MOTORETTA prüft Motorroller (9/2006): „Es lebe der Sport“

MOTORETTA

Inhalt

Bunter treibt's keine Rollerkategorie als die Sport-Fuffis, wo fast jeder Hersteller mindestens ein heißes Eisen im Feuer hat. Aus der überbordenden Vielfalt haben wir die zwölf beliebtesten Modelle, allesamt Vergaser-Vertreter, unter die Lupe genommen.

Was wurde getestet?

Im Test waren zwölf 50ccm-Roller. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Aprilia SR 50 R (3 kW)

    • Höchstgeschwindigkeit: 49 km/h

    ohne Endnote

    „... ungewöhnliche, hochwertige Ausstattungsfeatures und eine erstaunlich gute Verarbeitung des Aprilia-Fuffis. Beim Aufsitzen fällt der Blick sofort auf ein informatives Cockpit ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe Nr. 128 (Mai/Juni 2010) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    SR 50 R (3 kW)
  • Derbi GP1 (2,6 kW)

    ohne Endnote

    „... ein jederzeit berechenbares, harmonisches Fahrverhalten, das jeden herkömmlichen Roller deutlich in den Schatten stellt. ...“

    GP1 (2,6 kW)
  • Generic XOR 50 (2,3 kW)

    ohne Endnote

    „... bietet sich für jene an, die unbedingt einen außergewöhnlich gestylten Sport-Fuffi fahren möchten, gleichzeitig aber nur ein schmales Budget zur Verfügung haben.“

    XOR 50 (2,3 kW)
  • Gilera Runner SP (3,3 kW)

    ohne Endnote

    „... Natürlich zählt der Runner nicht zu den Billigheimern, sondern zu den teuersten seiner Klasse. Aber die hochwertige Ausstattung im Verbund mit der sehr ordentlichen Verarbeitungsqualität wollen halt bezahlt sein. ...“

    Runner SP (3,3 kW)
  • Hyosung Racing (2,6 kW)

    ohne Endnote

    „... stellt seinem Fahrer eine bequeme, aufrechte Ergonomie bereit, die einen großzügigen Fußraum sowie einen breiten, weich gepolsterten Sitz umfasst. Das gilt aber nur für den Piloten. ...“

    Racing (2,6 kW)
  • Keeway Matrix 50 (2,1 kW)

    ohne Endnote

    „... Einmal in Fahrt, macht der kleine Chinese mit wieselflinkem Handling einen freudvollen Eindruck. Auf seinen Zwölf-Zoll-Sohlen turnt er lustig durch die verstopften Innenstädte ...“

  • Malaguti F 15 Firefox AC

    ohne Endnote

    „... Trotz der racinggerechten Aufmachung mit Graphics, Mehrfarblackierung und Karo-Motiven kann man diese mit dem Malaguti auch weidlich ausnutzen, ohne von Rückenpein oder schmerzendem Steißbein zur Pause gezwungen zu werden. ...“

  • MBK Nitro Naked 50 (3,4 kW)

    ohne Endnote

    „... bei 3,6 Liter Durchschnittsverbrauch liegt der MBK sogar in der sparsamen Hälfte der Fuffis. Alles in allem also eine grandiose Vorstellung, wären da nicht die einengende Ergonomie und der stolze Preis.“

    Nitro Naked 50 (3,4 kW)
  • Pegasus R 50 X (3,5 kW)

    ohne Endnote

    „... Trotz der supersportlichen Optik bietet der Ostasiat vorn ein kompaktes, durch den aufrechten Oberkörper aber durchaus bequemes Plätzchen, und hinten sitzt es sich geradezu geruhsam ...“

  • Peugeot Scooters JetForce 50 C-Tech

    ohne Endnote

    „... Neutral, stabil und extrem direkt setzt sich der Franzose in jedem Geläuf in Szene, durch seine perfekte Balance vermittelt er ein richtig souveränes Fahrgefühl. ...“

  • Peugeot Scooters Ludix Blaster 50 LC (3,6 kW)

    ohne Endnote

    „... die seitlichen Lufthutzen der Kühler drücken schiere Kraft aus, mit 10-Zoll-Ballonreifen braucht der Blaster-Fahrer keine Angst vor Bordsteinen ... oder gar kleine Offroad-Passagen zu haben ...“

    Ludix Blaster 50 LC (3,6 kW)
  • Piaggio NRG DT (3,3 kW)

    ohne Endnote

    „... Er überzeugt mit ausgezeichnetem Komfort, den er den sensiblen Federelementen verdankt. Diese nehmen auch holprigen Strecken ihren Schrecken. ...“

    NRG DT (3,3 kW)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorroller