Stichsägen

(154)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Astsäge (1)
  • Fuchsschwanz (1)
  • Säbelsäge (2)
  • Akku (17)
  • Elektro (68)

Produktwissen und weitere Tests zu Stichsägen

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Pendelhubstichsägen. Abschicken

Pendelhub-Stichsägen

Das relativ schmale Sägeblatt einer Stichsäge erlaubt das Sägen von Bogenschnitten und Ausschnitten aus einer - allerdings nicht zu dicken - Materialfläche. Dabei lassen sich höhere Sägegeschwindigkeiten bei Modellen mit Pendelhubvorrichtung erzielen, da hier das Sägeblatt außer der vertikalen Bewegung noch vor- und zurückgeführt wird. Die Stichsäge ist ein Elektrowerkzeug, das vorwiegend zum Zersägen von Platten und Brettern eingesetzt wird. Für diese Sägenart wird ein kleines, schmales Sägeblatt verwendet, das besonders gut ermöglicht, mit der Blattspitze in das zu sägende Material einzustechen. Da das Sägeblatt zudem recht dünn ist, kann es gut durch enge Kurven geführt werden und auch geschwungene Linien schneiden. Beim Sägen wird eine geradlinige oder pendelartige Hubbewegung ausgeführt, bei der das Sägeblatt rechtwinklig zur Motorwelle steht. Der Vorteil einer Stichsäge liegt darin, dass mit ihr auch aus dünnen Platten oder sogar Balken Teile gesägt werden können. Wenn man vorher in das Material bohrt, kann man die Teile auch aus dem Inneren des Materials sägen. Problematisch wird es, wenn dicke Bretter mit einem rechtwinkligen Schnitt zurecht gesägt werden sollen. Da das Sägeblatt nur an der Halterung befestigt und dazu recht dünn ist, ist es unten sehr elastisch und damit nicht stark genug, um auch dickere Bretter zu zersägen. Abhilfe verschafft bei hochwertigen Stichsägen eine zuschaltbare Mechanik. Bei dieser wird das Sägeblatt zwischen zwei Hartmetall-Plättchen geführt, wodurch der Schnitt auch bei dicken Werkstücken rechtwinklig erfolgt. Eine Variante der Stichsäge ist die so genannte "Pendelhub-Stichsäge", bei der das Sägeblatt vor- und zurückpendelt. Dadurch werden die Späne besser ausgeworfen, zudem ist die Sägeleistung wesentlich höher als bei einer Säge ohne Pendelhub.