Spülmittel

(19)
Sortieren nach:  
ALIO compact Geschirr-Reiniger-Pulver
1
Aldi Süd Alio Compact

Geschirrspül-Pulver

„Testsieger: Sehr preisgünstig. Reinigt mit am besten, sehr gut auch Teereste. Schwächelt nach längerem Lagern nur etwas bei Stärkehaltigem. Verursacht kaum Kalkbeläge, schont Gläser und Besteck.“

1 Testbericht | 1 Meinung

 

Weitere Informationen in: test (Stiftung Warentest), Heft 5/2011 So gut waren Pulver noch nie Geschirrspülpulver: Eine Ladung sauberes Geschirr schon ab 3 Cent – das klappt mit vielen guten Pulvern. Fünf spülen sogar besser als die besten Tabs. Was wurde getestet? Geprüft wurden 17 Geschirrspülmaschinenpulver, davon zwei Gleichheiten. Das Urteil: 14 x „gut“, 1 x „befriedigend“ und 2 x „ausreichend“. Als Testkriterien dienten das Reinigen (Im 50-Grad-Programm, 40-Grad-Programm ...), das Verhindern von Belägen, die Materialschonung (Glas, Silber, Edelstahl, Aufglasurdekore, Kunststoff) sowie die Umwelteigenschaften und Verpackung (Anwendungshinweise, Lesbarkeit der Beschriftung, Füllgrad). Bei „ausreichendem“ Reinigen konnte das Qualitätsurteil nicht besser ausfallen. … zum Test

Nevos Geschirrreinigerpulver
2
Kaufland / K-Classic Nevos Geschirr-Reiniger-Pulver

Geschirrspül-Pulver

„Testsieger: Sehr preisgünstig. Hat die stärkste Reinigungskraft von allen, kann auch Teereste sehr gut entfernen. Verursacht kaum Kalkbeläge auf dem Geschirr. Greift aber Silberbesteck, …“

1 Testbericht

 

3
Markant / Rio Bravo Minel Compact Geschirr-Reiniger-Pulver

Geschirrspül-Pulver

„Testsieger: Ist ebenfalls sehr preisgünstig. Reinigt mit am besten, auch Schwieriges wie Teereste. Verursacht kaum Kalkbeläge, schont Gläser und Besteck. Greift aber Teile mit Aufglasurdekor und aus …“

1 Testbericht

 

 
4
Schlecker / AS Classic Geschirrreiniger Pulver

Geschirrspül-Pulver

„Auf dem Silbertreppchen: Sehr preisgünstiges und ausgewogenes Pulver, fast so gut wie die drei Testsieger. Spült durchweg sauber, schont auch das Geschirr und hinterlässt kaum Kalkbeläge. Einzige “

2 Testberichte

 

Weitere Informationen in: Konsument, Heft 5/2011 Nichts verpulvert Bei den Spülmitteln für Geschirrspüler haben jetzt wieder die Pulver die Nase vorne. Sie machen nicht nur das Geschirr tadellos sauber, sie lassen sich auch individuell dosieren und kosten im günstigsten Fall nur 4 Cent pro Spülgang. Was wurde getestet? Im Test waren sieben Spülmittelpulver. Bewertet wurden die Kriterien Reinigen (50 Grad, 40 Grad, Nach Alterung), Belägeverhindern (Glas, Edelstahl, Porzellan ...), Materialschonung (Glas, Silber, Aufglasdekore ...), Umwelteigenschaften und Verpackung. … zum Test

Reinigerpulver
5
Somat Reiniger-Pulver

Geschirrspül-Pulver

„Auf Platz drei: Fast so effektiv wie die drei Testsieger, aber teurer. Spült insgesamt gut, Schwieriges wie Tee sogar sehr gut. Schwächelt nach längerem Lagern nur ein wenig bei Stärkehaltigem. Kaum …“

2 Testberichte | 16 Meinungen (Sehr gut)

 

Claro ÖKO Classic Pulver
6
Claro ÖKO Classic Pulver

Geschirrspül-Pulver

„Alles claro: Vergleichsweise teuer, aber gute Reinigung und ausgezeichnete Materialschonung. Tadellose Umwelteigenschaften. Füllgrad der Packung dagegen nicht optimal. Einziges Produkt mit dem …“

1 Testbericht

 

Kompakt Geschirr-Reiniger-Pulver
7
Lidl / W5 Kompakt

Geschirrspül-Pulver

„Mit Antikalkformel: Spült insgesamt gut, schwächelt nur etwas bei Eigelbhaltigem. Reinigt aber nach längerem Lagern nur noch mittelmäßig. Verhindert Kalkbeläge mit am besten und schont das Geschirr, …“

1 Testbericht

 

Geschirr-Reinigerpulver
8
Penny / Cliro Geschirr-Reiniger-Pulver

Geschirrspül-Pulver

Reinigen (55%): „gut“ (2,3); Beläge verhindern (20%): „sehr gut“ (1,5); Materialschonung (10%): „gut“ (1,7); Umwelteigenschaften (10%): „befriedigend“ (2,9); Verpackung (5%): „sehr gut“ (1,3).

