Energiesparlampen

786
Top-Filter: Technologie
  • Kompaktleuchtstoff Kompakt­leucht­stoff
  • Halogen Halogen
  • Energiesparlampe im Test: tint 2er-Set white+color von Müller-Licht, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    • 12/2018
    8 Meinungen
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß, Tageslichtweiß, Neutralweiß
    • Sockel: E27
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: Hue Wireless Dimming Kit von Philips, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    115 Meinungen
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß
    • Sockel: E27
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: Retrofit LED CLASSIC A von Osram, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    514 Meinungen
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß
    • Sockel: E27
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: Hue White Ambiance Starter Kit von Philips, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    4
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    104 Meinungen
    Produktdaten:
    • Sockel: E27
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: LED Superstar Classic A 40 von Osram, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    5
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    516 Meinungen
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß
    • Sockel: E27
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: Home Control WLAN-LED-Lampe RGBW von Pearl, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    6
    • Sehr gut (1,2)
    • 1 Test
    • 10/2018
    75 Meinungen
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß
    • Sockel: E27
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: Playbulb Rainbow von MiPow, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    7
    • Sehr gut (1,3)
    • 4 Tests
    13 Meinungen
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Neutralweiß
    • Sockel: E27
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: HD95-LED E27 10W von Müller-Licht, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    8
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    10 Meinungen
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß
    • Sockel: E27
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: Araxa (B27-1201-302) von BIOLEDEX, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    9
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß
    • Sockel: E27
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: LM85177 von Lightme, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    10
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß
    • Sockel: E27
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: Aurora Smarter Kit von Nanoleaf, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    11
    • Sehr gut (1,5)
    • 7 Tests
    151 Meinungen
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß, Tageslichtweiß, Neutralweiß
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: HD95-LED E14 5,5W von Müller-Licht, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    12
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß
    • Sockel: E14
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: Pulse Flex von Sengled, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    13
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß
    • Sockel: E27
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: High Line LED-Lampe 6,9W, E14 von Xavax, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    14
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß
    • Sockel: E14
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: LED Classic LM85158 von Lightme, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    15
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß
    • Sockel: E27
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: LED Star Classic A 60 von Osram, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    16
    • Gut (1,6)
    • 2 Tests
    503 Meinungen
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß
    • Sockel: E27
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: LED 11W E27 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    17
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    137 Meinungen
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß
    • Sockel: E27
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: HD-LED G9 von Müller-Licht, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    18
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    8 Meinungen
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß
    • Sockel: G9
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: LED-Kerze B35/C 6W E14 von Ledon Lamp, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    19
    • Gut (1,6)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß
    • Sockel: E14
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Energiesparlampe im Test: LED Star Classic A 100 (13W, warmweiß) von Osram, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    20
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    510 Meinungen
    Produktdaten:
    • Lichtfarbe: Warmweiß
    • Sockel: E27
    • Technologie: LED
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Energiesparlampen nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test: 21.12.2018

Testsieger

Aktuelle Energiesparlampen Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Energiesparlampen.

Ratgeber zu Energiesparlampen

Alternativen zur Glühlampe

Ratgeber EnergiesparlampenSpätestens seit die Tage der herkömmlichen Glühlampe gezählt sind, müssen sich die Verbraucher mit den Alternativen auseinandersetzen. Derer gibt es einige, von der klassischen Energiesparlampe, die im Grunde eine kompakte Leuchtstoffröhre ist, über LEDs bis hin zu Halogenlampen. Doch bei der Wahl ist Vorsicht geboten, denn nicht mit allen Leuchten lassen sich tatsächlich Energie und Kosten sparen.

Glühlampen verursachen dreimal höhere Kosten

Eine Energiesparlampe benötigt im Vergleich zu einer herkömmlichen Glühlampe bis zu 80 Prozent weniger Strom, um ein Licht der gleichen Intensität zu erzeugen. Bei normalen Glühlampen geht ein großer Teil der Energie als Wärme verloren, nur rund fünf Prozent der benötigten Energie werden tatsächlich in Licht umgewandelt. Bei einer Energiesparlampe ist die Effizienz wesentlich höher. Außerdem erreichen LED-Birnen laut Herstellerangaben eine Brenndauer von bis zu 25.000 Stunden, Leuchtstoffröhren-Birnen immerhin noch um die 10.000 Stunden. Das rechtfertigt auch den hohen Preis, der sich auf lange Sicht rechnet. Die Gesamtkosten aus Anschaffung und Stromverbrauch liegen bei einer herkömmlichen Glühbirne dreimal höher als bei einer Energiesparlampe.

LEDs mit überlegener Farbwiedergabe

Doch nicht nur der Preis kann Verbraucher abschrecken. Energiesparbirnen haftet immer noch der Ruf an, unnatürliches oder kaltes Licht zu produzieren. Früher war das Licht in der Tat kaltweiß, doch inzwischen gibt es Energiesparlampen in unterschiedlichen Farbtönen. Besonders die LED-Technik hat sich in dieser Hinsicht stark verbessert. Gute Leuchtdioden-Birnen erzielen in Vergleichstests mittlerweile bessere Farbwiedergabe-Resultate als die herkömmlichen Leuchtstoffröhren-Birnen. Die LEDs werden in dieser Hinsicht teilweise mit „sehr gut“ bewertet.

Kein Fall für den Hausmüll

Nicht nur die Farbwiedergabe, auch der Elektrosmog ist ein Thema. Tatsächlich halten die Lampen den für Monitore geltenden Grenzwert nicht ein. Wer sensibel reagiert, sollte sie deshalb nicht in Leuchten einbauen, die sich näher als 50 Zentimeter am Menschen befinden. Auch die Entsorgung stellt ein Problem dar, denn ist eine Energiesparlampe defekt, darf sie nicht, wie eine alte Glühlampe, über den Hausmüll entsorgt werden. Die Leuchtstoffröhren-Birnen enthalten schädliche Stoffe, etwa Quecksilber, und müssen in den Sondermüll. Wer das nicht beherzigt, schadet der Umwelt stärker als durch den Einsatz einer Glühlampe. Zur Herstellung der LED-Leuchten werden so genannte Seltene Erden benötigt, dieser Lampentyp gehören also in die Wiederverwertung.

Halogenlampen

Von Halogenlampen sollte man Tests zufolge besser die Finger lassen. Sie verbrauchen teilweise ähnlich viel Strom wie eine normale Glühlampe und haben eine wesentlich schlechtere Lichtausbeute als eine Energiesparlampe. Ihre Farbwiedergabe ist allerdings meist sehr gut, weshalb das Halogenlicht zur Beleuchtung einzelner Objekte, wie zum Beispiel von Bildern, geschätzt wird.

Zur Energiesparlampe Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Energiesparlampen

Alle anzeigen
  • Vergleichstest
    Erschienen: 01/2015
    Seiten: 2

    Awox StriimLight Color

    Mit StriimLight Color bietet Awox drei voll musikalische LED-Lampen. Party oder romantischer Abend - die Lampen kombinieren Sound und Licht.... zum Ratgeber

  • Vergleichstest
    Erschienen: 11/2014
    Seiten: 2

    Awox: Licht und Duft

    Eine LED-Glühlampe, die nicht nur leuchtet, sondern auch feine Düfte verbreitet, bringt Awox auf dem Markt. Gesteuert wird die smarte bluetoothfähige AromaLIGHT über iOS oder Android Mobilgeräte.... zum Ratgeber

  • Vergleichstest
    Erschienen: 09/2014
    Seiten: 2

    Samsung LED Smart Bulb

    Eine zentrale Lichtsteuerung per Smartphone schafft auf Knopfdruck Wohlfühlatmospähre und hilft gleichzeitig Strom zu sparen. Die Samsung Bluetooth Smart Bulb funktioniert ohne WLAN-Verbindung.... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Energie-Sparlampen

  • Awox StriimLight Color
    Technik zu Hause.de 1/2015 Mit StriimLight Color bietet Awox drei voll musikalische LED-Lampen. Party oder romantischer Abend - die Lampen kombinieren Sound und Licht.
  • Awox: Licht und Duft
    Technik zu Hause.de 11/2014 Eine LED-Glühlampe, die nicht nur leuchtet, sondern auch feine Düfte verbreitet, bringt Awox auf dem Markt. Gesteuert wird die smarte bluetoothfähige AromaLIGHT über iOS oder Android Mobilgeräte.
  • Es werde buntes Licht
    Computer Bild 24/2014 Für eine zünftige Light-Show müssen Sie nicht in die Disco. Mit der Avea-Leuchte von Elgato lässt sich per Smartphone für die richtige Lichtstimmung sorgen.Eine Smartphone-gesteuerte Stimmungslicht-LED war im Einzeltest. Das Urteil lautete „befriedigend“. Dazu wurden Funktionen, Bedienung und Umwelt benotet.
  • SFT-Magazin 7/2014 Zubehör: Wo kommt die Musik her? Die in eine LED-Lampe integrierten Lautsprecher bringen Klang in jedes Zimmer – wahlweise per WLAN oder Bluetooth.Testumfeld:Zwei Lautsprecher-Lampen wurden näher betrachtet. Beide Produkte erhielten die Endnote „gut“.
  • test (Stiftung Warentest) 8/2017 Sieben davon sind insgesamt gut, allen voran die Lampe von Lightme. Zwei Kandidaten kommen nur auf ein Befriedigend: Die Heitronic ist unvollständig deklariert. Ihr fehlten die Angabe der Farbwiedergabe und der Hinweis auf der Lampe, sie in den Elektroschrott statt in den Hausmüll zu geben. Technische Schwächen zeigte hingegen Voltolux von Bauhaus: Sie flimmert Zudem wird sie dunkler, wenn sie sich zu stark erhitzt. Das kann beispielsweise in einer kleinen geschlossenen Leuchte passieren.
  • test (Stiftung Warentest) 11/2016 Das funktioniert mit jedem normalen Lichtschalter. Die Steuerungselektronik steckt im Lampensockel. Nicht bei der Melitec-Lampe. Verringert sich ihr Lichtstrom auf ein Zehntel, sinkt auch der Stromverbrauch entsprechend. Anders bei Glühlampen: Der Stromverbrauch verringert sich zwar ebenfalls, aber die ohnehin miserable Lichtausbeute verschlechtert sich im gedimmten Zustand noch weiter. Obendrein können Dimmschalter Standby-Verluste verursachen. Nein.
  • test (Stiftung Warentest) 9/2016 Der geringere Stromverbrauch der LEDs gleicht den höheren Kaufpreis (7 bis 10 Euro, Halogen: 1,50 bis 4 Euro) schon nach ein bis zwei Jahren aus. Tipp: Wechseln ist einfach. Ziehen Sie das alte Halogenlämpchen aus der Fassung und stecken Sie den LED-Sockel hinein.
  • test (Stiftung Warentest) 4/2016 Theoretisch lassen sich die alten Leuchten also weiternutzen. Praktisch funktioniert das nicht immer. Denn auch wenn LED-Spots den gleichen Durchmesser wie die vertrauten Halogenstrahler haben, sind sie doch oft ein paar Millimeter tiefer. In viele Leuchten, die für Halogenspots gebaut sind, passen sie daher nicht hinein oder ragen unschön über den Rand hinaus Tipp: Die Größenunterschiede sind beachtlich.
  • Konsument 1/2016 Außerdem trat bei Müller-Licht und dm eine ölige Flüssigkeit am Sockel aus. Das stört zwar nicht den Betrieb, ist aber alles andere als angenehm - vor allem, wenn die Lampe zu Dekorzwecken eingesetzt wird. Kein Problem mit der Lebensdauer hatten die Modelle von Hellweg und Hornbach, aber sie flimmerten von Anfang an, was natürlich auch zu einer Abwertung führen musste. Die Hornbach-LED brummte zudem auch noch, was bei einem Leuchter mit 10 oder mehr Lampen ziemlich auf die Nerven gehen kann.
  • test (Stiftung Warentest) 12/2015 Ein Rechenbeispiel: Bei einem zwölfarmigen Leuchter, der täglich etwa drei Stunden mit Halogenglühlampen befeuert wird, kommen in zehn Jahren für Strom und den Nachkauf kaputter Lampen 1 060 Euro zusammen. Mit LED-Licht sind es lediglich 320 Euro - also satte 740 Euro weniger (siehe Grafik links). Die Anschaffungskosten sind kein Erkennungszeichen für die Qualität einer LED-Kerze. Die Besten sind nicht teurer als die Schlechtesten.
  • Konsument 11/2015 Sparlampen haben traditionell ein gerichtetes Licht. Trotz Fort schritten in der letzten Zeit erreicht der Halbwertswinkel oft nicht einmal 200 Grad. Bei Spotlampen ist er viel kleiner, dort ist es aber auch gewünscht. Generell ist jedoch festzustellen, dass die Qualität der neuen Lampengeneration bes ser geworden ist. Die meisten Testkandida ten können auf ein gutes Gesamturteil ver weisen, einer schaffte sogar ein knappes "sehr gut".
  • Audio Video Foto Bild 12/2015 Oft sind es die kleinen Dinge, die eine große Wirkung entfalten. Weil sie intelligent gemacht und an entscheidender Stelle sehr hilfreich sind. Ärgern Sie sich auch, wenn Ihrem Smartphone unterwegs der Saft ausgeht? Oder die Kamera streikt, weil die Speicherkarte voll ist? Das vermeiden Sie mit Mobilakku und Zusatzspeicher - zwei der der tollen Gadgets auf diesen Seiten. Bluetooth-Lautsprecher gehören in jeden Haushalt. Sie liefern Musik in jede Ecke, auch im Garten.
  • test (Stiftung Warentest) 10/2015 96) nach Bezugsquellen zu erkundigen oder Online-Preissuchmaschinen zu nutzen. Größter Pluspunkt der LED: Mit wenig Strom erzeugen sie relativ viel Helligkeit: Die Vosla VosLED schafft 94 Lumen pro Watt. Zum Vergleich: Klassische Glühbirnen erreichen nur eine Lichtausbeute von etwa 10 Lumen pro Watt. Umgerechnet auf die gleiche Lichtmenge sparen LED im Vergleich zu Glühlampen mehr als vier Fünftel der Stromkosten.
  • Konsument 5/2015 Glühbirnen strahlen das Licht rundum ab, LEDs je nach Anordnung der Dioden mehr oder weniger gerichtetes Licht. Auch hier ergaben sich deutliche Diskrepanzen zwischen der Produktdeklaration und den im Test gemessenen Werten. Auf der Packung der Megaman-Lampe ist ein Abstrahlwinkel von 330 Grad angegeben, im Test gemessen wurde hingegen ein Halbwertswinkel (der Bereich, in dem Lampen mindestens 50 Prozent ihrer Lichtstärke ausstrahlen) von 150 Grad.
  • Musik aus der Lampe
    E-MEDIA 8/2015 Das Audiosystem stammt von JBL und hat einen Frequenzgang von 100 Hz bis 20 kHz. Die Leuchten werden in ganz gewöhnliche E27-Lampenfassungen eingeschraubt. Komplikationen kann es aber trotzdem geben. Da sie länger, breiter und schwerer als typische LED-Lampen sind, passen sie nicht in jeden Lampenschirm. Nach dem Einschalten signalisiert ein dezent hörbares "Bling", dass die Master-Lampe einsatzbereit ist. Zunächst wird am Smartphone eine Bluetooth-Verbindung mit ihr hergestellt.

