Lichtduschen helfen gegen Müdigkeit und erhellen die Stimmung in den trüben Herbst- und Wintermonaten. Doch nicht alle besitzen genügend Leuchtstärke. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Tageslichtlampen am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

5 Tests 10.000 Meinungen

Die besten Tageslichtlampen

1-20 von 65 Ergebnissen
  • Beurer TL 30

    • Sehr gut 1,3
    • 1 Test
    • 1971 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: TL 30 von Beurer, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    1

  • Beurer TL 70

    • Sehr gut 1,4
    • 0 Tests
    • 195 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: TL 70 von Beurer, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    2

  • Beurer TL 100 2-in-1

    • Sehr gut 1,4
    • 1 Test
    • 175 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: TL 100 2-in-1 von Beurer, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    3

  • Beurer TL 50

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    • 224 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: TL 50 von Beurer, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    4

  • Medisana LT 460

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    • 144 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: LT 460 von Medisana, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    5

  • Duronic SADV1

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    • 237 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: SADV1 von Duronic, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    6

  • Philips EnergyUp EnergyLight HF3430/01

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    • 185 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: EnergyUp EnergyLight HF3430/01 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    7

  • Klarstein Summershine Slim

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    • 264 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: Summershine Slim von Klarstein, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    8

  • Klarstein Summershine

    • Sehr gut 1,5
    • 0 Tests
    • 264 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: Summershine von Klarstein, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    9

  • Beurer TL 41

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    • 280 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: TL 41 von Beurer, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    10

  • Beurer TL 90

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    • 384 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: TL 90 von Beurer, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    11

  • Philips EnergyUp EnergyLight HF3419/01

    • Gut 1,6
    • 1 Test
    • 571 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: EnergyUp EnergyLight HF3419/01 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    12

  • Melissa Lichttherapie-Gerät, 10.000 Lux

    • Gut 1,7
    • 0 Tests
    • 105 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: Lichttherapie-Gerät, 10.000 Lux von Melissa, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    13

  • Unter unseren Top 13 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Tageslichtlampen nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Beurer TL 80

    • Sehr gut 1,2
    • 1 Test
    • 797 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: TL 80 von Beurer, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • Lumie Vitamin L

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 43 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: Vitamin L von Lumie, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Beurer TL 20

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 54 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: TL 20 von Beurer, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Lumie Desklamp

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    • 169 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: Desklamp von Lumie, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Lumie Brazil

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    • 113 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: Brazil von Lumie, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Medisana LT 470

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 29 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: LT 470 von Medisana, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Reer Tageslichtlampe 88080

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 23 Meinungen
    Lichttherapiegerät im Test: Tageslichtlampe 88080 von Reer, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Seite 1 von 4
  • Nächste

Ratgeber: Tageslichtlampen

Geräte gegen Unter­be­lich­tung

TageslichtlampeTageslichtlampen, verstanden als hochwertige Vollspektrumlampen, sind weniger ein saisonales Produkt als die echten Lichttherapiegeräte, die sich speziell zur Behandlung von sogenannten Winterdepressionen in der dunklen Jahreszeit gut verkaufen. Der Markt ist unübersichtlich geworden, in einem gigantisch wachsenden Gesundheits-Markt werden neben Phytotherapiegeräten auch Lichtduschen als medizinisch wirksame Geräte vertrieben. Wie es scheint, sind Lampen mit ihrem Einfluss auf den menschlichen Organismus recht unterschiedslos, aber gleichermaßen druckvoll in das absatzstarke Welleness-Segment vorgedrungen.

Natürliches Tageslicht mit Vollspektrum-Charakteristik

Unter einer Tageslichtlampe versteht man Leuchtstoffröhren mit einer dem natürlichen Sonnenlicht entsprechenden Lichtzusammensetzung. Als Leuchtmittel kommen meist Energiespar-Glühbirnen oder Halogenstrahler zum Einsatz, die mit einem Farbspektrum strahlen, das dem des hellen Tageslichts annähernd entspricht. Im besten Fall helfen sie saisonal bedingte, das heißt durch zu wenig Tageslicht verursachte Herabgestimmtheit ("SAD") zu vertreiben und werden von vollschichtig tätigen Büroarbeitern genauso genutzt wie von Menschen, die unter einer handfesten „Winterdepression“ leiden. Doch insbesondere von Dunkelheit Geplagte sollten, um einen echten Nutzen zu ziehen, auf die Tageslichtcharakteristik ihrer Lampe achten: Nur Leuchtmittel mit einer Farbtemperatur ab 5.200 Kelvin bilden die Farbe des natürlichen Tageslichts ab. Die Leuchtstofflampen in Großraumbüros sind allerdings meist auf Warmtonlicht mit 2.700 Kelvin eingestellt. Funzeliges Licht, das nicht wach macht und mit dem Aufkommen der Energiesparlampen erneut Verbreitung fand, weil diese sich nur in einer warmen Lichtfarbe gut verkaufen ließen.

Nur Beleuchtung oder medizinischer Effekt?

Nicht nur, aber vor allem an der Lichtfarbe lässt sich die Spreu vom Weizen trennen. Denn das kalt-weiße Licht von Tageslichtlampen wirkt innerhalb von Räumen kühl und belebend - und ist gleichsam bereinigt um alle mildtätigen Elemente der Wellness-Lampen mit ihrem rötlichen, warm-weißen oder in der Intensität wechselnden „Wake-up-Light“, das von findigen Anbietern gerne als Wachmacher vertrieben wird. Wer nach dem geeigneten Licht für die eigenen Bedürfnisse sucht, muss sich über die unterschiedliche Lichtzusammensetzung der Lampen Klarheit verschaffen. Wenn es nur darum geht, den Biorhythmus zu normalisieren oder den Arbeitsplatz mit Tageslichtcharakter zu erhellen, reicht eine helle Tageslichtlampe völlig aus. Die gewünschte Wirkung eines „Wachmachers“ erreichen bereits Vertreter mit einer Lichtstärke unterhalb einer medizinisch wirksamen Beleuchtungsstärke – etwa ab  2.000 Lux.

Tageslichtlampen vs. Solarien und Energiesparlampen

Das volle Tageslichtspektrum wird im Übrigen nicht von Solarien erreicht, wie ein flächendeckender Irrtum kolportiert. Denn moderne Bräunungsgeräte können nicht das volle Lichtspektrum inklusive der UVA- und UVB-Anteile vorweisen, überdies kann das künstliche Tageslicht nur dann seinen stimmungsaufhellenden Effekt entfalten, wenn der Anwender direkt in die Lichtquelle blickt. Auch die kalt-weißen Vertreter der normalen Energiesparlampen reichen nicht aus, um eine handfeste Winterdepressionen zu bekämpfen. Normales Lampenlicht in Innenräumen erreicht allenfalls 500 Lux, und weil man ohnehin nicht direkt in die Lampe blickt, kommt an der Netzhaut nur 100 Lux an. Gegen Winterdepression helfen nur Lichttherapien und die richtige Anwendung: Laut Experten soll das Licht gleich morgens für mindestens eine halbe Stunde lang auf die Netzhaut projiziert werden – mit einem Gerät, das 10.000 Lux stark ist.

Zur Tageslichtlampe Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Tageslichtduschen.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Tageslichtlampen Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Tageslichtlampen sind die besten?

Die besten Tageslichtlampen laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen