tri2b.com prüft Laufschuhe (4/2014): „Laufschuhtest 2014“

tri2b.com

Was wurde getestet?

Im Fokus des Testberichts standen 24 Laufschuhe aus den Bereichen Lightweight, Training und Natural-Running. Sie erhielten keine Benotung. Es wurden jedoch die Kriterien Triathlon-Einstieg, Abroll-/Abdruckverhalten, Dämpfung Vorfuß / Rückfuß, Barfuß-Komfort sowie der Grip der Laufsohle begutachtet.

Im Vergleichstest:
Mehr...

12 Lightweight-Laufschuhe im Vergleichstest

  • Alphawoolf Alpha 2.0

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe, Stabilitätsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Triathlon, Wettkampf;
    • Sprengung: 6 mm;
    • Gewicht: 239 g

    ohne Endnote

    „... Als Triathlonschuh punktet das Modell genau in den relevanten Kriterien. Leichter Einstieg, gut barfuß zu tragen und leicht vom Gewicht. Vom Dämpfungskomfort ist der Alphawoolf Alpha 2.0 als überschaubar einzustufen, was bedeutet, seine Qualitäten werden durch eine kurze Standzeit auf dem Fuß erst richtig spürbar. Im Vergleich zum Kona Tribal 2.0 wurde der Schuh allerdings etwas komfortabler bewertet. Günstigster Schuh im Test.“

    Alpha 2.0
  • Alphawoolf Kona Tribal 2.0

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Triathlon, Wettkampf;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „... Das Obermaterial ist luftig und somit ideal für triathletische Hitzeschlachten. Ein leichter Einstieg und sehr angenehme Barfuss-Trageeigenschaften runden das Bild vom Triathlon-Laufschuh für wenig Geld gekonnt ab. Das Laufgefühl ist aufgrund der dünnen Sohle und der 4-mm-Sprengung als sehr direkt zu bezeichnen. Ideal für Läufer/innen mit entsprechender Laufathletik, ansonsten wird es unkomfortabel im flachsten Alphawoolf-Schuh. Was noch auffiel: Die Drainage-Löcher sind anfällig für eine Steinchen-Aufnahme.“

    Kona Tribal 2.0
  • Asics Gel-Noosa Fast 2

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe, Dämpfungsschuhe, Stabilitätsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Triathlon;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote – Kauftipp

    „Der Asics Noosa Fast 2 ist ein echter Triathlonschuh. Der Einstieg gelingt super leicht und der Barfuß-Komfort ist einwandfrei. Die Passform wurde übereinstimmend als satt und fest beschrieben. Überzeugend war auch der Grip auf nassem Asphalt. Leichte Schwächen in Form von unsicherem Laufverhalten zeigte der Noosa Fast 2 auf unebenem Untergrund. Alles in allem ein sehr guter Triathlon-Wettkampfschuh für die kürzeren Distanzen zu einem sehr fairen Preis. Optisch ein Eye-Catcher.“

    Gel-Noosa Fast 2
  • Brooks Racer ST5

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe, Stabilitätsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Wettkampf;
    • Sprengung: 8 mm;
    • Gewicht: 279 g

    ohne Endnote

    „... Für mittelschnelle Läufer/innen ist der Racer ST 5 ein Muss für Wettkampf und Speed-Training. Zum Vorjahr ist die Sohle stabiler und gewölbter geworden, so dass der Schuh noch besser rollt. Dennoch läuft er sich mit einer Mittel- oder Vorfußtechnik am schnellsten.“

    Racer ST5
  • New Balance 890v4

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe, Dämpfungsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Wettkampf;
    • Sprengung: 10 mm;
    • Gewicht: 230 g

    ohne Endnote – Kauftipp

    „... Der Schuh ist äußerst flexibel und begeistert durch ein dynamisches Laufverhalten. Insbesondere zeigte der Praxistest, dass auch im schon ermüdeten Zustand - mit deutlicherem Fersenaufsatz - immer noch eine gute Fußführung ermöglicht wird. Im Highspeed-Bereich geht der Komfort allerdings etwas zu Lasten der Dynamik. Bezogen auf die realisierten Laufgeschwindigkeiten auf den längeren Triathlon-Distanzen ist der New Balance 890v4 aber als ideal zu bezeichnen.“

    890v4
  • On Cloudracer

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe, Dämpfungsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Wettkampf;
    • Sprengung: 5 mm;
    • Gewicht: 198 g

    ohne Endnote

    „... Besonders hervorgehoben wurde der direkte und gute Kontakt zum Untergrund. Ebenso gefiel das sehr leichte Gewicht. Durch das neue Obermaterial wurden im Vergleich zum Vorjahr sogar nochmals ein paar Gramm eingespart. Grundsätzlich ist der Cloudracer für schnelle Läufer/innen gedacht. Unser Test zeigte aber, dass auch im etwas langsameren Tempo der Schuh immer noch Spaß beim Laufen vermittelt. Somit eine vernünftige Empfehlung für die längeren Triathlondistanzen.“

    Cloudracer
  • Pearl Izumi EM Road N0

    • Geeignet für: Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Wettkampf;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „Den Pearl Izumi Road N0 kann man am besten als echte ‚Renn-Semmel‘ umschreiben. Mit dem schmal geschnittenen Schuh hat man in der Tat direkten Bodenkontakt. Ein Aufsatz über die Ferse ist deshalb eher unkomfortabel. Eine gute Mittel- oder Vorfußtechnik sollte man laufen können, dann hat man auch Spaß ... Dann kommt auch das gute Abdruckverhalten richtig zum Ausdruck und der sehr gute Grip der Laufsohle auf festem Untergrund, auch bei Nässe, wird spürbar. Schwierig gestaltete sich laut Auskunft unserer Tester allerdings der Einstieg.“

    Info: Zu diesem Produkt gibt es bei tri2b.com einen neueren Testbericht mit gleicher Bewertung.

    EM Road N0
  • Saucony Mirage 4

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Barfußschuhe, Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Wettkampf, Natural Running;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „Der Saucony Mirage 4 hat seine Stärken beim Komfort und der nötigen Dynamik, die man von einen Lightweight-Trainer Laufschuh erwartet. Die Passform wurde als durchgehend angenehm und satt sitzend bewertet. Durch die nahtfreie Schaftverarbeitung wird ein hoher Barfuß-Komfort vermittelt, was den Mirage auch als Triathlonschuh sehr interessant macht. Beim Schnelleinstieg allerdings nicht im Spitzenfeld.“

    Mirage 4
  • Scott T2 Palani

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe, Dämpfungsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Wettkampf;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „... Die eRide-Zwischensohle in Verbindungen mit der Duosohle unter dem Ballen sorgen in der Tat für eine schnelle Abrollbewegung und guten Grip. Ein Tester benannte den T2 Palani als ‚Fahrtspielungeheuer‘ - sowohl bei langsamen wie schnellen Tempo wurde ein gutes Laufgefühl notiert. Damit können wir die Eignung aus dem Vorjahr nur bestätigen: Ein Schuh für Läufer und Triathleten, die einen komfortabel gedämpften Schuh für den Wettkampfeinsatz suchen. Leichte Abzüge gab es für die dünne Zunge, die sich beim Schnelleinstieg gerne mal verdreht.“

    T2 Palani
  • Skechers GOmeb Speed 2

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Wettkampf;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „... Die Zielgruppe des Schuhs sind ... ohne Zweifel Läufer/innen, die die 10 km deutlich unter 40 Minuten laufen, versehen mit einem möglichst aktiven Laufstil. Dann kann der GOmeb 2 Speed vielleicht sogar die eine oder andere Sekunde herauskitzeln. So lange Kraft da ist und die Motorik funktioniert, macht der Schuh richtig Spaß beim Rennen. Geht diese zu Neige, dann wird man auf der schmalen Sohle allerdings ziemlich schnell unsicher.“

    GOmeb Speed 2
  • Zoot Ultra Kiawe 2.0

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Barfußschuhe, Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Triathlon, Wettkampf, Natural Running;
    • Sprengung: 6 mm;
    • Gewicht: 182 g

    ohne Endnote

    „Zoot hat beim Kiawe-Update gute Detailarbeit geleistet. Die Einstiegshilfen sind besser als beim Vorgänger, was unsere Tester hier auch mit der Höchstnote belohnten. Ebenso punktet der Kiawe 2.0 mit gewohnt tollem Barfuß-Tragekomfort. Hinsichtlich Dämpfungskomfort wurde die aktuelle Ausführung einen Tick komfortabler bewertet als das Vorjahresmodell. Bei einem waren sich die Tester zudem einig: Den Kiawe können gute Läufer auch noch auf der Mitteldistanz (21,1 km) laufen.“

    Ultra Kiawe 2.0
  • Zoot Ultra TT 7.0

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Typ: Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Triathlon;
    • Sprengung: 10 mm;
    • Gewicht: 240 g;
    • Eigenschaften: Wasserabweisend, Atmungsaktiv

    ohne Endnote – Kauftipp

    „Zu aller erst waren unsere Tester von der auffallenden Optik des Zoot Ultra TT 7.0 angetan. Überzeugend waren aber auch die technischen Eigenschaften. Sehr satter Sitz für schmälere und mittelbreite Fußformen, eine sehr angenehme Abstimmung der sehr guten Abrollfähigkeiten und den für längere Wettkampfeinsätze nötigen Komfort. Die Barfuß-Trageeigenschaften und der Einstieg sind Zoot-typisch absolut top. Unser Kauftipp, wenn ein echter Triathlon-Wettkampfschuh für längere Distanzen gesucht wird.“

