Smartwatches

(148)
Filtern nach

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Smartwatches

Watch von Huawei connect 11/2015 - Mit seiner Watch will Huawei in einer Liga mit Apple spielen. Kann das gut gehen? Im Produktcheck befand sich eine Smartwatch. Anhand der Kriterien Ausstattung und Handhabung erhielt das Modell 5 von 5 Punkten.

Härtetest Bergsteiger 8/2016 - Was aktuelle Outdoor-Produkte wirklich können, zeigen sie meist erst beim Praxistest am Berg. Hier berichtet die Redaktion, was sie im Einsatz hatte und wie sie damit zufrieden war Testumfeld: Gegenstand des Testberichts waren sich 4 verschiedene Outdoor-Produkte, darunter ein Trinksystem, eine Sportuhr, ein Tourenschuh und eine Jacke. Die Modelle blieben ohne Endnote. Urteilskriterium war u.a. Preis-Leistung.

LG Fitness Armband und Ohrhörer Technik zu Hause.de 1/2014 - LG steigt in die Fitness-Technik ein: Mit dem Lifeband Touch und den Heart Rate Earphones stehen zwei tragbare Produkte zur einfachen Überwachung der Herzfrequenz bei sportlicher Betätigung zur Verfügung. Ab Mitte 2014 sind für Fitnessbegeisterte von LG zwei Geräte (Armband und Ohrhörer) erhältlich, die zum einen helfen die Herzfrequenz beim Joggen zu überwachen und zum anderen als Smartwatch dienen um Daten, Musik und andere Informationen vom Smartphone zu übertragen. Was die beiden Produkte leisten, kann man auf zwei Seiten des E-Papers (1/2014) von Technik zu Hause.de nachlesen.

Smartes für den Arm SFT-Magazin 8/2016 - Für jeden Geschmack gibt es heutzutage passende smarte Schmuckstücke. Wir haben fünf Varianten getestet. Testumfeld: Im Vergleichstest befanden sich fünf Smartwatches. Sie erhielten alle die Note „gut“.

2 in 1 E-MEDIA 10/2016 - Smart. Polars M600 ist die erste Sportuhr des finnischen Herstellers, die mit Android Wear betrieben wird. Das macht sie zu einer vollwertigen Smartwatch. Getestet wurde eine Smartwatch, die die Endnote 4 von 5 Punkten erhielt.

Wem die Stunde schlägt Telecom Handel 25/2013 - Die Hightech-Uhren Samsung Galaxy Gear und Sony Smartwatch 2 im Vergleichstest. Testumfeld: Zwei Smartwatches wurden geprüft, jedoch nicht benotet.

Smart Swatch E-MEDIA 14/2015 - Die erste smarte Uhr von Swatch zielt auf die Community der Beachvolleyballer ab. Sie misst die Ballkontakte und die Schlagstärke beim Service. Eine Smartwatch für Beachvolleyballer wurde näher betrachtet und mit 3 von 5 möglichen Punkten bewertet.

Uhren-Vergleich! E-MEDIA 17/2015 - China versus Korea, Huawei gegen Samsung. Die beiden IT-Riesen Huawei und Samsung kämpfen mit zwei neuen Smartwatches um Marktanteile. Beide Uhren setzen auf elegantes, klassisches Design – aber im Detail unterscheiden sie sich gewaltig, nicht zuletzt wegen ihrer Betriebssysteme. Testumfeld: Es wurden zwei Smartwatches miteinander verglichen. Die Produkte erhielten jeweils 4 von 5 Punkten.

Im Zeichen der Zeit! MAC LIFE 6/2015 - Mit der Apple Watch wagt sich Apple mal wieder auf ein völlig neues Terrain vor. Tim Cook und sein Team zeigen sich seit Monaten selbstbewusst und scheinen vom Erfolg der Apple Watch mehr als überzeugt. Ob sich die Smartwatch als weiteres wirtschaftliches Standbein für Apple etablieren kann, wird sich erst noch zeigen. Die Mac-Life-Redakteure Esther Acason und Sebastian Schack konnten sich aber bereits ein Bild von der Uhr machen und sind positiv überrascht. Es wurde eine Smartwatch in Augenschein genommen, jedoch nicht abschließend benotet.

Sport nach Zahlen Computer Bild 14/2016 - Sie registrieren, ob Sie Rad fahren oder schnell rennen, und berechnen anhand der Größen- und Gewichtsangaben den Ambit3 Sport HR eine tolle Sportuhr, sie blendet aber Ernährung und Gesundheit aus.

Weg mit dem Eck! SFT-Magazin 5/2016 - Pebble-Uhren sind traditionell geräuschlos und machen per Vibrations alarm auf sich aufmerksam - dieser fällt bei der Time Round überraschend kräftig aus und ist in drei Stufen justierbar. Da die Smartwatch über ein Mikrofon verfügt, können Sie (unter Android) auf Mails, SMS- oder Whatsapp-Nachrichten per Diktierfunktion antworten. Die Spracherkennung funktioniert insgesamt zuverlässig und hat nur gelegentlich Aussetzer.

Was leisten die Mini-Computer am Handgelenk? com! professional 6/2016 - Wie bei den anderen Smartwatches im Test vermutet man auch bei der Motorola nicht, dass sich hinter dem eleganten Chronometer eigentlich ein Smartphone-Accessoire verbirgt. Ausgestattet mit der Snapdragon-400-CPU APQ8026 lief die Moto 360 so flott wie die Konkurrenz. Motorola bietet die zweite Generation der Moto 360 als - das von uns getestete - 46-mm-Modell mit 1,56-Zoll-Display und 360 x 330 Pixeln Auflösung an. In der Metallarmband-Ausführung kostet es 200 Euro.

Wie gut ist die eSIM-Uhr? Computer Bild 8/2016 - Für die Uhr ist ein zweiter r Tarif und eine eigene ene Nummer erforderlich. lich Ei- Ei ne Übersicht der Tarife gibt's auf www.cobi.de/12327. Weniger umständlich ist die Einrichtung: In der Gear-App auf dem Handy befindet sich ein Menüpunkt "Registrieren des eSIM-Profils". Per Scan eines QR-Codes mit der Handy-Kamera erhält die Uhr alle nötigen Daten wie die Rufnummer. Das Ganze lässt sich bei einem Anbieterwechsel wiederholen.

Die Harten für den Garten SFT-Magazin 3/2016 - 2012 präsentierte Casio die erste G-Shock mit Bluetooth-4.0-Verbindung zum Smartphone, die eingetroffene SMS melden oder die Anrufer-ID anzeigen konnte.

Die Infothek am Handgelenk Computer - Das Magazin für die Praxis 5/2016 - Nur bei der Akkulaufzeit muss sie anderen Uhren den Vortritt lassen. Der Akku einer Smartwatch muss bei regelmäßiger Nutzung durchschnittlich nach etwa ein bis zwei Tagen wieder aufgeladen werden. Drei Uhren im Test haben einen teils deutlich längeren Atem: Die Asus Zenwatch 2 kommt auf knapp drei Tage Laufzeit, während die Samsung Gear S2 Classic sogar noch einen Tag länger durchhält. Gegen die Pebble Time haben beide aber keine Chance.

Pebble kann auch rund Computer Bild 4/2016 - Pebble Time Round, so heißt die runde Smartwatch von Pebble. Im Vergleich zu den größeren Modellen Time und Time Steel hat sie ganz schön abgespeckt: Sie ist nur 7,5 Millimeter dick, hat einen Durchmesser von 38,5 Millimetern und passt damit endlich auch um schmale Handgelenke.

Noch nicht in Topform test (Stiftung Warentest) 1/2016 - Weitere Auswertungen liefert aber erst die App auf dem Smartphone, das sich über den Kurzstreckenfunk Bluetooth mit dem Band verbindet. Fünf Modelle sind so dürftig ausgestattet, dass Nutzer stets auf die App angewiesen sind. Tipp: Überprüfen Sie vor dem Kauf eines Fitnessarmbands, ob Ihr Smartphone mit Bluetooth 4.0 (Smart, Low Energy) ausgestattet ist. Sie finden diese Angabe zum Beispiel im Datenblatt des Handys.

Schlaue Technik fürs Handgelenk Computer Bild 25/2015 - Oder nach einem Systemwechsel: Lediglich Pebble-Uh ren und das Microsoft Band laufen gut mit mehreren Betriebssystemen. Die Apple Watch akzeptiert nur iPhones, und Android-Uhren harmo nieren miserabel mit dem iPhone. Zuweilen endet die Ehe zwischen Wearable und Träger auch durch ge rissene Armbänder.

Fit wie ein Turnschuh CAMPING CARS & Caravans 12/2015 - Als Referenzmodell für den Test wählte das Testteam eine Sportuhr von Sigma. Jeder Tracker mit optischem Herzfrequenzsensor wurde im Direktvergleich mit der Sigma PC 22.13 auf die Probe gestellt. Die Tester haben alle neun Tracker ausgepackt, geladen und mit einem Smartphone und dem Internet verbunden.

Watch out! E-MEDIA 16/2015 - Man kann diese entweder anrufen oder ihnen eine Mitteilung schicken. Wer das Smartphone bisher als Schrittzähler verwendet hat, kann sich das dank der Uhr sparen. Genauso wie Fitnesstracker zählt die Apple Watch Schritte und zeigt den Kalorienverbrauch an. Auf der Rückseite findet man außerdem einen Pulsmesser. Schade: Will man nach der Arbeit oder am Wochenende laufen gehen, muss man dennoch das iPhone mitnehmen, denn ein GPS-Sensor ist nicht eingebaut.

Handlanger fürs Handy test (Stiftung Warentest) 10/2015 - Damit lassen sich Nutzungsprofile erstellen. Wegen ihres sehr kritischen Datensendungsverhaltens landen beide Uhren am Tabellenende, die Alcatel Onetouch sogar mit mangelhaftem test-Qualitätsurteil. Massentauglich sind Smartwatches noch nicht, denn trotz ihres stolzen Preises bieten sie kaum Mehrwert. Sie glänzen nicht mit eigenen Attraktionen, sondern dienen hauptsächlich als externer Monitor fürs Smartphone.

Apple Watch Sport com! professional 11/2015 - Für den Privatgebrauch mag dies akzeptabel sein, für die Businessverwendung ist der komplizierte Aufruf der Apps ein K.-o.-Kriterium. Auch ansonsten merkt man der Watch an, dass die Produktgattung noch jung und User-Experience-Standards noch Mangelware sind. Fast alle Kommandos sind umständlich und echte Intuition stellt sich nur selten ein. Auch Sprachassistent Siri ist nur von begrenztem Nutzen und performt deutlich schlechter als Google Now auf Android Wear.

Eckiger Renner Computer Bild 16/2015 - Und ist der Vivoactive-Träger länger als eine Stunde faul, so animiert ihn die Uhr mit dezentem Vibrieren zu etwas Bewegung - tönende Alarme hat die Garmin-Uhr nicht an Bord. Ein Pulsmesser fehlt zwar ebenfalls, aber diese Funktion können auch Sensoren mit der Garmin-typischen ANT+-Technik übernehmen. Optional ist die Vivoactive auch im Bundle mit einem Brustgurt erhältlich. Für Schwimmer interessant: Die Vivoactive überwacht auch das Schwimmtraining, denn sie ist wasserdicht bis 50 Meter Tiefe.

Apple Watch, ausprobiert iPhone&iPad 5/2015 - Die zweite Überraschung ist Siri. Auch als überzeugter Gegner von Spracheingabe fängt man mit der Apple Watch schnell an, es zu nutzen. Siri ist am Handgelenk ständig verfügbar und funktioniert gerade für einfache Dinge, wie man sie von einer Smartwatch erwartet, perfekt. Als eines der Hauptargumente für die Apple Watch, aber auch dafür, dass sie eigentlich über flüssig ist, wird gern aufgeführt, dass sie (nur) dazu dient, das iPhone nicht mehr aus der Tasche holen zu müssen.

Jetzt schlägt's 5.1 E-MEDIA 11/2015 - Die nächste smarte Uhr von LG! Auf G Watch und G Watch R folgt die Watch Urbane. Sie ist schon die dritte Smartwatch aus Südkorea - und mit Abstand die edelste. Wasserdichtes Gehäuse, rostfreier Stahl, ein Armband aus Leder - mit dieser Uhr kann man sich sehen lassen, ohne als "Nerd" abgestempelt zu werden. Die Watch Urbane hält via Bluetooth Verbindung zum Smartphone und zeigt Anrufe sowie Nachrichten an, kann aber auch Apps ausführen.

Uhr-Gestein Computer Bild 12/2015 - Ist sie das wert? Die beiden LG-Smartwatches unterscheiden sich auf den ersten Blick nur in Details: Die neue hat ein blankes Metallgehäuse, eine leicht geänderte Form, wiegt etwas mehr. Die LG Watch Urbane hat als erste Smartwatch das neue Smartwatch-Betriebssystem von Google.Android Wear 5.1 bringt einige Neuerungen. So müssen Uhr und Android-Smartphone zwar weiterhin verbunden sein, aber nicht mehr zwingend per Bluetooth.

Eine neue Zeit bricht an Tablet und Smartphone 2/2015 - Die entsprechende Ladeschale ist im Lieferumfang enthalten, damit ist die moto 360 in Rekordzeit von einer knappen Stunde wieder voll aufgeladen. Im Vergleich zu anderen Smartwatches ist die WSP88 von Enox schon ein schwerer Brocken; muss sie auch sein, denn schließlich kommt sie komplett ohne Smartphone aus, insofern hat sie ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Rechts Richtung Hand gibt es zwei Tasten, die, um den Uhren-Charakter zu unterstreichen, etwas herausragen.

Tickt die noch oder mailt die schon? Computer Bild 3/2015 - Bei schönem Wetter könnte sich aber die Miene manches Smartwatch-Besitzers verdunkeln: In praller Sonne ist auf der Gear Live und der LG G Watch fast nichts zu erkennen - und nur die Asus sowie die LG Watch R sind hell genug, um alles leicht abzulesen. Für Jogger, die ihr Pensum gern im Blick haben, ist dagegen gut gesorgt: Bis auf die Pebble und die Simvalley zählen alle Uhren die zurückgelegten Schritte. Und die Gear Fit, die Sony sowie die LG G Watch R zeigen den Puls ihres Trägers an.

Computer am Handgelenk Computer - Das Magazin für die Praxis 3/2015 - Die "G Watch R" hält laut LG 36 Stunden ohne Kontakt zur Steckdose durch und die Sony Smartwatch 3 SWR50 sogar volle zwei Tage. Nur Simvalley macht keine Angaben zur Akkulaufzeit seiner Smartwatch.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Smartwatches.