Ver­ti­ku­tie­rer: Tests & Test­sie­ger

Entfernen Sie mit einem Vertikutierer ein- bis zweimal im Jahr Unkraut, Moos und Rasenfilz, damit Ihr Rasen atmen kann und dicht und gesund bleibt. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Vertikutierer am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

34 Tests 31.500 Meinungen

Alle Vertikutierer ansehen

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Grüne Kur für einen gut genähr­ten und schön gepfleg­ten Rasen

Stärken
  1. entfernen zuverlässig Rasenfilz, Moos und Unkraut
  2. fördern einen dichten Rasen
  3. für größere Rasenflächen gut geeignet
Schwächen
  1. zeitintensive Arbeit
  2. können dem Rasen Verletzungen zufügen

Gute Aussichten auf einen gepflegten, dicht gewachsenen und gesunden Rasen haben Sie, wenn Sie ihn regelmäßig vertikutieren und Rasenfilz, Moos sowie Mulch entfernen. Mindestens einmal im Jahr sollten Sie zu einem Vertikutierer greifen und Ihren Rasen damit gründlich durchkämmen. So kann Ihr grüner Gartenteppich wieder belüftet werden und sich gut entwickeln. Im Handel finden Sie Vertikutierer mit Benzin-, Elektro- und Akkuantrieb sowie Handvertikutierer. Welcher Gerätetyp wann am besten zum Einsatz kommt, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Womit überzeugen die besten Vertikutierer in Tests?

Wolf-Garten-Vertikutierer VA 346 Testsieger und Kombigerät VA 346 E von Wolf Garten überzeugt mit sehr guten Vertikutierleistungen und einem komfortablen Handling. Es lässt sich leicht zum Rasenlüfter umbauen. (Bildquelle: wolf-garten.com)

Vertikutierer und Lüfter schneiden in Tests dann mit mindestens „Gut“ ab, wenn sie das entfernte Moos zuverlässig in den Fangkorb befördern und die Rasenfläche nach dem Vertikutieren zufriedenstellend vom Rasenfilz befreit ist. Drei elektrisch betriebene Geräte beherrschen diese Disziplin im Test von „selbst ist der Mann“ perfekt: Testsieger VA 346 E von Wolf Garten, die Redaktionsempfehlung AVR 1100 von Bosch und der Preistipp EVC 1000 von Gardena. Abzüge gibt es für Geräte, die den Fangkorb nur halb füllen, zum Verstopfen neigen und das gesammelte Grün schon nach wenigen Metern auf dem Rasen liegen lassen. Sie tummeln sich im hinteren Testfeld mit nur befriedigenden Noten.
Produktprüfer legen für eine gute Bewertung wie bei Rasenmähern auch großen Wert auf die einfache Handhabung, damit die ohnehin mühsame Arbeit nicht allzu schweißtreibend für Sie ausfällt. Sie vergleichen dabei die Schubkraft der Geräte untereinander, ihre Ergonomie und die Erreichbarkeit einzelner Bedienelemente. Bei Elektrovertikutierern ist es beispielsweise nicht unerheblich, wie die Kabelführung verläuft und ob das Gerät eine Kabelzugentlastung aufweist. Große Räder sind in der Regel leichtgängiger und besser geeignet für unebene Rasenflächen. Bei Kombigeräten, die mit einer zusätzlichen Lüfterwalze geliefert werden, sollten Sie auf den unkomplizierten werkzeuglosen Walzenwechsel achten.

Mindestens gut getestete Kombigeräte mit werkzeuglosem Walzenwechsel

  1. Al-Ko SF 4036
    Al-Ko SF 4036
    • Sehr gut

      1,4

  2. Ikra IEVL 1840
    Ikra IEVL 1840
    • Sehr gut

      1,4


Wann lohnt sich der Einsatz eines Benzinvertikutierers?

Benzinvertikutierer 5654 von Hecht-Garten Der Hecht-Garten-Benzinvertikutierer 5654 hat zwar einen leistungsstarken Motor, schafft es aber leider nicht, das Volumen seines Fangkorbs vollständig auszunutzen. (Bildquelle: hecht-garten.de)

Wenn Sie eine große Rasenfläche oder besonders hartnäckigen Rasenfilz vertikutieren möchten, greifen Sie am besten zu diesem Gerätetyp mit in der Regel größeren Arbeitsbreiten. Benzinvertikutierer haben den Vorteil, dass sie vor allem für dichte, trockene Böden ausreichend Leistung und Gewicht mitbringen und ihre Messer auch tief genug in die Grasnarbe dringen, um ein effektives Ergebnis zu erzielen. Dabei liegt kein Stromkabel störend im Weg. Die Kehrseite der Medaille jedoch ist, dass diese Maschinen laut sind, Abgase ausstoßen und zumeist das höhere Preissegment bedienen.

Wie gut sind Elektrovertikutierer?

Elektrovertikutierer eignen sich gut für kleinere und gut zugängliche Rasenstücke – unter anderem, da ein Stromanschluss in der Nähe sein muss. Das Handling mit dem Stromkabel mag Ihnen manches Mal lästig sein. Es ist aber durchaus machbar, da die Geräte insgesamt leichter und wendiger als ihre Benzinkollegen sind. Auch Komfortmerkmale wie eine Kabelzugentlastung können Ihnen helfen, über diese Einschränkung hinwegsehen.

Die besten Elektrovertikutierer mit Kabelzugentlastung

  1. Einhell GC-ES 1231
    Einhell GC-ES 1231
    • Sehr gut

      1,4

  2. Ikra IEVL 1840
    Ikra IEVL 1840
    • Sehr gut

      1,4


Elektrovertikutierer EVC 1000 von Gardena Schon lange auf dem Markt und konstant gut in allen Tests: der elektrische Vertikutierer EVC 1000 von Gardena. Ein Fangsack ist optional erhältlich. (Bildquelle: gardena.com)

Darüber hinaus sind Elektrovertikutierer deutlich leiser und umweltfreundlicher. Allerdings können sie bei feuchtem und längerem Gras schnell an ihre Grenzen stoßen. Aufgrund ihres geringeren Gerätegewichts kann es auch vorkommen, dass die Messer nicht ausreichend tief in trockene und harte Böden schneiden. Die Vertikutierer neigen dann zum Hüpfen. Ein kleiner Sandsack, den Sie zum Beschweren auf das Gerät legen, kann Abhilfe schaffen.

Können Akku-Vertikutierer Benzin- und Elektrogeräten das Wasser reichen?

Akku-Vertikutierer stehen elektrisch betriebenen Geräten in Kraft und Effektivität in nichts nach. Sie sind ebenso leicht, leise und wartungsarm. Auf ein Kabel können sie verzichten. Wie viel Leistung und Reichweite sie bringen, hängt in erster Linie von den verwendeten Akkus ab. Noch ist die Auswahl in diesem Gerätesegment nicht sehr groß. Einige Hersteller sind aber bereits mit einzelnen Modellen auf dem Markt, zum Beispiel Einhell mit seinem gut getesteten GE-SC 35 Li-Solo. Zwar zeichnet sich gerade dieser Vertikutierer durch seinen günstigen Preis aus. Zumeist allerdings müssen Sie bei der Anschaffung der Akkugeräte wieder etwas tiefer in die Tasche greifen als bei einem Elektrovertikutierer.

Vertikutieren und Lüften - was ist der Unterschied?

Kombigerät Viking LE 240 Eine gute Testnote und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Viking-Kombigerät LE 240 kann sich sehen lassen, auch wenn es im Test schnell verstopft. (Bildquelle: amazon.de)

Vertikutieren und Lüften sind zwei Paar Schuhe. Gemeinsam ist ihnen aber das Ziel: ein gesundes Graswachstum und ein gut genährter, gepflegter Rasen. Während die Vertikutierwalze die Grasnarbe je nach Arbeitstiefe unterschiedlich tief anritzt und dabei Rasenfilz, Moos und Unkraut entfernt, bohrt die Lüfterwalze Löcher in den Boden und durchkämmt mit ihren Federkrallen die Rasenzwischenräume nur. So wird für eine ausreichende Belüftung sowie für eine bessere Wasser- und Nährstoffaufnahme Ihres Rasens gesorgt - eine Pflegemaßnahme, die Ihnen Ihr gestalteter Garten danken wird.


Wenn Sie beide Arbeiten - Vertikutieren und Lüften - regelmäßig durchführen möchten, lohnt sich die Anschaffung eines Kombigeräts. Pluspunkte sind, dass Sie Ihren Maschinenfuhrpark im Gartenschuppen nicht weiter vergrößern müssen und Platz sparen - und natürlich entfallen die Anschaffungskosten für einen weiteren Gartenhelfer.


Wann ist die beste Zeit, um den Rasen zu vertikutieren?

Gartenprofis empfehlen, zweimal im Jahr zu vertikutieren - und zwar im Frühjahr ab Mitte April und im Herbst ab Anfang September. Diese Jahreszeiten eignen sich deswegen am besten, da die Temperaturen gemäßigt sind und der Rasen genug Feuchtigkeit erhält. Beide Faktoren fördern das Wachstum des Rasens. Denn: Vertikutieren an sich stellt für Ihren Rasen eine gewisse Strapaze dar. Daher muss er sich nach der Behandlung auch regenerieren können. Unterstützen können Sie diesen Prozess, indem Sie den Rasen düngen, ggf. kahle Stellen durch Nachsaat ausbessern und bei Bedarf zusätzlich bewässern. Wir empfehlen, den Rasen in dieser Zeit auch nur so wenig wie möglich zu betreten.

Handvertikutierer: Empfehlung für kleine Stellen und Ausbesserungen

Sehr kleine Flächen oder einzelne vermooste Stellen können Sie mit einem Handvertikutierer sorgfältiger bearbeiten als mit den Schubgeräten. Das Werkzeug erinnert eher an einen klassischen Gartenrechen: Es besitzt keine rotierenden Klingen, sondern starre Stahlmesser. Ergänzend verfügt es über zwei Räder, zwischen denen die Messer befestigt sind. Ein Handvertikutierer entfernt in der Regel weniger Grün als ein Elektro-, Benzin- oder Akkugerät. Es geht nicht so sehr in die Tiefe und ist dadurch wurzelschonender. Da ihm die Motorkraft fehlt, erfordert sein Einsatz deutlich mehr Kraft. Ja nach Druck kann er unterschiedlich tief in die Grasnarbe eindringen.

Die leisesten Vertikutierer und Rasenlüfter

  1. solo by Al-Ko 516
    79 dB(A)
    solo by Al-Ko 516
    • ohne Endnote

  2. Stiga SVP 40 B
    81 dB(A)
    Stiga SVP 40 B
    • ohne Endnote

  3. Viking LE 540
    89 dB(A)
    Viking LE 540
    • Gut

      2,0



Es kann sein, dass Sie bei der Recherche nach Vertikutierern, Rasenlüftern und kombinierten Geräten auch auf den Begriff „Aerifizierer“ treffen. Darunter versteht man Maschinen, die bis zu zehn Zentimeter tiefe, ungefähr fingerdicke senkrechte Löcher in den Rasen bohren. Der Unterschied zum Rasenlüfter: Ein Aerifizierer verfüllt diese Löcher zusätzlich mit Sand. Das macht die behandelte Rasenfläche durchlässiger. Der Boden kann mehr Luft speichern, Wasser versickert schneller. Diese Geräte werden hauptsächlich auf Sportplätzen eingesetzt. Im privaten Bereich haben sie sich nicht durchgesetzt.

von Katrin Werner

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Vertikutierer

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Vertikutierer Testsieger

Weitere Vertikutierer

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Vertikutierer sind die besten?

Die besten Vertikutierer laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Womit überzeugen die besten Vertikutierer in Tests?
  2. Mindestens gut getestete Kombigeräte mit werkzeuglosem Walzenwechsel
  3. Wann lohnt sich der Einsatz eines Benzinvertikutierers?
  4. Wie gut sind Elektrovertikutierer?
  5. ...

» Mehr erfahren