Kindersitze im Vergleich: Der Nächste, bitte

Stiftung Warentest (test): Der Nächste, bitte (Ausgabe: 11) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Autokindersitze: Im Einsatz für mehr Sicherheit mussten Crashtest-Dummys diesmal einiges aushalten: Gleich vier Sitze fallen beim Aufpralltest durch. Sehr gut schneidet nur ein Modell ab.

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich 16 Kindersitze der Normgruppen 0+ bis III. Die Bewertungen reichten von „sehr gut“ bis „mangelhaft“. Als Testkriterien dienten Unfallsicherheit, Handhabung, Ergonomie und Schadstoffe. Zusätzlich wurden 19 der besten Modelle aus früheren Tests seit 2011 vorgestellt. Alle Sitze sind aktuell im Handel erhältlich. Das PDF enthält zudem ein 2-seitiges Adressverzeichnis.

Im Vergleichstest:

Mehr...

4 Kindersitze der Gruppe 0+ (von Geburt bis 13 kg) im Vergleichstest

  • Cybex Aton 3S

    • Typ: Babyschale;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe 0+ (bis 13 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja;
    • Liegefunktion: Ja

    „befriedigend“ (3,4)

    Unfallsicherheit (50%): „sehr gut“;
    Handhabung, Ergonomie (50%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „ausreichend“.

    Aton 3S

    1

  • Cybex Aton 3S mit Base 2-Fix

    • Typ: Babyschale;
    • Nur Isofix-Befestigung: Ja;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja

    „befriedigend“ (3,4)

    Unfallsicherheit (50%): „sehr gut“;
    Handhabung, Ergonomie (50%): „sehr gut“;
    Schadstoffe (0%): „ausreichend“.

    Aton 3S mit Base 2-Fix

    1

  • Nania Baby Ride

    • Typ: Babyschale;
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja

    „mangelhaft“ (4,8)

    Unfallsicherheit (50%): „mangelhaft“;
    Handhabung, Ergonomie (50%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „befriedigend“.

    Baby Ride

    3

  • Osann Baby Ride

    • Typ: Babyschale;
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja

    „mangelhaft“ (4,8)

    Unfallsicherheit (50%): „mangelhaft“;
    Handhabung, Ergonomie (50%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „befriedigend“.

    Baby Ride

    3

1 Kindersitze der Gruppe 0/I (von Geburt bis 18 kg) im Einzeltest

  • Nania Driver SP

    • Typ: Babyschale;
    • Vorwärts und rückwärts: Ja

    „ausreichend“ (3,7)

    Unfallsicherheit (50%): „befriedigend“;
    Handhabung, Ergonomie (50%): „ausreichend“;
    Schadstoffe (0%): „befriedigend“.

    Driver SP

1 Kindersitze der Gruppe 0+/I (von Geburt bis 18 kg) im Einzeltest

  • Britax Römer Max-Fix

    • Typ: Babyschale;
    • Nur Isofix-Befestigung: Ja;
    • Rückwärtsgerichtet: Ja

    „mangelhaft“ (5,5)

    Unfallsicherheit (50%): „gut“;
    Handhabung, Ergonomie (50%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „mangelhaft“.

    Max-Fix

3 Kindersitze der Gruppe I (von 9 kg bis 18 kg) im Vergleichstest

  • Cybex Juno 2-fix

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I (9 bis 18 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Ja;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „sehr gut“ (1,4)

    „Der Beste für Kleinkinder. Sehr guter, leichter Sitz mit Fangtisch für Kinder bis etwa 4 Jahre. Er schützt mit Isofix sehr gut, nur mit Autogurt kaum schlechter. Er lässt sich sehr einfach einbauen. Fehlbedienung praktisch ausgeschlossen. Der Sitz bietet dem Kind viel Platz und gute Sicht nach draußen. Der Bezug lässt sich leicht entfernen und in der Maschine waschen.“

    Juno 2-fix

    1

  • Casualplay Q-Retraktor Fix mit Stützfuß

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I (9 bis 18 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Ja;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (1,9)

    „Besser mit Stützfuß. Schwerer Isofix-Sitz, der sich mit Stützfuß und Haltegurt (Top Tether) oder mit Haltegurt einbauen lässt. Mit eingesetztem Stützfuß schützt er rundum gut. Fehlbedienung praktisch ausgeschlossen. Nur mit Haltegurt befestigt beim Frontaufprall etwas schlechter. Der Bezug lässt sich nur mit Handwäsche reinigen.“

    Q-Retraktor Fix mit Stützfuß

    2

  • Casualplay Q-Retraktor Fix

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I (9 bis 18 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Ja;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (2,3)

    Unfallsicherheit (50%): „gut“;
    Handhabung, Ergonomie (50%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „befriedigend“.

    Q-Retraktor Fix

    3

1 Kindersitze der Gruppe I/II (von 9 kg bis 25 kg) im Einzeltest

  • Axkid Kidzofix

    • Typ: Reboarder;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-II (9 bis 25 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Vorwärts und rückwärts: Ja

    „mangelhaft“ (5,5)

    Unfallsicherheit (50%): „mangelhaft“;
    Handhabung, Ergonomie (50%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „mangelhaft“.

    Kidzofix

2 Kindersitze der Gruppe I/II/III (von 9 kg bis 36 kg) im Vergleichstest

  • Storchenmühle Starlight SP

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-III (9 bis 36 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „befriedigend“ (2,9)

    Unfallsicherheit (50%): „befriedigend“;
    Handhabung, Ergonomie (50%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „befriedigend“.

    Starlight SP

    1

  • Britax Römer Xtensafix

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-III (9 bis 36 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Ja;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „mangelhaft“ (4,6)

    Unfallsicherheit (50%): „mangelhaft“;
    Handhabung, Ergonomie (50%): „befriedigend“;
    Schadstoffe (0%): „sehr gut“.

    Xtensafix

    2

4 Kindersitze der Gruppe II/III (von 15 kg bis 36 kg) im Vergleichstest

  • Britax Römer Kidfix XP Sict

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Ja;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (1,7)

    „Besser mit Isofix. Mitwachsender Sitz für Kinder von etwa 4 bis 12 Jahre. Erster Gruppe-II/III-Sitz, der mit Isofix sehr gut schützt, mit Autogurt gut. Lässt sich einfach einbauen und in der Höhe verstellen, reicht allerdings nicht bis 1,50 Meter Körpergröße. Bietet dem Kind gute Sicht nach draußen. Bezug lässt sich leicht entfernen und in der Maschine waschen.“

    Kidfix XP Sict

    1

  • Recaro Monza Nova 2

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (1,8)

    „Besser mit Gurt. Mitwachsender Sitz für Kinder von etwa 4 bis 12 Jahre. Schützt beim Seitenaufprall sehr gut. Bei Frontaufprall mit Isofix durchschnittlich, mit Autogurt besser. Sehr einfach mit Gurt einzubauen und an die Größe des Kindes anzupassen. Der Bezug lässt sich in der Maschine waschen. Extra: Lautsprecher in den Kopfstützen zum Anschluss eines MP3-Spielers.“

    Monza Nova 2

    2

  • Storchenmühle Solar

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Nein;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (1,9)

    „Guter Universalsitz. Mitwachsender Sitz ohne Isofix für Kinder von etwa 4 bis 12 Jahre. Lässt sich sehr einfach in der Höhe verstellen und mit dem Autogurt einbauen. Fehlbedienung praktisch ausgeschlossen. Großzügiger Sitz, der dem Kind viel Platz und gute Sicht nach draußen bietet. Bezug lässt sich leicht entfernen und in der Maschine waschen.“

    Solar

    3

  • Recaro Monza Nova 2 Seatfix

    • Typ: Kindersitz;
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-III (15 bis 36 kg);
    • Nur Isofix-Befestigung: Ja;
    • Vorwärtsgerichtet: Ja

    „gut“ (2,0)

    Unfallsicherheit (50%): „gut“;
    Handhabung, Ergonomie (50%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „sehr gut“.

    Monza Nova 2 Seatfix

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kindersitze