Ski Presse prüft Ski (12/2007): „Freeride-Ski: Fetter Spaß im Gelände“ - Supersize

Ski Presse

Inhalt

Bei diesen Brettern hört der normale Spaß auf und die absolute Herausforderung fängt an. Höher, steiler und extremer - diese Kategorie ist wirklich etwas für Experten. Fehler kann und sollte man sich damit nicht leisten. Hier ist nicht nur Freiheit gefragt, sondern perfekte Technik, viel Kraft und große Ausdauer. Sonst wird aus dem Ausritt auf zwei Brettern ganz schnell ein Höllentrip.

Was wurde getestet?

Im Test waren zwölf Skier. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Atomic Sugar Daddy

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Atomic ist bekannt für seine rasanten Rennski, der ‚Sugar Daddy‘ ist auch so ein Flitzer. Mit 99 mm relativ schlank für diese Kategorie, überzeugt er bei hohem Tempo und weiten Schwüngen.“

    Sugar Daddy
  • Blizzard Sport Titan Kreitler Pro IQ

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Unisex

    ohne Endnote

    „Ganze 119 mm bringt der ‚Titan Kreitler Pro IQ‘ unter die Füße. Er braucht weite, offene Hänge voll feinstem Powder. Und diese nimmt er mit voller Power und höchstem Tempo.“

    Titan Kreitler Pro IQ
  • Dynastar Legend Pro XXL

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Unisex

    ohne Endnote

    „Speed und Powder sind die Grundzutaten, um den ‚Legend Pro XXL‘ von Dynastar zum Rocken zu bringen. Die richtige Würze bekommt man durch weite Turns, weite Sprünge und große, weite Kurven. Ein großes Ego hilft bei diesem Ski auch.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Ski Presse in Ausgabe Nr. 11 (Oktober/November 2008) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Legend Pro XXL
  • Elan 1111 Quad One

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Unisex

    ohne Endnote

    „Der ‚M 1111 Quad One‘ von Elan ist schon ein ordentliches paar Latten. Und so merkt man auch schnell, dass dieser Ski mit Kleinkram nicht zurechtkommt. Dafür sind viel Powder, offenes Terrain und große, weite Turns absolut sein Ding.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Ski Presse in Ausgabe Nr. 11 (Oktober/November 2008) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    1111 Quad One
  • Head Supermojo 103

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Unisex

    ohne Endnote

    „Stabil, stabiler, am stabilsten - der ‚Supermojo 103‘ von Head geht mit jeder Menge Power unbeirrt im Backcountry seinen Weg, ohne dabei ins Wanken zu geraten. Das ist seine große Stärke - Komfort und Kontrolle sind es nicht unbedingt.“

  • Movement Goliath

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „'Goliath' kommt angenehm und gemäßigt durch den Schnee. Er bevorzugt weites, offenes Terrain, viel weißes Pulver und ist der ideale Ski für ambitionierte Fahrer. Auch mit härterem Untergrund kommt er klar.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Ski Presse in Ausgabe Nr. 11 (Oktober/November 2008) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Goliath
  • Nordica Supercharger Blower Ski

    • Einsatzgebiet: Freerider

    ohne Endnote

    „Ein Traum ist der ‚Supercharge Blower‘ von Nordica. Er ist ein guter Allrounder, der sich allerdings im Tiefschnee überragend fährt. Er schwebt förmlich über die weißen Kristallfelder ohne Mühe und Probleme.“

    Supercharger Blower Ski
  • Rossignol Bandit B100-Quad

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Unisex

    ohne Endnote

    „Tiefschnee verputzt er wie Obelix seine Wildschweine - der ‚Bandit B100-Quad‘ kriegt davon einfach nicht genug. Doch er gleitet nicht nur sicher und sauber durchs Powder - auf hartem und eisigem Utergrund überzeugt seine Stabilität.“

    Bandit B100-Quad
  • Salomon Rocker

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Unisex

    ohne Endnote

    „Wenn der ‚Rocker‘ von Salomon feinen Tiefschnee unter sein Brett bekommt, hebt er ab. Dann wird aus dem Rocker eine Rakete, die durch das Backcountry tanzt. Eine spezielle Kerbe am Skiende erleichtert Klettereinlagen.“

    Rocker
  • Scott Pure

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Trotz seiner Breite überrascht der ‚Pure‘ von Scott durch seine Vielseitigkeit. So kommt er nicht nur mit Tiefschnee und steilen Hängen zurecht, auch sein Kantenspiel ist relativ flink und äußerst wendig.“

    Pure
  • Völkl Katana

    • Einsatzgebiet: Freestyle, Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Seine Kanten sind einfach bissig und packend. Und so überzeugt der ‚Katana‘ von Völkl nicht nur auf Tiefschneehängen, sondern auch auf hartem, eisigem Untergrund. Das gibt jedem Skifahrer jede Menge Zuversicht.“

    Katana
  • Zag H112

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Unisex

    ohne Endnote

    „Aggressiv und äußerst kraftvoll schießt der ‚H112‘ von Zag über weite Tiefschneehänge. Mit viel Speed nimmt er weite Bögen und setzt dabei auf volles Risiko - ein guter Rat: nur für Experten.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Ski