TV-Receiver im Vergleich: Begrenzt aufnahmefähig

Stiftung Warentest (test): Begrenzt aufnahmefähig (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Sat-Empfänger: Mit einem neuen Receiver lassen sich alte Fernseher und Sat-Anlagen nachrüsten – etwa um Sendungen aufzeichnen zu können. Doch es gibt einige Tücken.

Was wurde getestet?

Gegenstand des Vergleichs waren 12 digitale Sat-Empfänger, darunter 8 Modelle mit Single Tuner sowie 4 Empfänger mit Twin Tuner. Im Gesamtergebnis erhielten 4 Produkte eine „gute“, die anderen 8 Satelliten-Empfänger eine „befriedigende“ Beurteilung. Die Bewertung erfolgte anhand der Kriterien Bild und Ton (Sehtest: HD / SD, Ton), Empfindlichkeit, Handhabung (Anleitungen und Hilfen / Inbetriebnahme, täglicher Gebrauch / Starten und Zappen) sowie Vielseitigkeit und Umwelteigenschaften (Stromverbrauch / Verarbeitung / Geräusche). Ein 2-seitiges Adressverzeichnis ist Teil des PDF.

Im Vergleichstest:

mehr...

8 Sat-Empfänger mit Single Tuner im Vergleichstest

  • 1

    HD Nano Eco

    Humax HD Nano Eco

    • DVB-S2: Ja;
    • Tuner: Single;
    • Pay-TV: Ja;
    • Aufnahmefunktion: Ab Werk;
    • Permanentes Timeshift: Ja;
    • WLAN: Nein

    „gut“ (2,5) – Bestes Bild

    „... Punktet vor allem in Hochauflösung (HD). Ton sehr gut. Gute Inbetriebnahme. Kann Sendungen via USB aufnehmen. Das Gerät hat kein Display, sondern nur eine LED, die anzeigt, ob der Betriebszustand ‚An‘ oder ‚Aus‘ ist. HD+-fähig: Privatsender der HD+-Gruppe sind in Hochauflösung empfangbar, erforderliche Karte wird mitgeliefert. Nicht netzwerkfähig. Eines der kompaktesten Geräte im Test. Keine vollständige Anleitung mitgeliefert – nur Kurzanleitung.“

  • 1

    GX-SM550SH

    Samsung GX-SM550SH

    • DVB-S2: Ja;
    • Tuner: Single;
    • Pay-TV: Ja;
    • Aufnahmefunktion: Ab Werk;
    • Permanentes Timeshift: Ja;
    • WLAN: Nein

    „gut“ (2,5)

    „Unterstützt HbbTV. Bild und Ton sehr gut. Defizite bei der Inbetriebnahme: wenig Filter- und Suchmöglichkeiten. Aufnehmen via USB möglich, speichert aber in verschlüsselten Dateien. HD+-fähig, Karte mitgeliefert. Netzwerkfähig per Lan. Kann Dateien aus dem Heimnetzwerk empfangen. Kein Display, nur LED für ‚An‘ und ‚Aus‘. Einschaltzeit aus Standby sehr lang: 51 Sekunden. Per Schnellstart: 5 Sekunden. Dabei aber recht hoher Stromverbrauch.“

  • 3

    SL65HD+

    Comag SL65HD+

    • DVB-S2: Ja

    „befriedigend“ (2,6)

    „Bild und Ton sehr gut. Gute Hilfen am TV-Bildschirm. Inbetriebnahme: keine Filter- und Suchmöglichkeiten. Kann via USB aufzeichnen, speichert Aufnahmen aber in unüblichem Format. HD+-fähig, Karte mitgeliefert. Netzwerkfähig per Lan, aber kaum Funktionen vorhanden. Schlechteste Note im Test beim Stromverbrauch. Lange Einschaltzeit im Standby: 45 Sekunden. Anbieter warnt: Firmware-Update nicht unterbrechen, sonst fällt kostenpflichtige Reparatur an.“

  • 4

    HD 405 Plus

    Opticum HD 405 Plus

    • DVB-S2: Ja

    „befriedigend“ (2,7)

    „Sofort bereit. Einschaltzeit beim Schnellstart nur 4 Sekunden. Dabei recht hoher Stromverbrauch. Bild gut bei HD, Ton sehr gut. Kann Sendungen via USB aufzeichnen, speichert in üblichen Formaten. Aufnahmeliste unübersichtlich. Keine HD+-Privatsender in HD empfangbar. Kann via USB nur wenige der überprüften Dateiformate wieder geben. Netzwerkfähig per Lan, WLan optional. Kann Dateien aus dem Heimnetzwerk empfangen – ansonsten kaum Netzwerkfunktionen.“

  • 4

    EasyOne HX 60 HD+

    SetOne EasyOne HX 60 HD+

    • DVB-S2: Ja

    „befriedigend“ (2,7)

    „Gute Gebrauchsanleitung. Bild und Ton sehr gut. Defizite bei der Inbetriebnahme: keine Filter- und Suchoptionen vorhanden. Die Aufnahmefunktion via USB muss vom Nutzer erst freigeschaltet werden – das kostet 20 Euro. Gerät ist HD+-fähig, Karte wird mitgeliefert. Nicht netzwerkfähig. Keine Medienwiedergabe via USB möglich. Beim Empfang höchster Stromverbrauch aller zwölf Geräte. Im Schnellstartmodus längste Einschaltzeit im Test: 31 Sekunden.“

  • 4

    SRT 7004

    Strong SRT 7004

    • DVB-S2: Ja

    „befriedigend“ (2,7)

    „Günstigstes Gerät im Test. Bild und Ton sehr gut. Defizite bei der Inbetriebnahme: keine Suchfunktion und kaum Filtermöglichkeiten verfügbar, die Menü-Darstellung ist unübersichtlich. Die Aufnahmefunktion via USB muss erst freigeschaltet werden – das kostet 18 Euro extra. Das Gerät ist nicht HD+-fähig. Netzwerkfähig per Lan, aber nur wenige Funktionen vorhanden. Elektronischer Programmführer zeigt lediglich das Programm des gerade genutzten Senders an.“

  • 4

    HRS 8590 LAN

    Xoro HRS 8590 LAN

    • DVB-S2: Ja

    „befriedigend“ (2,7)

    „Kann TV-Programm auf mobile Geräte streamen – braucht dafür aber einen WLan-Stick. Bild gut bei HD, Ton sehr gut. Inbetriebnahme: Such- und Sortierfunktionen schwer verständlich. Kann via USB aufnehmen, Aufnahmeliste unübersichtlich. Nicht HD+-fähig. Netzwerkfähig per Lan, WLan optional. Kann Dateien im Heimnetzwerk empfangen, sonst kaum Netzwerkfunktionen. Display dunkel. Einschaltzeit per Schnellstart: nur 4 Sekunden, dabei aber recht hoher Stromverbrauch.“

  • 8

    digiHD TS 2

    Telestar digiHD TS 2

    • DVB-S2: Ja

    „befriedigend“ (2,8)

    „Geringster Stromverbrauch im Empfangsbetrieb. HD-Bild und Ton sehr gut. Kann Sendungen via USB aufzeichnen und speichert in üblichen Formaten. Die Wiedergabe direkt nach dem Aufnehmen ist aber recht umständlich. Keine HD+-Privatsender in HD empfangbar. Netzwerkfähigkeit optional: kein Lan-Anschluss, WLan-Empfänger käuflich erwerbbar. Schnellstartmodus braucht beim Einschalten genauso lange wie der normale Standby. Eines der schmalsten Geräte im Test.“

4 Sat-Empfänger mit Twin Tuner im Vergleichstest

  • 1

    UFSConnect 916

    Kathrein UFSConnect 916

    • DVB-S2: Ja;
    • Tuner: Twin;
    • Pay-TV: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • TV-Mediatheken (HbbTV): Ja

    „gut“ (2,3) – Testsieger

    „... Doppelempfänger. Bild und Ton sehr gut. Handhabung und Inbetriebnahme gut. Kann via USB aufnehmen. Formatiert Festplatten zwangsweise. Zwei CI-Schächte, aber nicht HD+-fähig. Klobig. Viele Netzwerkfunktionen: Lan und WLan integriert, HbbTV, kann auf mobile Geräte streamen und Daten im Heimnetz senden und empfangen. Gutes Display. Recht hoher Stromverbrauch beim Empfang. Keine vollständige Anleitung dabei. Gute Hilfen am TV-Bildschirm.“

  • 1

    Digit ISIO S2

    TechniSat Digit ISIO S2

    • DVB-S2: Ja;
    • Tuner: Twin;
    • Pay-TV: Ja;
    • Aufnahmefunktion: Ab Werk;
    • WLAN: Nein;
    • TV-Mediatheken (HbbTV): Ja

    „gut“ (2,3) – Testsieger

    „... Doppelempfänger. HD-Bild und Ton sehr gut. Beste Handhabung: Inbetriebnahme sehr gut. Kann via USB aufnehmen. HD+ optional mit HD+-Modul (79 Euro). Viele Netzwerkfunktionen: Lan, HbbTV, Apps. Kann TV-Bild auf mobile Geräte streamen und im Heimnetz Daten senden und empfangen. Beim Schnellstart recht stromhungrig. Gutes Display. Gebrauchsanleitung gut, Hilfen am TV-Gerät sehr gut. Problem: Antennen-Kurzschlussprüfung führte zu Defekt.“

  • 3

    Imperial HD 6i Twin

    Digitalbox Europe Imperial HD 6i Twin

    • DVB-S2: Ja;
    • Tuner: Twin;
    • Pay-TV: Nein;
    • Aufnahmefunktion: Ab Werk;
    • Permanentes Timeshift: Ja;
    • WLAN: Nein

    „befriedigend“ (2,7)

    „Viele Netzwerkfunktionen. Zugriff auf Mediatheken und Apps, kann im Heimnetzwerk Daten senden und empfangen. Lan integriert, WLan optional. Bei WLan-Anbindung ist auch Streamen des TV-Programms auf mobile Geräte möglich. Doppelempfänger integriert. HD-Bild und Ton sehr gut. Kann Sendungen via USB aufzeichnen und speichert sie in üblichen Dateiformaten. Die Liste der Aufnahmen ist aber unübersichtlich. Das Gerät ist nicht HD+-fähig.“

  • 4

    HD 935 Twin

    Megasat HD 935 Twin

    • DVB-S2: Ja;
    • Tuner: Twin;
    • Pay-TV: Nein;
    • Aufnahmefunktion: Ab Werk;
    • Permanentes Timeshift: Ja;
    • WLAN: Nein

    „befriedigend“ (2,8)

    „Kürzeste Einschaltzeit. 3 Sekunden beim Schnellstart. Dabei recht stromhungrig. Doppelempfänger. HD-Bild gut, Ton sehr gut. Inbetriebnahme: Menü unübersichtlich, Suchlauf etwas versteckt. Kann via USB und interner Festplatte aufnehmen. Liste der Aufnahmen unübersichtlich. Nicht HD+-fähig. Netzwerk per Lan, WLan optional. Hat einige Apps, kann im Heimnetz Daten empfangen und TV-Bild auf mobile Geräte streamen. Falsche Angaben in den Hilfen am TV-Gerät. Klobig.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema TV-Receiver