    Ultra TT 7.0

9 Trainings-Laufschuhe im Vergleichstest

  • Alphawoolf Omega ST 1.0

    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe, Stabilitätsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Wettkampf;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „Unseren Testläufer/innen hat besonders das für einen Trainingslaufschuh äußerst geringe Gewicht beim Omega ST 1.0 gefallen. Ebenso überzeugte der Schuh abseits der Straßen auf unbefestigtem Böden. Barfuß getragen, wurden im Innenleben allerdings ein paar Nähte spürbar. Außerdem fiel auf, dass auch der Omega, ähnlich wie andere Alphawoolf-Modele, eher groß ausfällt. Alles in allem für 89,90 € ein vernünftiger Schuh fürs tägliche Kilometer sammeln.“

    Omega ST 1.0
  • Brooks Adrenaline GTS 14

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Überpronierer, Starke Überpronierer;
    • Typ: Dämpfungsschuhe, Stabilitätsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „Was soll ein guter Stabil-Laufschuh können? Vernünftig stützen und trotzdem noch ein möglichst dynamisches Laufgefühl vermitteln. Genau das sind die Stärken des Brooks Adrenaline. Trotz Stützfunktion läuft sich der Brooks-Topseller auch in der 14. Auflage äußerst dynamisch. Allerdings fällt die Stützwirkung beim aktuellen Modell spürbar geringer aus. Die Passform überzeugte ebenso wie immer. Unserer Meinung ein idealer Trainingsschuh für lange Läufe. Voraussetzung: der Läufer/die Läuferin hat eine diagnostizierte Überpronation.“

    Adrenaline GTS 14
  • Brooks Transcend

    • Geeignet für: Herren;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Dämpfungsschuhe, Stabilitätsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „... Ein breiter, voluminöser Sohlenaufbau und auch etwas mehr Gewicht lassen einen klassischen ‚Komfort-Latschen‘ erwarten. Beim Laufen kommt dann das Aha-Erlebnis: Der Transend rollt angenehm direkt ab. Keinesfalls hat man das Gefühl, in der Zwischensohle zu versinken. Als Kurzbeschreibung trifft ‚aktiver Komfortlaufschuh‘ am besten die Eigenschaften. Mit 170,00 € liegt der Brooks Transend zwar im Hochpreissegment, dafür bekommt man aber wirklich einen innovativen Laufschuh, der sich auf vielen Trainingskilometern sicher abbezahlt.“

    Transcend
  • New Balance Fresh Foam 980 V1

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Dämpfungsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Wettkampf, Natural Running;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „‚Wundertüte ist ein guter Titel für den Schuh‘, urteilte ein Tester über den New Balance Fresh Foam 890. Damit war gemeint, dass der 980er trotz seines voluminösen und weichen Sohlenaufbaus im Vorfuß über ein äußerst direktes Laufgefühl verfügt. Zusammengefasst: Der Schuh ist äußerst komfortabel und bringt trotzdem die nötige Dynamik fürs schnelle Laufen mit. Dies macht den Schuh auch für den Einsatz im Triathlon interessant, allerdings sollte dann mit einem Schnellschnür-System nachgebessert werden.“

    Fresh Foam 980 V1
  • On Cloud

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe, Dämpfungsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Wettkampf;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „Der ON Cloud ist ein superleichter Schuh, bei dem im Test die Bewertungen unter den Läufer/innen deutlicher schwankten. Übereinstimmend war allerdings die sehr gute, satt sitzende Passform und gut kamen generell auch die schon integrierten Gummi-Schnürsenkel an. Einem unserer sehr sportlichen Testläufer war die gefühlte Sprengung für einen sauberen Laufstil über den Vorfuß etwas zu hoch. Die spezielle Konstruktion der Clouds mit dem zentralen Kanal begünstigt zudem, dass sich Steine leicht festsetzen können.“

    Info: Zu diesem Produkt gibt es bei tri2b.com einen neueren Testbericht mit gleicher Bewertung.

    Cloud
  • Pearl Izumi EM Tri N 2

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe, Dämpfungsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Triathlon, Wettkampf;
    • Gewicht: 283 g;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote – Kauftipp

    „Unsere Tester/innen attestierten dem Tri N2 eine sehr gute Eignung für längere Distanzen. Insbesondere der gute Dämpfungskomfort wurde in diesem Zusammenhang hervorgehoben. Hinsichtlich Einstieg funktioniert die Schnellschnürung bestens. Allerdings behindert die sehr feste Fersenkappe das ‚Rein-Flutschen‘ in den Schuh teilweise etwas. Ebenso beim Barfußkomfort verhindert das etwas festere Obermaterial die absolute Topnote. Davon abgesehen ist der Pearl Izumi Tri N2 aber uneingeschränkt geeignet für die Ironman-Distanz. ...“

    EM Tri N 2
  • Saucony Guide 7

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Überpronierer;
    • Typ: Stabilitätsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv;
    • Mehrere Weiten: Nein

    ohne Endnote

    „Saucony ist es beim Guide 7 gelungen, eine vernünftige Stabilität mit möglichst wenig Gewicht zu vereinen. Die Passform wurde übereinstimmend als angenehm beschrieben, ebenso überzeugten die Dämpfungseigenschaften. Der Saucony Guide 7 ist ein guter Allrounder für die alltägliche Trainingsrunde. Triathlon-tauglich ist er allerdings mit Abstrichen. Der Einstieg ist mit etwas Mühe verbunden und der Barfuß-Komfort bewegt sich im Mittelfeld.“

    Guide 7
  • Skechers GoRun Ultra

    • Geeignet für: Herren;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Dämpfungsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Wettkampf;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „Optisch erinnert der Skechers GOrun Ultra an einen Plateau-Schuh. Und auch bei der Anprobe wird die dicke Sohle sofort spürbar. Beim Laufen spiegelt sich dies in einer wirklich ganz stark ausgeprägten Dämpfung wider, was in Kurven zu einem leicht schwammigen Gefühl führt. Das Abrollverhalten ist harmonisch und der Grip auf unbefestigtem Untergrund gut. Ein Schuh, der sehr speziell ist und im aktuellen Testfeld ein Unikat darstellt. ... auf jeden Fall eine Empfehlung für Läufer/innen, die maximalen Dämpfungskomfort für wenig Geld suchen.“

    GoRun Ultra
  • Zoot Ultra Kalani 3.0

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Dämpfungsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Triathlon;
    • Sprengung: 13 mm;
    • Gewicht: 280 g

    ohne Endnote

    „... Unsere Tester attestierten dem Kalani 3.0 sehr gute Komfortwerte, einen festen Sitz, sehr angenehme Barfuß-Trageeigenschaften und fast durchgehend auch einen leichten Einstieg. Durch den insgesamt höheren Aufbau spricht der Kalani 3.0 eher Fersenläufer und Läufer mit einer passiveren Lauftechnik an. Idealer Schuh für lange Trainingsläufe und Triathlonwettkämpfe über lange Distanzen. Kleine Kritik: Optionale Gummischnürsenkel wären bei 139,00 € angebracht.“

    Ultra Kalani 3.0

3 Natural-Running-Laufschuhe im Vergleichstest

  • Asics Gel-Super J33

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Überpronierer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Natural Running;
    • Sprengung: 5 mm;
    • Gewicht: 227 g

    ohne Endnote

    „Der Asics Gel-Super J33 saß bei unseren Testerinnen und Testern übereinstimmend angenehm am Fuß. Besonders positiv aufgefallen ist das gute Abdruckverhalten, insbesondere wenn der Schuh über den Mittelfuß gelaufen wird. In den Gel-Super J33 passen auch gut etwas breitere Füße. Die leichte innenseitige Unterstützung (Überpronationsschutz) ist kaum fühlbar. Abzüge gab es beim Sohlengrip auf nassem Untergrund.“

    Gel-Super J33
  • Brooks PureCadence 3

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Barfußschuhe, Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Wettkampf, Natural Running;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „... Auch der Brooks Cadence 3 überzeugt durch die bei Brooks bekannt gute Passform. Normale und schmälere Füße werden sich im Cadence 3 wohlfühlen. Die gemachten Veränderungen zur Stabilitätsverbesserung gehen etwas zu Lasten eines echten ‚Natural-Running‘-Feelings. Dafür ist der Cadence in der Tat ein sehr natürlich abrollender Laufschuh, der auch bei mehr Läufergewicht und leichten Fehlstellungen zum Einsatz kommen kann. Mit etwas Übung dann sogar auf längeren Distanzen.“

    PureCadence 3
  • New Balance Minimus Road 00v2

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Barfußschuhe, Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Natural Running;
    • Eigenschaften: Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „... Technisch gesehen ist es ein Natural Running-Schuh für Puristen. Viel näher am Boden geht nicht, was bedeutet, dass dieser Schuh eine gewisse Übung und gute athletische Voraussetzungen benötigt, um ihn sinnvoll ins Lauftraining (Technik-Training, kurze Intervall-Läufe) zu integrieren. Das Barfuß-Tragegefühl des Minimus Road ist durch das neue Obermaterial einwandfrei, was ihn theoretisch auch als Wettkampfschuh über Sprintdistanzen interessant macht - vorausgesetzt die Athletik und der Speed stimmt.“

    Minimus Road 00v2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Laufschuhe