Monitore bis 20 Zoll

(1.277)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Office (15)
  • Touchscreen (10)
  • Lautsprecher (29)
  • Pivot-Funktion (7)
  • LED-Backlight (118)
  • HDMI (9)
  • DisplayPort (11)
  • DVI (140)
  • VGA (177)
  • Thunderbolt (1)
  • Beliebt
  • Samsung (96)
  • Acer (72)
  • LG (64)
  • Iiyama (57)
  • BenQ (55)
  • Philips (54)
  • ViewSonic (53)
  • NEC (53)
  • Hyundai IT (43)
  • 1920 x 1080 (16:9 / FullHD) (9)
  • 1600 x 900 (16:9 / HD+) (6)
  • 1366 x 768 (16:9 / WXGA) (3)
  • 1280 x 1024 (5:4 / SXGA) (6)
  • 1440 x 900 (16:10 / WSXGA) (4)

Produktwissen und weitere Tests zu Monitore bis 20 Zoll

Das perfekte Spielerlebnis PC Games Hardware 9/2011 - Während Tridef als 14-Tage-Testversion zum Download bereitsteht, ist der IZ3D-Treiber nicht zeitlich begrenzt und ermöglicht kostenlos die 3D-Ansicht per Farbfilterbrille. IZ3D bietet zudem deutlich mehr Profile für Spiele als Tridef. Die Download-Links finden Sie im Bonusmaterial. LCDs mit Polfilter Neben Zalman bietet nun auch LG Monitore mit Polarisationsfilter an. Weitere Hersteller werden bald folgen. Der Vorteil des Polfilters ist, dass man keine elektronische Brille benötigt.

Tipps & Tricks PC-WELT 8/2013 - In die Zeile darunter tippen Sie https://Webdav.mc.gmx.net, aktivieren anschließend "Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen herstellen" und geben in die folgende Dialogbox Ihre Login-Daten von GMX (Ihre Mailadresse und Ihr Passwort) ein. Wenn Sie den Rechner alleine benutzen, können Sie die Option "Anmeldedaten merken" aktivieren. "Verbindung bei Anmeldung wiederherstellen" markieren Sie nur, wenn Sie das wirklich wollen. Mit einem abschließenden OK steht Ihre Verbindung.

Gemischtes Doppel audiovision 1/2012 - Das bedeutet, dass eine dunkle Kontur vor hellem Hintergrund wenig Probleme macht, eine helle Kante aber doppelt zu sehen ist. Es liegt also auch am Bildmaterial, welcher Schirm Doppelkonturen zeigt und welcher nicht. Bei Plasma stellen sich andere Probleme. Hier werden immer alle Pixel gleichzeitig angesteuert, mit unterschiedlich pulsierenden Entladungen, die Phosphor in der jeweiligen Zelle zum Leuchten anregen.

Aufrüstung - DisplayLink ab 2010 via USB 3.0 Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch DisplayLink Inc. bekannt gibt, demnächst auf den neuen und schnellen USB-3.0-Standard aufzuspringen. Das Unternehmen hat soeben angekündigt, auf der CES 2010 in Las Vegas einen Chip vorzustellen, der eine Übertragung der Signale mit bis zu 4,8 Gigabit pro Sekunde erlaubt. Das entspricht rund dem Zehnfachen der maximalen Leistungskapazität von USB 2.0, die bei 480 Megabit pro Sekunde liegt, und würde damit alle anderen Schnittstellen – also VGA, DVI, HDMI – überflügeln.

Licht im Dunkeln PC Magazin 1/2015 - Im Check befand sich ein TFT-Monitor, der die Endnote „sehr gut“ erzielte.

Büro-Gefährten c't 4/2010 - Zum Arbeiten braucht man keinen Hochglanzmonitor mit Schnickschnack und einer Schirmfläche, die LCD-Fernsehern Konkurrenz macht. Im Office zählen Bildqualität, flexible Einstellmöglichkeiten und der Stromverbrauch. Wir haben bei neun 19-Zöllern mit klassischem 5:4-Format geprüft, ob sie dem Büroalltag gewachsen sind. Testumfeld: Im Test waren neun Office-Monitore mit 5:4-Format. Als Testkriterien dienten jeweils unter anderem Blickwinkelabhängigkeit, Farbraum, Graustufenauflösung, Ausleuchtung sowie Bedienung. Es wurden keine Gesamtnoten vergeben.

Office-Bildschirm mit großem Gamer-Herz Das Internetportal „Prad“ hat den 24-Zöller G2400WT von BenQ einem ausführlichen Test unterzogen. Das vom Hersteller vor allem als Office-Monitor beworbene Gerät ließ dabei im Verlauf des Tests vorher ungeahnte Qualitäten als Gamer-Monitor erkennen.

Wiederbelebt Hardwareluxx [printed] 3/2008 - Lange herrschte Schweigen im 19-Zoll-Lager mit einem klasischen Seitenverhältnis von 5:4. Geht es nach BenQ, soll sich das nun ändern. Aber hat der neue X900 das Zeug dazu, den beliebten 22-Zöllern gefährlich zu werden?

liyama X486S Macwelt 9/2007 - Seit Apple Glossy-Displays bei den mobilen Macs eingeführt hat, will auch so mancher Desktop-Mac-Anwender ein solches Display haben. Die Cinema-Displays bieten noch keine glänzende Oberfläche, im Gegensatz zum liyama X486.

Kuck mal, wer da spricht FACTS 12/2006 - Sony ermöglicht mit dem PCS-TL30P den einfachen Einstieg in die professionelle Videokonferenz.

Dell E207WFP PC Games Hardware 2/2007 - Dell erneuert das Angebot an Bildschirmen und hat mit dem E207WFP ein neues 20-Zoll-LCD im Angebot. Wir haben den 16:10-Monitor getestet.

„Preis-Frage“ - 19 Zoll LCD-Monitor COLOR FOTO 3/2005 - Bisher blieben Bildbearbeiter wegen der besseren Farbdarstellung dem Röhrenmonitor treu. Jetzt machen neue Entwicklungen den Wechsel zur LCD-Technik attraktiv. Im Test waren sieben LCD-Monitore, darunter ein 19 Zoll Monitor mit der Benotung „sehr gut“. Die Platzierungen orientieren sich am Gesamttest.

LG M203WX PCgo 1/2006 - Der neue TFT-Monitor von LG bietet mit seinen 20,1 Zoll im 16:9-Format nicht nur viel Platz für PC-Anwendungen. Er ist mit einem TV-Tuner ausgestattet und kann daher auch Fernsehprogramme empfangen und wiedergeben.

Acer V193 Bbd - Stromsparen im klassischen Format Hardwareluxx.de 7/2009 - Stromsparen ist aktuell einer der großen Trends in der IT-Branche. Seien es Prozessoren, Grafikkarten oder natürlich Netzteile - an allen Ecken versuchen die Hersteller den Verbrauch der kostbaren Energie auf ein Minimum zu reduzieren. Auch Monitor-Produzenten haben die Vorteile - und natürlich das große Marketing-Potential, das in aktuellen Stromspartechniken steckt, erkannt und bieten seit dieser CeBIT verstärkt Green-IT-Geräte an. Einer dieser neuen Eco-Monitore ist Acers V193 Bbd, den wir auf den kommenden Seiten genauer beleuchten möchten.

19-Zoll-TFT - BenQ GameStar 4/2008 - Testkriterien waren Spieleleistung, Bildqualität, Technik, Ausstattung und Bedienung.

Schirm mit Charme Tomorrow 5/2006 - BenQs neuer Design-Monitor könnte auch von Apple stammen. Unser Test zeigt, ob er nur schön oder auch gut ist.

Acer F-20 Wide PC Games Hardware 4/2006 - Notebooks im Ferrari-Design gibt es von Acer schon länger. Nun hat der Formel-1-Sponsor auch drei Monitore im exklusiven Desgin aufgelegt. Wir haben das Topmodell F-20 Wide im Test.

Kleiner Mac, großer Schirm SFT-Magazin 3/2006 - Benq spendiert Apples Mac Mini eine stylische Monitor-Heimstatt.

M203WX PC Praxis 12/2005 - Es bleibt ein Rätsel, warum sich LG für schicke Produkte nicht auch passende Namen einfallen lässt.

ViewSonic VX1940w PRAD 3/2008 - Statt eines 22-Zöllers ein 19-Zoll-Widescreen-Monitor und das bei gleicher nutzbarer Bildfläche? ViewSonic macht’s möglich und hat mit dem VX1940w ein 19-Zoll-Modell mit nativ 1.680 x 1.050 Punkten im Angebot.

Iiyama Pro Lite E380S-S3X PC-WELT 2/2005 - Genau wie beim Vorgängermodel ... mit langsamerer Reaktionszeit ist auch dieses Display sehr leicht.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema 19" Monitore.

15-Zoll Monitore

Flache LCDs mit TFT-Technologie und Diagonalen unter 20 Zoll sind etwas aus der Mode. Im Heimeinsatz sind heutzutage Bildschirmgrößen ab 24 Zoll gängig. Für Unternehmen und spezialisierte Arbeitsplätze bieten die Hersteller aber weiterhin kompakte Modelle an. Monitore für Unternehmen sollen in der Regel auch mit alter Hardware kooperieren können. Deshalb findet man an ihnen oftmals noch den VGA-Anschluss (D-Sub). Die digitale DVI-D-Schnittstelle bietet eine höhere Bildqualität. Hier ist jedoch die Länge des Monitorkabels auf fünf Meter beschränkt, weshalb sich in manchen Fällen doch noch ein Bildschirm mit D-Sub-Anschluss lohnen mag. DVI-A-Monitore wiederum übertragen das Signal analog, dadurch können sie aber auch maximal WUXGA mit 1920x1200 Bildpunkten auflösen. Das allerdings reicht für TFTs bis 20 Zoll vollkommen aus, denn diese sind konstruktionsbedingt meist auf eine Auflösung von 1280x1024 Bildpunkten optimiert. Eine DVI-I-Schnittstelle wiederum ermöglicht den Anschluss sowohl über analoge als auch digitale Schnittstellen des Rechners. Die Paneltechnik ist in der Regel identisch zu den größeren Modellen ab 24 Zoll. Damit das Bild auch farbkräftig und intensiv wirkt, sind Kontrastwerte von 1000:1 oder besser und eine Bildausleuchtung von mindestens 200 cd/m² sinnvoll.