BenQ Fernseher

11
  • Fernseher im Test: E24-5500 von BenQ, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    Befriedigend
    2,9
    10 Tests
    Produktdaten:
    • Bildschirmgröße: 24"
    • Auflösung: Full HD
    • DVB-T2-HD: Nein
    • DVB-C: Ja
    • Smart-TV: Nein
    • LCD/LED: Ja
    weitere Daten
  • Fernseher im Test: E26-5500 von BenQ, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    Befriedigend
    2,6
    7 Tests
    Produktdaten:
    • Bildschirmgröße: 26"
    • Auflösung: HD ready
    • DVB-T2-HD: Nein
    • DVB-C: Ja
    • Smart-TV: Nein
    • LCD/LED: Ja
    weitere Daten
  • Fernseher im Test: ML2441 von BenQ, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Gut
    2,5
    3 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Bildschirmgröße: 23,6"
    • Auflösung: Full HD
    • DVB-T2-HD: Nein
    • Smart-TV: Nein
    • LCD/LED: Ja
    • Anzahl HDMI: 3
    weitere Daten
  • Fernseher im Test: MK2442 von BenQ, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Befriedigend
    3,0
    2 Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Bildschirmgröße: 23,6"
    • Auflösung: Full HD
    • DVB-T2-HD: Nein
    • Smart-TV: Nein
    • Gewicht: 6,7 kg
    • Audio-System: Stereo
    weitere Daten
  • Fernseher im Test: DV3750 von BenQ, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    Gut
    2,2
    14 Tests
    10 Meinungen
    Produktdaten:
    • Bildschirmgröße: 37"
    • DVB-T2-HD: Nein
    • Gewicht: 23,5 kg
    • Audio-System: SRS TruSurround® XT
    • Bildformat: 16:9
    • Kontrastverhältnis: 800:1
    weitere Daten
  • Fernseher im Test: ML2241 von BenQ, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    Befriedigend
    2,8
    1 Test
    Produktdaten:
    • Bildschirmgröße: 21,5"
    • Auflösung: Full HD
    • DVB-T2-HD: Nein
    • LCD/LED: Ja
    • Helligkeit: 250 cd/m²
    • Anzahl HDMI: 3
    weitere Daten
  • Fernseher im Test: DV3251 von BenQ, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    Gut
    2,1
    11 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Bildschirmgröße: 31,5"
    • DVB-T2-HD: Nein
    • Helligkeit: 500 cd/m²
    • Gewicht: 18,4 kg
    • Bildformat: 16:9
    • Kontrastverhältnis: 800:1
    weitere Daten
  • Fernseher im Test: VL 3735 von BenQ, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    Gut
    2,1
    5 Tests
    Produktdaten:
    • DVB-T2-HD: Nein
    weitere Daten
  • Fernseher im Test: DV3250 von BenQ, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Gut
    1,9
    5 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Bildschirmgröße: 31,5"
    • DVB-T2-HD: Nein
    • Helligkeit: 500 cd/m²
    • Gewicht: 20 kg
    • Bildformat: 16:9
    • LCD: Ja
    weitere Daten
  • Fernseher im Test: SE2241 von BenQ, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Bildschirmgröße: 21,5"
    • Auflösung: Full HD
    • DVB-T2-HD: Nein
    • Bildformat: 16:9
    • DVB-T: Ja
    • Features: 1080p/24
    weitere Daten
  • BenQ FP791
    Fernseher im Test: FP791 von BenQ, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    3 Tests
    Produktdaten:
    • DVB-T2-HD: Nein
    • LCD: Ja
    weitere Daten

Testsieger

Aktuelle BenQ Fernseher Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 12/2011
      Erschienen: 11/2011
      Seiten: 6

      8 TFT-Bildschirme mit TV-Funktion im Test

      Testbericht über 8 Bildschirme mit TV-Empfänger

      TFT-Bildschirme mit eingebautem TV-Empfänger eignen sich zum Arbeiten genauso wie fürs Filmvergnügen. PC-WELT hat acht dieser Allround-Bildschirme mit bis zu 27 Zoll Bildgröße getestet. Testumfeld: Im Test befanden sich acht Bildschirme mit den Bewertungen 7 x „gut“ und 1 x „befriedigend“. Als Testkriterien dienten Bildschirmqualität, Bildqualität, Ausstattung,

      zum Test

    • Ausgabe: 25/2011
      Erschienen: 11/2011

      Monitore mit Digitaltuner

      Testbericht über 6 Monitore mit TV-Funktion

      Fernseher oder Monitor? Manchmal muss man sich gar nicht entscheiden: Auf Monitoren mit eingebauten Tunern kann man fernsehen, ohne dass der PC unterm Schreibtisch lärmt. Mit Internetzugang, integriertem Mediaplayer oder Digital-Recording nehmen es einige von ihnen auch mit den modernen Extras ‚echter‘ Fernseher auf. Testumfeld: Im Test waren sechs Monitor-TVs.

      zum Test

    • Ausgabe: 7/2011 Plus
      Erschienen: 06/2011
      Seiten: 6

      8 kleine Fernseher im Vergleich

      Testbericht über 8 BenQ Fernseher

      Ob als Zweitgerät für Schlaf- oder Kinderzimmer, ob als TV-tauglicher Monitor für den PC: Kleine Fernseher sind in erster Linie praktisch. Ob sie auch gut sind, ermittelte das PC-WELT-Labor. Testumfeld: Im Test waren acht Fernseher. Bewertet wurden Ausstattung (Empfangsteile, 3D-kompatibel / Brillen mitgeliefert, Aufnahmemöglichkeit / zeitversetztes Fernsehen ...),

      zum Test

    Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema BenQ TVs.

Weitere Tests und Ratgeber zu BenQ Flatscreen-TVs

  • Das Ultra-HD Fernsehen
    audiovision 1/2013 Die Produkte rollen an, doch die Zweifel bleiben: Wird sich die 4k-Auflösung durchsetzen? audiovision beleuchtet die Möglichkeiten und die Chancen.
  • Audio Video Foto Bild 7/2017 Über alle Empfangswege gibt's inzwischen eine große Auswahl an HDTV*-Programmen, per Satellit sogar einige wenige in Ultra-HD - wenn auch noch keine mit Spielfilmen oder großen Sport-Ereignissen. Der Hisense H55N6800 und der Sony KD-49XE8005 bieten mit jeweils vier HDMI*-Eingängen mehr als genügend Anschlüsse für Zuspieler wie Blu-ray*-Player oder Spielkonsolen. Der Panasonic TX-49EXW604 hat drei HDMI-Buchsen, auch die reichen für die übliche Haushalts-Ausstattung.
  • Premium-Fernseher für HDR-Bilder
    CHIP 10/2016 Der UHD-Fernseher Samung UE65KS9590 bietet ein sehr gutes Bild und dank des großen Farbraums überzeugt seine HDR-Funktion mit starken Farben und Kontrasten. Mit der Funktion HDR+ kann er sogar ein normales Nicht-HDR-Bild verbessern, wovon wir uns im Testlabor überzeugt haben. Die Darstellung des Full-HD-Materials einer Blu-ray weist nur ein leichtes Rauschen in dunklen Szenen auf. Darüber hinaus hat der Samsung auch einen guten Ton.
  • PC-WELT 10/2014 Neben der klassischen Fernbedienung bringt der TV eine weitere mit, mit der Sie schnell per Cursor durch das Smart-TV steuern. 2. Platz Philips 65PFL9708S D e r F l a c h b i l d f e r n s e h e r gehört zur ersten Generation von Ultra-HD-TVs. Besonderheit: Die Hintergrundbeleuchtung Ambilight XL wirft automatisch die Farbe des Fernsehbilds an die Wand und verstärkt so den Bildeindruck. Das Upscaling von HDTV-Inhalten und Bluray-Filmen auf 4K funktioniert hervorragend.
  • audiovision 11/2014 Der Klangvolle Sony KDL-55 W 955 B Für einen Fernseher Jahrgang 2014 fällt der 55 W 955 ganz schön dick aus. Unten misst er knapp zehn Zentimeter, während es an der Spitze weniger als zwei sind. Das keilförmige "Wedge-Design" hat laut Sony neben einem optischen Wiedererkennungswert den Vorteil, dass sich das Lautsprechervolumen vergrößert. So hängt der 55 W 955 akustisch viele Konkurrenten locker ab.
  • Loewe Individual 40 Slim Frame
    Stiftung Warentest Online 11/2013 Beim Blick von der Seite brechen Helligkeit und Kontrast ein. Die Bewegtbildkompensation ist in der Einstellung "Intensiv" wirksam. Bei Szenenwechseln und in Programmpausen (schwarzes Bild) wirkt die Hintergrundbeleuchtung sehr ungleichmäßig (clouding). Digitalfotos stellt der Loewe über USB nur befriedigend dar - zu erwarten wäre ein sehr gutes Bild. Der Loewe klingt etwas besser als bei Flachbildfernsehern üblich: gut.
  • Fernseher im Netzwerk
    Heimkino 1-2/2012 (Januar/Februar) Anstelle einer Netzwerkfestplatte lässt sich natürlich auch ein PC als Server einbinden. Von den Fernsehern werden meist mehrere Medienserverprogramme als Quelle akzeptiert, beispielsweise bei Philips Windows Media Player 11, Twonky Media, TVersity, Nero Media Home (Nero9, Win XP), Sony Vaio Medienserver und Sony PS3 Medienserver. NAS und netzwerkfähige Fernseher sind in der Regel DLNA-zertifiziert.
  • SAT+KABEL 9-10/2011 Sharp bleibt seinem Prinzip mit vier statt drei Grundfarben treu. Zusätzliche gelbe Subpixel sollen auch beim neuen 3D-TV für „unglaublich feine und realistische Farbabstufungen“ sorgen. Ausstattung und Bedienung. Zur Ausstattung gehören ein drahtloser Internet-Zugang und eine 3D-Brille. USB-Aufnahmen klappen nicht, doch mittels eines Speichers lässt sich zeitversetztes Fernsehen (DVB-T/C/S2) bis zweieinhalb Stunden genießen.
  • Die 66 besten Tricks
    Audio Video Foto Bild 8/2011 Die neuere Xbox 360 und die Playstation 3 kommen per HDMI ans TV-Gerät. 7unverzerrte Fernsehbilder Fernseher haben eine Bildformat-Automatik, damit sie sowohl Sendungen im althergebrachten 4:3-Format als auch im breiten 16:9-Format automatisch korrekt anzeigen. Ab Werk zieht die Automatik 4:3-Bilder oft auf die ganze Bildschirmbreite auf – das Ergebnis sind Eierköpfe. Damit die Proportionen passen, stellen Sie im Menü für die 4:3-Wiedergabe „4:3“ und nicht „Breitbild“ ein.
  • Die Streif-Frage
    SAT+KABEL 11-12/2011 Ist ein gerade mal zwei Jahre alter Flat-TV von Toshiba ein Fall für den Schrottplatz? Nach mehreren Display-Macken ist die SAT+KABEL die letzte Hoffnung.
  • Kindersicherung fürs TV
    Audio Video Foto Bild 4/2012 AUDIO VIDEO FOTO BILD zeigt hier, wie Sie Ihren Nachwuchs und Ihren Fernseher am besten schützen.
  • Skype am TV - so einfach geht's!
    Heimkino 5-6/2011 Zu den neuen Internet-Anwendungen, die in der neuen TV-Generation vieler Hersteller integriert werden, gehört Skype. Doch wie funktioniert das eigentlich?Die Zeitschrift Heimkino (5-6/2011) zeigt, wie man Skype am Fernseher nutzen kann.
  • Sony wird auf der IFA 2008 zwei neue BRAVIA LCD-TV-Serien mit Full-HD vorstellen. Die X4500- und die W5000-Serie werden jeweils mit einem MPEG4-HDTV-Tuner ausgestattet sein und eignen sich somit für den Empfang von HDTV-Programmen via DVB-C oder DVB-T. Beide Serien verfügen zudem über einen Netzwerkanschluss und einen Digital Media Port zum Anschluss verschiedener mobiler Endgeräte.
  • HomeElectronics 6/2006 Flache Fernseher sind mittlerweile schon sehr gross. Taugen sie deshalb auch als Projektorersatz für den Diaabend im trauten Kreise? Wir haben drei LCD-TVs auf ihre Fototauglichkeit geprüft.Testumfeld:Im Test waren drei LCD-TVs. Es wurden keine Endnoten vergeben.
  • BenQ DV3750
    PCgo 1/2006 BenQ gehört mit ihrer Tochterfirma AU Optronics zu den drei größten Produzenten von Flüssigkristall-Panels auf der Welt. Bisher hatten sich beide auf den Monitor-Markt konzentriert - mit dem DV3750 wird nun die Front am Fernsehermarkt eröffnet.
  • Der Detailfanatiker
    HomeVision 12/2005 BenQ startet furios in den Fernseher-Markt - mit einem LCD-TV, der volle HD-Auflösung darstellen kann und nur 2.000 Euro kostet. Gibt es einen Haken?