1 Testbericht

 

9
Netto Marken-Discount / Priva Geschirr-Reiniger-Pulver

Geschirrspül-Pulver

Reinigen (55%): „gut“ (2,2); Beläge verhindern (20%): „gut“ (1,6); Materialschonung (10%): „gut“ (1,7); Umwelteigenschaften (10%): „befriedigend“ (2,9); Verpackung (5%): „sehr gut“ (1,4).

1 Testbericht

 

10
Rewe / Ja! Compact Geschirr Reiniger Pulver

Geschirrspül-Pulver

„Keine Chance dem Kalkbelag: Spült insgesamt gut, schwächelt nur etwas bei Eigelbhaltigem. Büßt auch bei niedrigen Temperaturen und nach längerem Lagern an Kraft ein. Verhindert Kalkbeläge mit am …“

1 Testbericht

 

 
Compact Geschirrreiniger-Pulver
11
Edeka / Gut & Günstig Compact Geschirr-Reiniger Pulver

Geschirrspül-Pulver

„Gut und sehr günstig: Spült insgesamt gut, schwächelt nur etwas bei Eigelbhaltigem. Reinigt aber nach längerem Lagern deutlich schlechter, besonders Teereste. Hinterlässt kaum Kalkbeläge und schont …“

1 Testbericht

 

Geschirr-Reiniger-Pulver
12
Real / Tip Geschirrreiniger-Pulver

Geschirrspül-Pulver

„Schont das Dekor: Spült insgesamt noch gut, jedoch schwächer bei Eigelbresten, niedrigen Temperaturen und nach längerem Lagern. Hinterlässt kaum Kalkbeläge, schont Gläser, Besteck und auch Dekore …“

1 Testbericht

 

Finish Powerpowder
13
Calgonit Finish Power-Powder

Geschirrspül-Pulver

„Gut, aber recht teuer: Reinigt insgesamt gut, etwas schwächer bei Eigelb- und Haferflockenresten. Lässt nach längerem Lagern deutlich nach. Hinterlässt kaum Kalkbeläge. Schont Gläser und Besteck, …“

2 Testberichte | 7 Meinungen (Sehr gut)

 

Geschirr-Reiniger-Pulver
14
dm / Denk mit Geschirr-Reiniger

Geschirrspül-Pulver

„Nichts für Teefans: Spült bei höheren Temperaturen gut, kann aber Teereste und Eigelbhaltiges nur mittelmäßig entfernen. Wird auch nach längerem Lagern schwächer. Hinterlässt kaum Kalkbeläge und ist …“

2 Testberichte

 

Geschirr-Reiniger-Pulver
15
fit Pulver

Geschirrspül-Pulver

„Auch gut: Verhindert Kalkbeläge auf dem Geschirr am besten, spült insgesamt aber nur mittelmäßig. Ist besonders schwach bei Teeresten, Stärke und nach längerem Lagern. Schont Gläser und …“

1 Testbericht

 

Rewe / Ja! Geschirrspülmittel Classic

„Was für Brillenträger als Hausfrauen-Tipp gut ist, muss für sparwütige Motorradfahrer nicht schlecht sein. ... wer ... den Visierabbau nicht scheut, bekommt für wenig Geld klare Sicht. ...“

1 Testbericht

 

Sorella Geschirrreiniger Pulver
Haka Kunz Sorella Geschirr-Reiniger Pulver

Geschirrspül-Pulver

„Teuer, aber wenig dahinter: Spezialist für Tee und Milch. Die entfernt das Pulver ordentlich, alle anderen Speisereste aber deutlich schlechter. Schont Gläser und Edelstahl, Silber und Kunststoff …“

2 Testberichte

 

Maschinenspülmittel
Sodasan Wasch- und Reinigungsmittel Maschinen Spülmittel

Geschirrspül-Pulver

„Schlechtestes Pulver im Test: Sanft zur Umwelt, zum Schmutz aber auch. Enthält kein belastendes Phosphat, spült das Geschirr aber nicht sauber. Häufig muss nachgespült werden. Hinterlässt auch die …“

2 Testberichte

 

Geschirr-Reiniger-Pulver
Rossmann / Domol Geschirr-Reiniger

Geschirrspül-Pulver

„Nichts für Müslifans: Spült insgesamt nur mittelmäßig, egal bei welcher Temperatur. Schwach besonders bei Eigelbhaltigem und bei Haferflocken. Greift Silberbesteck, Aufglasurdekore und Kunststoff …“

1 Testbericht

 

 

» Alle Tests anzeigen (3)

Tests


Testbericht über 12 Pflegemittel für Motorradhelme

Wenn Kamikaze-Insekten zum Angriff blasen, bleibt kein Visier sauber. Und auch im Helm gibt es über kurz oder lang Dinge, die da nicht hineingehören. Zum Beispiel Staub, Schweiß und Haare. Noch mehr leckere Details gefällig? Muss ja nicht sein. Dann doch lieber die volle Wahrheit über die chemischen Wundermittel, mit denen das Helm-Äußere und -Innere wieder fit … weiterlesen


So gut waren Pulver noch nie

Geschirrspülpulver: Eine Ladung sauberes Geschirr schon ab 3 Cent – das klappt mit vielen guten … weiterlesen

Konsument

Nichts verpulvert

Bei den Spülmitteln für Geschirrspüler haben jetzt wieder die Pulver die Nase vorne. … weiterlesen


» Komplettes Produktwissen anzeigen (2)

Produktwissen

Spülmaschinen sind sparsamer und umweltschonender als der Abwasch von Hand. Vor 20 Jahren war das noch umgekehrt. Geschirrspülmaschinen brauchten damals sehr viel Strom, Wasser und Chemie. Heute kostet ein Spülgang in der Maschine nur etwa 35 Cent. Trotz der hohen Strom- und Wasserpreise. Wer dieselbe Menge Geschirr mit der Hand spült, zahlt etwa 66 Cent für … weiterlesen


Ratgeber zu Spülmittel

Geschirrpulver vs. Spültabs

In fast jedem Haushalt ist mittlerweile eine Spülmaschine zu finden, denn die aktuelle Generation nimmt einem nicht nur die Mühsal ab, sondern arbeitet auch noch effizienter als es ein Mensch je könnte. Doch während man bei der Auswahl des Handspülmittels meist einfach auf den Kostenfaktor schielt, ist die Frage nach dem richtigen Geschirrreiniger für die Maschine schon essentieller. Schließlich kann eine Maschine nicht „nachschrubben“, sondern ist allein auf die Reinigungswirkung des Mittels angewiesen.

Und so gibt es seit einigen Jahren einen Wettstreit zwischen zwei verschiedenen Produktgruppen: Auf der einen Seite stehen die klassischen Pulver, die bei Bedarf noch um Salz und Klarspüler ergänzen werden müssen. Auf der anderen Seite finden sich die immer beliebteren Spültabs, die es dem Anwender vor allem einfach machen. Sie müssen nicht dosiert werden und enthalten teilweise schon die Zusatzstoffe wie Salz und Klarspüler. Diese Multitabs erreichen mittlerweile eine überraschend gute Reinigungswirkung, während sie in dieser Hinsicht lange Zeit hinterherhinkten.

Tabs machen vieles einfacher, speziell Multitabs
Vor allem die Multitabs mit ihren zwei bis drei Komponenten in einem Tab haben hier aufschließen können und gelten als ernsthafte Konkurrenz zum Geschirrpulver. Standardtabs dagegen werden von vielen Herstellern mittlerweile eher stiefmütterlich behandelt. Sie bieten schließlich auch abseits der leichteren Dosierung keine wesentlichen Handhabungsvorteile. Salz und Klarspüler muss trotzdem per Hand beigegeben werden. In Tests erweist sich immer wieder, dass Standardtabs bei der Reinigungswirkung eher schwächer ausfallen. Bei Multitabs sind die Komponenten besser aufeinander abgestimmt.

