DV3750 Produktbild
  • Gut 2,2
  • 14 Tests
10 Meinungen
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 37"
Audio-System: SRS Tru­Sur­round® XT
Bildformat: 16:9
Kontrastverhältnis: 800:1
LCD: Ja
Weitere Schnittstellen: 3 x Com­po­site AV\n3 x S-​Video\n1 x D-​Sub\n1 x PC Audio\n\n1 x Head­phone\n1 x Audio Out (L/R/Sub­woofer)
Mehr Daten zum Produkt

BenQ DV3750 im Test der Fachmagazine

  • Note:2,03

    Preis/Leistung: 2,20

    Platz 3 von 12

    „Als Fernseher ohne besondere Ambitionen empfiehlt sich das Gerät, wenn man schon Lautsprecher hat. Allerdings lässt der Komfort streckenweise zu wünschen übrig.“

  • „befriedigend“ (60 von 100 Punkten)

    Platz 5 von 5

    „Vorteile: scharfe Bilder mit 1080i-Quellen; vielfältige Anschlüsse; günstig.
    Nachteile: flaues Schwarz; schlechte Bewegungsdarstellung; schlechte Skalierung.“

  • „befriedigend“ (60 von 100 Punkten)

    Platz 5 von 5

    „Volle HD-Auflösung für wenig Geld - der DV 3750 belegt jedoch, dass Schärfe nicht alles ist. Das flaue Schwarz begrenzt schon im HD-Betrieb das Vergnügen, PAL-Material zeigt der LCD eher schlecht als recht. ...“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Der Preisbrecher unter den LCD-TVs punktet mit guter Bildqualität. Wer auf Interpolationen jeglicher Art verzichten möchte profitiert von der 1:1 - Wiedergabe-Möglichkeit.“

  • „gut“ (1,7); „Spitzenklasse“

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 6 von 7

    „Leider bleibt der BenQ etwas hinter den Möglichkeiten seines hochauflösenden Panels zurück.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Der Preisbrecher punktet mit guter Bildqualität. Wie bei allen drei Testkandidaten beträgt die interne Auflösung nur 0,8 Megapixel (Foto im 4:3-Format). ...“

  • 1,8; „Oberklasse“

    Preis/Leistung: „gut“

    6 Produkte im Test

    „Aufgrund der nicht ganz ausgereiften Software bleibt Benqs DV3750 unter seinen Möglichkeiten. Dennoch liefert der DV3750 bei normalen PAL-Material ein ordentliches Bild.“

  • 1,8; Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut“

    6 Produkte im Test

    „Aufgrund der unausgereiften Software bleibt Benqs DV3750 unter seinen Möglichkeiten. Anscheinend wurde das Gerät vorschnell auf den Markt gebracht.“

  • „gut“ (65 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut - gut“, „Kauftipp“

    Platz 2 von 2

    „Plus: harmonische Bilder; Top-HD-Darstellung; Top-De-Interlacer für Filmbilder.
    Minus: relativ geringer Schwarzwert; etwas violette Farbgebung.“

    • Erschienen: Dezember 2005
    • Details zum Test

    „gut“ (74 von 100 Punkten)

    „... Eine Eröffnung nach Maß, denn der DV3750 liefert ein gutes Bild in einer sehr hohen Auflösung. ...“

    • Erschienen: Oktober 2005
    • Details zum Test

    „gut“ (1,5)

    „Plus: Volle HD-Auflösung.
    Minus: Kein HDMI-Eingang.“

  • „befriedigend“ (3,2)

    Preis/Leistung: „gut“, „Preistipp“

    Platz 3 von 3

    „Die Firmware des BenQ muss unbedingt überarbeitet werden - die Darstellung via DVI ist ein Fiasko. Der Analogteil entschädigt dafür nur bedingt, denn der bräuchte die hohe Auflösung nicht.“

    • Erschienen: November 2005
    • Details zum Test

    „Oberklasse“ (74 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: echte HD-Auflösung 1920 x 1080 nativ; gute Farbwerte.
    Minus: Schwarzwert viel zu hoch.“

    • Erschienen: Oktober 2005
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: volle 1080-er HDTV-Auflösung; sehr scharfe HD-Bilder; sehr preisgünstig.
    Minus: umständliche Bedienung; leichte Überzeichnungen.“

Kundenmeinungen (10) zu BenQ DV3750

3,9 Sterne

10 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
6 (60%)
4 Sterne
1 (10%)
3 Sterne
1 (10%)
2 Sterne
1 (10%)
1 Stern
1 (10%)
  • sehr gutes gerät

    von grzess

    nach meiner meinung ausgezeichnete bildqualität.

    Auf diese Meinung antworten
  • Wieder keine volle HDTV-Auflösung! Panel kann mehr als interne Elektronik!

    von Benutzer

    Das Zitat von ColorFoto bringt es scheinbar auf den Punkt:
    "Der Preisbrecher punktet mit guter Bildqualität. Wie bei allen drei Testkandidaten beträgt die
    interne Auflösung nur 0,8 Megapixel (Foto im 4:3-Format). ..."

    Das erklärt auch, weshalb die Kiste am PC nicht zu gebrauchen ist (da soll sie nur 1366x768 machen). Wobei ich mich frage, wie es an echten Hifi-Geräten anders sein kann, DVI ist DVI und eigentlich sollte es doch ganz egal sein, welches Gerät das bild zuliefert, solange es dem 1080i-Standard entspricht!

    Leider wird sich eine unterdimensionierte interne Elektronik niemal per Fimrware korrigieren lassen. Zwar ist es nicht ganz so ein Trauerspiel wie bei einigen Aldi-Großbild-TVs, die intern selbst HDTV-Signale auf lächerliches PAL runter- und dann wieder auf die Panel-Auflösung raufskalieren (die ct hatte einen solchen mal entlarvt), aber wenn man schon *VOLLE* HDTV-Auflösung am Panel hat, dann doch BITTESCHÖN auch intern --- ansonsten ist das genau so eine Ver****** wie mit den ganzen HD-Ready Aufklebern, die sagen auch bloß aus, dass HDTV-Signale entgegengenommen werden - mehr nicht!

    Aber die minderwertige interne Signalverarbeitung kann man BenQ angesichts des Preises wohl nicht wirklich zum Vorwurf machen, wenn dies lt. ColorFoto offenbar keineswegs ein Einzelfall, sondern diese Irreführung der Kunden auch bei alen anderen getesteten Geräten (auch wenn es insgesamt nur 3 waren) leider der Standardfall zu sein scheint...
    !!!!!! :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( !!!!!!

    Auf diese Meinung antworten
  • Keine Lösung mit Adapter

    von Benutzer

    Auch mit einem HDMI-DVI Adapter zeigt das Gerät nur die halbe Auflösung. - Daher macht das FullHD-Panel von dem Gerät auch nur ganz wenig Sinn.

    Auf diese Meinung antworten
  • Weitere 7 Meinungen zu BenQ DV3750 ansehen
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu BenQ DV3750

Audio-System SRS TruSurround® XT
Bildformat 16:9
Kontrastverhältnis 800:1
LCD vorhanden
Pay-TV fehlt
Weitere Schnittstellen 3 x Composite AV\n3 x S-Video\n1 x D-Sub\n1 x PC Audio\n\n1 x Headphone\n1 x Audio Out (L/R/Subwoofer)
Bild
Bildschirmgröße 37"
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
Allgemeine Daten
Gewicht 23,5 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 99.M3575.BQE

Weiterführende Informationen zum Thema BenQ DV-3750 können Sie direkt beim Hersteller unter benq.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Im Rausch der Bilder

HiFi Test 2/2006 - Das HD-ready-Logo ist leider kein Qualitätssiegel. Die Detaildarstellung von allen anderen analogen und digitalen Bildformaten gelingt sehr gut, ebenso lobenswert ist das Deinterlacing. Die optionalen Lautsprecher sind recht brauchbar. Aufgrund der nicht ganz ausgereiften Software bleibt Benqs DV3750 unter seinen Möglichkeiten. Dennoch liefert der DV3750 bei normalem PAL-Material ein ordentliches Bild. …weiterlesen

Full-House

video 1/2006 - Benq und Philips stellen ihre ersten LCD-Großbildschirme mit 94 Zentimetern Diagonale in „Full-HD“ – sprich mit 1920 x 1080 Bildpunkten – vor. Damit können sie das künftige Programm ohne mögliche Umrechnungsverluste pixelgenau und damit in bestmöglicher Qualität zeigen. Bleibt die Frage, ob sie auch die gewohnten PAL-Bilder in Standardauflösung im Griff haben. Denn deren 576 Zeilen müssen sie erst auf ihre hohe Auflösung bringen. …weiterlesen

BenQ DV3750

PCgo 1/2006 - BenQ gehört mit ihrer Tochterfirma AU Optronics zu den drei größten Produzenten von Flüssigkristall-Panels auf der Welt. Bisher hatten sich beide auf den Monitor-Markt konzentriert - mit dem DV3750 wird nun die Front am Fernsehermarkt eröffnet. …weiterlesen

Der Detailfanatiker

HomeVision 12/2005 - BenQ startet furios in den Fernseher-Markt - mit einem LCD-TV, der volle HD-Auflösung darstellen kann und nur 2.000 Euro kostet. Gibt es einen Haken? …weiterlesen