zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

4 Plattenspieler, 7 Phonovorstufen und 3 Tonabnehmer: Analog-Labor

stereoplay: Analog-Labor (Ausgabe: 9) zurück Seite 1 /von 32 weiter
Im Vergleichstest:
Mehr...

4 Plattenspieler im Vergleichstest

  • Opera-Consonance Air-1

    • Betriebsart: Manuell;
    • Antrieb: Riemen;
    • Typ: High-End-Plattenspieler;
    • 78 U/min: Nein

    83 von 100 Punkten – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Angesichts seiner ausgefallenen Technik noch relativ unkomplizierter Plattenspieler, der klanglich allerhöchsten Ansprüchen genügt und mit adäquaten Tonabnehmern bestückt werden sollte.“

    Air-1

    1

  • Acoustic Solid Vintage MPX (mit Tonarm WTB213 und Tonabnehmer Ortofon Quintet Red)

    • Betriebsart: Manuell;
    • Antrieb: Riemen;
    • Typ: High-End-Plattenspieler;
    • 78 U/min: Nein

    76 von 100 Punkten – Highlight

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Nicht nur Blick-, sondern auch Ohrenfang: Der Acoustic Solid Vintage ist eine solide Basis für nahezu jeden Mitspieler, die getestete Kombination harmoniert perfekt und ist ihr Geld mehr als wert.“

    Vintage MPX (mit Tonarm WTB213 und Tonabnehmer Ortofon Quintet Red)

    2

  • MoFi StudioDeck Plus

    • Betriebsart: Manuell;
    • Antrieb: Riemen;
    • Typ: HiFi-Plattenspieler;
    • 78 U/min: Nein

    71 von 100 Punkten – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Sehr erwachsen spielendes, preiswertes Set, das vom ersten Takt an überzeugt. Das Studio Deck Plus spielt druckvoll und mit Punch, spielfreudig und beschwingt, ohne audiophile Tugenden zu vernachlässigen.“

    StudioDeck Plus

    3

  • Pro-Ject George Harrison Recordplayer

    • Betriebsart: Manuell;
    • Antrieb: Riemen;
    • Typ: HiFi-Plattenspieler;
    • 78 U/min: Nein

    58 von 100 Punkten – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Gelungene, limitierte Sonderedition mit tollem Klang und gegenüber dem Essential III gehobener Ausstattung. Klingt sauber, charmant, ausgewogen und ist unkompliziert in der Handhabung.“

    George Harrison Recordplayer

    4

7 Phonovorstufen im Vergleichstest

  • Exposure XM3 Phono

    • MM-System: Ja;
    • MC-System: Ja;
    • Technologie: Transistor;
    • Netzteil extern: Ja

    78 von 100 Punkten – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Flexibel einstellbare Phonovorstufe Made in England für MMs und MCs mit hervorragendem Klang inklusive phantastischer Stimmwiedergabe. Die XM3 spielt dynamisch, druckvoll und ist gleichzeitig frei von jeder Nervosität.“

    XM3 Phono

    1

  • MoFi UltraPhono

    • MM-System: Ja;
    • MC-System: Ja;
    • Technologie: Transistor;
    • Netzteil extern: Ja

    76 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „gut“

    „Elegant gemachte Phono-Stufe mit Kopfhörer-Amp in Class A. Fein lassen sich die Tonabnehmer über DIP-Schalter einbinden. Klanglich ausgewogen mit hohem Grad der Analyse. Viel Druck und Luft bei guten Vinyl-Pressungen.“

    UltraPhono

    2

  • Vincent PHO-701

    • MM-System: Ja;
    • MC-System: Ja;
    • Technologie: Röhre;
    • Netzteil extern: Ja

    76 von 100 Punkten – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Die neue Version des Vincent-Phonoverstärkers bietet alles, was das analoge Herz begehrt, und legt mit dem eingebauten A/D-Wandler sogar noch eine Schippe drauf. Klanglich untadelig, lässig, farbig und spielfreudig.“

    PHO-701

    2

  • Hafler PH60

    • MC-System: Ja;
    • Technologie: Transistor;
    • Netzteil extern: Ja

    75 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Ideal für leise MCs, spielt bei denen dynamisch über seiner Klasse. Er kann Schub und Druck vermitteln, ebenso die feinsten Nuancen. Seine feindynamische Ausbeute ist grandios. Das Ganze stressfrei.“

    PH60

    4

  • Rega Fono MC

    • MC-System: Ja;
    • Technologie: Transistor

    74 von 100 Punkten – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Regas Fono MC mag unscheinbar aussehen, hat es klanglich aber faustdick hinter den Ohren. Sie spielt detailliert-druckvoll, sauber, homogen und lebendig mit einem Hauch von Analytik. Dazu ist sie flexibel anpassbar. Mehr braucht man kaum.“

    Fono MC

    5

  • Cambridge Audio CP2

    • MM-System: Ja;
    • MC-System: Ja;
    • Technologie: Transistor;
    • Netzteil extern: Ja

    69 von 100 Punkten – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Eine wahre Freude: Für verhältnismäßig wenig Geld bekommt der Käufer hier viel Gegenwert. Cambridges CP 2 klingt ausgewogen und nie nervig. Zudem bietet die Vorstufe praxisgerechte Werte und einen Balanceregler. Einfach top!“

    CP2

    6

  • NAD PP 4

    • MM-System: Ja;
    • MC-System: Ja;
    • Netzteil extern: Ja

    69 von 100 Punkten – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Sehr vielseitiger Phonoverstärker mit A/D-Wandler (auch für andere Quellen) mit frischem, ausgewogenem Klang. Angesichts des Preises klingt der PP 4 geradezu phänomenal. Unser Tipp für Einsteiger!“

    PP 4

    6

3 Tonabnehmer im Vergleichstest

  • Clearaudio Charisma V2

    • Typ: MM-System;
    • Nadelschliff: Sonstige

    83 von 100 Punkten – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Clearaudios Top-MM beweist, dass das Prinzip hochkarätigen MCs in nichts nachsteht. Klanglich einfach traumhaft.“

    Charisma V2

    1

  • Hana SL

    • Typ: MC-System;
    • Nadelschliff: Shibata

    73 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Allürenloses MC-Leichtgewicht mit durchsichtigem, spritzigschlankem, sehr definiertem Klang. Fürs Geld ein Hit.“

    SL

    2

  • Rega Ania

    • Typ: MC-System;
    • Nadelschliff: Elliptisch

    71 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der Neuling im Rega-Tonabnehmer-Universum legt die Messlatte erstaunlich hoch und begeistert mit seiner Agilität.“

    Ania

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Phono-Vorverstärker