außer Acht zu lassen. Fotos, die mit digitalen Sofortbildkameras gemacht werden, können gedruckt und auf einer SD- bzw. microSD-Karte gespeichert werden. Der Speicherkarten-Slot ermöglicht es dem Nutzer zusätzlich, Fotos von anderen Kameras über die digitale Sofortbildkamera auszudrucken. Die Druckqualität überzeugt die Testmagazine in den meisten Fällen zwar nicht vollends, weiß aber als Party-Spaß zu gefallen. Die Bildqualität der Modelle ist ausreichend bis gut, kann aber aufgrund des vergleichsweise kleinen Sensors und den nur bedingt manuell einstellbaren Aufnahmeparametern nicht mit System- oder Spiegelreflexkameras verglichen werden. Selbst gute Handykameras machen mittlerweile bessere Bilder. Im Gegenzug punkten die digitalen Sofortbildkameras im Vergleich mit DSLRs jedoch mit intuitiver Bedienung und schnellen Bearbeitungsmöglichkeiten. Bei den meisten Kameras kann der Nutzer die Farbe (S/W, Sättigung) und Helligkeit ändern, zwischen verschiedenen Belichtungsmodi wählen oder kreative Filter über sein Foto legen. Der hohe Anschaffungspreis sowie die hohen Folgekosten aufgrund der relativ teuren Sofortbildfilme werden von den Fachmagazinen allerdings negativ bewertet. Dennoch: Für die nächste Hochzeit, Silvester- oder Geburtstagsparty ein teures, aber durchaus spaßiges Gimmick.

Polaroid Snap Touch mit Touchdisplay Die Polaroid Snap Touch verfügt sogar über ein praktisches Touchdisplay, was die Bedienung erheblich erleichtert. Zusätzlich lässt sich die Kamera über Bluetooth mit dem Smartphone oder Tablet verbinden. (Bildquelle: amazon.de)

Muss jedes aufgenommene Foto auch gedruckt werden?

Die mit digitalen Sofortbildkameras aufgenommenen Fotos können je nach Bedarf entweder gleich gedruckt oder zunächst auf dem internen Speicher oder einer SD- bzw. Micro-SD-Karte gespeichert werden. Bei einigen Modellen gibt es dafür einen separaten Knopf, bei anderen muss man einfach das Papier herausnehmen und schon werden die Aufnahmen nicht mehr gedruckt, sondern gespeichert. Ist Papier in der Kamera eingelegt, werden die Fotos gleichzeitig gedruckt und gespeichert. Ein bereits gedrucktes Bild kann also auch noch weitere Male gedruckt werden.

Sind digitale Sofortbildkameras mit einem Zoom ausgestattet?

Einen optischen Zoom gibt es aufgrund der festen Brennweite des Objektivs nicht. Bei einigen Modellen ist jedoch ein digitaler Zoom integriert. Damit kann der Nutzer Motive bis zu 6x näher heranholen. Die Bildqualität leidet unter dem digitalen Zoom jedoch deutlich. Für das Anwendungsgebiet der Kamera, nämlich Schnappschüsse auf Feiern und Hochzeiten zu schießen, ist ein Zoom jedoch nicht wirklich notwendig.

Was kostet ein Bild? / Welches System ist das günstigste?

Am preiswertesten sind Aufnahmen mit digitalen Sofortbildkameras, die auf Zink-Fotopapier drucken. Je nach Hersteller gibt es das Fotopapier in größeren Packungen, wodurch der Preis auf unter 50 Cent pro Aufnahme gedrückt werden kann. Beim Fujifilm Instax-System liegen die Preise je nach Format zwischen 75 Cent und 1 Euro. Am tiefsten in die Tasche muss man bei analogen Polaroids greifen: Beim Klassiker schlägt eine Aufnahme schon mit mindestens 2 Euro zu Buche.

Das sind die besten WLAN-fähigen Sofortbildkameras

  1. Polaroid Pop
    Polaroid Pop

    Befriedigend

    3,4

von Anica Zühlsdorf

Zur Sofortbildkamera Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sofortbildkameras

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Sofortbildkameras Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Sofortbildkameras sind die besten?

Die besten Sofortbildkameras laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Was ist der Unterschied zwischen analogen und digitalen Sofortbildkameras?
  2. Was zeichnet digitale Sofortbildkameras aus?
  3. Muss jedes aufgenommene Foto auch gedruckt werden?
  4. Sind digitale Sofortbildkameras mit einem Zoom ausgestattet?
  5. ...

» Mehr erfahren

Wie bewertet Stiftung Warentest Sofortbildkameras?

„Auf der Retrowelle“ (Erschienen 06/2019)

Auf welche Kriterien legen die Testmagazine bei Sofortbildkameras wert? Die Sofortbildkameras sind zurück! Dabei gibt es sowohl analoge Modelle für Retro-Freunde, mit denen Sie klassisch fotografieren können und die Bilder werden sofort ausgedruckt als auch die digitale Variante, bei denen Sie selbst entscheiden können, welche Fotos Sie tatsächlich ausdrucken und ...

» Vollständige Testzusammenfassung lesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf