Grafikkarten im Vergleich: Oberklasse in Bestform

PC Games Hardware: Oberklasse in Bestform (Ausgabe: 10) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Radeon HD 6970 gegen GeForce GTX 570 und HD 6950 gegen GTX 560 Ti: Im Preisbereich zwischen und 150 und 300 Euro ist die Auswahl leistungsstarker Grafikkarten groß. Wir küren die besten Modelle.

Was wurde getestet?

Im Test waren 16 Grafikkarten bis 300 Euro. Kriterien im Test waren Ausstattung, Eigenschaften und Leistung im PCGH-Index.

  • MSI R6970 Lightning

    • Grafikspeicher: 2048 MB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:1,93 – Top-Produkt

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „MSIs neuester ‚Blitz‘ arbeitet mit 940/2.750 MHz (+7 Prozent Chiptakt) - nur Powercolors HD 6970 PCS+ ist schneller. Im Gegensatz zur Konkurrenz verfügt die Lightning über einige Spezialfunktionen. Da wäre der Dual-BIOS-Schalter: Die ‚Performance‘-Standardeinstellung verschiebt die Limits von Powertune (Stromspartechnik) auf bis zu 2.000/4.000 MHZ ...“

    R6970 Lightning

    1

  • EVGA GeForce GTX 570 Superclocked

    • Grafikspeicher: 1280 MB;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:1,96

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Verbessertes Nvidia-Kühldesign, hoher Takt und lange Garantie. GTX-570-Karten im Referenzdesign sind ab 250 Euro erhältlich. Das gute Fps-pro-Euro wird von einer relativ lauten Kühlung überschattet: Je nach Karte beträgt das Radiallüfter-Rauschen bis zu 4,1 Sone. Nvidias Premium-Partner Evga montiert auf der GTX 570 Superclocked+ Backplate eine - Überraschung - metallene Rückplatte ...“

    GeForce GTX 570 Superclocked

    2

  • Asus ENGTX570 DCII/2DIS/1280MD5

    • Grafikspeicher: 1280 MB;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:1,97 – Top-Produkt

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Die leiseste Geforce GTX 570. Asus' Kühldesign kommt auf mehreren Probanden im Test zum Einsatz. Der monströse Triple-Slot-Kühler ermöglicht Bestwerte bei der Lautheit: 1,2 Sone unter typischer Spielelast und 1,7 Sone im VGA-Tool sind in dieser Leistungsklasse ungeschlagen. Auf eine (nennenswerte) werkseitige Übertaktung müssen Sie jedoch verzichten. ...“

    ENGTX570 DCII/2DIS/1280MD5

    3

  • MSI N570GTX Twin Frozr III Power Edition/OC

    • Grafikspeicher: 1280 MB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:1,97 – Top-Produkt

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „GTX in Bestform. Die TFIII Power Edition arbeitet mit 770n anstelle von 732 MHz Kerntakt (+5 % OC) und nutzt den edlen Vollmetallkühler Twin Frozr III. Dieser arbeitet effizient - solange Sie das ‚Silence‘-BIOS nutzen, das sich per Schalter an der Oberseite aktivieren lässt ...“

    N570GTX Twin Frozr III Power Edition/OC

    3

  • TUL PowerColor Radeon HD 6970 PCS+

    • Grafikspeicher: 2048 MB;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:1,97

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Nach wie vor die schnellste HD 6970. Obwohl die PCS+ auf 940/2.850 MHz übertaktet ist (+7/4 Prozent), hat der ausladende Dual-Slot-Kühler kein Problem mit der Abwärme: In BFBC 2 beträgt das Surren der Lüfter 2,7 Sone bei lediglich 71 Grad Celsius. Die beiden Axiallüfter leiden jedoch an einem technischen Problem: Die zum Anstoß benötigte Drehkraft beträgt 20 Prozent, womit die Karte auch im 2D-Betrieb 2,2 Sone erzeugt ...“

    PowerColor Radeon HD 6970 PCS+

    3

  • Asus Radeon HD 6970 DirectCU II

    • Grafikspeicher: 2048 MB;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:1,98 – Top-Produkt

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Die leiseste HD 6970. Während die einprozentige Übertaktung des Grafikchips (890 gegenüber 880 MHz) in die Kategorie ‚Kosmetik‘ fällt, gehört der Triple-Slot-Kühler zu den herausragenden Merkmalen der EAH6970 DCII: Im Leerlauf surren die beiden Lüfter mit guten 0,7 Sone, unter Last mit 1,8 - das ist nicht einmal halb so laut wie das Referenzdesign (mindestens 4,5 Sone). ...“

