Stiftung Warentest prüft Musikdienste (6/2013): „Musik liegt in der Luft“

Stiftung Warentest: Musik liegt in der Luft (Ausgabe: 7) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Musikstreaming-Dienste: Sie bieten eine riesige Musikauswahl und guten Klang. Schwächen zeigen sich in der Handhabung und im Kleingedruckten. Simfy, Spotify und Wimp liegen vorn.

Was wurde getestet?

Getestet wurden das Premiumangebot von 9 deutschsprachigen Musikstreaming-Diensten sowie 3 Matching-Dienste. Die Musikstreaming-Dienste erreichten 3 x die Note „gut“, 2 x die Note „befriedigend“ und 4 x eine „ausreichende“ Bewertung. Die Matching-Dienste blieben ohne abschließende Benotung. Als Testkriterien für die Streaming-Dienste fungierten Hörqualität (bei stationärer und mobiler Nutzung), Repertoire, Vielseitigkeit und Benutzung (Benutzung am Computer / am Smartphone ...), Information und Verträge (Verträge, Information, Umgang mit Nutzerdaten), der Datenschutz der Smartphone-Apps unter den Betriebssystemen Android 4.1.2 und iOS 6.0.1 sowie Mängel in den AGB. Wurde der Datenschutz der Apps bei beiden Betriebssystemen als „sehr kritisch“ eingestuft, wurde das Qualitätsurteil um eine Note abgewertet. „Deutliche“ oder „sehr deutliche“ Mängel in den AGB führten zur Abwertung des Qualitätsurteils um eine halbe bzw. eine ganze Note.

Im Vergleichstest:
Mehr...

9 Streaming-Dienste (Premiumangebot) im Vergleichstest

  • simfy Premium Plus

    • Typ: Streaming;
    • Kostenloses Angebot: Nein

    „gut“ (2,5)

    Hörqualität (30%): „sehr gut“ (1,2);
    Repertoire (25%): „gut“ (1,9);
    Vielseitigkeit und Benutzung (25%): „befriedigend“ (3,2);
    Information und Verträge (20%): „ausreichend“ (4,5);
    Datenschutz der Smartphone-App Android 4.1.2 (0%): „kritisch“;
    Datenschutz der Smartphone-App iOS 6.0.1 (0%): „kritisch“;
    Mängel in den AGB (0%): sehr gering.

    Premium Plus

    1

  • Spotify Premium

    • Typ: Streaming;
    • Kostenloses Angebot: Nein

    „gut“ (2,5)

    Hörqualität (30%): „sehr gut“ (1,2);
    Repertoire (25%): „gut“ (1,8);
    Vielseitigkeit und Benutzung (25%): „gut“ (2,4);
    Information und Verträge (20%): „befriedigend“ (3,2);
    Datenschutz der Smartphone-App Android 4.1.2 (0%): „unkritisch“;
    Datenschutz der Smartphone-App iOS 6.0.1 (0%): „unkritisch“;
    Mängel in den AGB (0%): deutlich.

    Premium

    1

  • WiMP Music Premium

    • Typ: Streaming;
    • Kostenloses Angebot: Nein

    „gut“ (2,5)

    Hörqualität (30%): „sehr gut“ (1,2);
    Repertoire (25%): „gut“ (2,5);
    Vielseitigkeit und Benutzung (25%): „befriedigend“ (2,6);
    Information und Verträge (20%): „ausreichend“ (4,1);
    Datenschutz der Smartphone-App Android 4.1.2 (0%): „kritisch“;
    Datenschutz der Smartphone-App iOS 6.0.1 (0%): „unkritisch“;
    Mängel in den AGB (0%): gering.

    Premium

    1

  • Juke Premium

    • Typ: Streaming;
    • Kostenloses Angebot: Nein

    „befriedigend“ (2,7)

    Hörqualität (30%): „sehr gut“ (1,4);
    Repertoire (25%): „gut“ (2,1);
    Vielseitigkeit und Benutzung (25%): „befriedigend“ (3,3);
    Information und Verträge (20%): „ausreichend“ (4,4);
    Datenschutz der Smartphone-App Android 4.1.2 (0%): „kritisch“;
    Datenschutz der Smartphone-App iOS 6.0.1 (0%): „unkritisch“;
    Mängel in den AGB (0%): keine.

    Premium

    4

  • Napster Music-Flatrate + Mobile

    • Typ: Streaming;
    • Kostenloses Angebot: Nein

    „befriedigend“ (3,3)

    Hörqualität (30%): „sehr gut“ (1,2);
    Repertoire (25%): „gut“ (2,1);
    Vielseitigkeit und Benutzung (25%): „befriedigend“ (2,7);
    Information und Verträge (20%): „ausreichend“ (4,0);
    Datenschutz der Smartphone-App Android 4.1.2 (0%): „kritisch“;
    Datenschutz der Smartphone-App iOS 6.0.1 (0%): „unkritisch“;
    Mängel in den AGB (0%): sehr deutlich.

