• Gut 1,9
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,9)
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
MM-System: Ja
MC-System: Ja
Technologie: Tran­sis­tor
Netzteil extern: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Exposure XM3 Phono im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2017
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 89%

    Preis/Leistung: „überragend“ (5 von 5 Sternen)

    „Die XM3 ist eine fein verarbeitete, flexible und sehr gute klingende Phonovorstufe für MM- und MC-Systeme. Sie klingt spritzig und dynamisch und ist dank Mäuseklavier auf so ziemlich jeden Tonabnehmer anpassbar. Ein sehr empfehlenswertes No-Nonsense Produkt.“

  • 78 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    Platz 1 von 7

    „Flexibel einstellbare Phonovorstufe Made in England für MMs und MCs mit hervorragendem Klang inklusive phantastischer Stimmwiedergabe. Die XM3 spielt dynamisch, druckvoll und ist gleichzeitig frei von jeder Nervosität.“

Datenblatt zu Exposure XM3 Phono

Maße 218 x 348 x 89 mm
Systeme & Technologie
MM-System vorhanden
MC-System vorhanden
Technologie Transistor
Anschlüsse
Netzteil extern vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Vorstufe
Gewicht 4 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Exposure XM3 Phono können Sie direkt beim Hersteller unter exposurehifi.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Analog-Labor

stereoplay 9/2017 - Wer hochwertige Elektronik, sehr guten Klang und bezahlbare Preise in Kombination sucht, landet nicht selten bei den Komponenten der Briten. Die Erwartungen der Redaktion waren also hoch. Bei der Exposure XM3 handelt es sich um eine kleine, flexiblere Schwester der in stereoplay 9/14 getesteten 3010 S2 Phono, wenn diese auch genau genommen einer anderen Serie angehört. Die XM-Serie umfasst ausschließlich (vor)verstärkende Elektronik im 22-cm-Format. …weiterlesen

Phono vom Profi

HIFI-STARS Nr. 37 (Dezember 2017-Februar 2018) - Zudem läßt sich bei den meisten MMs die Nadel tauschen - und so etwas überzeugt mich immer! Bei all den Phonovorverstärkern des Marktes sind die typfixierten - wie in diesem Fall der Hafler PH50 - eher selten. Meist gibt es die multifunktionalen Phonovorverstärker, die sich je nach Betriebsart einstellen lassen. Definierte Werte sprechen mich u. a. deshalb an, weil hier die Betriebsart nicht durch Fehler beim Einstellen tangiert und sie sich nicht verändern. …weiterlesen

Fünf Geräte, zwei Highlights

Ein Phono-Vorverstärker der gehobenen Preisklasse bietet dem Vinyl-Liebhaber deutlich mehr als ein preiswertes Gerät. Das betrifft auch die Einstellmöglichkeiten. So kann man etwa die Verstärkung anpassen, um Verzerrungen zu vermeiden, die durch einen Abtaster mit zu viel Ausgangsspannung entstehen. Die Zeitschrift „Stereoplay“ hat fünf Phonostufen getestet und vergibt gleich zwei mal das Prädikat „Highlight“.