Haushaltsgeräte & Zubehör

Im Bereich der Haushaltsgeräte nimmt nach wie vor die Stiftung Warentest den wichtigsten Stellenwert ein. Nur diese renommierte Institution ist dafür bekannt, die Geräte auch wirklich auf Herz und Nieren zu testen. Die sogenannte Dauerprüfung ist bei den großen Haushaltsgeräten der Weißen Ware neben der reinen Funktion nicht selten der zweitwichtigste Testfaktor – noch vor den Umwelteigenschaften oder der Handhabung. Denn was nützt einem die schönste und sparsamste Waschmaschine, wenn sie nach einem Jahr bereits ihren Geist aufgibt? In der Dauerprüfung werden in der Regel jeweils drei Maschinen je Fabrikat dergestalt belastet, dass sich eine simulierte Lebenszeit von 10 Jahren ergibt. Ansonsten gibt es nur eine Handvoll Magazine, die sich mit Haushaltsgeräten beschäftigen. Sie legen den Fokus tendenziell eher auf kleine Haushaltsgeräte und insbesondere Küchengeräte und ergänzen sich daher gut mit der Stiftung Warentest. Im Bereich der Robothelfer – seien es Saug- oder Wischroboter – sind auch die klassischen Technikmagazine von großer Hilfe, da sie die Geräte naturgemäß aus einem anderen Blickwinkel betrachten als die reinen Haushaltsgerätemagazine. Nicht zuletzt spielen Kundenmeinungen eine große Rolle: Gerade bei Haushaltsgeräten sind die Erfahrungen langjähriger Nutzer eine wichtige Ergänzung zu den Ergebnissen aus den oben genannten Dauerprüfungen. Dies gilt auch für Themenfelder wie Matratzen, bei denen das subjektive Empfinden eines Menschen stets ebenso schwer wiegt wie die nüchternen Testergebnisse einer Maschine.