ohne Note
1 Test
Gut (1,7)
4.921 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gaming-​Maus: Ja
Kabel­los (Blue­tooth): Ja
Max. Sen­sor-​Auf­lö­sung: 18000 dpi
Mehr Daten zum Produkt

SteelSeries Aerox 3 Wireless im Test der Fachmagazine

  • 94 von 100 Punkten; 5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Sternen, „Gold Award“

    2 Produkte im Test

    Pro: leichtes Gehäuse mit Staub- und Wasserschutz; ordentliche Verarbeitung; präzise und flotte Bedienung; solide Akkulaufzeiten; überzeugende Software; fairer Preis.
    Contra: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu SteelSeries Aerox 3 Wireless

  • SteelSeries Aerox 3 Wireless - Superleichte kabellose Gaming-Maus -
  • SteelSeries Aerox 3 Wireless - Superleichte kabellose Gaming-Maus -
  • SteelSeries »Aerox 3 Wireless Black Gaming Mouse Aerox 3 Wireless Black«
  • SteelSeries »Aerox 3 Wireless« Maus (Funk)
  • SteelSeries Aerox 3 Wireless Ultraleichte Gaming Maus, Kabellos , BT & 2,4Ghz,
  • SteelSeries Aerox 3 Wireless Black
  • SteelSeries Aerox 3 Optische kabellos Maus schwarz (62604)
  • Steelseries SteelSeries Aerox 3 Wireless
  • SteelSeries Aerox 3 Wireless, Gaming-Maus schwarz USB-Empfänger, Bluetooth,
  • SteelSeries Aerox 3 WIRELESS - Maus - ergonomisch - Für Rechtshänder -
  • SteelSeries Aerox 3 Wireless - Superleichte kabellose Gaming-Maus -
  • SteelSeries Aerox 3 Wireless - Superleichte drahtlose Gaming-Maus - 18.000 CPI T

Kundenmeinungen (4.921) zu SteelSeries Aerox 3 Wireless

4,3 Sterne

4.921 Meinungen in 1 Quelle

4,3 Sterne

4.921 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Steel Series Aerox 3 Wireless

Ziem­lich teu­res Feder­ge­wicht

Stärken
  1. leistungsstarker Sensor
  2. sehr geringes Gewicht von nur 66 g
  3. eindrucksvolle RGB-Beleuchtung
  4. 2,4 GHz Funk und Bluetooth nutzbar
Schwächen
  1. dürftiges Preis-Leistungs-Verhältnis
  2. keine Makrofunktion
  3. Beleuchtung nicht synchronisierbar
  4. Daumentasten nur linksseitig verbaut

Sie suchen eine Maus für besonders schnelle Games und setzen hohen Wert auf kurze Reaktionswege? Dann könnte die Spezialmaus von SteelSeries eine gute Wahl sein. Warum Spezialmaus? Die Aerox 3 Wireless kommt mit einem wabenartig perforierten Gehäuse, das im Zusammenspiel mit einer 3-Zonen-RGB-Beleuchtung nicht nur für eine richtig schicke Optik sorgt, sondern auch ordentlich Gewicht einspart. Die Maus bringt lediglich 66 g auf die Waage und ist ziemlich gleitfreudig. In der kabellosen Variante kommt die Aerox 3 Wireless mit einem Akku, der laut Hersteller bis zu 200 Stunden durchhält. Dies bezieht sich auf den Bluetooth-Betrieb. Dank eines USB-Funkdongles können Sie die Maus auch im 2,4-GHz-Netz betreiben. Der Vorteil: Die Verbindungsqualität ist wesentlich besser, Verzögerungen so gut wie nicht vorhanden. Der Nachteil: Die Akkulaufzeit beläuft sich im Funkbetrieb auf nur noch maximal 80 Stunden. Erfahrungsgemäß verringern sich diese Angaben bei aktiver Beleuchtung und hoher Sensor-Empfindlichkeit jedoch zusehends.

Apropos Sensor: Mit bis zu 18.000 dpi befindet sich ein echter Hochleistungssensor in der Maus. Das Chassis ist symmetrisch geformt, besitzt aber nur auf der linken Seite Daumentasten. Dadurch können Sie die SteelSeries als Linkshänder zwar verwenden, müssen sich aber damit abfinden, dass die beiden Seitentasten auf der Höhe des kleinen beziehungsweise Ringfingers liegen. Mit einem Preis von über 100 Euro ist die Maus ziemlich teuer, zumal Sie die weder die Beleuchtung synchronisieren noch Makros programmieren können.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Mäuse

Datenblatt zu SteelSeries Aerox 3 Wireless

Typ
Ergonomische Maus fehlt
Gaming-Maus vorhanden
Standard-Maus fehlt
Kompakte Maus fehlt
Ausstattung & Funktionen
Tastenanzahl 6
Beleuchtetes Gehäuse vorhanden
DPI-Umschalter vorhanden
Makro-Funktion fehlt
Modifizierbares Gehäuse fehlt
Ummanteltes Kabel vorhanden
Konnektivität
Kabelgebunden fehlt
Kabellos (Bluetooth) vorhanden
Kabellos (Funk) fehlt
Sensor
Typ Optischer Sensor
Max. Sensor-Auflösung 18000 dpi
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen (mm) 57,91 x 120,55 x 21,53
Gewicht 66 g

Weitere Tests & Produktwissen

Von Mäusen und Multitouch

MAC LIFE - Ihre Größe und ihr Gewicht sind für manche Anwender ein Vorteil, andere wiederum dürften diese Eigenschaften eher stören. SideWinder X8: Eine Maus wie ein Panzer Kabellos – Logitech Anywhere Mouse MX Die kabellose Mobilmaus Logitech Anywhere MX ist deutlich kürzer als eine Mighty Mouse, aber breiter und höher als eine Magic Mouse. …weiterlesen

Laser Notebook Mouse

Macwelt - Das ist gut, denn die mitgelieferten Treiber streiken. Erst der von der US-Webseite von Verbatim geladene Treiber bietet zusätzliche Belegungsmöglichkeiten für Tasten und Scrollrad, die diesen Aufwand nicht wert sind. Die Maus bezieht ihre Energie von zwei AA-Batterien. …weiterlesen

Lasergenau? Logitech MX 1000 Mouse

MAC LIFE - Einschränkungen gibt es fast keine, da fast alle Tasten mit einer beliebigen Tastenkombination versehen werden können. So fungiert der Programmumschalter meiner Maus zur Auslösung von Snapz Pro, da ich lieber mit der Tastatur zwischen den Programmen wechsle, Bildschirmfotos mit geöffneten Menüs so aber einfacher zu realisieren sind. Stromversorgung Die MX 1000 hat einen fest eingebauten Lithium-Ionen-Akku, der über die mitgelieferte Ladestation gespeist wird. …weiterlesen

Hersteller gelobt Besserung

Das Gaming-Zubehör von Razer ist bei vielen Spielern beliebt – außer, sie besitzen zu Hause einen Apple-PC oder ein Apple Notebook. Denn in den seltensten Fällen liefert Razer zu den Mäusen und auch dem Rest an Peripheriegeräten die entsprechenden Treiber gleich von Anfang an aus. Diese Unsitte soll jedoch ab sofort der Vergangenheit angehören. Razer hat bekannt gegeben, Mac-Treiber für das komplette Sortiment nachzuliefern – und, noch erfreulicher, in Zukunft sogar sofort zum Verkaufsstart eines Produktes.

Speedy Gonzales für den Schreibtisch

Welche der aktuellen Mäus gebührt die Auszeichnung Speedy Gonzales der Zocker-Schreibtische? Die Zeitschrift „PC Games Hardware“ (PCGH) machte den Mäusetest und lud zehn Exemplare zu einem Direktvergleich in die Redaktion. Unübertroffener Testsieger wurde wieder einmal ein Modell von Logitech. An die G9x Laser Maus kam keine der Konkurrentinnen heran. Allerdings ist die Erstlingsmaus für Zocker von GigaByte, die GM-M8000 , beinahe um die Hälfte günstiger und überzeugte die Tester mit außerordentlich guten Leistungswerten. „Spartipp“ der Redaktion wurde die GL5600 von Fujitsu-Siemens.

Magische Tricks mit der Magic Mouse

MAC LIFE - In den Registern Clicks & Taps (Klicks und Fingertipps), Swipes (Wischen) sowie Drag (Ziehen) legen Sie die einzelnen Befehle fest. Wählen Sie dazu die gewünschte Geste oder den Mausklick aus und legen Sie dann die dazugehörige Funktion fest. Alle mit einem Sternchen versehene Gesten, Tipps und Klicks sind möglicherweise nur schwer zu handhaben. Beschränken Sie sich daher zunächst auf eher einfache Gesten. …weiterlesen

Eingabegeräte (1)

MAC LIFE - Nicht unbedingt in Verbindung mit dem System „Xerox Star“, für das sie 1981 zum ersten Mal kommerziell verwendet wurde, doch später in den Lisa- und Macintosh-Rechnern des allseits bekannten kalifornischen Computerherstellers, der diese neue Maustechnik lizenzierte. …weiterlesen