Wiko Handys

(15)

Produktberatung Handy: Als neues Handy suche ich ein ...

einfaches Gerät
modernes Smartphone

Hilfe zur Nutzung

Nutzertyp wählen:

Bitte wählen Sie links aus den Optionen aus. Wenn Sie mit der Maus über die Bereiche fahren, erhalten Sie weitere Informationen. Mit der getroffenen Auswahl starten Sie direkt den Produktberater!

Bestenliste
Sortieren nach:  
Dark Full
1
Wiko Darkfull

Hauptkamera: 13 MP; Displaygröße: 5"; Prozessor: Quad Core; Smartphone; Gewicht: 162 g; …

„Positiv: Hochauflösende Kamera; 2 Simkarten-Steckplätze; 2 GB Arbeitsspeicher. Negativ: -.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 89 Meinungen

 

Weitere Informationen in: Computer - Das Magazin für die Praxis, Heft 5/2014 Edles Smartphone zum fairen Preis Im befand sich ein Smartphone, welches die Endnote „sehr gut“ erhielt. … zum Test

Highway (9211)
2
Wiko Highway

Hauptkamera: 16 MP; Displaygröße: 5"; Prozessor: Octa Core; Smartphone; Gewicht: 154 g; …

Handling (30%): Oberklasse (83 von 100 Punkten); Internet (20%): Spitzenklasse (91 von 100 Punkten); Multimedia (20%): Oberklasse (87 von 100 Punkten); Telefon/Akku (20%): Oberklasse (86 von

Vergleichen
Merken

15 Testberichte | 67 Meinungen

 

Weitere Informationen in: Computer - Das Magazin für die Praxis, Heft 7/2014 8 Kerne mit Glasrücken Der französische Hersteller Wiko fordert mit dem ersten Achtkern-Prozessor-Handy teure Konkurrenzmodelle von Apple und Samsung heraus. ‚Computer - Das Magazin für die Praxis‘ hat das Highway auf Herz und Nieren geprüft und verrät, ob das Smartphone gegen iPhone & Co. bestehen kann. Im wurde ein Smartphone näher betrachtet und abschließend mit „sehr gut“ beurteilt. … zum Test

CinkPeax 2
3
Wiko Cink Peax 2

Hauptkamera: 8 MP; Displaygröße: 4,5"; Prozessor: Quad Core; Smartphone; Gewicht: 124 g; …

Die CPU des Wiko Cink Peax 2 besitzt vier Kerne, das Display ist ausreichend groß und für die Nutzung in Beruf und Freizeit gibt es eine Dual-SIM-Funktion. Was die Franzosen dafür verlangen, sollte einen aufhorchen lassen.

Vergleichen
Merken

6 Testberichte | 346 Meinungen

 

Weitere Informationen in: Computer - Das Magazin für die Praxis, Heft 1/2014 Handy mit 2 SIM-Steckplätzen Mit Wiko Mobile versucht ein französischer Hersteller von Internethandys nun auch in Deutschland Fuß zu fassen ... Ein Handy nahm die Zeitschrift Computer in Augenschein und bewertete es mit „sehr gut“. … zum Test

 
Wiko Darknight
4
Wiko Darknight

Hauptkamera: 8 MP; Displaygröße: 5"; Prozessor: Quad Core; Smartphone; Barren-Handy; …

„Elegantes Gehäuse mit Metall, schnelle Bedienung, zwei SIM-Karten einsetzbar (‚Dual-SIM‘): Das Wiko hat einiges zu bieten! Vor allem der große 720p-Bildschirm konkurriert mit den Top-Handys: Er ist …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 173 Meinungen

 

Wiko Barry
5
Wiko Barry

Hauptkamera: 5 MP; Displaygröße: 5"; Prozessor: Dual Core; Smartphone; Gewicht: 155 ; Barren- …

„Plus: Preis; Radio; Dual-SIM. Minus: Display; 4-GByte-Speicher.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 55 Meinungen

 

Weitere Informationen in: Android User, Heft 4/2014 Barry Wiko macht Dampf und bringt ein Dual-SIM-Smartphone nach dem anderen auf den deutschen Markt. Wir haben uns das Barry angeschaut. Ein Smartphone wurde getestet und als „gut“ erachtet. … zum Test

Darkside Hell
6
Wiko Darkside

Hauptkamera: 12 MP; Displaygröße: 5,7"; Prozessor: Quad Core; Smartphone; Gewicht: 191 g; …

Mit dem Darkside versucht sich Wiko aus Frankreich auf dem deutschen Handymarkt. Punkten können die Geräte vor allem unter dem finanziellen Aspekt. Jedoch gibt es hierzulande keine Reparaturmöglichkeiten von Herstellerseite.

Vergleichen
Merken

3 Testberichte | 173 Meinungen

 

Weitere Informationen in: SFT-Magazin, Heft 1/2014 Für Ein- und Aufsteiger Smartphones: Sie brauchen keinen mobilen High-End-Rechner, sondern wollen lieber etwas weniger Geld für Ihr nächstes Handy ausgeben? Dann haben wir da was für Sie! Was wurde getestet? Es befanden sich neun Smartphones unter 300 Euro im Vergleich. Vier Modelle erhielten die Note „gut“, fünf wurden für „befriedigend“ befunden. … zum Test

Stair-Way
7
Wiko Stairway

Hauptkamera: 13 MP; Displaygröße: 5"; Prozessor: Quad Core; Smartphone; Gewicht: 164 g; …

„... Dieses Gerät bedient hauptsächlich das Einsteigersegment. Interessante Features sind beispielsweise der doppelte SIM-Slot, das helle Display mit extrem ...“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 150 Meinungen

 

Wiko Getaway
8
Wiko Getaway

Hauptkamera: 13 MP; Displaygröße: 5"; Prozessor: Quad Core; Smartphone; Gewicht: 133 g; …

„Vorteile: Gelungenes Design mit Metall-Rahmen; HD-Display; Wahlweise zweite SIM- oder MicroSD-Karte nutzbar; Aktuelle Android-Version. Nachteile: Kein LTE-Modem; Performance etwas unterhalb der “

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 57 Meinungen

 

Weitere Informationen bei: notebookinfo.de, 8/2014 Wiko Getaway 16GB Dual-SIM blau - Preiswertes Smartphone mit solider Performance Ein Smartphone wurde in Augenschein genommen und mit der Note „gut“ bedacht. Als Urteilskriterien dienten Erster Eindruck, Display, Eingabegeräte, Temperatur, Lautsprecher, Akku und Energieverbrauch sowie Software und Zubehör, Verarbeitung, Anschlüsse, Leistung bei Spielen und Anwendungen. … zum Test

Rainbow (9221)
9
Wiko Rainbow

Hauptkamera: 8 MP; Displaygröße: 5"; Prozessor: Quad Core; Smartphone; Barren-Handy; …

„Das Wiko Rainbow ist ein stabiles Android-Smartphone mit einem sehr großen, sehr hochauflösenden Touchscreen. Es bietet Platz für zwei Sim-Karten im Mini-Sim-Format. So kann es zum Beispiel zugleich “

Vergleichen
Merken

4 Testberichte | 153 Meinungen

 

Weitere Informationen in: Android Magazin, Heft 4/2014 (Juli/August) Wiko Rainbow Der französische Smartphone-Hersteller Wiko stellt einen 5-Zöller mit Dual-Sim vor. Das ‚Rainbow‘ zeigt sich in den verschiedensten Farben und ist ein wahrer Preisknüller. Auf dem Prüfstand befand sich ein Smartphone. Das Modell erreichte 29 von 40 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten u.a. Speed, Display, Akku, Haptik, Verarbeitung und Ausstattung. … zum Test

Wiko Wax
10
Wiko Wax

Hauptkamera: 8 MP; Displaygröße: 4,7"; Prozessor: Quad Core; Smartphone; Gewicht: 119 g; …

„... Für deine eigenen Musiktitel, Fotos oder Videoclips bleiben ... gerade einmal 500 MB im Gerät frei – das ist wahrlich wenig. ... Die Sende- und Empfangsqualität im UMTS-Netz erwies sich in “

Vergleichen
Merken

4 Testberichte | 53 Meinungen

 

Weitere Informationen in: connect, Heft 9/2014 Ab auf die Überholspur Sie wollen mit dem Smartphone datenmäßig so richtig aufs Gas drücken, aber kein Vermögen für die Hardware ausgeben? Wir haben da was für Sie: Zwei brandneue LTE-Modelle zum moderaten Preis. Was wurde getestet? Zwei Smartphones wurden miteinander verglichen. Sie erhielten die Noten „gut“ und „befriedigend“. Bewertungskriterien waren Ausdauer, Ausstattung, Handhabung und Messwerte (Akustik-Messungen beim Senden und Empfangen sowie Sende- und Empfangsqualität mit GSM, UMTS und LTE). … zum Test

 
Wiko Darkmoon
Wiko Darkmoon

Hauptkamera: 8 MP; Displaygröße: 4,7"; Prozessor: Quad Core; Smartphone; Gewicht: 110 g; …

Die Franzosen von Wiko sind bekannt für ihre düster benannten Smartphones, die mittlerweile einen gewissen Kultstatus genießen. Darkfull, Darkside, Darknight Hell und nun Darkmoon – was einige …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 165 Meinungen

 

 
Wiko Bloom
Wiko Bloom

Hauptkamera: 5 MP; Displaygröße: 4,7"; Prozessor: Quad Core; Smartphone; Gewicht: 145 g; …

„Plus: Sehr günstig; Dual-SIM-Technik. Mittel: Nur 4 GB Speicher. Minus: Displayauflösung.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 64 Meinungen

 

Ozzy (9165)
Wiko Ozzy

Hauptkamera: 2 MP; Displaygröße: 3,5"; Prozessor: Dual Core; Smartphone; Gewicht: 109 g; …

Bedienung: „zufriedenstellend“; Performance: „gut“; Ausstattung Software: „zufriedenstellend“; Ausstattung Hardware: „gut“; Laufzeit: „zufriedenstellend“.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 66 Meinungen

 

 
Wiko Sublim
Wiko Sublim

Displaygröße: 4"; Prozessor: Dual Core; Smartphone; Barren-Handy; Navigation (GPS), …

Der französische Handy-Hersteller Wiko ist so etwas wie der offene Geheimtipp der Branche. Mit überraschend gut ausgestatteten, preiswerten und mysteriös-düster klingenden Smartphones wie dem …

Vergleichen
Merken

1 Artikel

 

 
Wiko Highway Signs

Hauptkamera: 8 MP; Displaygröße: 4,7"; Prozessor: Octa Core; Smartphone

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 17 Meinungen

 

 
Neuester Test: 16.10.2014
 

» Alle Tests anzeigen (39)

Tests


Testbericht über 14 Smartphones

Wer ein modernes Multimedia-Handy sucht, muss nicht mehr als 350 Euro ausgeben. Wir klären im Test, wie gut die Leistung der günstigen Riesen ist. Testumfeld: Im Vergleich befanden sich 14 Smartphones, die Gesamtwertungen von 85,1 bis 95,4 von jeweils 100 möglichen Punkten erhielten. Zu den Bewertungskriterien …  


Testbericht über 8 Wiko Handys

HTC One M8, Samsung Galaxy S5, Sony Xperia Z1 Compact: Während Apple noch am iPhone 6 arbeitet, …  


Testbericht über 2 Wiko Handys

Sie wollen mit dem Smartphone datenmäßig so richtig aufs Gas drücken, aber kein Vermögen für die …  


Ratgeber

Ordentlich ausgestattete Geräte für kleines Geld

Verschiedene Modelle von WikoDer in Frankreich ansässige Hersteller Wiko ist noch ein sehr junger Mitspieler auf dem Handy-Markt. Trotzdem hat er bereits einen festen Fankreis aufgebaut, der die Geräte des Unternehmens in Internetforen zunehmend bekannter macht. Das liegt daran, dass Wiko für seine teilweise überraschend gut ausgestatteten Smartphones für kleines Geld bekannt ist. Vor allem die Dark-Geräteserie hat mit ihrem düsteren Auftreten und den stimmungsvollen Hintergrundbildern durchschlagenden Erfolg.

HD oder Full-HD, Quad-Core oder Octa-Core
Mittlerweile besitzt Wiko auch einen festen deutschen Sitz in Hamburg und steuert von dort die Verkaufsoperationen im deutschsprachigen Raum. Das macht Reparaturen und Garantieleistungen für die Kundschaft bedeutend einfacher. Insbesondere die Dark-Baureihe hat mit Modellen wie dem Darkmoon oder dem Darkside auf diese Weise massiv an Beliebtheit gewonnen. Die Geräte bewegen sich bei lediglich 170 bis 270 Euro und bieten trotzdem eine überraschend gute Ausstattung inklusive HD- oder Full-HD-Auflösung, hochauflösender Kamera und Quad-Core- oder gar Octa-Core-Prozessor.

Stromsparende Chipsätze, für den Alltag aber vollkommen ausreichend
Natürlich handelt es sich dabei nicht um Hochleistungschipsätze, sondern eher um die stromsparenden Verwandten. Doch alleine die hohe Anzahl an Prozessorkernen und die durchweg solide Arbeitsspeicherausstattung sorgen für einen flüssigen Betrieb des Betriebssystems und eine ruckelfreie Bedienung auch der meisten Apps – von anspruchsvollen 3D-Spielen vielleicht einmal abgesehen, wo dann die doch schlichtere Grafikeinheit des Prozessors nicht mehr mitkommt. Für den Alltag jedoch sind die Geräte gut aufgestellt.

Viele Dual-SIM-Modelle
Bemerkenswert ist hierbei auch, dass viele Wiko-Handys – auch der Dark-Baureihe – mit einem zweiten SIM-Kartensteckplatz ausgestattet sind. Das heißt, der Nutzer kann gleichzeitig auf zwei Rufnummern erreicht werden, was die Trennung privater und beruflicher Kontakte vereinfacht. Darüber hinaus ist Wiko ein Hersteller, der fast durchweg auf Geräte der 5-Zoll-Klasse setzt. Nur wenige Modelle reißen nach oben oder unten aus, und vor allem die kleineren Ausführungen sind dann wirklich sehr schlicht ausgestattet. Ein Bestseller mit „nur“ 4,5 Zoll Bilddiagonale ist das Cink Peax 2, welches immerhin auch noch mit einem Quad-Core-Prozessor und einer 8-Megapixel-Kamera kommt. Die Auflösung fällt mit qHD niedriger, aber noch brauchbar aus – dafür ist es mit 130 bis 140 Euro ein Schnäppchen.


Produktwissen und weitere Tests

WLAN tritt in direkte Konkurrenz zu Bluetooth Der Breitband-Datenfunk WLAN tritt offenbar in direkte Konkurrenz zur Bluetooth-Technologie. Dies berichtet das Online-Magazin inside-handy.de mit Berufung auf eine Ankündigung der Zertifizierungsorganisation Wi-Fi Alliance. Darin teile sie mit, dass Mitte 2010 ein neuer Peer-to-Peer-Standard zertifiziert werden solle. Dieser ermögliche künftig eine direkte Verbindung zwischen zwei Geräten, eine Basisstation sei dann nicht mehr vonnöten.

Greenpeace - Nokia weiterhin „grün“, Konkurrenz holt auf Der Handy-Hersteller Nokia ist auch im März 2009 der „grünste“ Elektronikkonzern der Welt, zumindest laut dem vierteljährlich veröffentlichten Greenpeace-Report „Greener Electronics“. Demnach konnte Nokia im 10 Punkte umfassenden Index sogar noch von 7,0 auf 7,5 aufsteigen. Doch auch die anderen Handy-Hersteller konnten zulegen: Samsung machte einen großen Sprung von 5,7 auf nunmehr fast 7,0 sowie Motorola von 3,7 auf jetzt 5,3. Leicht verbessern konnten sich auch Apple, LG Electronics und Sony Ericsson.

Sony Ericsson T303 mobile zeit 6/2008 - Kleineres Format als eine Visitenkarte und eine knuffige Metalloberschale - so schindet der neue Schwedenstreich durchaus Eindruck. Testumfeld: Testkriterien waren unter anderem Ergonomie, Verarbeitung, Handhabung und Sprachqualität.

Das ‚i‘ des Kolumbus? mobile zeit 1/2008 - Wozu Worte über ein Smartphone verlieren, das bereits vor dem offiziellen Deutschlandstart eine Legende geworden ist? Vorhang auf für das Apple iPhone! Testumfeld: Es wurden unter anderem die Kriterien Verarbeitung, Ergonomie, Leistung und Ausstattung getestet.

Nokia Lumia 920 Stiftung Warentest Online 2/2013 - Testumfeld: Getestet wurde ein Smartphone, das die Note „gut“ erhielt. Als Kriterien dienten Telefon, Kamera, Musikspieler, Internet/PC, GPS/Navigation sowie Handhabung, Stabilität und Akku.

Palm Pre CNET.de 6/2009 - Zumindest in den USA hat der Palm Pre schon eine gigantische Fangemeinde, bevor er überhaupt erhältlich ist. Wie alle iPhone-Nachzügler ist das Smartphone mit allem ausgestattet, was das Herz begehrt. Doch ein tolles Datenblatt reicht lange nicht, um das Apple-Handy vom Thron zu schmeißen - auf die Software kommt es an. Hier geht Palm mit seinem selbstentwickelten WebOS einen mutigen Eigenweg. Der könnte Erfolg haben, denn der erste Eindruck ist gut - immerhin setzt der amerikanische Smartphone-Hersteller Maßstäbe, wenn es um den Umgang mit Informationen und Aufgaben geht. Alle Details gibt's im ausführlichen Testbericht.

Nachtblau Android User 1/2014 - Mit dem Darknight bringt Wiko ein Dual-SIM-Smartphone nach Deutschland, das nicht nur über recht gute technische Spezifikationen verfügt, sondern auch toll aussieht. Wir haben das Dual-SIM-Handy getestet. Testumfeld: Ein Smartphone wurde genauer untersucht. In der abschließenden Bewertung erhielt es 4 von 5 Punkten.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Wiko Handys. Ihre E-Mail-Adresse: