Wir zeigen Ihnen die derzeit besten PING Golfschläger am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

145 Tests 0 Meinungen

Die besten PING Golfschläger

1-20 von 113 Ergebnissen
  • PING G25 Driver

    Sehr gut

    1,0

    7  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: G25 Driver von PING, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • PING G25 Eisen

    Sehr gut

    1,0

    5  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: G25 Eisen von PING, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • PING i25 Eisen

    Gut

    2,0

    5  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: i25 Eisen von PING, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • PING S55 Eisen

    Sehr gut

    1,5

    5  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: S55 Eisen von PING, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • PING G Driver

    ohne Endnote

    4  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: G Driver von PING, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • PING G

    ohne Endnote

    4  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: G von PING, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • PING i20 Eisen

    Gut

    2,0

    5  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: i20 Eisen von PING, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • PING G Hybrid

    ohne Endnote

    4  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: G Hybrid von PING, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • PING Karsten Eisen / Hybrid

    Gut

    2,3

    4  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: Karsten Eisen / Hybrid von PING, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • PING G15 Eisen

    Sehr gut

    1,0

    5  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: G15 Eisen von PING, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • PING G Fairwayholz

    ohne Endnote

    3  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: G Fairwayholz von PING, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • PING G20 Eisen

    Gut

    2,5

    5  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: G20 Eisen von PING, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • PING G15 Driver

    Sehr gut

    1,0

    6  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: G15 Driver von PING, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • PING Cadence TR Blade-Putter Anser 2

    ohne Endnote

    2  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: Cadence TR Blade-Putter Anser 2 von PING, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • PING Anser Fairwayholz

    ohne Endnote

    2  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: Anser Fairwayholz von PING, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • PING i25 Driver

    Sehr gut

    1,5

    4  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: i25 Driver von PING, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • PING G30 Eisen

    ohne Endnote

    3  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: G30 Eisen von PING, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • PING G30 Fairway

    ohne Endnote

    3  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: G30 Fairway von PING, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • PING i25 Hybrid

    Sehr gut

    1,5

    4  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: i25 Hybrid von PING, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • PING G30 Hybrid

    ohne Endnote

    3  Tests

    0  Meinungen

    Golfschläger im Test: G30 Hybrid von PING, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Seite 1 von 5
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Die Schlä­ger­bande aus den Staa­ten

Ratgeber Ping GolfschlägerGolfschläger von Ping bilden gewissermaßen die „Champions League“ unter den industriegefertigten Modellen. Materialqualität und Fitting genießen einen überdurchschnittlich guten Ruf und gelten zum Teil als besonders fehlertolerant. In Golf-Foren werden sie sogar als die besten Schläger, die je gebaut wurden, gehandelt. Nicht umsonst greifen daher auch Profi-Spieler wie Lee Westwood gerne auf die Kollektion des US-amerikanischen Herstellers zurück.

Wie alles begann

Karsten Solheim, der Gründer von Ping, hatte sich ursprünglich eigentlich dem Tennissport verschrieben. Als er sich erstmals dem Green anvertraute, bereitete ihm vor allem das Putten Probleme, was er auf die mangelnde Verarbeitungsqualität der damals bestehenden Schläger zurückführte. Inspiriert von den ballistischen Eigenschaften des Tennisschlägers entwickelte er schließlich seinen eigenen Putter – was als Geburtsstunde des Unternehmens angesehen werden kann. Im Lauf der nachfolgenden Zeit wurde das Sortiment Stück für Stück um weitere Typen ergänzt. Anekdote: Der Firmenname leitet sich übrigens von dem Geräusch ab, welches in jenem schreckhaften Moment entstand, als er seinen Putter versehentlich einmal zu Boden fallen ließ.

Unternehmensphiolosophie

Um sicher zu stellen, dass die Schläger richtig gefittet sind, werden die Vertriebspartner bei Ping sorgsam selektiert. Daher können die Modelle im Netz auch nicht ohne weiteres per Klick auf den Warenkorb-Button bestellt werden, sondern ausschließlich nach erfolgter fachlicher Beratung. Dazu ist es notwendig, sich direkt mit den Anbietern Kontakt aufzunehmen. Genau diesem Vorgehen mag der gute Ruf geschuldet sein, denn so vermeidet das Unternehmen Performance-Einbußen durch ein falsches Fitting. Die individuelle Konfiguration der gekauften Schlägersätze wird gespeichert, sodass Ersatzschläger stets unkompliziert mit dem richtigen Fitting nachgekauft werden können.

Reduzierte Modelle?

Nachlässe bei der Anschaffung sind bei Ping nicht üblich. Selbst Auslaufmodelle gehen kaum reduziert an die Käufer. Daraus ergibt sich jedoch auch ein Vorteil, denn wer seine gebrauchten Schläger wieder verkaufen möchte, darf sich über einen geringeren Wertverlust freuen und kann durchaus etwas mehr als üblich verlangen.

von Daniel Simic

Zur PING Golfschläger Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Golfschläger

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle PING Golfschläger Testsieger

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf