Totem Acoustic Lautsprecher

16
  • Lautsprecher im Test: Kin Play von Totem Acoustic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Totem Acoustic Kin Play

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    • Features: aptX
  • Lautsprecher im Test: Sky von Totem Acoustic, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Totem Acoustic Sky

    • Gut 2,1
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Sky Tower von Totem Acoustic, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Totem Acoustic Sky Tower

    • Gut 1,9
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Tribe Tower von Totem Acoustic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Totem Acoustic Tribe Tower

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Kin Mini / Kin Sub von Totem Acoustic, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    Totem Acoustic Kin Mini / Kin Sub

    • Gut 2,5
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • System: 2.1-System
  • Lautsprecher im Test: Hawk von Totem Acoustic, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Totem Acoustic Hawk

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Tribe V von Totem Acoustic, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    Totem Acoustic Tribe V

    • Sehr gut 1,1
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Wand-Lautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Kin Mini von Totem Acoustic, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Totem Acoustic Kin Mini

    • Gut 1,8
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Kin Mini Flex von Totem Acoustic, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Totem Acoustic Kin Mini Flex

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Center-Lautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Kin Sub von Totem Acoustic, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Totem Acoustic Kin Sub

    • Sehr gut 1,4
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Subwoofer
  • Lautsprecher im Test: Forest Signature von Totem Acoustic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Totem Acoustic Forest Signature

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Element Fire von Totem Acoustic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Totem Acoustic Element Fire

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Dreamcatcher von Totem Acoustic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Totem Acoustic Dreamcatcher

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Element Ember von Totem Acoustic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Totem Acoustic Element Ember

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Arro von Totem Acoustic, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Totem Acoustic Arro

    • Sehr gut 1,5
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
  • Lautsprecher im Test: Sttaf von Totem Acoustic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Totem Acoustic Sttaf

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 10/2019
    • Seiten: 4

    Thors Hammer

    Testbericht über 2 Subwoofer

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

    • HiFi Lautsprecher Test Jahrbuch

    • Ausgabe: 1/2019
    • Erschienen: 12/2018
    • Seiten: 5

    Der will nur spielen ...

    Testbericht über 1 Aktivlautsprecher-Stereo-System

    zum Test

    • stereoplay

    • Ausgabe: 7/2017
    • Erschienen: 06/2017
    • Seiten: 27

    Kleiner machen

    Testbericht über 12 High-End-Produkte

    Testumfeld: In einem High-End-Spezial nahm die stereoplay-Redaktion insgesamt 12 Produkte genauer unter die Lupe und bewertete sie mit 61 bis 90 von jeweils 100 möglichen Punkten. Darunter befanden sich fünf Lautsprecher, zwei Verstärker, ein HiFi-Receiver, ein Kopfhörer-Verstärker, ein Netzwerkplayer, ein Hi-Res-MP3-Player sowie ein D/A-Wandler. Die Testkriterien

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Totem Acoustic Lautsprecher.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Stabilitätspakt
    stereoplay 9/2013 Etwa bei Markus Schirmers "Bilder einer Ausstellung" (Tacet): Mit welchem Druck und welcher Sauberkeit hier die einzelnen Töne kamen, wie fein und präzise sie auch wieder ausschwangen ... Was für eine Klangfarbenbreite die Magico hier anbot: wohlig satt bis in die tiefsten Register, unglaublich fein luftig nach oben heraus. Der mächtige Flügel stand präzise im Raum und hatte auch in der Tiefe eine klare Abgrenzung. Programmwechsel: Stimme.
  • Die größte Gaudi ...
    stereoplay Lautsprecher Jahrbuch 2011 „Gaudi“ heißt die Überbox, was eigentlich eine Verneigung vor dem großen spanischen Architekten darstellt. Im Bayerischen aber ist „Gaudi“ ein echter Spaß – und man darf getrost davon ausgehen, dass dieser Lautsprecher jede Menge Spaß bereitet. Dafür sorgen pro Seite gleich vier der beeindruckenden DDD-Biegewellenschwinger, die den gesamten Mittelhochtonbereich übernehmen und den Schall rundum abstrahlen.
  • Two in one
    Klang + Ton 6/2005 Das verwundert auch nicht wirklich, wenn man sich den Aufwand bewusst macht, den die Konstruktion eines hochwertigen Lautsprechers dieser Art mit sich bringt. Viele simple Modelle tragen den Hochtöner oft vor der Membran des Tiefmitteltöners. Diese Einbaulage begrenzt aber die Größe des Hochtöners und sorgt gleichzeitig für unerwünschte Reflexionen im Tiefmitteltonbereich von der Hochtönerrückseite.
  • AUDIO 4/2009 Er lässt sich zwar gut in der Intensität regeln, aber nur wahlweise automatisch oder manuell nutzen. Der Velodyne glänzt mit einem edlem Holz, allerdings sollte man seinen Platzbedarf nicht unterschätzen. Statusanzeige und Fernbedienungs-Aufnehmer arbeiten auch bei aufgesetzter Frontbespannung.
  • Wahrhafte Energie
    HiFi Test 1/2008 Bereits ab 550 Hertz übernimmt diese Kombination die komplette Wiedergabe. Die 50-Millimeter-Aluminium-Kalotte arbeitet bis zwei Kilohertz, darüber übernimmt die halb so große Hochtonkalotte aus dem gleichen Material. Die beiden sind mit einer gemeinsamen Frontplatte ausgestattet und werden in allen Lautsprechern der Veritas-Serie eingesetzt. Die Frequenzweiche hat für jede Chassisabteilung eine eigene Filtersektion.
  • stereoplay 8/2005 Obwohl die Quadral eher zu den Kleinen im Feld zählte, blieben diese Eigenschaften auch im hoch angesiedelten Grenzbereich erhalten. So konnte die Platinum 220 die ASW und Canton dynamisch locker schlagen, nur Focal und Nubert besaßen noch etwas höhere Reserven. VISONIK EVOLUTION 3 Die größte Auffälligkeit an der kleinen Evolution 3 ist der entgegen den üblichen Gepflogenheiten unterhalb des Tiefmittelkonus montierte Hochtöner, der mit einer Membran aus gutmütig weichem Gewebe bestückt ist.
  • video 7/2016 Diese lassen sich ganz einfach über die zugehörige, kostenlose Samsung Multiroom App ansteuern. Binnen weniger Sekunden und nach der Betätigung der WiFi Taste an der Soundbar-Oberseite schlägt die App automatisch das bereits mit dem Smartphone verbundene WLAN-Netzwerk zur Koppelung mit dem Klangbalken vor, und dieser verbindet sich sogleich. Auf diese Weise lassen sich auch weitere Lautsprecher in das Samsung Multiroom-System integrieren.
  • Ein Gefühl der Liebe
    AUDIO 2/2018 Auch in der Höhe kommt neueste B&W-Technologie zum Einsatz. Der sogenannte Carbon Dome besteht aus zwei Teilen: Im vorderen Bereich schwingt eine 30 Micron dünne Aluminiumkalotte, die B&W mit Kohlenstoff beschichtet. Als Verstärkung legen die Ingenieure noch einen 300 Micron dünnen Karbonring dahinter. Als Ziel soll eine besonders leichte, aber zugleich steife Konstruktion zum Schwingen gebracht werden.
  • Naturklang
    AUDIO 12/2017 Alles wird hausintern gefertigt, in der Focal-eigenen Werkstatt im französischen St. Étienne. Hier entsteht auch ein besonderer Hochtöner: Focal nutzt eine 1-Zoll-Inverskalotte aus einer Aluminium-Magnesium-Legierung. Wie bei den großen Lautsprecherserien Electra und Utopia ist auch dieser Hochtöner in einen Ring aus Poron eingespannt - ein offenzelliges mikrozellulares Urethan-Polymer, in dem die Kalotte resonanzhemmend und sickenlos aufgehängt ist.
  • Kleinod
    Klang + Ton 2/2010 Schon seit Jahren hat sich Visatons FR10 in meinem Hinterkopf eingenistet. Der sehr preiswerte Treiber glänzt mit sehr brauchbaren Parametern für kleine Reflexboxen und guten Messwerten. Wo sonst als in einem Breitband-Spezial sollte er also einen Cheap Trick bevölkern? In diesem 6-seitigen Ratgeber der Zeitschrift Klang + Ton (2/2010) wird ein Bauvorschlag für einen Lautsprecher gegeben. In diesem Fall handelt es sich um eine kleine Regalbox mit einem Visaton Breitbänder. Im Einzelnen wird unter anderem näher auf das Gehäuse, die Messwerte und die Frequenzweiche eingegangen.
  • Tieftöner liefern nicht nur ausreichend Bass, sie werten mit ihrem satten Fundament auch das Klangbild kompakter Lautsprecher auf. So lässt sich die Räumlichkeit des Systems entscheidend verbessern. Natürlich muss der Subwoofer gut ins Klangbild integriert werden, damit er seine Vorzüge ausspielen kann. Beim Kauf sollte man sich außerdem überlegen, ob das Gerät eher Musik oder Film vertonen soll. Die Zeitschrift „Stereo“ hat fünf Tieftöner unter 1000 Euro getestet und hilft bei der Entscheidung.
  • Yakumo Fun & Sound II
    SFT-Magazin 9/2005 Spaß und Klang verspricht Hersteller Yakumo mit seinem preisgünstigen Designer-2.1-System.