    Radeon HD 6970 DirectCU II

    7

  • GigaByte GTX 570 Super Overclock

    • Grafikspeicher: 1280 MB;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:1,99

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: Sehr hoher Kerntakt (+15 %); OC-Potenzial.
    Minus: 2D-Modus tritt erst mit Tool in Kraft.“

    GTX 570 Super Overclock

    7

  • Asus EAH6950 DCII/2DI4S/2GD5

    • Grafikspeicher: 2048 MB;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,13 – Top-Produkt

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der flüsternde Riese. Auch bei der EAH6950 ist der DCII-Kühler das ‚Killerfeature‘: Die Kombination aus der relativ genügsamen Cayman-Pro-GPU und der Drei-Slot-Kühlfläche ermöglicht eine konkurrenzlose Lautheit: Im 2D-Betrieb konstant bei 0,6 Sone beschleunigen die beiden Axiallüfter in Spielen lediglich auf 1.150 Umdrehungen pro Minute. ...“

    EAH6950 DCII/2DI4S/2GD5

    8

  • Sapphire Radeon HD 6950 Dirt3 Edition

    • Grafikspeicher: 2048 MB;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,14 – Spar-Tipp

    Preis/Leistung: „gut“

    „Doppellüfter-Design, 2 GiByte und Spiel inklusive. Sapphires neuestes Kühldesign basiert auf Doppelbelüftung - mit guter Leistung: Unter Last surren die Lüfter mit 2,5 Sone, im Leerlauf nur mit 0,9. Wir empfehlen Ihnen, die 3D-Drehkraft mit einem Tool auf 30 Prozent zu fixieren, womit bei 71 Grad Celsius Chiptemperatur nur noch 1,0 Sone erzeugt werden. ...“

    Radeon HD 6950 Dirt3 Edition

    9

  • XFX Radeon HD 6950 XXX Dual-Fan

    • Grafikspeicher: 1024 MB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,16

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: Derzeit beste Radeon HD 6950/1G; Kompakte Bauform (Länge).
    Minus: Im Leerlauf wahrnehmbare Lüfter.

    Radeon HD 6950 XXX Dual-Fan

    10

  • EVGA GeForce GTX 560 Ti Superclocked

    • Grafikspeicher: 1024 MB;
    • Speichertyp: GDDR5-SDRAM;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,19 – Top-Produkt

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: Konstant leiser Lüfter; Bis zu 10 Jahre Garantie.
    Minus: Wird relativ heiß.“

    GeForce GTX 560 Ti Superclocked

    11

  • TUL PowerColor Radeon HD 6950 (1 GB)

    • Grafikspeicher: 1024 MB;
    • Speichertyp: GDDR5;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,2

    Preis/Leistung: „gut“

    PowerColor Radeon HD 6950 (1 GB)

    12

  • Point of View TGT GeForce GTX560Ti Beast Edition

    • Grafikspeicher: 1024 MB;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,21

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Plus: GTX-570-Leistung; Leiseste Geforce GTX 560 Ti.
    Minus: Zirp-/Fiep-Neigung & Verbrauch.“

    TGT GeForce GTX560Ti Beast Edition

    13

  • Asus ENGTX560 Ti DCII TOP/2DI/1GD5

    • Grafikspeicher: 1024 MB;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,24

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Durchdachtes Eigendesign. Nicht alle Direct-Cu-II-Grafikkarten sind drei Slots breit: Die ENGTX56011 DCII benötigt nur zwei Einbauplätze, nutzt den gegebenen Raum jedoch effizient: Im Leerlauf surren die beiden Lüfter mit sehr leisen 0,4 Sone, während in BFBC 2 gute 1,4 Sone erreicht werden. Damit liegt die Karte auf dem Geräuschniveau des Nvidia-Kühlers (siehe Evga), erzielt jedoch rund 10 Grad niedrigere Temperaturwerte. ...“

    ENGTX560 Ti DCII TOP/2DI/1GD5

    14

  • Sparkle Calibre X560 Ti DF

    • Grafikspeicher: 1024 MB;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,26

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Plus: Sehr hoher Takt (+15 % auf GPU/RAM); Bis zu 3 Jahre Garantie.
    Minus: Unnötig laut eingestellt.“

    Calibre X560 Ti DF

    15

  • Gainward GeForce GTX 560 Ti Phantom

    • Grafikspeicher: 1024 MB;
    • Kühlung: Aktiv

    Note:2,29

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: Sehr leise Kühlung; Overclocking-Potenzial.
    Minus: Zirp-/Fiep-Neigung der Platine.“

    GeForce GTX 560 Ti Phantom

    16

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Grafikkarten