Hochdruckreiniger

(150)
Sortieren nach:  
K5Premium ecologic Home
1
Kärcher K5 Premium ecologic Home

Arbeitsdruck: 145 bar; Leistung: 2100 W; Fördermenge: 500 l/h; Heißwasser-Hochdruckreiniger

„Plus: Sehr gut ausgestattetes Gerät mit hoher Leistung; Bequeme Bedienung mit sehr langem Hochdruckschlauch.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 36 Meinungen

 

Weitere Informationen in: selbst ist der Mann, Heft 7/2014 Sauber-Mann Hochdruck sorgt für saubere Hartflächen und Wände im Außenbereich. Ökologisch! Getestet wurde ein Hochdruckreiniger. Das Urteil lautet „sehr gut“. … zum Test

1.673-100.0  X-Range 2.100
2
Kärcher K 2.100

„Plus: Sehr leicht, kompakt und handlich; praxisgerechte, leicht zugängliche Anschlüsse, optimaler Hauptschalter; gut gelöste Reinigungsmittel-Zuführung ... Minus: HD-Schlauch zu kurz; relativ laut …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 132 Meinungen

 

Hochdruck-Reiniger
3
Aqua2go Hochdruckreiniger

Arbeitsdruck: 9 bar; Akku-Hochdruckreiniger

Der transportable Akku-Hochdruckreiniger punktet mit der Tankgröße und dem umfassenden Zubehör; zum Beispiel den unterschiedlichen Düsenaufsätzen. Die Reinigungsleistung überzeugt ebenfalls. Leider kann man das von der Verarbeitung nicht behaupten.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 14 Meinungen

 

Weitere Informationen in: bike, Heft 4/2013 Erst sauber, dann rein! Schlammverschmiert kommt das Bike nach der Tour nicht in den Keller. Zwei Akku-betriebene Reinigungsgeräte und eine Sparversion vom Baumarkt mussten im Test ihre Putzqualitäten unter Beweis stellen. Was wurde getestet? Verglichen wurden 3 Hochdruckreiniger. Je einmal wurden die Endnoten „super“, „sehr gut“ und „gut“ vergeben. Als Testkriterien dienten dabei Verarbeitung/Ergonomie, Handhabung sowie Reinigung. … zum Test

 
K5.200 T 400
4
Kärcher K 5.200 T400

Arbeitsdruck: 140 bar; Leistung: 2100 W; Fördermenge: 460 l/h; Elektro-Hochdruckreiniger

Auch wenn die Maße kompakt sind, überzeugt der Kärcher mit viel Leistung. Die Handhabung ist unkompliziert, die Ausstattung lässt kaum Wünsche offen. Zudem lässt er sich auch gut manövrieren.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

K 2.200 WB Balcony
5
Kärcher K2.200 WB Balcony

Arbeitsdruck: 100 bar; Fördermenge: 340 l/h; Elektro-Hochdruckreiniger

Kärchers K2.200 WB Balcony punktet mit kompakten Maßen und einer Pumpdruck von 100 bar. Das Reinigungsgerät besitzt eine akzeptable Ausstattung und zeigt beim Reinigen gute Leistungen.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 5 Meinungen

 

Weitere Informationen in: selbst ist der Mann, Heft 6/2012 Blitzblanke Kleinflächen Geprüft wurde ein Hochdruckreiniger, der als Note ein „sehr gut“ erhielt. … zum Test

K1152TST
6
Kränzle K 1152 TS T

Arbeitsdruck: 130 bar; Leistung: 2,8 W; Fördermenge: 600 l/h; Elektro-Hochdruckreiniger

Viel Leistung und hoher Bedienkomfort zeichnen den K 1152 TS T aus. Man kann damit schnell hartnäckige Verschmutzungen entfernen. Da das Gerät über eine ausgezeichnete Verarbeitung verfügt und selbst bei längerer Inbetriebnahme nicht versagt, können damit auch größere Flächen bearbeitet werden. Kränzles Apparat ist sehr standsicher, da er nur liegend betrieben werden kann. Zum Verstauen wird er jedoch hochkant aufgestellt. Das ETM Testmagazin (4/2013) bewertete den K1152 immerhin mit „sehr gut“.

Vergleichen
Merken

3 Testberichte | 28 Meinungen

 

C110.4 X-TRA
7
Nilfisk C 110.4

Arbeitsdruck: 110 bar; Leistung: 1400 W; Fördermenge: 440 l/h; Elektro-Hochdruckreiniger

Handhabung/Praxis: 35 von 40 Punkten; Reinigungsleistung: 27 von 30 Punkten; Ausstattung: 10 von 10 Punkten; Verarbeitung: 9 von 10 Punkten; Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten.

Vergleichen
Merken

3 Testberichte | 31 Meinungen

 

Weitere Informationen in: auto motor und sport, Heft 8/2014 Wer reinigt das Auto am besten? Schon für unter 100 Euro gibt es Hochdruckreiniger im Handel. Taugen die günstigen Geräte auch zur Autowäsche? Ein Test mit neun Vertretern der Einsteigerklasse ging dieser Frage nach. Am Ende überzeugte mehr als die Hälfte die Produkte. Was wurde getestet? Verglichen wurden neun Hochdruckreiniger mit den Bewertungen 2 x „sehr empfehlenswert“, 3 x „empfehlenswert“ und 4 x „bedingt empfehlenswert“. Als Testkriterien dienten Handhabung/Praxis, Reinigungsleistung, Ausstattung sowie Verarbeitung und Preis/Leistung. … zum Test

K7.800 eco!ogic
8
Kärcher K 7.800 ecologic

Arbeitsdruck: 160 bar; Fördermenge: 600 l/h; Elektro-Hochdruckreiniger

Der leicht zu handhabende K7800 von Kärcher wird mit viel Zubehör geliefert. Der Flächenreiniger T400 ist standardmäßig im Lieferumfang enthalten. Das Gerät verfügt über einen 12 Meter langen Schlauch, der zum Aufbewahren auf die integrierte Trommel aufgerollt wird. Insgesamt gesehen ein sehr guter und leistungsfähiger Vertreter seiner Art.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 25 Meinungen

 

XRange 2.120
9
Kärcher K 2.120

Arbeitsdruck: 100 bar; Leistung: 1300 W; Fördermenge: 340 l/h; Heißwasser-Hochdruckreiniger, …

Handhabung/Praxis: 35 von 40 Punkten; Reinigungsleistung: 29 von 30 Punkten; Ausstattung: 7 von 10 Punkten; Verarbeitung: 9 von 10 Punkten; Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 116 Meinungen

 

E140.3-9 PAD X-tra EU (128470514)
10
Nilfisk E 140.3-9 PAD X-tra

Arbeitsdruck: 140 bar; Leistung: 2100 W; Fördermenge: 500 l/h; Elektro-Hochdruckreiniger

„Die Profi-Gene des Nilfisk E 140.3 lassen sich nicht verleugnen. In der Bedienung zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig, in Sachen Reinigungsleistung und Ausstattung aber absolut Top. So sehen …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Artikel

 

 
HD 6/13 CXPlus
11
Kärcher HD 6/13 CX Plus

Arbeitsdruck: 170 bar; Leistung: 2700 W; Fördermenge: 700 l/h; Elektro-Hochdruckreiniger

„Der Kärcher HD 6/13 CX Plus spült jede Art von Schmutz mühelos hinfort und auch ein längerer Arbeitseinsatz führt zu keinerlei Ermüdungserscheinungen. Wer einen leistungsstarken Hochdruckreiniger …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

K 4 Premium eco!ogic Home
12
Kärcher K 4 Premium ecologic Home

Arbeitsdruck: 130 bar; Leistung: 1800 W; Fördermenge: 420 l/h; Elektro-Hochdruckreiniger

„Beim Reinigungsergebnis ist der Kärcher natürlich vorne dabei. Mit Ausnahme der Strahlrohrverstellung ist auch das Handling vorbildlich. Der Kärcher kann sogar noch genutzt werden, wenn kein …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 18 Meinungen

 

RE163 Plus
13
Stihl RE 163 Plus

Arbeitsdruck: 160 bar; Leistung: 3300 W; Fördermenge: 650 l/h; Elektro-Hochdruckreiniger

„Der Stihl RE 163 Plus überzeugte unsere Tester mit einer sehr guten Reinigungsleistung und einer komfortablen Handhabung. Er ist leistungsstark und sowohl anspruchsvollen Aufgaben als auch großen …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

K5800 Eco Pressure Washer
14
Kärcher K 5.800

Arbeitsdruck: 140 bar; Fördermenge: 450 l/h; Elektro-Hochdruckreiniger

Der K 5.800 von Kärcher überzeugt auf der ganzen Linie. Egal, für welchen Einsatz er gebraucht wird, die Reinigungsleistungen können sowohl mit Sprühlanze als auch Dreckfräse durchgängig beeindrucken. Weitere Pluspunkte sammelt das Reinigungsgerät mit einer tollen Handhabung und einer gelungenen Ausstattung.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

K 4.500 T250
15
Kärcher K 4.500 T 250

Arbeitsdruck: 130 bar; Leistung: 1900 W; Fördermenge: 440 l/h; Elektro-Hochdruckreiniger

„Der Kärcher K 4.500 T 250 ist leistungsstark und meistert auch anspruchsvollere Aufgaben mit gutem Ergebnis. Auch hartnäckige Verschmutzungen werden dabei zügig und gründlich entfernt. Größere …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 10 Meinungen

 

Poseidon 225 XT
16
Nilfisk-Alto Poseidon 2-25 XT

Arbeitsdruck: 140 bar; Leistung: 2900 W; Fördermenge: 610 l/h; Elektro-Hochdruckreiniger

Aufgrund der einfachen Bedienung gelingen mit dem Poseidon selbst längere Arbeitseinsätze. Wenn man also regelmäßig viele Flächen mit starken Verschmutzungen zu reinigen hat, dann stellt dieses Gerät eine echte Bereicherung dar.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

RE98
17
Stihl RE 98

Arbeitsdruck: 120 bar; Leistung: 1700 W; Fördermenge: 440 l/h; Elektro-Hochdruckreiniger

Die Reinigungsleistung des RE 98 von Stihl überzeugt auf ganzer Linie. Das Gerät arbeitet mit genügend Druck und verfügt über einen ordentlichen Wasserdurchsatz. Die dazugehörige Rotordüse funktioniert ebenfalls vorbildlich.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

HP450
18
Dolmar HP-450

Arbeitsdruck: 140 bar; Leistung: 2100 W; Fördermenge: 420 l/h; Elektro-Hochdruckreiniger

Dolmars Hochdruck-Reiniger arbeitet zuverlässig und entfernt selbst starke Verunreinigungen. Die integrierte Schlauchtrommel sorgt zudem für Ordnung. Insgesamt ein Gerät, das sich für großflächige Einsätze eignet.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 1 Artikel

 

Weitere Informationen in: Heimwerker Praxis, Heft 3/2014 (Mai/Juni) Blitzsauber Fast alle Haus- und Gartenbesitzer stehen irgendwann vor Verschmutzungen im Garten und auf Wegen, die per Hand nur sehr mühselig zu beseitigen sind. Dann stellt sich die Frage nach einem geeigneten Hochdruckreiniger. Was wurde getestet? Verglichen wurden sechs Hochdruckreiniger unterschiedlicher Preisklassen, darunter drei Reiniger der Einstiegsklasse und drei aus der Oberklasse. Die Bewertungen reichten von 1,3 bis 1,8. Als Testkriterien dienten Reinigungswirkung Sprühlanze und Dreckfräse sowie Bedienung und Ausstattung. … zum Test

Factory M 3300 2-in-1-Hochdruckreiniger und Nass-/Trockensauger
19
Dirt Devil Factory M3300

Arbeitsdruck: 135 bar; Leistung: 1800 W; Fördermenge: 450 l/h; Elektro-Hochdruckreiniger

„... Hier ist für die Fahrzeugreinigung alles an Ort und Stelle. Die Reinigungsleistung ist gut, wenn auch eine Dreckfräse für hartnäckigen Schmutz fehlt. Auch beim Einsatz rund ums Haus macht er …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

K5Compact Home
20
Kärcher K5 Compact

Arbeitsdruck: 145 bar; Leistung: 2100 W; Fördermenge: 500 l/h; Elektro-Hochdruckreiniger

„Wer einen guten Hochdruckreiniger für den Einsatz rund ums Haus benötigt, ist mit dem K5 Compact Home bestens bedient. Neben der verstellbaren Fächerdüse sind noch Dreckfräse und Terrassenreiniger “

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 1 Meinung

 

Weitere Informationen in: Heimwerker Praxis, Heft 6/2014 Kompakter Saubermann Passend zum Beenden der Gartensaison haben wir von Kärcher den K5 Compact Home erhalten. Das Set beinhaltet alles, was das Heimwerker-Herz begehrt. Geprüft wurde ein Hochdruckreiniger, der mit der Note 1,4 abschnitt. Als Testkriterien dienten Reinigung Sprühlanze/Dreckfräse, Bedienung und Ausstattung. … zum Test

Neuester Test: 24.10.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8


» Alle Tests anzeigen (52)

Tests


Testbericht über 11 Hochdruckreiniger

Hochdruckreiniger: Vier von elf Hochdruckreinigern im Test machen echte Freude bei der Arbeit. Die anderen schwächeln oder verenden viel zu früh. Testumfeld: Im Fokus der Stiftung Warentest standen elf Hochdruckreiniger unterschiedlicher Preisklassen für den Einsatz rund ums Haus, darunter eine Aktionsware. …  


Testbericht über 6 Hochdruckreiniger unterschiedlicher Preisklassen

Fast alle Haus- und Gartenbesitzer stehen irgendwann vor Verschmutzungen im Garten und auf Wegen, …  

auto motor und sport

Testbericht über 9 Hochdruckreiniger

Schon für unter 100 Euro gibt es Hochdruckreiniger im Handel. Taugen die günstigen Geräte auch zur …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (4)

Produktwissen

Zubehör und Handhabung


Durch eine Vielzahl an Zubehörteilen lassen sich die Hochdruckreiniger sehr universell einsetzen. Die Auswahl ist aber nicht bei allen Herstellern gleich groß und zudem sind viele dieser Teile für den privaten …  


Alle Jahre wieder, wenn der Frühling beginnt, gilt es den Garten und die Terrasse wieder …  


Ratgeber zu Benzin-Hochdruckreiniger

Typen und Leistung

Hochdruckreiniger sind sehr vielseitig einsetzbar, sie entfernen hartnäckige Verschmutzungen im Außenbereich oder an Fahrzeugen, Moos von Gehwegen oder säubern – mit dem richtigen Aufsatz – das Fell des Haustiers. Dabei kommt es nicht nur auf einen möglichst hohen Druck an, sondern vor allem auf dessen Regulierbarkeit.

Welcher Druck darfs denn sein?
Um den Hochdruckreiniger vielfältig einsetzen zu können, muss der Druck reguliert werden können, denn viele Oberflächen, zum Beispiel Autolack, sind für hohen Druck schlicht zu empfindlich. Hersteller geben gern den Betriebs- oder sogar den Maximaldruck an und der ist meist recht hoch und hört sich deshalb sehr gut an. Wichtig ist allerdings der Arbeitsdruck, der rund 15 bis 20 Prozentpunkte unterhalb den Angaben zum maximalen Druck liegt, und das ist der Druck, der an der Reinigungsdüse tatsächlich ansteht. Gängige, gute aber auch oft teure Geräte liefern bis zu 140 bar. Brauchbare Einstiegsmodelle bringen zwischen 80 und bis zu 110 bar Arbeitsdruck und sind dementsprechend günstiger.

Typen, Features und Verarbeitung
Hochdruckreiniger gibt es als Kalt- und Warmwassermodelle. Kaltwasser-Hochdruckreiniger sind die günstigere Variante und machen auch den größeren Teil der Geräte für den privaten Bereich aus. Warmwasserreiniger verfügen über einen Brenner und erhitzen das Wasser zusätzlich, wodurch die Reinigungsleistung verstärkt wird. Jedoch kann ein Kaltwasser-Hochdruckreiniger auch mit warmem Wasser benutzt werden. Welche Temperatur das Wasser haben darf, wird von den Herstellern in der Regel angegeben. Der Schmutz wird mit einem Hochdruckreiniger eigentlich nur mittels Wasser entfernt, teilweise ist aber der Einsatz von zusätzlichem Reinigungsmittel vorteilhaft. Bei einfachen Geräten ist der Tank separat und nur durch einen Ansaugschlauch verbunden, bei komfortableren Modellen hingegen ist ein Tank integriert.

Im privaten Umfeld müssen Oberflächen sehr selten von Ölen und Fetten befreit werden. Deshalb sind dort teure Warmwasserreiniger mit Tank für Reinigungsmittel meist überflüssig.

Außerdem sollte man die verarbeiteten Materialien beachten. Sind diese von minderer Qualität und nicht stabil, ist die Freude am Hochdruckreiniger nur von kurzer Dauer. So sollten beispielsweise die Verschraubungen und Lanzenköpfe aus Messing bestehen, denn Kunststoff und Aluminium sind wesentlich kurzlebiger. Zudem halten mit Stahlgewebe verstärkte Schläuche hohem Druck auf Dauer viel besser stand.


Produktwissen und weitere Tests zu Hochdruckreinigungsgeräte

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Elektrohochdruckreiniger. Ihre E-Mail-Adresse:


Hochdruckreiniger mit Elektrobetrieb sind leicht gebaut und verhältnismäßig günstig. Wer jedoch keine Außensteckdose in Reichweite hat, sollte zu einem motorgetriebenen Hochdruckreiniger greifen. Ein Druck von 150 bis 200 bar an der Düsenspitze ist ideal, günstige Geräte bieten jedoch nur schwache 80 bis 100 bar.


Wer sich einmal daran gemacht hat, die Fugen von Gartenwegen oder Terrassenplatten per Hand freizukratzen oder die schmierig-klebrige Birkenpollenschicht vom geliebten Auto herabzuwaschen, weiß, dass dies eine Knochenarbeit sein kann. Einfacher kann man es sich mit einem Hochdruckreiniger machen. Das Gerät reinigt dies alles ohne den Einsatz von Chemikalien und bei geringem Wasserverbrauch. Beliebt sind aufgrund ihrer Leichtbauweise und des günstigen Preises Hochdruckreiniger mit Elektrobetrieb. Wer keine Außensteckdosen in Reichweite besitzt oder schlicht ein großes Grundstück hat, wird damit jedoch nicht weit kommen. In diesem Fall empfiehlt sich ihm doch eher ein motorgetriebener Hochdruckreiniger, der dann natürlich mit fossilen Brennstofen wie Gas oder Öl betrieben wird. Von der Leistung her geben sich die Geräte wenig. Bei beiden Typen finden sich in der Einsteigerklasse Reiniger mit 80 bis 100 bar, die jedoch für hartnäckigen Schmutz selten ausreichend sind. Richtig nützlich sind daher erst die Geräte der Mittelklasse mit einem Druck von 150 bis 200 bar. Im Handel selten sind dagegen professionelle Reinigungsgeräte, die problemlos Drücke von 1.000 bar und mehr erzielen. Da der Wasserstrahl eines solchen Hochdruckreinigers sehr scharf ist, besteht sowohl für den Benutzer als auch für die zu bearbeitende Oberfläche ein hohes Risiko der Verletzung beziehungsweise der Materialbeschädigung. Solche Hochdruckreiniger empfehlen sich daher im Grunde wirklich nur für den beruflichen Gebäudeaußenreinigungseinsatz. Im Übrigen ist nicht die gerne beworbene Förderleistung entscheidend, sondern ganz allein der Druck vorne am Düsenausgang. Dieser kann bei den meisten Geräten wie gewünscht reguliert werden. Unter Zusatz von Reinigungsmitteln lässt sich oft auch hartnäckigster Schmutz entfernen, das Reinigergemisch wird in der Regel vor der Kompression erhitzt. Da oft wertvolles Trinkwasser zur Gartenreinigung benutzt wird, arbeitet das Gerät umweltschonend. Zum Vergleich: Durch einen herkömmlichen Wasserschlauch fließt in der gleichen Zeit bis zu acht Mal mehr Wasser als durch einen Hochruckreiniger.