Energiesparlampen

Energiesparlampen helfen, die Stromkosten deutlich abzusenken. Eine 20-Watt-Energiesparlampe kann eine 100-Watt-Glühbirne herkömmlicher Art ersetzen. Die Lebensdauer ist zudem zwischen drei und fünfzehn Mal so hoch. Moderne Energiesparlampen besitzen bereits das Vorschaltgerät im Sockel integriert. Ein dreistelliger Code auf der Verpackung gibt Lichtfarbe und -qualität an. Energiesparlampen lohnen sich. Ihre Anschaffung ist zwar im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen deutlich teurer, doch macht die kompakte Leuchtstofflampe diesen Nachteil über ihre Lebensdauer besehen mehr als wett. Denn im Vergleich zu einer normalen Glühbirne verbraucht sie rund 80 Prozent weniger Strom. So entspricht eine Energiesparlampe mit 20 Watt einer Glühbirne von 100 Watt - und kann dadurch ein ganzes Zimmer beleuchten. Auch die Lebensdauer ist erheblich höher: Eine herkömmliche Glühbirne brennt rund 1.000 Betriebsstunden, eine Energiesparlampe schafft je nach Modell zwischen 3.000 und 15.000 Betriebsstunden. Daraus folgt, dass für die Lebensdauer einer Energiesparlampe drei bis fünfzehn herkömmliche Glühbirnen eingesetzt werden müssen. Dies gleicht die höheren Anschaffungskosten der Leuchtstoffröhren mehr als aus, zumal die Energieeinsparung noch hinzutritt. So können über die Lebensdauer einer Energiesparlampe problemlos mehr als 100 Euro eingespart werden. Moderne Lampen sind dabei bereits mit einem Vorschaltgerät ausgerüstet, das sich im Sockel der Lampe befindet und mit denen die Energiesparlampe zum Zünden gebracht und der Stromfluss durch die Röhre gesteuert wird. Solche Leuchtstofflampen besitzen nur noch in den seltensten Fällen ein wahrnehmbares Flimmern, und auch häufigeres An- und Ausschalten macht diesen Lampen nichts mehr aus. Längere Vorwärmzeiten vor dem Anspringen sind ebenso unüblich geworden. Allerdings entfalten Energiesparlampen ihre volle Leuchtkraft erst nach ein bis zwei Minuten, die Anfangshelligkeit liegt zwischen 50 und 80 Prozent des Maximalwertes. Daher eignen sie sich vor allem dort, wo durchgehend lange Licht brennt oder es nicht sofort in voller Stärke verfügbar sein muss. Auf der Verpackung findet sich ein dreistelliger Code, welcher Lichtfarbe und -qualität angibt. Die erste Ziffer gibt an, wie getreu Farben unter dem Lampenlicht im Vergleich zum Tageslicht erscheinen. Die anderen beiden beschreiben die Lichtfarbe selbst. Eine "827" beschreibt also eine Energiesparlampe mit 80 bis 89 Prozent Farbtreue und 2700 Kelvin Farbtemperatur, was in etwa warm-weißen Glühlampenlicht entspricht.