Ski Presse prüft Ski (12/2007): „Freeride-Ski: Fetter Spaß im Gelände“ - Big Fat Twin

Ski Presse

Was wurde getestet?

Im Test waren acht Skier. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Atomic Thug

    • Einsatzgebiet: Freerider

    ohne Endnote

    „Eine Bombe im Tiefschnee - der ‚Thug‘ von Atomic liebt hohes Tempo, steile Hänge und jede Menge Tiefschnee. Nur so spielt er seine volle Stärke aus und kommt auf Hochtouren. Wer bremst, verliert!“

    Thug
  • Blizzard Sport Big Akira

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Unisex

    ohne Endnote

    „Große, weite Schwünge im Backcountry liegen dem ‚Big Akira‘ von Blizzard, wie der Name schon sagt, sehr. Ein solider und stabiler Ski, solange man ihm keine engen Schwünge aufzwängt.“

    Big Akira
  • Fischer Sports Watea 101

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Ein echter Backcountry-Spezialist ist der ‚Watea 101‘ von Fischer. Steif genug für harten Untergrund, aber auch großartig für feinsten Tiefschnee. Ein Ski, der sich abseits der Piste immer und überall wohlfühlt.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Ski Presse in Ausgabe Nr. 11 (Oktober/November 2008) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Watea 101
  • Head Supermojo 105

    • Einsatzgebiet: Freerider

    ohne Endnote

    „Wie ein Surfboard gleitet der ‚Supermojo 105‘ von Head durch tiefverschneites Backcountry - vorwärts wie rückwärts.Aber auch auf hartem Untergrund überzeugt er überraschenderweise. An kleinen Radien findet er eher weniger Gefallen.“

    Supermojo 105
  • K2 Hell Bent

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Den ‚Hellblent‘ von K2 haut nichts um. Seine breiten Bretter tauchen unbeirrt durch Tiefschnee wie ein Traumschiff. Das einzige, worauf man achten sollte, ist der Speed. Wer übertreibt, könnte ins Wanken geraten.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Ski Presse in Ausgabe Nr. 11 (Oktober/November 2008) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Hell Bent
  • Rossignol Scratch Steeze

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Unisex

    ohne Endnote

    „Große Schwünge nimmt er mit großer Leichtigkeit. Außerdem überzeugt der ‚Scratch Steeze‘ von Rossignol bei Sprüngen durch seine gute Balance. Ein Ski für ambitionierte Fahrer, die für das nächste Level bereit sind.“

    Scratch Steeze
  • Scott P4

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Unisex

    ohne Endnote

    „Ein Ski, der nicht nur im verschneiten Backcountry gut klarkommt, sondern auch im Park eine gute Figur abgibt. Softer und tiefer Schnee liegen dem ‚P4‘ von Scott dabei sehr. Powderfans kommen hier voll auf ihre Kosten.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Ski Presse in Ausgabe Nr. 11 (Oktober/November 2008) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    P4
  • Völkl Gotama

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Größer, weiter und tiefer - der ‚Gotama‘ von Völkl tobt sich abseits der Piste so richtig aus, ohne dabei jedoch an Kontrolle und Stabilität zu verlieren. Dabei springt er förmlich von Schwung zu Schwung.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Ski Presse in Ausgabe Nr. 11 (Oktober/November 2008) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Gotama

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Ski