Geschirrpulver dagegen erheblich preiswerter
Da die Wirkung der 3-in-1-Tabs heute so gut ausfällt, ist es eher eine Frage der Kosten: Denn selbst Discounter-Tabs kosten mindestens 7 Cent, für gute Marken-Multitabs legt man schnell 23 Cent auf die Theke. Geschirrspülerpulver dagegen kann schon für 3 Cent je Spülgang erstanden werden, hinzu kommen je nach Bedarf 1 bis 2 Cent für das Salz und den Klarspüler. Zumal diese Komponenten gar nicht regelmäßig notwendig sind. Schließlich wird das Salz nur in Gebieten mit hartem Wasser notwendig, Klarspüler wiederum wird nur für besondere Gläser benötigt. Da der Klarspüler zudem erst am Ende eines Spülgangs eingesetzt werden soll, Tabs sich aber nur selten zeitlich versetzt auflösen, ist Klarspüler als Einzelkomponente sogar vorzuziehen.

Die teuren Multitabs glänzen natürlich mit solchen Fähigkeiten, weshalb bei entsprechendem Geldbeutel sicherlich auch zu ihnen gegriffen werden kann. In jedem Fall erlauben sie eine erheblich einfachere Handhabung und ersparen das lästige Dosieren der Mittel. Wer jedoch etwas mehr Zeit zu investieren bereit ist und vor der Lagerhaltung einzelner Komponenten nicht zurückschreckt, erhält mit Geschirrspülpulver noch immer billigste und wirkungsvollste Alternative.


Produktwissen und weitere Tests zu Spülmittel

Voll drauf! MOTORRAD 22/2013 -  Diese waren bei den genannten Bezugsquellen zwar nicht zu erhalten, durften aber außer Konkurrenz mitmachen - Testergebnisse siehe Seite 73. Zu den tatsächlich im harten Wettbewerb gegeneinander antretenden Spezialreinigern gesellen sich dafür ein paar Hausmittel. Als da wären Geschirrspülmittel und Glasreiniger bei den Helm- und Visierreinigern. Und (Auto-)Polster- sowie Teppichreiniger bei den Helmpolster-Reinigern.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Spülmittel. Ihre E-Mailadresse:


Spültabs mögen bequemer anzuwenden sein, preiswerter ist aber häufig noch immer die Kombination aus klassischem Geschirreiniger, Salz und Klarspüler. Dabei schneiden Discounter-Produkte in Tests immer wieder überraschend gut ab. Achtung: Reiniger, die Teereste gut entfernen können, greifen häufig auch Silberbesteck und Kunststoff an.


Im Handel boomen unter den Spülmitteln vor allem die Spültabs. Sie kombinieren die Einzelwirkungen von Geschirreiniger, Spülsalz und Klarspüler in verschiedenen Kombinationen. Der Kunde muss also nur noch ein Produkt kaufen und hat darüber hinaus den Vorteil der bequemeren Anwendung. Denn bei einem Spültab muss man sich nicht mehr um die Dosierung kümmern. Dennoch greifen noch immer viele Geschirrspüler-Besitzer zum klassischen Geschirrreiniger in Pulverform. Denn Spültabs sind auch ausgesprochen teuer. Herkömmlicher Geschirrreiniger kostet für die gleiche Anwendungsmenge nicht selten nur ein Drittel oder gar Viertel. Da machen auch die vergleichsweise geringen Zusatzausgaben für separates Salz und den Klarspüler keinen großen Unterschied. Und wie auch bei den Spültabs kann beim Pulverreiniger guten Gewissens zu Billigprodukten gegriffen werden, da diese in Tests nicht selten besser oder zumindest ebenso gut abschneiden wie die bekannten Markenprodukte. Eine Packung Discounter-Ware geht schnell für unter 3 Euro über die Theke. Die gleiche Menge in Form von Tabs würde schnell zwischen 10 und 20 Euro kosten. Doch nicht nur der Preisvorteil steht hier zu Buche: Auch die Reinigungsleistung fällt nach wie vor stärker aus. Die Tabs haben zwar in den vergangenen Jahren aufgeholt, das gilt aber insbesondere für die teuren All-in-One-Tabs. Und schon schließt sich wieder der Kreis. Wer also mit dem etwas lästigen Bevorraten von drei verschiedenen Mitteln und dem ständigen Dosieren kein Problem hat, kann mit klassischem Geschirrspülreiniger nicht viel falsch machen. Nur eines sollte beachtet werden: Je nach Stärke des Mittels können sich Überdosierungen fatal auswirken. Ist ein Pulver stark genug, um selbst eingetrockneten schwarzen Teeresten den Garaus zu machen, greift es häufig auch Silberbesteck und Kunststoff an. Man sollte in diesem Fall also zwei verschiedene Mittel vorrätig halten oder entsprechende Dinge doch lieber per Hand abspülen.