    Music-Flatrate + Mobile

    5

  • Rdio Unlimited

    • Typ: Streaming;
    • Kostenloses Angebot: Nein

    „ausreichend“ (3,8)

    Hörqualität (30%): „sehr gut“ (1,2);
    Repertoire (25%): „gut“ (2,5);
    Vielseitigkeit und Benutzung (25%): „befriedigend“ (3,2);
    Information und Verträge (20%): „mangelhaft“ (4,9);
    Datenschutz der Smartphone-App Android 4.1.2 (0%): „kritisch“;
    Datenschutz der Smartphone-App iOS 6.0.1 (0%): „kritisch“;
    Mängel in den AGB (0%): sehr deutlich.

    Unlimited

    6

  • Sony Music Unlimited Premium

    • Typ: Streaming;
    • Kostenloses Angebot: Nein

    „ausreichend“ (4,0)

    Hörqualität (30%): „gut“ (1,8);
    Repertoire (25%): „befriedigend“ (2,6);
    Vielseitigkeit und Benutzung (25%): „ausreichend“ (3,6);
    Information und Verträge (20%): „ausreichend“ (4,5);
    Datenschutz der Smartphone-App Android 4.1.2 (0%): „unkritisch“;
    Datenschutz der Smartphone-App iOS 6.0.1 (0%): „unkritisch“;
    Mängel in den AGB (0%): sehr deutlich.

    Music Unlimited Premium

    7

  • Rara Premium

    • Typ: Streaming;
    • Kostenloses Angebot: Nein

    „ausreichend“ (4,2)

    Hörqualität (30%): „gut“ (1,8);
    Repertoire (25%): „befriedigend“ (2,8);
    Vielseitigkeit und Benutzung (25%): „ausreichend“ (3,7);
    Information und Verträge (20%): „mangelhaft“ (5,4);
    Datenschutz der Smartphone-App Android 4.1.2 (0%): „kritisch“;
    Datenschutz der Smartphone-App iOS 6.0.1 (0%): „kritisch“;
    Mängel in den AGB (0%): sehr deutlich.

    Premium

    8

  • Deezer Premium+

    • Typ: Streaming;
    • Kostenloses Angebot: Nein

    „ausreichend“ (4,4)

    Hörqualität (30%): „sehr gut“ (1,0);
    Repertoire (25%): „gut“ (2,1);
    Vielseitigkeit und Benutzung (25%): „befriedigend“ (2,7);
    Information und Verträge (20%): „ausreichend“ (4,3);
    Datenschutz der Smartphone-App Android 4.1.2 (0%): „sehr kritisch“;
    Datenschutz der Smartphone-App iOS 6.0.1 (0%): „sehr kritisch“;
    Mängel in den AGB (0%): sehr deutlich.

    Premium+

    9

3 Matching-Dienste im Vergleichstest

  • Amazon Cloud Player

    • Kostenloses Angebot: Ja

    ohne Endnote

    „... Das Matching funktioniert mithilfe des ‚Music Importer‘. Der Abgleich funktionierte bei Amazon im Vergleich am schlechtesten: 8 von 25 Songs erkannte der Dienst nicht, obwohl die Musikdateien alle wichtigen Titelinformationen, sogenannte ID3-Tags, bereithielten und auch in Amazons Repertoire vorhanden waren. ...“

    Cloud Player
  • Apple iTunes Match

    • Kostenloses Angebot: Nein

    ohne Endnote

    „... 25 Euro im Jahr verlangt Apple und bietet dafür Platz für alle bei iTunes gekauften Songs, plus 25000 weitere. Einmal in die Wolke gehievt, können Besitzer von Apple-Geräten oder eines Windows-Rechners die Musik via App oder iTunes abspielen. Android-Nutzer bleiben außen vor. ... Der Datenabgleich mit der Musikbibliothek in iTunes klappte gut. Alle 25 Songs wurden erkannt.“

    iTunes Match
  • Google Play Music

    • Typ: Streaming;
    • Kostenloses Angebot: Ja

    ohne Endnote

    „... Google wartet als einziger der drei großen Anbieter mit keinem Bezahlmodell für seine Musikwolke auf. Den Platz für alle in seinem Play-Store gekauften Titel und 20000 weitere gibt es bei Google gratis. Beim Datenabgleich erkannte Play Music 3 von 25 Songs nicht. ...“

    Play Music

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Musikdienste